Print
Rotes Curry mit Süßkartoffeln, Kokosmilch, Kurkuma & Limetten, Thai Curry Veganes Rezept

Rotes Curry mit Süßkartoffeln, Kokosmilch, Kurkuma & Limetten

Ein einfaches Curry-Rezept für ein rotes Curry mit Süßkartoffeln und einer reichhaltigen und aromatischen Kokos-Soße mit Kurkuma und Ingwer. Dieses vegane rote Curry ist sehr schnell zubereitet.
Rezepttyp Hauptgericht
Kategorie Curry, vegan
Vorb. 10 Minuten
Kochzeit 35 Minuten
Gesamt 45 Minuten
Portionen 4
Kalorien 363 kcal
Autor elle

Zutaten

  • 1 EL Kokosöl
  • 2 Mittel große Süßkartoffeln, geschält und in Würfel geschnitten (ca. 750 g)
  • 2 EL Rote Curry Paste
  • 2 TL Gemahlene Kurkuma
  • 1 EL Soja-Soße (alternativ Thai Fisch-Soße)
  • 400 ml Bio-Kokosmilch
  • 80 ml Wasser
  • 1 EL Frischer Ingwer, geschält und gerieben
  • 2 Schalotten, in dünne Scheiben geschnitten
  • 2 Knoblauchzehen, zerdrückt
  • Saft von 1 Limette, frisch gepresst

Zum Servieren:

  • Vollkorn-Reis (z.B. Basmati)

Zubereitung

  1. Das Kokosöl in einer großen, tiefen Pfanne (oder Wokpfanne) auf mittlerer bis hoher Stufe erhitzen. Dann die Süßkartoffel und die Curry-Paste darin unter Umrühren sautieren (ca. 10 Minuten).


  2. Die Kurkuma, die Soja-Soße, die Kokosmilch und das Wasser dazu geben und zum Kochen bringen. Dann den Herd auf kleine Stufe stellen und unbedeckt köcheln lassen bis die Süßkartoffel weich ist und die Soße etwas reduziert ist (ca. 20 Minuten). Zwischendurch umrühren.


  3. Den Ingwer, die Schalotten, den Knoblauch und den Limettensaft dazu geben und 5 Minuten köcheln lassen, damit die Aromen übergehen. Dann kosten und mit mehr Limettensaft und Salz nach Geschmack nachwürzen.


  4. Mit warmem Reis servieren.


  5. Enjoy!


Tipps