Alle Artikel mit dem Schlagwort: rote Linsen

einfaches veganes Rezept für eine gesunde Rote Linsen-Kokos-Suppe mit Curry, Koriander und Kartoffeln

Rote Linsen-Kokos-Suppe

Die rote Linsen-Kokos-Suppe ist eine leckere und vegetarische, beziehungsweise vegane Suppe für die Ihr nur ein paar Basis-Zutaten benötigt. So ein Gericht ist wie ein Tisch voller guter Freunde. Das Aroma der Tomaten und Kartoffeln sorgt für viel Umami und gute Laune. Und etwas Currypulver, ein wenig rote Chiliflocken, gemahlener Koriander und Ingwer sorgen für Witz und Esprit. Während die Kokosmilch und ein paar Standard-Zutaten wie Zwiebeln und Knoblauch das Gespräch in Gang halten und für Tiefe sorgen. Vielleicht kommt ja auch noch ein Überraschungsgast wie eine oder zwei Karotten vorbei. Für mich ist die rote Linsen-Kokos-Suppe ein typisches „Vorratskammer-Gericht“, weil ich die meisten Zutaten sowieso immer zuhause habe. Wahrscheinlich mache ich sie deswegen so häufig. Und könnt Ihr Euch etwas Gemütlicheres als eine wärmende Suppe an kalten Wintertagen vorstellen? Ich nicht! Doch diesmal habe ich noch einen besonderen Gast zum Festmahl eingeladen. Doch dazu später. Eine Schüssel voll mit rote Linsen-Kokos-Suppe ist Gesundheit pur Ihr bekommt damit eine volle Ladung Proteine. Gerade Veganer müssen darauf achten. Dazu gibt es noch Ballaststoffe, Folate und wichtige …

Pasta alla Puttanesca mit roten Linsen, Tomaten, Oliven, Kapern und Knoblauch. Ein einfaches, schnelles Rezept.

Pasta alla Puttanesca mit Linsen

Pasta alla Puttanesca mit Linsen! Na, was sagt Ihr dazu? Das ist doch mal innovativ. Und dazu so einfach und schnell zu machen. Eine leckere Pasta-Soße mit roten Linsen, pürierten Tomaten, Knoblauch, Schalotten, Kräutern, getrocknete Chilischoten und noch ein paar Zutaten, mit unglaublich viel Aroma. Nämlich Sardellen, Kapern und Oliven. Es soll ja auch Menschen geben, die ein Problem mit Sardellen haben. Sie sind mit Sicherheit nicht vegetarisch und schon gar nicht vegan. Doch wenn Ihr Euch auf sie einlasst, dann werdet Ihr sie nicht sehen und auch nicht unbedingt schmecken. Doch sie geben der Soße ein subtiles und wichtiges Grundaroma. Man könnte auch Umami dazu sagen (die fünfte Geschmacksrichtung). Dafür habe ich den sonst so typischen Thunfisch in der Pasta alla Puttanesca weggelassen. Ich wollte, dass die roten Linsen im Vordergrund stehen. Was ist eine Puttanesca Soße? Pasta alla Puttanesca gibt es in Italien erst seit Mitte des 20. Jahrhunderts. Wie so viele leckere Gerichte stammt auch dieses aus Neapel. Normalerweise wird es mit Spaghetti serviert. Wobei Spaghetti Puttanesca mit „ Spaghetti nach Hurenart“ …