Alle Artikel mit dem Schlagwort: Flexitarier

Gesund essen, Bunt gedeckter Tisch im Freien

Gesund essen – 7 einfache Grundregeln

Gesund essen ist keine Wissenschaft. Seit ich denken kann achte ich auf meine Ernährung. Das liegt auch daran, dass ich als Kind wenig bis kein gesundes Essen bekommen habe. Meine Mutter hat leider viel Dosenfutter und Tütensuppen verwendet. Und wenn es Gemüse gab war es total weich gekocht. Deswegen habe ich mit 13 angefangen, mich mit gesunder Ernährung zu beschäftigen. Rückblickend kann ich sagen, dass es ein paar wenige Regeln gibt, die einfach zu befolgen sind. Diese 7 Regeln für gesunde Ernährung kann jeder in seinen Alltag einbauen So viele natürliche und nicht industriell verarbeitete Zutaten wie möglich Jeden Tag solltet Ihr so viele frische Früchte und Gemüse wie möglich zu Euch nehmen. Aber auch unverarbeiteter Fisch, Geflügel und Eier aus regionalen Quellen gehören dazu. In anderen Worten: kauft auf dem Markt, beim Obsthändler oder Bauern. Alles was vorgekocht oder irgendwie verändert wurde solltet Ihr beim Einkaufen weglassen. Vollkornware ist King. Lieber wilder Reis als weißer Reis. Lieber 2 Äpfel essen, als 27 Gramm Zucker in einem Glas Apfelsaft zu trinken. Das geht nicht bei …

Die Flexitarier kommen, Fleischer, Wurst, Metzger

Die Flexitarier kommen

Nein, das ist nicht die neue Folge von Star Wars, sondern die Einschätzung von Produktionsleiter Mike Griesch der Hamburger Fleischerei DieFeinschmecker Manufaktur zur Entwicklung der Nachfrage nach Fleisch- und Wurstprodukten. Flexitarier sind laut Definition Menschen, die sich vorwiegend vegetarisch ernähren, aber hin und wieder auch ein gutes Stück Fleisch nicht vom Teller schubsen. Dann allerdings darf es nur beste Qualität bei nachhaltiger Tierhaltung sein. Und sie sind auch bereit, dafür etwas mehr zu bezahlen. „Meist sind Flexitarier in einem Haushalt groß geworden in dem es fast täglich Wurst oder Fleisch gab“, so Griesch. „Doch jetzt konsumieren sie ganz bewusst und wählen kritisch aus“. Wie Ihr wisst, zähle ich mich auch zu dieser Spezie, die sich in Deutschland anscheinend immer weiter verbreitet. Nach 10 Jahren als Vegetarierin esse ich heute wenig Fleisch. Aber wenn, dann muss es auch für mich eine gute Qualität sein aus nachhaltiger Tierhaltung. Und die bekomme ich nur beim Fleischerfachhandel. Und vor ein paar Tagen hatte ich dann auf Einladung der Fleischerinnung Hamburg die Gelegenheit, hinter die Kulissen eines Fleischer-Fachbetriebes zu schauen. …

Veganer, Vegetarier, Flexitarier, Pescetarier und Pollotarier – eine Definition

Veganer, Vegetarier, Flexitarier, Pescetarier und Pollotarier – eine Definition

Der Trend für gesunde Ernährung ist weiter auf dem Vormarsch. Neben Vegetarier gibt es mehrere Formen mit unterschiedlichen, neuen Begriffen, wie zum Beispiel der Flexitarier. Viele pflegen ihre eigene Form der Ernährung und wissen vielleicht gar nicht, dass es schon eine Bezeichnung dafür gibt. Also dachte ich mir, ich bringe etwas Licht ins Dunkel der Ernährungsphilosophien. Vor einiger Zeit habe ich von Menschen gehört, die sich zu 90% aber eben nicht ausschließlich vegetarisch ernähren. Sie heißen „Flexitarier“ oder auch „Halb-Vegetarier. Ich habe mich sofort wieder erkannt. Viele Jahre habe ich voll vegetarisch gegessen. Mittlerweile hat sich das etwas aufgelockert und ich halte mich nicht mehr sklavisch daran. Das heißt, auch wenn ich die meiste Zeit vegetarische Nahrung zu mir nehme, überkommt mich dann und wann das Bedürfnis auf etwas anderes. Das kommt nicht häufig vor, aber wenn dann verkneife ich es mir nicht mehr, sondern gebe nach. Vielleicht passt auch der Begriff „Flexi-Pescetarierin“ besser zu mir, weil ich viel Fisch esse. Die unterschiedlichen Definitionen von „vegetarisch“ sind wohl daran schuld, dass man jetzt eindeutigere Begriffe …