Print
Vegane Detox-Gemüsesuppe Rezept Zwiebel, Rote Bete, Karotte, rote Paprika, Sellerie, Fenchel, Habenero Chilis, Ingwer, Kokosmilch

Detox-Gemüsesuppe zum Entgiften und Genießen

Eine leckere und cremige Detox-Gemüsesuppe voller gesunder Zutaten. Die Suppe entgiftet den Körper und stärkt das Immunsystem mit vielen guten Nährstoffen. Sie ist einfach zu kochen und von Natur aus vegan und glutenfrei. Das Rezept ergibt 4 Portionen (oder mehr).

Rezepttyp Suppe
Kategorie vegan
Vorb. 15 Minuten
Kochzeit 40 Minuten
Gesamt 55 Minuten
Portionen 4
Kalorien 256 kcal
Autor Elle

Zutaten

  • 1 1/2 EL Kokosöl
  • 2 Mittel große Zwiebeln, geschält und klein gehackt
  • 2 Mittel große Rote oder Gelbe Bete, geschält und klein gehackt
  • 2 Große Karotten, geschält und klein gehackt
  • 1/2 Rote Paprika, entkernt und klein gehackt
  • 5 Selleriestangen, klein gehackt
  • 1/2 Fenchelknolle, klein gehackt
  • 1/2 Habanero Chilischote (oder auch weniger)
  • 2 Daumen große Ingwerstücke, geschält und klein gehackt
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 500 ml Wasser
  • 1/2 TL Meersalz, oder auch mehr nach Geschmack
  • 200 ml Bio Kokosmilch
  • Zum Garnieren: Radieschenscheiben, Chiasamen, Hanfsamen oder was Euch sonst so einfällt

Zubereitung

  1. In einem großen, tiefen Topf das Kokosöl auf mittlerer bis hoher Stufe erhitzen.


  2. Die klein gehackten Zwiebeln, Karotten und den Sellerie darin kochen bis die Zwiebeln weich sind (ca. 5-7 Minuten). Zwischendurch ein bißchen umrühren.


  3. Jetzt das restliche Gemüse, die Brühe und das Wasser dazu geben und alles zum Kochen bringen. Danach den Herd auf mittlere bis kleine Stufe stellen, so dass die Suppe vor sich hin köchelt bis die Rote Bete weich ist (ca. 35 Minuten).


  4. Danach den Topf vom Herd nehmen und mit einem Pürierstab die Suppe cremig schlagen und dann die Kokosmilch dazu rühren. Alternativ könnt Ihr die Suppe auch etwas abkühlen lassen und dann in einen Mixer geben. Achtung: wenn Ihr das macht, dann solltet Ihr das Loch im Deckel offen lassen, damit der Dampf abziehen kann. Wenn die Suppe dann cremig ist könnt Ihr sie wieder auf den Herd stellen und aufwärmen.


  5. Nun die Suppe abschmecken und nach Geschmack salzen. Danach in Schüsseln geben und nach Geschmack und Fantasie garnieren.


  6. Enjoy!