Alle Artikel mit dem Schlagwort: Chips

Grünkohl Chips selbstgemacht in Holzschüssel

Grünkohl Chips selbstgemacht

Wer Chips abhängig ist und über die ungesunden Nebenwirkungen weiß, für den gibt es dieses leckere Grünkohl Chips Rezept. Der Grünkohl wird gebacken anstatt gebraten. Das ergibt knackige Blätter, die so viel gesünder sind als die normalen Kartoffel Chips. Als ich sie zum ersten Mal versucht habe dachte ich nur: wie unglaublich gut ist das denn! Wenn sie richtig gebacken werden, sind sie wirklich eine sehr gute Alternative zu normalen Chips. Chips kann man auch aus anderem Gemüse machen. Zum Beispiel Pastinaken oder Karotten Chips. Mit genügend Liebe und Gewürzen wird jedes Gemüse cross. Aber ich finde die Grünkohl Chips die beste und geschmackvollste Variante. Ok, ein bisschen mehr Arbeit, als im Supermarkt die Chips-Tüte zu kaufen ist es schon. Vor allem das Massieren der Grünkohl-Blätter braucht ein wenig Zeit. Aber glaubt mir, es lohnt sich. Dieses Grünkohl Chips Rezept ist ein Klassiker, den Ihr aber jederzeit noch nach eigenem Gusto würzen könnt. Ich finde einfaches Olivenöl, Meersalz und schwarzer Pfeffer am besten. Ihr könnt aber auch gemahlenen roten Pfeffer, geriebenen Parmesan Käse, Sumach, Zitronenpfeffer …

Drei Canapés à la James Bond mit Lachs, Feige, Zucchini, Gorgonzola, Tomate, Cracker, Parmesan

Canapés à la James Bond

“Room Service. Ich nehme ein Frühstück. Ein Glas Orangensaft, drei Eier gerührt mit Speck, einen doppelten Espresso. Toast und Marmelade. Haben Sie das?“ Ian Fleming. Live and Let Die. Was isst eigentlich James Bond, wenn er mal nicht im Einsatz ist? Als ich den neuesten James Bond-Film ‘Spectre’ gesehen habe, gingen mir mehrere Gedanken durch den Kopf. Zum Beispiel, welches Essen passt denn zu James, der ja kein Kostverächter ist. Das Frühstück ist von Bond-Autor Ian Fleming klar definiert. Doch was gibt es abends? Da Bond passionierter Martini-Trinker ist und häufig an Hotel-Bars anzutreffen ist dachte ich mir, dass Canapés sicher eine gute Wahl wären. Schließlich hat der Mann ja immer wenig Zeit und ist nach dem ersten Schluck meist schon wieder auf dem Sprung (im wahrsten Sinne des Wortes). Also kann er sich noch schnell zwei Canapés einwerfen und los geht’s. Und damit der Agent auch die Wahl hat, habe ich mir gleich drei Varianten einfallen lassen und sie ‚Canapés à là James Bond‘ genannt. James Bond mag keine Smoothies Lachen musste ich bei …