Alle Artikel mit dem Schlagwort: Kreolisch

traditionelles kreolisches Gemüse Jambalaya (Reiseintopf) mit Kidney Bohnen

Kreolisches Gemüse Jambalaya

Direkt zum Rezept Juchhu, es ist Zeit für ein Gemüse Jambalaya! Jetzt können alle Reisfans jubeln, denn das wird Euer neuer Lieblingsgericht. Jambalaya dürft Ihr nicht mit Jumanji, dem Film mit dem magischen Spielbrett verwechseln. Obwohl dieses Gemüse Jambalaya auch magisch schmeckt. Doch es wird sicher keine Elefantenherde durch Eure Küche stürmen wie im Film. Jambalaya ist ein kreolischer Eintopf mit spanischen und französischen Einflüssen. Dank der Tomaten, der geräucherten Paprika, des Cayenne Pfeffers und Kräutern hat dieses Reis- und Gemüsegericht unglaublich viele Aromen. Wenn Ihr wollt könnt Ihr es als Basis nehmen und mit Zutaten wie Hühnchen, Würstchen und Meeresfrüchten aufpeppen. Oder, Ihr macht es wie ich und zaubert mit Kidney Bohnen eine vegetarische Version. Mein Gemüse Jambalaya enthält noch viel mehr Zutaten Ein original Jambalaya aus Louisiana enthält immer Reis, eine Gewürzmischung und Gemüse wie Zwiebeln und Sellerie. Und meist kommt dann irgendein Fleisch und/oder Meeresfrüchte dazu. Ich habe in dieses leckere Gemüse Jambalaya noch viel mehr Gemüse hineingepackt: Zwiebeln, Karotten, Sellerie, rote Chili, Knoblauch und Olivenöl um eine gute Grundlage zu schaffen …

Meeresfrüchte Jambalaya mit Krabben, Schwertfisch und Seeteufel

Meeresfrüchte Jambalaya mit Riesengarnelen, Schwertfisch und Seeteufel

Jambalaya ist eine kreolische Version der spanischen Paella. Es wird nur mehr Fond und Tomaten dafür genommen und hat insgesamt mehr Kick. Aber wie die Paella ist Jambalaya ein herzhaftes Gericht, das in einem einzigen Topf oder einer Pfanne zubereitet wird. Normalerweise nimmt man ein würziges Hühnchen dafür, andalusische Wurst, Gemüse, Reis und Meeresfrüchte. Ich liebe meine Version – ohne Fleisch. Statt dessen habe ich eine Variation aus Fischen wie Riesengarnelen, Schwertfisch und Seeteufel (der Hummer des einfachen Mannes) genommen. Ich bin nehme auch viel Gemüse und braunen Reis. Yum! Bei Fisch immer auf nachhaltigen Fischfang achten Bei den Riesengarnelen möchte ich wie immer darauf hinweisen, dass Ihr darauf achten solltet, wo sie herkommen. Es sollten Fischfarmen sein, die umweltfreundlich sind. Das ist natürlich teurer, aber bei Fisch ist das sehr wichtig geworden, damit wir noch lange Fisch essen können. Also auf das Umweltsiegel achten oder gleich beim Fischfachgeschäft kaufen und fragen, wo sie herkommen. Als Gewürz nehme ich noch eine Mischung aus normaler und scharfer Paprika. Die normale Paprika nehme ich hauptsächlich wegen der …