Drucken
Honig-Pops Granola (Knuspermüsli) Rezept mit Puffreis, Kardamom, Mandeln, Walnüsse, getrocknete Früchte, glutenfrei

Honig-Pops Granola mit Puffreis und Kardamom

Ein einfaches Rezept für ein luftig-leichtes und knuspriges Honig-Pops Granola mit Puffreis und Kardamom. Dazu gibt es Mandeln, Walnüsse, Gewürze und getrocknete Früchte. Das Granola ergibt ein gesundes und leckeres Frühstück.
Rezepttyp Frühstück, Snack
Vorb. 15 Minuten
Kochen 20 Minuten
Gesamt 35 Minuten
Portionen 1 Liter Glas
Autor elle

Zutaten

  • 200 g Zarte Haferflocken (ich empfehle zertifizierte, glutenfreie Flocken)
  • 60 g Vollkorn Puffreis
  • 50 g Ungesüßte Kokosflocken
  • 135 g Ganze Mandeln
  • 50 g Walnüsse, klein gehackt
  • 80 g Kokosöl, geschmolzen
  • 80 ml Flüssiger Honig (für Veganer empfehle ich Ahornsirup)
  • 1 TL Kardamom
  • 1/2 TL Bourbon-Vanille
  • 1/2 TL Zimt
  • Eine großzügige Prise Salz
  • 25 g Rosinen
  • 25 g Getrocknete Äpfel, klein gehackt

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 160°C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.


  2. In einer großen Schüssel die Haferflocken, den Puffreis, die Kokosflocken und die Nüsse vermischen.


  3. In einem kleinen Topf auf niedriger Stufe das Kokosöl schmelzen und den Honig, die Gewürze und das Salz dazu geben. Dann gut vermischen und den flüssigen Mix über die trockenen Zutaten verteilen und gut vermischen.


  4. Nun den gesamten Mix gleichmäßig auf dem vorbereiteten Backblech verteilen und im Ofen rösten bis alles goldbraun wird (ca. 20 Minuten). Nach der Hälfte der Zeit einmal alles wenden, damit das Granola gleichmäßig geröstet wird. Dann aus dem Ofen nehmen und zum Abkühlen zur Seite stellen.


  5. Gleich nachdem das Granola aus dem Ofen kommt, könnt Ihr die Rosinen und die klein gehackten Äpfel dazu geben und das Granola dann vollständig abkühlen lassen bevor Ihr es in ein Glas abfüllt oder serviert.


  6. Zum Servieren empfehle ich Nussmilch, Natur-Joghurt und saisonale, frische Früchte.


  7. Enjoy!


Tipps

Wenn Ihr kein Kardamom zur Hand habt, könnt Ihr das auch weglassen und etwas mehr Vanille und Zimt nehmen. Da nicht jeder Rosinen mag, könnt Ihr die auch gegebenenfalls weglassen und mehr getrocknete Äpfel oder getrocknete Datteln (entkernt, dann gehackt) nehmen. Und Aprikosen funktionieren sicher auch gut.