Drucken
Kartoffel-Spinat-Curry Rezept, vegan, vegetarisch, glutenfrei, gesund und einfach

Kartoffel-Spinat-Curry

Ein leichtes, würziges und einfach gemachtes Gericht für das Ihr nur einen Topf benötigt. Entweder nehmt Ihr es als Beilage, mit Reis oder als vegetarisches/veganes Hauptgericht. Für die leckere Soße empfehle ich auch etwas Brot zum Eintunken.
Vorb. 15 Minuten
Kochen 45 Minuten
Gesamt 1 Stunde
Portionen 4
Autor elle

Zutaten

  • 1 Kg Festkochende Kartoffeln, geschält und in 2,5 cm Würfel geschnitten
  • 2-3 Tomaten, klein gehackt (500 g)
  • 1 EL Frisch geriebener Ingwer
  • 1 Rote Chilischote, entkernt und in dünne Scheiben geschnitten
  • 1 Kleiner Bund Koriander, die Blätter abgezupft und die Stängel aufbewahrt
  • 1 EL Natives Olivenöl extra
  • 1/2 TL Kreuzkümmel ganz
  • Kurkuma Wurzel 2 cm Stück), ( geschält und gerieben (oder 1/4 TL gemahlener Bio-Kurkuma)
  • 1 TL Kreuzkümmel gemahlen (Cumin)
  • 1,5 EL Garam Masala Paste (ich mag Cosmoveda, das findet Ihr im Bio-Laden)
  • Meersalz nach Geschmack
  • 625 ml Wasser
  • 4 Hände voll frische Spinatblätter, die festen Stängel entfernt

Zubereitung

  1. Die Kartoffeln schälen und zur Seite stellen.


  2. Nun die Tomaten, den Ingwer, die Chilischote und die Korianderstängel in einem Mixer oder mit einem Pürierstab pürieren.


  3. Jetzt das Olivenöl in einem tiefen Topf oder einer Wok-Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen und dann den Kreuzkümmel ganz anbraten bis er leicht braun wird. Danach den Tomaten-Mix, den Kurkuma, den gemahlenen Kreuzkümmel und die Garam Marsala Paste dazu geben und mit etwas Salz würzen. Dann alles 3-4 Minuten kochen lassen.


  4. Nun die Kartoffeln und das Wasser dazu geben und den Herd auf mittlere bis hohe Stufe stellen. Sobald das Curry köchelt, stellt Ihr den Herd auf mittlere Stufe und lasst alles ohne Deckel köcheln (ca. 40 Minuten) oder länger, je nachdem welche Konsistenz die Kartoffeln für Euch haben sollen. Ich mag sie al dente.


    Tipp: Die Kartoffeln sollten die ganze Zeit leicht köcheln. Ich lasse den Topf immer umbedeckt, denn mit Deckel besteht die Gefahr, dass sie matschig werden und auseinanderfallen. Wenn Ihr aber weichere Kartoffeln bevorzugt, könnt Ihr den Topf teilweise zudecken, so dass der Dampf entweichen kann. Dann solltet Ihr aber nach 20-25 Minuten testen, ob die Kartoffeln schon fertig gekocht sind.


  5. Nun den Herd ausstellen und den Spinat hinein rühren. Danach ca. 1 Minute stehen lassen bis der Spinat welk ist und gegebenenfalls mit Salz nachwürzen (Kartoffeln mögen Salz!).


  6. Jetzt das Kartoffel-Spinat-Curry heiß in Schüsseln servieren und mit den Korianderblättern garnieren.


  7. Enjoy!


Tipps