Alle Artikel mit dem Schlagwort: Prosciutto

Ist Grana Padano Käse und Parmesan dasselbe?

Ist Grana Padano und Parmesan dasselbe?

Die Frage, ob Grana Padano Parmesan ist, wurde auf einer Veranstaltung eines italienischen Herstellers von Grana Padano ausreichend und lecker beantwortet. Ich hatte das Glück, vor ein paar Tagen zu einer Verköstigung eingeladen zu sein. Dort gab es neben dem leckeren Hartkäse auch noch den Prosciutto di San Daniele und sehr leckere Weine. Es hat doch seine Vorzüge Foodblogger zu sein wenn man dann auf solche tollen Veranstaltungen eingeladen wird :-) Der echte Grana Padano kommt aus Norditalien Genauer gesagt nördlich des Flusses Po. So erklärte das Krista Marangoni vom Konsortium Prosciutto di San Daniele. Es gibt nur wenige Städte aus dieser Region, die den Hartkäse nach strikt traditionellen Vorgaben herstellen dürfen. Ich durfte dann auch den Grana Padano in unterschiedlichen Reifegraden probieren. Der Unterschied ist wirklich deutlich. Nach 12 Monaten schmeckt der Käse noch sehr milchig und hat auch noch eine weiche Textur. Nach 6 Monaten ist er schon trockener und krümeliger. Mein Favorit war aber der 20 Monate gereifte Käse. Er ist super krümelig. Daher kommt übrigens auch der Name für Grana Padano. …

Spaghetti Carbonara mit Pancette und Parmaschinken

Spaghetti Carbonara mit Pancetta- und Parmaschinken

Spaghetti Carbonara mit Pancetta- und Parmaschinken ist noch so eine Entdeckung für den liebsten Schwaben. Carbonara kann man auf so viele unterschiedliche Arten machen. Und mit Pancetta- und Parma-Schinken ist er fast vom Sessel gesunken, so gut fand er das. Die Qualität der Zutaten ist natürlich wieder der Schlüssel zum Erfolg. Frische Eier vom Bauern sind genauso wichtig, wie ein guter Schinken. Damit die Pasta cremig wird, sollten die Eier kurz vor dem Servieren in die Pasta eingerührt werden. Und zwar dann, wenn die Pasta direkt aus dem heißen Wasser kommt und die Pfanne mit dem gebratenen Schinken vom Herd genommen wird. Ein bisschen heißes Pasta-Wasser halte ich immer zurück, damit ich es später mit dem Ei zusammen in die Pasta geben kann. Wichtig ist, dass die Eier nicht auf hoher Temperatur gekocht werden, sonst bekommt man Rührei mit Nudeln. Das mag mein schwäbischer Freund zwar sehr und auch in Österreich ist das ein eigenständiges Gericht (Schinkennudeln), aber wir wollen heute ja Spaghetti Carbonara kochen. Pancetta kann in Spaghetti Carbonara auch durch Bauchspeck ersetzt werden …