Print
Lammfilet mit orientalischem Bulgur-Salat

Lammfilet mit orientalischem Bulgur Salat

Ein leckeres Rezept für ein zartes Lammfilet auf einem Bulgur-Salat voller Kräuter und Aromen aus dem Nahen Osten. Das Gericht ist perfekt geeignet für ein Osterfest mit der ganzen Familie. 

Rezepttyp Hauptgericht
Kategorie Mediterrane Küche
Vorb. 15 Minuten
Kochzeit 25 Minuten
Gesamt 40 Minuten
Portionen 4
Kalorien 523 kcal
Autor Elle

Zutaten

Für den Salat:

  • 300 g Ungekochter Bulgur
  • 300 g Cherry-Tomaten, halbiert (je süßer, desto besser)
  • 2 Kleine Bünde glatte Petersilie, klein gehackt
  • 1 Kleiner Bund Koriander, klein gehackt
  • 2 EL Frische Minz-Blätter, klein gehackt
  • 2 EL Pinienkerne, leicht geröstet
  • Kerne von 1 Granatapfel
  • 500 g Lammfilet (aus nachhaltiger Tierhaltung)

Für das Salat-Dressing:

  • 3 EL Natives Olivenöl extra
  • 1 TL Gemahlener Koriander
  • 1 TL Gemahlener Kreuzkümmel
  • 1/2 TL Sumach Gewürz
  • 1/2 TL Grobkörniges Meersalz, oder mehr nach Geschmack
  • Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, nach Geschmack
  • 2 EL Granatapfel Balsam (siehe Tipps)

Für die Joghurt-Soße:

  • 200 g Griechischer Joghurt
  • 2 TL Natives Olivenöl extra
  • 1 1/2 EL Frische Minze, klein gehackt
  • 1 TL Zitronensaft, frisch gepresst

Zubereitung

  1. Den Bulgur entsprechend der Packungsanleitung in leicht gesalzenem Wasser 10 Minuten kochen bis er weich und flockig ist. Danach den Bulgur mit einer Gabel auflockern und in Servier-Schüsseln zum Abkühlen geben.


    Tipp: Alternativ kann der Bulgur eingelegt werden. Dafür gebt Ihr ihn in eine Schüssel und giesst kochend heißes Wasser darüber, bis das Wasser ca. 1 cm übersteht. Dann mit einem Teller zudecken und stehen lassen bis der Bulgur das Wasser aufgenommen hat (ca. 30 Minuten).


  2. In einer kleinen Schüssel die Dressing-Zutaten vermischen und zur Seite stellen.


  3. Sobald der Bulgur abgekühlt ist gebt Ihr die Cherry-Tomaten, die gehackte Petersilie, den Koriander und die Minze dazu. Danach das Dressing darüber verteilen und gut vermischen. Die Pinienkerne und die Granatapfelkerne dazu geben und nochmal vorsichtig vermischen. Dann auf einer Servierplatte anrichten.


  4. Die Lammfilets mit Öl einreiben und mit Salz und Pfeffer nach Geschmack würzen.


  5. Eine beschichtete Pfanne auf mittlerer bis hoher Stufe erhitzen und das Lammfilet auf einer Seite anbraten bis etwas Flüssigkeit auf der oberen Seite austritt. Dann umdrehen und auf der ungekochten Seite anbraten. Ihr müsst das Fleisch vielleicht drei Mal umdrehen bis beide Seiten braun sind. Mit der Küchenzange könnt Ihr testen, ob das Fleisch durch ist. Wenn es weich ist, dann ist es noch roh. Wenn es elastisch ist, dann ist es medium durch. Und wenn es fest ist, dann ist es „well done“. Achtung: Lammfleisch ist schnell gebraten. Je nach gewünschter Konsistenz dauert es nur wenige Minuten. Vor dem Anschneiden das Fleisch 2-3 Minuten ruhen lassen.


  6. Während das Fleisch ruht, könnt Ihr die Joghurt-Soße vorbereiten. Dazu in einer kleinen Schüssel alle Zutaten gut vermischen und nach Geschmack nachwürzen.


  7. Das geschnittene Fleisch auf den Bulgur-Salat auf der Servierplatte geben und mit extra Kräuter garnieren. Sofort servieren und die Joghurt-Soße dazu auf den Tisch stellen.


  8. Enjoy!


Tipps