Drucken
cremige Rote Bete Suppe mit Orange und Ingwer, gesundes Rezept, fettarm, vegan, glutenfrei

Rote Bete Suppe mit Orange und Ingwer

Eine natürlich cremige Rote Bete Suppe mit Orange und Ingwer voller gesunder Nährstoffe. Die Suppe ist einfach zu kochen und bietet mit seiner tiefroten Farbe auch etwas für das Auge. Sie ist dazu noch fettarm, vegan und glutenfrei.
Rezepttyp Suppe
Kategorie vegan, vegetarisch
Vorb. 15 Minuten
Kochen 45 Minuten
Gesamt 1 Stunde
Portionen 4
Autor elle

Zutaten

  • 2 EL Natives Olivenöl extra
  • 3 Kleine Zwiebeln, klein geschnitten
  • 2 Knoblauchzehen, klein geschnitten
  • 1 EL Ingwer, frisch gerieben
  • 4 Mittel große Rote Bete Knollen, geschält und klein geschnitten (ca. 1 kg)
  • 750 ml Gemüsebrühe
  • 250 ml Wasser
  • 2 TL Koriandersamen, geröstet und mit einem Stößel und Mörser fein gemahlen
  • 3 Orangen, frisch gepresst (ich empfehle Saftorangen oder alternativ Blutorangen)
  • Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, nach Geschmack

Zum Servieren:

  • Frisch geschnittener Schnittlauch oder Korianderblätter

Zubereitung

  1. In einem großen Topf das Olivenöl auf mittlerer Stufe erhitzen und dann die Zwiebeln dazu geben. Danach auf mittlerer bis niedriger Stufe anbraten bis die Zwiebeln glasig sind.


  2. Nun den geriebenen Ingwer und den Knoblauch dazu geben und weitere 2-3 Minuten kochen. Danach die klein geschnittene Rote Bete dazu rühren. Nun die Brühe und das Wasser hinein geben und zum Kochen bringen. Danach den Deckel auf den Topf geben und auf kleiner Stufe köcheln lassen bis die Rote Bete anfängt weich zu werden (ca. 20-25 Minuten je nach Größe der Stücke).


  3. Während die Rote Bete kocht könnt Ihr die Koriandersamen in einer Pfanne auf mittlerer Stufe ein paar Minuten rösten. Dabei solltet Ihr durchgängig umrühren. Danach etwas abkühlen lassen und dann die Samen in einen Mörser geben und mit einem Stößel fein mahlen.


  4. Sobald die Rote Bete etwas weich gekocht ist, die gemahlenen Samen in den Topf geben und noch mal 15 Minuten zugedeckt köcheln lassen.


  5. Danach vorsichtig die Suppe in einem Mixer (nicht alles auf einmal, sondern nach und nach ein paar Schöpfer) oder mit einem Pürierstab cremig pürieren. Danach die pürierte Suppe wieder in den Topf schütten und den Orangensaft hineinrühren und mit Salz und Pfeffer nach Geschmack würzen.


    Tipp: Wenn Ihr einen Mixer nehmt, solltet Ihr Euch vergewissern, dass das Loch im Deckel offen ist, damit der Dampf der heißen Suppe entweichen kann. Außerdem rate ich generell zur Achtsamkeit, denn schließlich habt Ihr es mit Rote Bete zu tun. Das gibt unschöne Flecken in die Kleidung!


  6. Nun die Rote Bete Suppe in Schüsseln geben und zum Servieren etwas Olivenöl und frische Kräuter darüber verteilen.


  7. Enjoy!