Drucken
Einfaches Clean-Eating-Rezept für Nektarinen-Linsensalat mit Feta-Käse, Gurke, Minze und Rucolasalat. Low-Carb

Nektarinen-Linsensalat

Linsen und Nektarinen verstehen sich prächtig in diesem vegetarischen Gericht. Es ist einfach zubereitet, wenn die Linsen am Tag vorher gekocht werden. Perfekt zum Grillen, Picknicken oder Brunchen. Für 2 als Hauptgericht und 4 als Beilage.

Rezepttyp Beilage, Salat
Kategorie Glutenfrei, Mediterrane Küche, Schnelle Gerichte
Vorb. 10 Minuten
Kochen 25 Minuten
Gesamt 35 Minuten
Portionen 4
Autor elle

Zutaten

  • 250 g Trockene Beluga-Linsen, gewaschen und abgetropft
  • 2 Reife Nektarinen, klein geschnitten
  • 1/2 Salatgurke, entkernt und klein geschnitten
  • 1 Kleine bis mittel große rote Zwiebel, klein geschnitten
  • 2 EL Frische Minze, klein geschnitten
  • Saft von 1 Zitrone, frisch gepresst
  • 2 EL Natives Olivenöl extra
  • 2 Hände voll Junge Rucola-Salatblätter
  • 100 g Feta-Käse (ich nehme Feta aus 100 % griechischer Schafmilch), gekrümmelt
  • Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, nach Geschmack

Zubereitung

  1. Die Linsen in einem großen Topf mit ausreichend Wasser zum Kochen bringen (das Verhältnis Wasser zu Linsen sollte 1:3 sein). Dann den Herd auf mittlere Stufe stellen und die Linsen 30 Minuten köcheln lassen. Danach das Kochwasser über einem Sieb abschütten und die Linsen in eine Servierschüssel geben und auf Raumtemperatur abkühlen lassen.

    Tipp: Ich empfehle die Linsen nach 25 Minuten kurz zu probieren, um die Konsistenz zu prüfen. Wer es mehr knackig (al dente) mag (gut für Salate), kann sie dann schon herausnehmen.


  2. Alle Zutaten in die Schüssel mit den Linsen geben und vermischen. Dann mit Meersalz und dem Pfeffer nach Geschmack würzen.


  3. Enjoy!


Tipps

Die Linsen könnt Ihr bis zu zwei Tage im Voraus kochen. Dann abkühlen lassen und zugedeckt im Kühlschrank lagern.