Print
Marokkanischer Quinoa-Salat Rezept, Vegan, glutenfrei, mit Minze, Kurkuma, Oranges, Granatapfel, Mandeln, Minze, Petersilie, Kapern

Marokkanischer Quinoa-Salat

Ein einfacher, gesunder marokkanischer Quinoa-Salat, der auch noch vegan und glutenfrei ist. Jeder Bissen ist voller unterschiedlicher Aromen und Texturen. Eine echte Entdeckungsreise. Die Zutaten sind für 6-8 Portionen gedacht. Wem das zuviel ist, kann einfach alle Mengen halbieren. Portionen: 6-8

Rezepttyp Beilage, Salat
Kategorie Glutenfrei, Mediterrane Küche, vegan, vegetarisch
Vorb. 15 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Gesamt 35 Minuten
Portionen 6
Kalorien 503 kcal
Autor Elle

Zutaten

Für den Salat:

  • 400 g Quinoa, abgespült
  • 100 g Mandeln, geröstet und dann grob gehackt
  • 2 große Orangen, das Fruchtfleisch filetieren (den Saft in einer Schale auffangen, siehe Tipps unten)
  • 1 Große Karotte, gerieben (ich habe eine alte Sorte in lila genommen)
  • 3 EL Kapern (in Lake), das Wasser abgeschüttet
  • 4 EL Frische Minze, klein geschnitten
  • 1 Kleiner Bund glatte Petersilienblätter, klein geschnitten
  • Körner von 1 Granatapfel

Für das Dressing:

  • 6 EL Natives Olivenöl extra
  • 4 EL Bio Apfelessig (naturtrüb)
  • 2 EL Dijon-Senf
  • 2 EL Ahornsirup
  • 1 TL Gemahlener Kreuzkümmel (Cumin)
  • 1/2 TL Gemahlener Kurkuma, alternativ 1,5 TL frisch gerieben
  • 1/2 TL Gemahlener Kardamom
  • 1/2 TL Gemahlener Koriander
  • 1/8 TL Gemahlene Gewürznelke, eine großzügige Prise
  • 1/4 TL Muskatnuss
  • 1/4 TL Zimt
  • Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, nach Geschmack

Zubereitung

  1. Das ungekochte Quinoa in einem feinen Küchensieb abspülen und dann in einen mittel großen Topf mit Wasser geben und entsprechend der Packungsanleitung lange kochen (ca. 15 Minuten). Sobald die meiste Flüssigkeit absorbiert und das Quinoa leicht und locker ist, nehmt Ihr den Topf vom Herd und lockert es mit einer Gabel auf. Danach lasst Ihr es noch 5 Minuten stehen und gebt es dann in eine große Salatschüssel damit es weiter abkühlen kann.
  2. Während das Quinoa kocht, röstet Ihr die Mandeln auf einem Backblech im vorgeheizten Ofen bei 175°C für ca. 10 Minuten. Ab und zu solltet Ihr umrühren oder das Backblech leicht rütteln. Danach das Blech aus dem Ofen nehmen und die Mandeln in grobe Stücke hacken. Das Rösten bewirkt, dass das Aroma der Mandeln noch stärker wird. Der Aufwand lohnt sich auf jeden Fall!
  3. In einer kleinen Schüssel die Dressing-Zutaten gut vermischen.
  4. Nun die Orangen-Filets, den aufgefangenen Orangensaft, die Karotten, die Kapern, die frischen Kräuter und die Körner des Granatapfels in einer Schüssel mit dem Quinoa vermischen. Danach das Dressing darüber geben und nochmal gut vermischen. Zum Schluß gebenenfalls nochmal mit Salz und Pfeffer nachwürzen. Fertig ist ein marokkanischer Quinoa-Salat.
  5. Enjoy!

Tipps

Wenn Ihr die Orangen filetiert solltet Ihr das über einer Schüssel machen, damit der Saft aufgefangen werden kann. Am Schluß presse ich aus dem Rest der Orange noch den restlichen Saft heraus. Das ergibt 1-2 EL Orangensaft. Hier habe ich ein schönes Video gefunden, wie Ihr Orangen ganz einfach filetiert.