Print
Vegan Rote Linsen Curry mit Kürbis und Kokosmilch Rezept

Rote Linsen Curry mit Kürbis und Kokosmilch (vegan)

Ein einfaches und schnell gemachtes Rezept für ein cremiges Rote Linsen Curry mit Kürbis. Das Curry ist gesund, schmeckt gut und ist auch für Veganer und Anhänger der glutenfreien Ernährung geeignet. Ihr könnt es als herzhaftes Gericht mit oder ohne Reis servieren.
Rezepttyp Hauptgericht
Kategorie Indisch
Vorb. 10 Minuten
Kochzeit 25 Minuten
Gesamt 35 Minuten
Portionen 4
Kalorien 436 kcal
Autor elle

Zutaten

  • 2 EL Natives Olivenöl extra
  • 3 Kleine Kochzwiebeln, klein geschnitten
  • 2 Knoblauchzehen, zerdrückt
  • 1 EL Frischer Ingwer, gerieben
  • 2 TL Garam Masala Gewürzmischung
  • 1 Kleiner Hokkaido Kürbis (max. 1 kg), entkernt und in kleine Stücke geschnitten
  • 200 g Rote Linsen, trocken
  • 1 x 400 g Dose Bio-Tomatenstücke
  • 1 l Wasser
  • 1 1/2 TL Meersalz
  • 1 x 400 ml Dose Bio-Kokosmilch
  • 4 Großzügige Hände voll Grünkohl, die Stängel entfernt und die Blätter klein gehackt (optional)
  • Frischer Koriander, zum Garnieren
  • Limettenschnitte, zum Servieren

Zubereitung

  1. Das Öl in einem großen Topf auf mittlerer Stufe erhitzen. Sobald es heiß ist, die Zwiebeln darin anbraten und dabei umrühren bis die Zwiebeln weich sind (ca. 4-5 Minuten). Dann den Knoblauch, den Ingwer und die Garam Masala Gewürzmischung dazu geben und noch 1 Minute anbraten.


  2. Den Kürbis, die Linsen, die Tomatenstücke, das Wasser und das Salz dazu geben. Dann den Herd auf hohe Stufe stellen und alles leicht zum Kochen bringen. Nun den Deckel auf den Topf geben und auf mittlerer bis kleiner Stufe köcheln lassen (ab und zu umrühren) bis der Kürbis weich ist (ca. 20 Minuten). Sobald die Kürbis fast fertig gekocht ist, die Grünkohl dazu geben (wenn Ihr welche verwendet) und weiter 5 Minuten kochen lassen.


  3. Die Kokosmilch dazu geben und 1-2 Minuten kochen lassen, so dass alles gut erhitzt ist.


  4. Das Curry auf Schüsseln aufteilen und mit frischem Koriander garnieren. Ich empfehle Limettenenschnitten zu servieren, so dass jeder noch Limette nach Geschmack dazu geben kann.


  5. Enjoy!


Tipps