Drucken
Blumenkohl-Kartoffel-Curry Rezept mit Kichererbsen und Spinat, vegan, vegetarisch, glutenfrei

Blumenkohl-Kartoffel-Curry mit Kichererbsen

Ein gesundes und leichtes Rezept für ein Blumenkohl-Kartoffel-Curry in einer reichhaltigen Tomatensoße mit Kichererbsen und Spinat. Ihr könnt den Spinat auch durch ein anderes Blattgrün wie zum Beispiel Mangold oder Grünkohl ersetzen. Das Curry passt auch zu jeder veganen, vegetarischen oder glutenfreien Ernährungsphilosophie. Ihr könnt dazu Euer Lieblingsgetreide als Beilage servieren, um ein reichhaltiges und sättigendes Gericht zu bekommen. 

Rezepttyp Hauptgericht
Kategorie Asiatisch
Vorb. 15 Minuten
Kochen 55 Minuten
Gesamt 1 Stunde 10 Minuten
Portionen 6
Kalorien 185 kcal
Autor elle

Zutaten

  • 1 EL Kokosöl
  • 2 Kleine gelbe Küchenzwiebeln, klein gehackt
  • 3 EL Kreuzkümmel (Cumin)
  • 1,5 TL Gemahlener Koriander
  • 1 TL Gemahlener Kurkuma
  • 1 TL Paprika (süß)
  • 1/8 TL Cayenne-Pfeffer
  • 1 TL Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, nach Geschmack
  • 2 Knoblauchzehen, zerdrückt
  • 2 TL Frischer Ingwer, geschält und gerieben
  • 1 Frische Chilischote, entkernt und in dünne Scheiben geschnitten
  • 3 Kleine festkochende Kartoffeln, geschält und in kleine Stücke geschnitten (1,5 cm, ca. 300 g)
  • 1 Kleiner Blumenkohlkopf, in kleine Röschen geschnitten (ca. 400-450 g)
  • 2 x 400 g Dose Bio-Tomatenstücke
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 1 x 200 g Dose Bio-Kokosmilch
  • 1 x 400 g Dose Bio-Kichererbsen, das Wasser abgeschüttet und abgespült
  • 100 g Spinat, die harten Stängel abgeschnitten und grob gehackt
  • Frische Petersilie oder Koriander, zum Garnieren

Zum Servieren:

  • Vollkorn-Basmati-Reis (oder Quinoa, Hirse oder ein anderes Getreide Eurer Wahl)

Zubereitung

  1. Das Kokosöl in einem großen, beschichteten Topf oder Wok auf mittlerer Stufe erhitzen und dann die Zwiebeln dazu geben und dünsten bis sie weich und glasig sind (ca. 6-7 Minuten).
  2. Nun den Kreuzkümmel, den Koriander, den Kurkuma, das Paprikapulver, den Cayenne-Pfeffer, das Salz und den Pfeffer dazu rühren und 1 Minute unter Umrühren kochen bis es gut duftet. Danach den Knoblauch, den Ingwer und die frische Chilischote dazu geben und unter Rühren, ca. 1 Minute weiterkochen.
  3. Jetzt die Kartoffeln und den Blumenkohl dazu geben und umrühren. Danach die Tomatenstücke und die Gemüsebrühe dazu rühren damit sich alles gut verbindet.
  4. Dann den Deckel drauf geben und alles zum Kochen bringen. Danach den Herd auf kleine Stufe stellen, so dass das Curry vor sich hin köchelt. Dann den Deckel abnehmen und weiter köcheln lassen und ab und zu umrühren bis die Kartoffeln weich sind (ca. 40-45 Minuten).
  5. Hinweis: Das Curry sollte leicht blubbern während es kocht, da sonst die Kartoffeln länger brauchen um weich zu kochen.
  6. Nun die Kokosmilch und die Kichererbsen dazu geben und weitere 2-3 Minuten kochen lassen. Dann den Spinat dazu rühren und nochmal 1-2 Minuten kochen bis er welk wird.
  7. Jetzt könnt Ihr das Curry abschmecken und gegebenenfalls nach Geschmack nachwürzen. Zum Servieren empfehle ich braunen Vollkornreis oder ein anderes Getreide Eurer Wahl. Zum Servieren mit frischen Kräutern garnieren.
  8. Enjoy!

Tipps