Print
Roasted Chestnuts and Brussels Sprouts with Lemon

Rosenkohl geröstet mit Maronen

Für das Weihnachtsessen lässt sich mit diesem Rezept schon mal die Beilage üben. Rosenkohl geröstet mit Maronen. Winterlicher geht’s kaum.
Rezepttyp Beilage
Vorb. 10 Minuten
Kochzeit 30 Minuten
Gesamt 40 Minuten
Portionen 4
Autor Elle

Zutaten

  • 750 g Rosenkohl, gewaschen und halbiert
  • 200 g Vakuum-verpackte geschälte und vorgekochte Maronen, grob zerteilt
  • 4 Knoblauchzehen, klein gedrückt
  • 3 EL Natives Olivenöl extra
  • Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, nach Geschmack
  • 3 EL Zitronensaft, frisch gepresst
  • Parmesankäse, frisch gerieben zum Servieren (optional)

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 200°C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.


  2. In einer großen Schüssel den Rosenkohl, die Maronen, den Knoblauch und das Olivenöl gut vermischen. Dann großzügig Salz (ca. ein halber TL) darüber verteilen und mit Pfeffer würzen. Nun alles auf dem Backblech verteilen (den Rosenkohl nicht zu nah beieinander).


  3. Jetzt das Backblech in den vorgeheizten Ofen schieben und 25-30 Minuten rösten (je nach Größe des Rosenkohls). Ab und zu umrühren, bis der Rosenkohl leicht bräunlich und innen weich ist.


  4. Nun alles in eine Servierschüssel geben und den Zitronensaft darüber verteilen. Optional noch Parmesan darüber verteilen.


  5. Wer möchte kann den Rosenkohl geröstet mit Maronen noch mit Zitronenschnitten garnieren.


  6. Enjoy!