Print
Gerstensalat mit gebackenen Karotten, gerösteten Mandeln, frischer Petersilie, Granatapfelkernen und Feta-Käse

Gerstensalat mit gebackenen Karotten

Ein einfacher Gerstensalat mit gewürzten Karotten, die im Ofen gebacken werden. Dazu kommen noch Feta-Käse und frische Petersilie. Wer milchfreies Essen liebt, der lässt einfach den Käse weg. Der leckere Salat lässt sich auch gut aufbewahren und später essen.
Rezepttyp Beilage, Salat
Kategorie Mediterrane Küche
Vorb. 20 Minuten
Kochzeit 30 Minuten
Gesamt 45 Minuten
Portionen 4
Kalorien 407 kcal
Autor Elle

Zutaten

  • 7-8 Mittel große Karotten, geschält und der Länge nach in diagonale Scheiben geschnitten (500 g)
  • 1,5 EL Natives Olivenöl extra
  • 2 TL Kreuzkümmel (ganz)
  • 2 TL Koriander (ganz), mit Mörser und Stößel zerkleinert
  • 1 TL Paprika (süß)
  • 1/2 TL Gemahlener Kurkuma
  • 200 g Rollgerste (Gerstengraupe)
  • 2 EL Leicht geröstete Mandeln, entweder gesplitterte oder ganz klein gehackt
  • Eine große Hand voll Petersilienblätter, grob gehackt
  • Kerne von 1/2 Granatapfel
  • Feta-Käse, gekrümelt zum Servieren

Für das Dressing:

  • 60 ml Zitronensaft, frisch gepresst
  • 1 EL Bio-Apfel-Essig (naturtrüb)
  • 2 TL Honig (ich empfehle Akazien-Honig)
  • 3 EL Natives Olivenöl extra

Zubereitung

  1. Die Gerste in Wasser (3-fache Menge Wasser zur Gerste) kochen (30 Minuten oder entsprechend der Packungsanleitung). Dann vom Herd nehmen und 15 Minuten stehen lassen.
  2. Den Ofen auf 200°C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  3. Die Karotten in einer Schüssel mit den Kräutern (Kreuzkümmel, Koriander, Paprika, Kurkuma) und dem Olivenöl vermischen. Mit Salz und frisch gemahlenem, schwarzen Pfeffer würzen und nochmal mischen.
  4. Die Karotten auf dem Backblech in einer Schicht verteilen und im Ofen backen bis sie golden und weich sind (ca. 25 Minuten, nach 12 Minuten die Karotten wenden). Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.
  5. Die leicht gekühlte Gerste in eine Servierschüssel geben. Die Dressing-Zutaten in einer kleinen Schüssel vermischen und über die abgekühlte Gerste verteilen (es scheint Euch vielleicht zu viel Dressing zu sein, aber die Gerste absorbiert das). Die gebackenen Karotten, die Mandeln und die Petersilie dazu geben und auch die Gewürze und Kräuter vom Backblech darüber geben. Gut vermischen und die Granatapfelkerne dazu geben. Nochmal vermischen und nach Geschmack mit Salz und Pfeffer nachwürzen. Zum Servieren den krümeligen Feta-Käse darüber streuen.
  6. Reste könnt Ihr gut im Kühlschrank bis zum nächsten Tag aufbewahren. Eventuell würde ich beim erneuten Servieren nochmal mit einem Spritzer Zitronensaft nachwürzen.
  7. Warm, auf Zimmertemperatur oder sogar kalt servieren. Ich empfehle Euch auf jeden Fall den Feta-Käse dazu, denn der passt super zu den restlichen Aromen und hebt den Salat geschmacklich auf ein höheres Niveau.
  8. Enjoy!

Tipps