Alle Artikel mit dem Schlagwort: Muffins

Schoko-Bananen-Muffins (glutenfrei) mit Walnuss und Pekannuss

Schoko-Bananen-Muffins (glutenfrei)

Schoko-Bananen-Muffins, Joghurt-Muffins mit Beeren oder der klassische Blaubeeren Muffin bringt mich zurück in die Zeit Anfang 20 als ich mich fast komplett von Muffins ernährt habe. Ja, das gab es auch schon! Ich war Muffin-abhängig und habe täglich mindestens einen gegessen. Das lag aber auch an dem kleinen Café vor meinem Büro. Dort gab es phantastische, selbstgemachte Muffins. Das heißt, keine industriell gefertigten Zuckermonster. Das waren XXL-Muffins mit einem sensationellen „Kopf“. Muffins aus der TV-Serie „Seinfeld“ Erinnert Ihr Euch noch an die amerikanische Sitcom „Seinfeld“, in der Elaine eine Konditorei hatte, die „Top O‘ The Muffin To You!“ hieß. In der Episode wurden den Kunden nur der obere Muffin-Teil serviert (‚Muffin-Top‘, Amerikaner nutzen das Wort auch für Hüftgold) während der Rest abgeschnitten wurde. Genauso waren die XXl-Muffins vor meinem Büro. Ich habe mich bei diesem Schoko-Bananen-Muffins-Rezept zurückgehalten und keine Körbchengröße D gemacht, sondern mittel große, super leckere Muffins. Glutenfreies Mehl ist nicht immer gleich Ich habe drei verschiedene Mehlsorten für dieses Muffin-Rezept genommen: Bio Vollkorn-Reismehl als Basis, Buchweizenmehl als Ballaststoff- und Protein-Lieferant und Kokos-Mehl wegen …

Bananen Muffins (vegan und glutenfrei) mit Chia-Samen, Quinoa-Mehl, Mandelmilch, Kakao Nibs

Bananen Muffins (vegan und glutenfrei)

Über die letzten Feiertage habe ich viel zu viele Bananen gekauft. Selbst nach 5 Tagen waren noch 5 Bananen übrig und natürlich überreif. Also musste ich handeln und die Bananen aufbrauchen. Die Lösung war: Bananen Muffins (vegan und glutenfrei). Lecker, einfach und direkt aus dem Ofen! Die reifen Bananen liefern die nötige Süße. Genau, das sind die schwarz-braunen Bananen, die keiner mehr essen möchte. Hier gilt: je mehr braune Flecken, desto besser für die Bananen Muffins. Das sind übrigens auch die richtigen Bananen für Bananenbrot. Aber das ist eine andere Geschichte. Mir sind sie auf jeden Fall viel zu süß zum so essen. Aber als Bananen Muffins geht’s wieder. Sind grüne Bananen gesünder? Ich gehöre zu der Spezie die grüne Bananen liebt. Und das nicht nur wegen des Geschmacks. Grüne, unreife Bananen haben mehr resistente Stärke. Das sind Stärke-Moleküle, die vom Körper nicht verdaut werden und die die guten Bakterien im Darm stimulieren. Das funktioniert so ähnlich wie bei Ballaststoffen. Die unverdauliche Stärke hilft Fett zu verbrennen und man hat länger ein Sättigungsgefühl. Wenn die …

Rhabarber-Muffins mit Pekannüssen von Elle Republic

Rhabarber-Muffins mit Pekannüssen

Wußtet Ihr schon, wie gesund Rhabarber ist? Manche zählen ihn schon zur immer länger werdenden Liste der „Superfoods“. Das liegt wohl daran, dass Rhabarber voll gepackt ist mit Mineralstoffen und Vitaminen. Dazu kommt aber auch noch ein Stoff, der Polyphenol heißt. Das ist ein Pflanzenstoff, der auch in grünem Tee vorkommt und Krebs vorbeugend wirkt. Also habe ich kein schlechtes Gewissen, wenn ich auch den dritten Muffin verdrücke. Damit diese leckeren Muffins trotzdem nicht auf die Figur gehen, habe ich sehr wenig Zucker und Vollkorn-Dinkel-Mehl verwendet. Dazu noch griechischen Naturjoghurt, Olivenöl und Pekannüsse. Das bisschen Fett sollte Euch nicht davon abhalten, dieses Gebäck zu versuchen, denn Ihr könnt es sehr gut als Snack zum schnellen Frühstück oder zwischendurch einsetzen. Dann bekommt Ihr Energie pur. Und das Olivenöl sorgt auch dafür, dass der Körper die wertvollen Nährstoffe dieses Gemüses aufnehmen kann. Ihr erinnert Euch, dass Rhabarber als Gemüse eingestuft wird, auch wenn die amerikanischen Zollbehörden das immer noch nicht kapiert haben und weiterhin von einer Frucht sprechen. Zum Vergrößern anklicken: Für den Einsatz von Dinkel-Mehl gibt …

Zitronen-Muffins mit Mohn von Elle Republic

Zitronen-Muffins mit Mohn

Voller Stolz präsentiere ich heute diese leckeren Muffins! Sie sind leicht feucht, zart und voller Zitronenaroma und Mohnsamen. Super! Ihr wisst ja, Backen ist eine Wissenschaft. Und jedes Mal wenn es klappt, kann ich mich vor Freude kaum halten. Vor allem weil ich nicht nur süße Stückchen machen möchte. Außerdem sind diese Muffins nicht so ungesund, wie anderes Gebäck, weil sie aus Weizenvollkornmehl, Joghurt und ganz wenig Zucker bestehen. Ich habe entschieden, dass 85 g Bio-Vollrohrzucker für 12 Muffins ausreichen muss. Das ist doch nicht zuviel, oder? Ich wollte eigentlich eine Mischung aus Dinkelmehl und Weizenvollkornmehl verwenden, musste aber feststellen, dass ich kein Dinkelmehl mehr vorrätig hatte. Ohhhh no ! Also habe ich Weizenmehl und Weizenvollkornmehl gemischt. Vielleicht lag es daran, dass mir die Muffins so gut gelungen sind. Ich werde wohl dabei bleiben. Sie waren so lecker, dass sie nach wenigen Stunden weg waren. Ich kann sie für ein schnelles Frühstück oder einen Snack zwischendurch empfehlen.