Drucken
veganes und glutenfreies Brot Rezept, aktiviertes Buchweizenbrot mit Kichererbsenmehl und Vollkorn.

Buchweizenbrot mit Kichererbsenmehl (vegan & glutenfrei)

Ein gesundes, aktiviertes Buchweizenbrot mit Kichererbsenmehl und Vollkorn. Das vegane und glutenfreie Brot eignet sich gut für Toasts und Sandwiches. Für das Einweichen des Buchweizens solltet Ihr genügend Vorlaufzeit einplanen!
Rezepttyp Backen, Brot
Kategorie Glutenfrei, vegan
Vorb. 15 Minuten
Kochen 1 Stunde 15 Minuten
Gesamt 1 Stunde 30 Minuten
Portionen 1 Laib
Autor elle

Zutaten

  • 360 g Roher Buchweizen, für 6-8 Stunden in Wasser eingelegt
  • 2 EL Chiasamen
  • 6 EL Lauwarmes Wasser
  • 120 g Kichererbsenmehl
  • 1 Packung Reinweinstein Backpulver (17 g)
  • 1 EL Flohsamenschalen (indisch Bio)
  • 2 TL Meersalz
  • 1 EL Natives Olivenöl extra
  • 2 EL Ahornsirup
  • 1 EL Naturtrüber Apfelessig
  • 160 ml Wasser
  • 2 EL Sonnenblumenkerne
  • 2 EL Kürbiskerne
  • 1 EL Leinsamen
  • 1 EL Sesamsamen

Zubereitung

  1. Tipp: Für das Einweichen solltet Ihr im Voraus genug Zeit einplanen. Ich mache das für gewöhnlich tagsüber und backe das Brot abends, damit es zum Frühstück frisch ist. Für das Einweichen müsst Ihr ausreichend Wasser nehmen, damit der Buchweizen komplett unter Wasser ist. Nach dem Einweichen zerfällt er wenn Ihr ihn zwischen den Fingern reibt. Ich empfehle zwischen 6 und 8 Stunden Einweichzeit.


  2. Den Ofen auf 180°C vorheizen und eine Brotbackform mit Kokosöl fetten und mit etwas Mehl bestäuben. Danach die Backform umdrehen und darauf klopfen, so dass das Mehl, das zuviel ist abfällt. Alternativ könnt Ihr die Backform auch mit Backpapier auslegen.


  3. Die Chiasamen und das Wasser in einer kleinen Schüssel vermischen und 5 Minuten stehen lassen bis sich eine Gel-artige Masse gebildet hat.


  4. In der Zwischenzeit schüttet Ihr das übrig gebliebene Wasser des eingeweichten Buchweizen über einem Sieb ab und spült die Kerne unter fließendem Wasser bis das Wasser sauber bleibt.


  5. Nun den Buchweizen, den Chia-Mix, das Kichererbsenmehl, das Backpulver, die Flohsamenschalen, das Salz, das Öl, den Ahornsirup, den Essig und das Wasser in eine Küchenmaschine (Food Processor) geben und zu einem cremigen Teig rühren. Wenn Ihr keine Küchenmaschine habt, könnt Ihr das auch mit einem Pürierstab machen und danach mit einem Spachtel umrühren, sobald der Teig weich genug ist.


  6. Jetzt die Kerne dazu rühren.


  7. Nun den Teig in die vorbereitete Brotbackform geben und mit einem Spachtel gleichmäßig verteilen. Wer möchte kann dann noch ein paar Körner darüber streuen.


  8. Das Brot auf mittlerer Höhe im Ofen backen bis die Oberfläche fast braun ist (ca. 1 Stunde und 15 Minuten). Das Brot ist fertig, wenn es hohl klingt, wenn Ihr dagegen klopft.


  9. Das Brot zum Abkühlen auf einen Rost stellen und dort 10 Minuten stehen lassen. Danach das Brot aus der Form nehmen und wieder auf den Rost stellen und vollständig abkühlen lassen bevor Ihr es anschneidet.


  10. Das fertige Brot kann in Backpapier oder in einer Brotbox bis zu 5 Tage aufbewahrt werden.


Tipps

Wer es etwas herzhafter möchte, kann auch etwas Oregano oder Rosmarin in den Teig einrühren.