Alle Artikel mit dem Schlagwort: MSC

Avocado-Garnelen-Salat mit Koriander Limetten Dressing

Avocado-Garnelen-Salat

Ein Avocado-Garnelen-Salat ist Sommer pur. Er ist voller Aromen und ein Genuss ohne schlechtes Gewissen wegen zu vieler Kalorien. Das hört sich fast schon wie eine Werbeanzeige an. Doch es stimmt :-) Für diesen Salat wurde ich inspiriert durch meine Mexiko-Urlaube als ich noch in Kanada gelebt habe. Und wenn ich den Avocado-Garnelen-Salat in Hamburg auf dem Teller habe bringt das mir diese Zeit wieder zurück. Die Sonne genießen und in den Strand-Cafés sitzen. Was gibt es Besseres? Für Kanadier und Amerikaner ist Mexiko eins der beliebtesten Sommerziele. So wie Mallorca vielleicht für die Deutschen. Die Strände in Mexiko sind wirklich außergewöhnlich schön. Und die Strandbars bieten exzellentes Essen. Avocado-Garnelen-Salat mit einem Koriander, Limetten, Chili Dressing Die Kombination von Garnelen, Limette und Koriander hat eine besondere Frische und erinnert mich an eine Meeresbrise. Und dazu passt dann auch die Avocado mit ihren guten Fetten und eine scharfe Chilischote. Mir läuft schon das Wasser im Mund zusammen, wenn ich das hier schreibe. Garnelen oder Krabben? Im Sprachgebrauch werden Garnelen häufig auch als Krabben bezeichnet (zum Beispiel …

Seehase, Fisch, MSC Studie

Welchen Fisch kann man kaufen

Der MSC (Marine Stewardship Council) hat eine Studie veröffentlicht, die belegt, dass Fisch, der mit dem MSC-Label gekennzeichnet ist auch wirklich den strengen Anforderungen entspricht, die der MSC an Fischprodukte stellt. Soll heißen, dass auch wirklich drin ist, was drauf steht. Ich habe mich entschlossen, diese Meldung vom MSC zu übernehmen, da ich gerne Fisch esse und mich beim Kauf immer wieder frage, welchen Fisch ich überhaupt noch kaufen kann ohne mich oder die Umwelt zu schädigen. Und da der MSC von vielen Umweltorganisationen anerkannt wird als das Label, das die strengsten Anforderungen an Fischprodukte stellt, unterstütze ich deren Arbeit gerne (natürlich kostenlos). Dazu bekommt Ihr noch ein schönes Rezept für Butterblinis mit Seehasen Kaviar, das mir der MSC zur Verfügung gestellt hat. Aktuelle Verbraucherumfrage und DNA-Tests von MSC zum Thema Fisch Berlin, 16. März 2016 – Erdbeerjoghurt ohne Erdbeeren oder Lasagne mit Pferdefleisch – nicht immer bekommt der Verbraucher auf den Tisch, was er erwartet. Lebensmittelskandale haben viele Konsumenten misstrauisch gemacht, immer mehr achten auf Herkunft und Kennzeichnung ihrer Nahrung: Erste Ergebnisse einer im …

Welche Bedeutung haben Bio-Siegel?

Welche Bedeutung haben Bio-Siegel?

Bio ist in. Die Supermärkte setzen voll auf den Trend, weil die Verbraucher gewillt sind, für Bio-Produkte mehr Geld auszugeben. Das eine grüne Verpackung noch lange nicht Bio ist, ist wohl allen klar. Deswegen helfen einem ja die Bio-Siegel auf der Verpackung. Doch was bedeuten die einzelnen Logos? Es gibt in Deutschland schon 40 Bio-Label. Es lohnt sich also, sich etwas näher damit zu beschäftigen. Bio ist nicht gleich gesünder Selbst die Frage, welche Motivation hinter dem Kauf von Bio-Ware steht ist schon spannend. Der Ernährungswissenschaftler Prof. Dr. Bernhard Watzl vom Institut für Physiologie und Biochemie der Ernährung in Karlsruhe erzählt in Geo-Kompakt zum Thema Bio, dass Bio-Lebensmittel nicht automatisch gesünder sind, also herkömmliche Ware. Das liegt daran, dass die EU-Normen für konventionell erzeugte Lebensmittel schon klare Vorgaben geben, so dass keine gesundheitsschädliche Ware ins Regal kommt. Ist Bio also nur ein Marketing-Gag? Auf keinen Fall! Denn die Siegel geben Auskunft darüber, welchen Kontrollen ein Lebensmittel unterliegt. Und diese Vorgaben gehen deutlich weiter als die der EU. Das heißt aber nicht automatisch, dass ich mich …

Alaska-Seelachs mit Paellareis (in Kooperation mit dem MSC)

Vielleicht hört es sich komisch an, dass ich zum Tag der Meere mit einem Fischrezept um die Ecke komme. Aber ich möchte darauf aufmerksam machen, dass es auch wenn man Fisch essen möchte, was ja sehr gesund ist, Möglichkeiten gibt, nachhaltige Fischerei zu unterstützen. Deswegen gibt es heute zum Tag der Meere dieses Rezept. Der Tag der Meere wurde 1992 auf dem Erdgipfel der Vereinten Nationen eingeführt. Damit soll ein Bewusstsein für die große Bedeutung der Meere geschaffen werden. Dieses Rezept habe ich vom MSC (Marine Stewardship Council) bekommen. Der MSC wurde 1997 von der Umweltorganisation WWF ins Leben gerufen, um eine Lösung für das globale Problem der Überfischung zu bieten. Der MSC verwaltet das weltweit bekannteste ökologische Zertifizierungs- und Kennzeichnungsprogramm für nachhaltige Fischerei. Zum Tag der Meere macht der MSC eine Aktionswoche. Mehr dazu erfahrt Ihr hier. Diese Aktion und den MSC unterstütze ich völlig ohne Bezahlung, sondern aus Überzeugung. Ich will ja schließlich noch lange leckere Fischgerichte machen und genießen. Für dieses Rezept verwendet man Alaska-Pollack, oder auch Alaska-Seelachs. Der Alaska-Pollack, meist Alaska-Seelachs …