Print
Mediterranean Chicken Marbella

Hähnchen Marbella (Chicken Marbella)

Dieses Rezept für Hähnchen Marbella ist ein französischer Klassiker. Gibt es ein Gericht, dass alle mögen? Das hier hat gute Chancen (Vegetarier ausgenommen). Für 6-8 (je nach Hunger).

Hinweis: Hähnchen über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen.

Rezepttyp Hauptgericht
Kategorie Mediterrane Küche
Vorb. 10 Minuten
Kochzeit 40 Minuten
Gesamt 50 Minuten
Portionen 6
Autor Elle

Zutaten

  • 8 Hähnchenbrusthälften ohne Haut und Knochen (ca. 1,3 kg)
  • 10 Knoblauchzehen, klein gedrückt
  • 4 EL Getrockneter Oregano, versucht mal griechischen Oregano, der hat mehr Aroma
  • Grobkörniges Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, nach Geschmack
  • 125 ml Rotweinessig (gute Qualität)
  • 80 ml Natives Olivenöl extra
  • 100 g Getrocknete Pflaumen (ohne Stein)
  • 180 g Grüne und schwarze Oliven, ich empfehle ein Mix aus Grünen Mammoth Oliven und Schwarzen Marmara Birlik Oliven
  • 60 g Kapern mit einem Spritzer Salzlake
  • 6 Lorbeerblätter
  • 140 g Vollrohrzucker (ich empfehle Bio Mascobado von GEPA)
  • 250 ml Trockener Weißwein
  • Petersilienblätter oder Koriander, klein geschnitten zum Garnieren

Zubereitung

  1. Die Hähnchenbrusthälften in einer großen Kasserolle nebeneinander auslegen und Knoblauch, Oregano, Salz, Pfeffer, Essig, Olivenöl, Pflaumen, Oliven, Kapern, ein Spritzer Salzlake der Kapern und die Lorbeerblätter dazu geben. Dann zugedeckt über Nacht im Kühlschrank stehen lassen.


  2. Den Ofen auf 175°C vorheizen.


  3. Die Marinade mit einem Löffel gleichmäßig über die Hähnchenbrusthälften verteilen. Dann Vollrohrzucker und Weißwein drum herum schütten.


  4. Im Ofen 35-40 Minuten backen (je nach Größe der Brüste) und alle 10 Minuten das Fleisch mit dem Backsud übergießen. Das Fleisch ist fertig, wenn es in der Mitte nicht mehr rosa ist (müsst Ihr aufschneiden und prüfen).
  5. Dann das Fleisch auf eine Servierplatte legen und mit Backsud übergießen. Danach ausgiebig mit Petersilie oder Koriander garnieren. Den übrigen Backsud in einem extra Soßengießer servieren.


  6. Mit Couscous oder Reis servieren. Das saugt die aromareiche Soße gut auf.


  7. Enjoy!