Print
Indisches Auberginen Kartoffel Curry mit Tomaten und Kokosmilch Rezept, serviert mit Vollkornreis, Koriander und Limetten

Auberginen Kartoffel Curry

Ein Rezept für ein langsam gekochtes Curry, das inspiriert ist von dem indischen Aloo Baingan. Das frisch gekochte Essen ist geeignet für vegane, vegetarische und glutenfreie Ernährung. 4-6 Portionen.
Vorb. 15 Minuten
Kochzeit 1 Stunde
Gesamt 1 Stunde 15 Minuten
Portionen 4
Kalorien 407 kcal
Autor Elle

Zutaten

  • 500 g Kartoffeln (festkochend) geschält und in 2-3 cm große Stücke geschnitten und gekocht, das Kochwasser aufbewahren
  • 4 EL Natives Olivenöl, aufgeteilt
  • 2 TL Kreuzkümmelsamen
  • 1 TL Schwarze Senfkörner
  • 2 Kleine Zwiebeln, in kleine Stücke geschnitten
  • 1 EL Frischer Ingwer, gerieben
  • 2 Knoblauchzehen, zerdrückt
  • 2 TL Garam Masala
  • 1 TL Gemahlener Koriander
  • 1/2 TL Gemahlener Kreuzkümmel (Cumin)
  • 1 TL Geräucherte Paprika (mild-scharf)
  • 1/4 - 1/2 TL Chili-Flocken (je nachdem wie scharf Ihr es möchtet)
  • 2 Kleine Auberginen, geschält und in 2-3 cm große Stücke geschnitten (ca. 500 g)
  • 2 EL Tomatenmark
  • 2 Mittelgroße Rispen-Tomaten, gewürfelt
  • 1 TL Ahornsirup
  • 1 x 200 ml Dose Bio-Kokosmilch
  • Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, nach Geschmack
  • Frische Koriander-Blätter, zum Garnieren
  • 1 Limette, in Viertel geschnitten

Zum Servieren:

  • Reis oder ein anderes Getreide Eurer Wahl
  • Alternativ: indisches Fladenbrot wie Naan oder Chapati

Zubereitung

  1. Die Kartoffel-Stücke in einem Topf mit kaltem Wasser bedecken mit einer Prise Salz zum Kochen bringen. Wenn die Kartoffeln gar, aber noch bißfest sind wenn Ihr ein Messer einstecht (ca. 10 Minuten), das Wasser über einem Sieb abschütten, dabei das Kochwasser in einer Schüssel auffangen. Die Kartoffeln zur Seite stellen.

  2. In der Zwischenzeit in einer großen, tiefen beschichten Pfanne (oder einer Wokpfanne) 2 EL Öl auf mittlerer Stufe erhitzen. Die Gewürze und Zutaten dazu geben: Zwiebeln, Knoblauch, Ingwer, Garam Masala, Koriander, Kurkuma, geräucherte Paprika, Chili-Flocken. Alles sautieren bis die Zwiebeln weich sind (5-7 Minuten).

  3. Die restlichen 2 EL Öl und die Auberginen-Stücke dazu geben und gut umrühren. Den Herd etwas höher stellen und unter leichtem Umrühren kochen bis die Auberginen anfangen weicher zu werden (ca. 8-10 Minuten). Das Tomatenmark und die gewürfelten Tomaten dazu geben. Den Herd auf mittlere bis kleine Stufe stellen und weitere 5 Minuten kochen.

  4. Die Kokosmilch dazu geben und zugedeckt kochen lassen (15 Minuten).
  5. Zum Schluß die gekochten Kartoffeln, den Ahorn-Sirup und 250-375 ml des aufbewahrten Kochwassers der Kartoffeln dazu geben. Mit Salz würzen und gut umrühren. Den Deckel darauf geben und leicht Köcheln lassen bis die Aubergine gut durch ist (15-20 Minuten). Mit Salz und Pfeffer nach Geschmack würzen.

  6. Mit warmem Reis, Koriander-Blättern und frischen Limetten-Schnitten servieren.

  7. Enjoy!

Tipps