Alle Artikel mit dem Schlagwort: Käse

Birnen Quinoa Salat mit Rucola und gerösteten Haselnüssen

Birnen Quinoa Salat mit Rucola und gerösteten Haselnüssen

Dieser Birnen Quinoa Salat mit Rucola und gerösteten Haselnüssen hat nichts mit „Hasenfutter zu tun“. Ich würde eher von einem Power-Salat sprechen, der randvoll ist mit gesunden Nährstoffen und pflanzlichen Proteinen. Hört sich doch schon besser an! Die Proteine kommen vor allem vom Superfood Quinoa. Doch auch die Haselnüsse haben einen wichtigen Anteil. Und da ich im Herbst auf diesen Salat gekommen bin, habe ich frische, regionale Birnen dazu gemacht. Und der Rucola, ok, darüber würden sich auch die Hasen freuen :-) Abends ist vegetarisch essen eine gute Idee Das ist zumindest meine Meinung. Ein frischer, saisonaler Salat mit vielen unterschiedlichen Aromen ist doch die beste Idee, um abends nicht zu viel und zu schwer zu essen. Und die herbstlichen Birnen schmecken auch roh sehr gut, obwohl ich auch nichts gegen gekochte Birnen habe. Auf jeden Fall macht es in Hamburg viel Spaß, sich die Birnen selber vom Baum zu pflücken. Genauso wie Äpfel. Beides gibt es auf der anderen Elbseite im alten Land. Williams Birne ist für den Birnen Quinoa Salat mit Rucola die …

Apfel-Pastete (Apple Pie) mit Camembert von Elle Republic

Apfel-Pastete (Apple Pie) mit Camembert

Zur Zeit stehe ich total auf Apfel-Pastete (Apple Pie). Ich habe diesmal einfach Käse dazu gemacht und die Apfel-Pastete zu einem herzhaften und reichhaltigen Gericht weiter entwickelt. Und wenn ich herzhaft sage, dann meine ich das auch! Also Käsefreunde, dieses Rezept ist für Euch. Für mich ist das ein logisches Gegenstück zu meinem geliebten Salat. Und aus diesem Grund empfehle ich auch zu diesem Gericht, das wunderbar zu einem Sonnntagsbrunch passt, eine Hand voll frische Rucola-Blätter. Immer wenn ich Käse esse, erinnert mich das an früher, als ich in meinen 20ern mit lieben Freundinnen jeden Mittwochabend eine „Käse- und Cracker-Nacht“ gemacht habe. Natürlich mit Rotwein! Ein paar Monate später wurde uns allen klar, dass Käse und Cracker direkt auf den Hüften landen. Bei manchen mehr als bei anderen. Wir haben dann beschlossen, den Abend zu einer „Veggie and Dip Night“ zu machen. Den Rotwein haben wir aber beibehalten. Über die Jahre wurde aus dem Mittwoch dann ein Buchclub, ein Spieleabend, eine Weinprobe, ein Yogatraining und zum Schluss ein Lauftreff um die Alster. Und im Sommer …

Französischer Käse

Der Käse Gott lebt in Frankreich

Wer auf Käse steht, der ist in Frankreich natürlich richtig. Hier ein paar schöne Impressionen von meinem Marktbesuch in Aix-en-Provence. Da hätte ich am liebsten alle Sorten mal durchprobiert. Die Frau des besten Freundes meines liebsten Schwaben ist Französin. Wenn wir dort zum Essen sind, freue ich mich ganz besonders auf die Käseauswahl am Schluß des Essens. Das ist eine tolle Sache, dass in Frankreich zum Abschluß eines Essens immer Käse gereicht wird. Und die Qualität und Ausgefallenheit der Käsesorten wird dann ausführlich kommentiert. Es gehört dort zum guten Ton, nur das Beste zu servieren. Bei mir gibt es dann immer Feigensenf dazu. Bei unseren französischen Freunden dagegen wird auch mit selbstgemachter Marmelade der Käse versüßt. Und auch da gibt es immer eine große Auswahl.   Ich habe vor Kurzem in einem Artikel im Wall Street Journal gelesen, dass die Franzosen weltweit den höchsten Käseverbrauch haben. Anscheinend verzehren sie fast 30 Kilogramm Käse pro Person pro Jahr. Das entspricht einem halben Kilo jede Woche. Es erstaunt mich immer wieder, dass die Franzosen trotz viel Sahne, …

Ein schönes Lachen durch das richtige Essen

Zahnpflege ist ein sehr umfassendes Thema. Wissenschaftler und Zahnärzte sind häufig unterschiedlicher Meinung und verwirren uns noch mehr. Die einen sagen, wir sollen uns die Zähne mit einer weichen Handzahnbürste putzen, die anderen dagegen empfehlen die elektrische Zahnbürste. Und dann hört man, das Fluor gut für die Zähne ist, nur um kurz darauf von der anderen Seite zu hören, dass es eigentlich überhaupt nicht gut ist. Ich bin verwirrt. Was stimmt denn nun? Mein liebster Schwabe macht alles was möglich ist, um seine Zähne zu pflegen und leidet trotzdem jedesmal beim Zahnarzt. Ich dagegen hatte noch nie Probleme mit meinen Zähnen, außer das mir beim Popcorn essen mal ein Backenzahn abgebrochen ist – ich liebe halt die harten Maisstücke am Boden der Schüssel! Letzte Woche habe ich in einer Zeitung gelesen, dass es tatsächlich Essen gibt, das die Zähne schützt. Das habe ich zum ersten Mal gehört und interessiert mich natürlich brennend. Ok, dass Süßigkeiten nicht gut für die Zähne sind, ist keine Neuigkeit. Gott sei Dank mag ich keinen Zucker! Ich glaube sogar, dass …