Alle Artikel mit dem Schlagwort: Zuckerfrei

Grünkernsalat mit gerösteten Süßkartoffeln und Kichererbsen Rezept, vegetarisch

Grünkernsalat mit gerösteten Süßkartoffeln und Kichererbsen

Direkt zum Rezept Bei diesem Grünkernsalat mit gerösteten Süßkartoffeln und Kichererbsen habe ich drei meiner Lieblingszutaten verwendet und damit den ultimativen Salat gezaubert. Los geht es mit dem nussigen Geschmack von Grünkern, gefolgt von knusprigen Mandeln, Kichererbsen und meiner geliebten gerösteten Süßkartoffel. Wenn Ihr diese himmlischen Zutaten mit roter Zwiebel, frischer Petersilie, einem griechischen Feta-Käse und einem leckeren Apfelessig-Dressing mischt, könnt Ihr diesen unglaublichen Grünkernsalat verspeisen. Ich habe ihn allein in der letzten Woche vier Mal gegessen, so gut hat er mir geschmeckt! Der Grünkernsalat mit gerösteten Süßkartoffeln und Kichererbsen ist sehr gesund Denn er enthält nur Zutaten, die super gesund sind. Außerdem ist er in knapp 40 Minuten gemacht. Und obendrein läßt er sich auch noch einen Tag gut aufbewahren, so dass Ihr ihn auch am nächsten Tag noch gut genießen könnt. Ich kann mir dazu auch noch etwas grünen Salat vorstellen. Wie wäre es zum Beispiel mit ein paar Blättern Rucola? Der Nährstoffgehalt dieses Salates ist fast unschlagbar. Ihr bekommt Antioxidantien, Beta-Karotin, Ballaststoffe, Protein und ausreichend gesunde Fette, damit der Körper diese wichtigen …

Rezept für eine selbstgemachte Ingwer-Minze-Limonade mit Zitrone, Ingwer und frischer MInze und vielen Eiswürfeln

Ingwer-Minze-Limonade (zuckerfrei)

Selbstgemachte Ingwer-Minze-Limonade ist nicht nur im Sommer eine gute Idee. Aber wenn die Temperaturen Richtung 30 Grad und darüber klettern, dann ist diese zuckerfreie Erfrischung natürlich sehr willkommen. Sie enthält lediglich die drei Zutaten, die auch im Namen zu finden sind: frisch gepresster Zitronensaft und das leckere Duo aus Ingwer und frischer Minze. Der Erfrischungsdrink aus der Provence Ich bin mir sicher, dass auch noch andere, schlaue Menschen auf der Welt diesen Erfrischungsdrink mit Energie-Kick servieren. Doch ich bin dieses Jahr im Sommerurlaub in Aix-en-Provence darauf aufmerksam geworden. Nachdem wir am letzten Tag kurz vor Abfahrt zum Flughafen die wohl leckersten Croissants in ganz Frankreich erstanden hatten, wollte der liebste Schwabe noch einen Kaffee dazu. Als ich in dem Laden das Schild für selbstgemachte Ingwer-Minze-Limonade sah, musste ich sie einfach bestellen. Und dann wurden vor meinen Augen die frischen Zutaten mit Eiswürfeln in den Mixer gegeben. Der erste Schluck war überirdisch. Vor allem für jemanden wie mich, die ich doch Saures immer Süßem vorziehe (schlecht für Kinder an Halloween). Ich kann Euch diese Limonade nur …

selber kochen mit freunden macht spass

Selber kochen ist cool

Warum soll man überhaupt selber kochen? Es gibt doch genügend Restaurants oder den Supermarkt um die Ecke mit einer großen Auswahl an Fertiggerichten. Wer es bis zu Elle Republic geschafft hat, der kennt wahrscheinlich die bessere Antwort: weil es schmeckt, Spaß macht und extrem cool ist. Doch das ist nur ein Teil der Wahrheit. Trotz vieler TV-Koch-Shows und Foodblogs gibt es eine hohe Zahl derer, die sich in der Küche ziemlich verloren vorkommen. Vor allem der männliche Teil der Bevölkerung, aber leider auch immer mehr Frauen wissen nicht, wie einfach eine gute Suppe oder Pasta mit frischen Zutaten zuzubereiten ist. Und ich spreche hier nicht von der Sterne-Küche mit 5 Gängen. Ich glaube aber, dass das viele vom Kochen abhält. Sie denken, “das schaffe ich sowieso nicht“, weil die Koch-Shows im Fernsehen häufig komplizierte oder mittel schwere Rezepte behandeln. Dabei ist gutes Kochen so einfach, weil der Schlüssel zum Erfolg gute Zutaten sind. Hier gebe ich Euch ein paar gute Gründe, warum selber Kochen das Leben bereichert. Vieles ist offensichtlich und liegt auf der Hand, …

Smarties für 5 gute Gründe zuckerfrei zu leben ‏

5 gute Gründe zuckerfrei zu leben ‏

Uns allen ist schon als Kind tausend Mal gesagt worden, dass Zucker schlecht für die Zähne ist. So oft, dass viele auf dem Ohr taub geworden sind. Doch es gibt handfeste Gründe zuckerfrei zu leben. Ich habe mir Zucker schon als Kind abgewöhnt und heute schmecke ich schon geringste Zuckermengen in Lebensmitteln und die schmecken mir dann auch nicht. Es ist also wirklich eine reine Gewöhnungssache. Mein liebster Schwabe war die meiste Zeit seines Lebens zuckerabhängig. Kekse, Kuchen, Säfte, Zucker im Kaffee und Nutella waren die Sachen, die er bewusst zu sich nahm. Dazu kommen aber noch die Mengen an Zucker in Lebensmitteln, die wir gar nicht darin vermuten. Zum Beispiel in Gewürzgurken oder in Fertigsoßen. Und natürlich der Fruchtzucker in allen Früchten. Dieser Zucker ist ja an und für sich nicht so schlimm. Addiert mit Industriezucker wird’s dann schon wieder kritisch. Wie gewöhnt man sich Zucker ab? Beim liebsten Schwaben hat es Klick gemacht, als er sich vorgestellt hat, wie groß der Haufen Zucker ist, den er pro Jahr in den Kaffee tut. Die …