Drucken
Einfache Lachs-Spargel-Tarte mit Blätterteig Rezept mit Crème Fraîche, Dill, Zitrone

Lachs-Spargel-Tarte mit Blätterteig

Dieses einfache Rezept für eine Lachs-Spargel-Tarte mit Blätterteig ist ein schnell gemachtes Gericht für faule Tage. Ihr könnt aber auch beim Brunch Eure Gäste damit beeindrucken, weil es optisch viel her macht. Dazu empfehle ich einen farbenfrohen, gemischten Salat. Ein perfektes Sommer-Gericht.
Rezepttyp Beilage
Kategorie Fischgericht
Vorb. 10 Minuten
Kochen 25 Minuten
Gesamt 35 Minuten
Portionen 4
Autor elle

Zutaten

  • 250 g Crème Fraîche
  • 1 Große Knoblauchzehe, zerdrückt
  • 2 TL Zitronenschale, fein gerieben von einer Bio-Zitrone
  • 2 EL Frischer Dill, klein gehackt und noch etwas mehr zum Garnieren
  • 1/4 TL Meersalz
  • Eine große Prise frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 1 Rolle Blätterteig (25 cm x 38 cm)
  • 500 g Frischer grüner Spargel, die Enden abgeschnitten
  • 300– 400 g Lachsfilet ohne Haut, in Würfel geschnitten (ich empfehle wilder Lachs oder mit MSC-Siegel)
  • 1 EL Natives Olivenöl extra

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 220°C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.


  2. In einer kleinen Schüssel die Crème Fraîche, den Knoblauch, die Zitronenschale, den Dill, das Salz und den Pfeffer vermischen und zur Seite stellen.


  3. Nun den Blätterteig ausrollen und auf das vorbereitete Backblech legen. Dann mehrmals mit einer Gabel einstechen, aber nicht bis ganz zu den Seitenrändern ( ca. 2 cm Abstand lassen). Danach den Crème Fraîche-Mix gleichmäßig auf dem Teig innerhalb der Seitenränder verteilen.


  4. Jetzt den Spargel gleichmäßig in einer Schicht auf dem Mix verteilen und danach die Lachsstücke darauf legen.


  5. Die Seitenränder des Teigs, den Spargel und den Lachs mit Olivenöl bestreichen.


  6. Die vorbereitete Tarte auf mittlerer Höhe im Ofen so lange backen bis der Teig goldbraun ist (ca. 20-25 Minuten).


  7. Die fertige Tarte mit frischem Dill garnieren und warm servieren.


  8. Enjoy!


Tipps

Ich kaufe den Lachs entweder beim Fischhändler oder auf dem Wochenmarkt. Ich empfehle dafür Wildlachs wenn es ihn gibt. Ansonsten könnt Ihr auch normalen Bio-Lachs nehmen. Am besten fragt Ihr den Händler, ob er für Euch die Haut entfernt.