Print
Erdbeer-Rhabarber-Pie von Elle Republic

Erdbeer-Rhabarber-Pie

Ein Rezept für ein Erdbeer-Rhabarber-Pie. Dieser leckere Kuchen ist sehr fruchtig und wird mit Traubenkernöl gebacken. Er hat wenig Zucker, da der Fruchtzucker ausreicht.
Rezepttyp Backen
Kategorie Aus dem Backofen, Landhausküche
Vorb. 15 Minuten
Kochzeit 1 Stunde
Gesamt 1 Stunde 15 Minuten
Portionen 1 Kuchen
Autor elle

Zutaten

  • 335 g Mehl, (Type 550) alternativ die Hälfte Dinkelmehl (Type 630) und Vollkornmehl (Type 1600)
  • 1 TL Meersalz
  • 160 ml Traubenkernöl, alternativ Natives Olivenöl extra
  • 6 EL Kalte Milch + 2 TL Milch extra
  • 2 TL Vollrohrrohzucker
  • 40 g Mehl (Type 550)
  • 1/4 TL Muskat
  • 1/4 TL Zimt
  • 500 g Erdbeeren, gewaschen und halbiert
  • 200 g Rhabarber, gewaschen und in dünne Streifen geschnitten
  • 2 EL Butter, kalt und in kleine Stücke geschnitten

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 200°C vorheizen. Die Backschale mit Butter bestreichen und etwas Mehl darüber verteilen.
  2. Für den Teig vermischt Ihr in einer großen Schüssel das Mehl und das Salz.
  3. In einem Messbecher das Öl und die Milch zusammen schütten (nicht Umrühren!) und dann in die Schüssel mit dem Mehl geben und gut vermischen. Am besten mit den Händen den Teig zu einer großen Kugel formen. Dann die Kugel halbieren und die Hälften jeweils wieder in zwei Kugeln formen. Mit etwas Mehl bestreuen.
  4. Jetzt breitet Ihr ein frisches Blatt Backpapier auf der Arbeitsoberfläche aus. Dann eine der Kugeln darauf legen und ein paar Mal mit einem Nudelholz oder einer Weinflasche ausrollen. Dann ein weiteres frisches Blatt Backpapier darauf legen und den Teig so lange ausrollen, bis er groß genug ist, um die Backform auszufüllen. Dann den Teig in die Backform legen. Jetzt die zweite Kugel ausrollen und zur Seite legen.
  5. Um die Füllung zu machen, gebt Ihr den Rhabarber, die Erdbeeren, den Zucker, das Mehl, den Muskat und den Zimt in eine große Schüssel geben und vorsichtig vermischen.
  6. Jetzt die Füllung mit einem Löffel in die Backform geben. Dann einige Butterstückchen darüber verteilen und den übrigen Teig darauf legen. Die Seitenränder an den Rand der Backform drücken und in die Oberfläche ein paar Schnitte mit dem Messer schneiden, damit die heiße Luft abziehen kann. Dann mit einem Pinsel die Oberfläche des Pie mit Milch bestreichen. Und dann noch den Zucker gleichmäßig darüber streuen.
  7. Um zu verhindern, dass der Fruchtsaft überkocht (das passiert nicht immer, es hängt von der Konsistenz der Frucht ab) und der Ofen sauber bleibt breitet Ihr am besten ein Backpapier auf einem Rost aus und stellt dann die Backform darauf. Jetzt 50 Minuten backen. Wenn der Pie zu schnell braun wird, dann könnt Ihr ihn auch noch mit einer Alufolie abdecken.
  8. Die Backform aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen (1 Stunde auf Raumtemperatur) bevor der Pie serviert werden kann. Dadurch verdickt sich auch der Fruchtsaft.
  9. Enjoy!