Brote & Gebäck, Frühstück & Brunch, Glutenfrei, Kinderfreundlich

Buchweizen Pancakes

Glutenfreie Buchweizen Pfannkuchen (Pancakes) mit Kokosgeschmack und Bananen. Einfache Rezept!
Share on Facebook0Pin on Pinterest97Share on Google+0Tweet about this on Twitter0Email this to someone

Ich liebe Buchweizen Pancakes. Das hört sich vielleicht nicht so sexy an, aber hey, ich bin schließlich Kanadierin. Findet Ihr Buchweizenmehl zu gesund? Ich kann Euch die Buchweizen Pancakes nur empfehlen. Ich glaube, Euch wird der leicht nussige Geschmack sofort gefallen.

Annas ultradünne All-Star Buchweizen Pancakes

Neben meinen eigenen, luftigen (fluffy) Kokos Buchweizen Pancakes mache ich auch gerne noch eine andere Variante. Das ist die Version meiner lieben Freundin Anna. Ich würde sie auch Annas ultradünne All-Star Buchweizen Pancakes nennen. Sie sind so dünn, dass es fast schon Crèpes sind. Annas Pancakes sind einfacher zu machen, als meine Kokos Buchweizen Pancakes. Das heißt Ihr spart Zeit, die Ihr zum Beispiel nutzen könnt, um leckere Toppings dazu zu machen. Entweder süß oder herzhaft, Beides geht. Glutenfreie Buchweizen Pancakes (Pfannkuchen) Für den Teig braucht Ihr kein richtiges Rezept. Zumal sie mir nie eins dafür gegeben hat. Sie macht es immer nach Gefühl. Und das heißt, ein Gefühl für das richtige Verhältnis zwischen der Flüssigkeit (entweder Wasser oder pflanzliche Milch), den Eiern und dem Mehl zu entwickeln. Meine Erfahrung sagt Folgendes:

Für 6-8 Pancakes nehmt Ihr:
250 ml Flüssigkeit
4 große Eier
115 g Buchweizenmehl

Dann noch eine Prise Salz dazu und fertig ist der Teig für Annas All-Star ultradünne Buchweizen Pancakes. Ein guter Hinweis für die richtige Konsistenz des Teigs ist, dass er flüssiger als Honig, aber weniger flüssig als Wasser sein sollte. Irgendwo dazwischen liegt Ihr richtig.

Wie werden Pancakes richtig gebacken?

Geht es Euch auch so, dass der erste Pancake immer nicht so ganz gut gelingt? Und wie durch ein Wunder sind alle folgenden Pancakes immer perfekt. Ich weiß auch nicht, woran das liegt. Das Backen in der Pfanne ist ja doch ziemlich leicht. Einfach etwas Öl (bei mir Kokosöl) in der Pfanne erhitzen und dann eine kleine Portion Teig kreisförmig von der Mitte der Pfanne aus verteilen. Pancakes sind ungefähr halb so groß wie Pfannkuchen oder Crèpes. Ihr gebt den Teig in die Mitte der Pfanne und nehmt die Pfanne hoch und lasst sie kreisförmig rotieren, so dass sich der Teig von selber verteilt. Dann 2-3 Minuten backen lassen, bis sich die Ränder vom Pfannenboden lösen (die Unterseite sollte goldbraun sein). Dann wendet Ihr die Pancakes und backt sie nochmal 1-2 Minuten. Danach kommen sie auf einen Teller, den Ihr während des Backens auch in einen vorgewärmten Ofen stellen könnt, damit die Pancakes warm bleiben bis alle fertig sind.

Kokos Buchweizen Pancakes sind gesund und glutenfrei

Das ist das Schöne an diesen Pancakes. Sie enthalten viele hochwertige Nähr- und Vitalstoffen. Außerdem sind sie glutenfrei. Und wenn Ihr nicht, wie der liebste Schwabe Zucker oder Nutella als Topping nehmt, sondern Ahornsirup wie es sich gehört, dann sind Kokos Buchweizen Pancakes keine Sünde. Und das Kinder auf Pancakes stehen muss ich ja nicht erst erwähnen :-) Jetzt könnt Ihr Euch entscheiden, ob Ihr Annas Version oder meine Variante machen wollt.

Glutenfreie Buchweizen Pfannkuchen (Pancakes) mit Kokosgeschmack und Bananen. Einfache Rezept!

5 von 3 Bewertungen
Glutenfreie Buchweizen Pfannkuchen (Pancakes) mit Kokosgeschmack und Bananen. Einfache Rezept!
Buchweizen Pancakes
Vorb.
5 Min.
Kochen
15 Min.
Gesamt
20 Min.
 
Ein einfaches Rezept für Buchweizen Pancakes mit Kokosgeschmack. Genau das Richtige für ein Sonntagsfrühstück. Schnell gemacht und glutenfrei.
Rezepttyp: Frühstück
Kategorie: Glutenfrei, Schnelle Gerichte
Portionen: 8 Pancakes
Autor: Elle
Zutaten
  • 140 g Buchweizenmehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Bourbon Vanille gemahlen (optional)
  • Prise Salz
  • 2 Große Eier
  • 2 EL Kokosöl, geschmolzen
  • 250 ml Ungesüsste Mandelmilch (alternativ ungesüsste Reis-Kokosmilch)
  • Kokosöl zum Einfetten der Pfanne
Zubereitung
  1. In einer großen Schüssel das Mehl, das Backpulver, die Vanille und das Salz vermischen. In einer anderen Schüssel die Eier, das geschmolzene Kokosöl und die Mandelmilch vermischen. Dann den flüssigen Mix über den trockenen Mix geben und gut vermischen.


  2. In einer beschichteten Pfanne ein wenig Kokosöl auf mittlerer Stufe erhitzen. Dann einen Schlag Teig (ca. 50 ml pro Pancake) in die Mitte der Pfanne geben und durch Kreisen der Pfanne zu einer runden Pancake-Form verteilen. Den Pancake auf einer Seite backen, bis sie Blasen werfen (ca. 3 Minuten). Dann den Pancake wenden und auch die andere Seite goldbraun backen (ca. 1 Minute).


  3. Zum Servieren Ahornsirup oder klein geschnittene Früchte darüber geben.


  4. Enjoy!
Tipps
Wenn Ihr auf Kokos-Geschmack steht, dann könnt Ihr ruhig auch 2 EL ungesüsste Kokosflocken in den Teig geben oder zum Servieren oben drauf verteilen.

Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von Euch. Hinterlasst einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen Ihr gekommen seid. Sharing is Caring :-).

Wie hat es geschmeckt?

Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch das Rezept geschmeckt hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt. Oder noch besser, Ihr macht ein Bild und postet es mit dem Tag @ellerepublic auf Instagram (vergesst nicht den Hashtag #ellerepublic, damit ich es auch finden kann).

Share on Facebook0Pin on Pinterest97Share on Google+0Tweet about this on Twitter0Email this to someone

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.