Drucken
Zitronen Risotto mit jungem Spinat, Risotto ohne Rühren

Zitronen Risotto mit Spinat

Ein einfaches Rezept für Zitronen Risotto mit Spinat. Für 8 Personen als Vorspeise oder 6 Personen als Hauptgericht, wenn Euch das zuviel ist, könnt Ihr auch nur die Hälfte machen oder den Rest am nächsten Tag nochmal aufwärmen.

Rezepttyp Hauptgericht
Kategorie Italienische Klassiker
Vorb. 10 Minuten
Kochen 35 Minuten
Gesamt 45 Minuten
Portionen 6
Autor elle

Zutaten

Für das Risotto:

  • 3 EL Butter
  • 3 Schalotten, in dünne Scheiben geschnitten
  • 400 g Arborio Risotto Reis
  • 750 ml Gemüse- oder Hühnerbrühe (am besten hausgemachte Brühe)
  • 750 ml Trockener Weißwein
  • 65 g Frisch geriebener Parmesan Käse oder ein Mix aus italienischem Sovrano Hartkäse
  • Zitronensaft, frisch gepresst von 1 Zitrone
  • 3 Hände voll frischer junger Spinat (ca. 100 g)
  • Schnittlauch, frisch geschnitten zum Garnieren (optional)
  • Meersalz und frisch gemahlener Pfeffer, nach Geschmack

Für das Pesto (optional):

  • 1 Kleine Hand voll Zitronenmelisse-Blätter
  • 1 Kleine Hand voll Basilikum-Blätter (Glatte Petersilie geht auch)
  • 3-4 Knoblauchzehen
  • 60-125 ml Natives Olivenöl extra
  • Zitronensaft, frisch gepresst von 1 Zitrone
  • Meersalz, nach Geschmack

Zubereitung

  1. Alle Pesto-Zutaten gut vermischen und zur Seite stellen.


  2. Die Butter in einem großen Topf auf mittlerer Stufe erhitzen, bis sie geschmolzen ist. Dann die Schalotten dazu geben und anbraten, bis sie weich sind (ca. 5 Minuten). Jetzt den Reis dazu geben und 2 Minuten lang umrühren.


  3. Nun den Wein und die Brühe dazu schütten und zum Kochen bringen. Dann den Herd auf kleine Stufe stellen und zugedeckt 30 Minuten köcheln lassen, bis alles weich ist (nach 10 oder 15 Minuten könnt Ihr mal umrühren).


  4. Jetzt den Käse, den Zitronensaft und die Spinatblätter dazu rühren. Die Konsistenz am Schluß sollte cremig und weich sein. Wenn nötig könnt Ihr noch etwas Milch dazu geben.


  5. Das fertige Risotto in Servierschalen geben und mit dem Schnittlauch (oder Pesto, wenn Ihr welches gemacht habt) garnieren. Dann noch mit Salz und Pfeffer würzen.