Alle Artikel mit dem Schlagwort: Tagliatelle

Brokkoli Pasta mit Zitrone und Chili Rezept

Brokkoli Pasta mit Zitrone und Chili

Direkt zum Rezept Dieses Rezept für Brokkoli Pasta mit Zitrone und Chili beweist, dass Nudeln nicht unbedingt nur mit Tomatensoße gut schmecken. Denn dieses Gericht ist genauso simpel wie lecker. Und das obwohl es fast keine Soße hat. Das ist so ähnlich wie bei Pasta mit Pancetta, Erbsen und Minze. Dieses Nudelgericht hat auch so gut wie keine Soße und schmeckt himmlisch. Ein Muß bei solchen einfachen Pastarezepten ist natürlich das richtige Olivenöl und der Parmesankäse mit hoher Qualität. Ich bin auf jeden Fall ein Befürworter von Zutaten aus nachhaltigem und ökologischem Anbau. Wie das geht seht Ihr in diesem Video. Selbstgemachte Nudeln von selbst gemahlenem Mehl sind bei Sterne Köchen sehr beliebt Wenn Ihr so richtig gute Nudeln probieren wollt, dann könnt Ihr in ein Restaurant gehen, dass seine Pasta mit selbstgemachtem Mehl macht. Damit lässt sich auch leckeres Brot, Pizza und eben Nudeln machen. Und ich finde, selbstgemachte Nudeln sind unschlagbar. Vor allem wenn so erstklassiges Mehl verwendet wird. Top-Restaurants verwenden deshalb auch selbst gemahlenes Mehl. Dabei ist das gar nicht so schwer. …

Tagliatelle al Ragù (klassische Bolognese) mit Kalbfleisch von Elle Republic

Tagliatelle al Ragù (klassische Bolognese) mit Kalbfleisch

Vielleicht wißt Ihr es schon, aber die Spaghetti Bolognese, wie es sie beim Italiener um die Ecke gibt, gibt es eigentlich gar nicht. Denn die klassische Bolognese, wie sie die Italiener kennen, ist dieses Tagliatelle al Ragù-Rezept. Die Spezialisten streiten sich noch, ob es mit oder ohne Kalbfleisch ist. Ich habe mich für die Variante mit entschieden. Doch bei der Pasta gibt es kein Vertun. Jeder italienische Koch wird bestätigen, dass Spaghetti dafür nicht geeignet sind. Die Pasta muss flach sein, weil dann die Fleischsoße besser dran klebt. Welches Fleisch Ihr nehmen wollt, könnt Ihr auch selber entscheiden. Von Tim Mälzer habe ich gelesen, dass er in Italien ein Ragout mit mehreren Fleischsorten (auch Wild) zum Klassiker erhoben hat. Ich würde sagen, einfach mal ausprobieren. Ein weiteres ‚Muss‘ ist die Kochzeit. Diese Soße muss lange und langsam kochen. Manche lassen sie sogar einen ganzen Tag köcheln. Wie lange Ihr das machen wollt, könnt Ihr Euch aussuchen. Ich habe es nur eine Stunde durchgehalten, weil im Hintergrund schon hungrige Mäuler gewartet haben. Aber wenn Ihr mehr …

Tagliatelle mit Lamm in grüner Pfeffersoße

Wow! Was für ein Gericht. Da läuft mir ja schon beim Lesen das Wasser im Mund zusammen. Wenn ausnahmsweise mal Fleisch auf den Tisch kommt bin ich ja überzeugter Lamm-Fan. Das hier ist mal wieder ein „Wohlfühl-Essen“, oder „Comfort Food“, wie es in Kanada heißt. Das geht das ganze Jahr über. Auch im Sommer, wenn es heiß ist, kann man es sich auch mal mit etwas reichhaltigerem Essen gemütlich machen. Ich komme mir ja schon wie die Salatkönigin vor bei den vielen Salat-Rezepten auf Elle Republic. Also steuere ich mit Tagliatelle mit Lamm in grüner Pfeffersoße gegen. Ich habe mal in einem Restaurant etwas Ähnliches gegessen und erinnere mich immer noch daran, weil es so lecker war. Also habe ich das Gericht aus dem Kopf nachgekocht. Ich bin mir sicher, dass Weißwein und viel Sahne dabei war. Also habe ich das gleich mal mit Rotwein und Mascarpone variiert. Einfach kopieren wäre ja langweilig. Und Sahne ist ja nicht gerade empfehlenswert. Außerdem hatte ich gerade keine Sahne im Haus. Nachdem ich fertig gekocht hatte fiel mir …