Alle Artikel mit dem Schlagwort: Kokos

einfaches veganes Rezept für eine gesunde Rote Linsen-Kokos-Suppe mit Curry, Koriander und Kartoffeln

Rote Linsen-Kokos-Suppe

Die rote Linsen-Kokos-Suppe ist eine leckere und vegetarische, beziehungsweise vegane Suppe für die Ihr nur ein paar Basis-Zutaten benötigt. So ein Gericht ist wie ein Tisch voller guter Freunde. Das Aroma der Tomaten und Kartoffeln sorgt für viel Umami und gute Laune. Und etwas Currypulver, ein wenig rote Chiliflocken, gemahlener Koriander und Ingwer sorgen für Witz und Esprit. Während die Kokosmilch und ein paar Standard-Zutaten wie Zwiebeln und Knoblauch das Gespräch in Gang halten und für Tiefe sorgen. Vielleicht kommt ja auch noch ein Überraschungsgast wie eine oder zwei Karotten vorbei. Für mich ist die rote Linsen-Kokos-Suppe ein typisches „Vorratskammer-Gericht“, weil ich die meisten Zutaten sowieso immer zuhause habe. Wahrscheinlich mache ich sie deswegen so häufig. Und könnt Ihr Euch etwas Gemütlicheres als eine wärmende Suppe an kalten Wintertagen vorstellen? Ich nicht! Doch diesmal habe ich noch einen besonderen Gast zum Festmahl eingeladen. Doch dazu später. Eine Schüssel voll mit rote Linsen-Kokos-Suppe ist Gesundheit pur Ihr bekommt damit eine volle Ladung Proteine. Gerade Veganer müssen darauf achten. Dazu gibt es noch Ballaststoffe, Folate und wichtige …

Geröstete Süßkartoffeln mit Kokos und Quinoa, gerösteten Cashewnüssen, frischen Kräutern und einem super aromatischen Chili-Limetten-Dressing, Glutenfreies Rezept

Geröstete Süßkartoffeln mit Kokos und Quinoa

Geröstete Süßkartoffeln mit Kokos ist mein neuester Wurf für geröstetes Gemüse. Mögt Ihr die Süßkartoffelzeit so gern wie ich? Ich finde die braunen Knollen unheimlich lecker, besonders in der kalten Jahreszeit. Und dieses Rezept ist einfach perfekt für den Herbst und und zudem eine schöne Abwechslung zu Kürbis. Die Kartoffelecken werden außen so richtig schön knusprig während sie innen noch wunderbar weich bleiben. Sooo gut! Die Formel für geröstete Süßkartoffeln mit Kokos und Quinoa geht ganz einfach + Süßkartoffelecken in Kokosöl rösten + Gekochtes Quinoa (weil es mir so gut schmeckt!) + Kokosflocken (weil es eine unglaublich gute Kombination mit Süßkartoffel ist) + Geröstete Cashewnüsse und frische Kräuter + Ein richtig leckeres Chili-Limetten-Dressing = ein gesundes und leckeres Herbstgericht, das einfach zuzubereiten ist. Süßkartoffeln könnt Ihr zum Frühstück auch toasten Süßkartoffeln sind ein fester Bestandteil meiner Küche seit ich denken kann. Als Kind hat meine Mutter sie immer gebacken oder püriert. Doch man kann ja noch soviel mehr damit machen. Habt Ihr schon mal Süßkartoffel-Toast versucht? Das ist ein Toastbrot ohne Toastbrot. Normalerweise toaste ich …

Kokos Bananenbrot mit Kakaonibs, Vollrohrzucker, Dinkelmehl, Frühstück

Kokos Bananenbrot mit Kakaonibs

Für dieses Kokos Bananenbrot mit Kakaonibs wurde ich wieder mal inspiriert von der britischen TV-Köchin Nigella Lawson. Diesmal mit ihrem Bananenbrot mit Kardamom und Kakaonibs. Ich fand, das hört sich spannend an doch am Ende habe ich doch ein ganz anderes Bananenbrot fertig gehabt. Lediglich die Bananen, die Eier und die Kakaonibs sind geblieben. Ansonsten habe ich so ziemlich alles geändert. Soviel zu guten Vorsätzen :-) Was ich bei diesem Kokos Bananenbrot verändert habe Der Grund für die Änderungen ist simpel. Ich hatte einfach keinen Kardamom zuhause. Was jetzt? Eine gleichmäßige Mischung aus Muskat und Zimt schien mir der beste Ersatz. Außerdem ergibt das ein sehr tiefgehendes Aroma. Der Grund für den Mehltausch ist, dass ich grundsätzlich kein Weizenmehl verwende, wenn es sich vermeiden lässt. Also kam auch hier wieder Vollkorndinkelmehl zum Einsatz. Und der Vollrohrzucker gibt dem Kokos Bananenbrot eine leichte Karamellnote. Wirklich gut! Zum Süßen viele Bananen und wenig Zucker Da ich 100 g Zucker genommen habe finde ich dieses Kokos Bananenbrot für meine Verhältnisse sehr süß. Dabei ist das nur die halbe …