Original Crêpes Rezept (französische Pfannkuchen)

Hier bekommt Ihr das Original Crêpes Rezept, wie es in Frankreich gemacht wird. Mit diesem Basisrezept für einen Crêpes Teig müßt Ihr nicht mehr nach Frankreich fahren, obwohl das immer eine Reise wert ist. Die Crêpes sind super dünn mit knusprigen Rändern. Sie sind einfach zubereitet und Ihr könnt sie mit einer Füllung Eurer Wahl süß oder herzhaft servieren.

Und wenn ich einfach sage, dann ist es auch einfach. Dieses Original Crêpes Rezept ist sogar noch einfacher als klassische Pfannkuchen. Für den Teig braucht Ihr nur vier Zutaten, es sei denn Ihr wollt sie süß haben. Dann könnt Ihr mit vier bis fünf Zutaten rechnen (Zucker und vielleicht etwas Vanille oder einfach nur Vanillezucker!).

So wird der Crêpes Teig zubereitet

Den Teig zuzubereiten ist ein Kinderspiel. Ihr braucht einen elektrischen Mixer oder einen Pürierstab damit er keine Klumpen bekommt. Ihr könnt auch nur einen Rührbesen verwenden. Zuerst mixt Ihr die Eier und gebt dann das Mehl und nur ein Drittel der Milch dazu. Sobald alles gut vermischt ist könnt Ihr die restliche Milch und die Butter dazu geben und mixt alles zu einem glatten Teig. Die Butter braucht Ihr, damit die Crêpes nicht fest oder gummiartig werden.

Crêpesteig und LeMax Grill

Süße oder herzhafte Crêpes?

Obwohl es viele Rezepte für herzhafte Crêpes mit Allzweckmehl gibt, werden herzhafte Crêpes Rezepte mit Buchweizenmehl gemacht. Sie heißen Galettes. In der Bretagne werden sie mit Eiern, Schinken und Käse Füllung serviert. Wenn Ihr Buchweizen nicht so mögt, könnt Ihr die herzhaften Crêpes auch wie die klassischen süßen Crêpes machen und lasst einfach den Zucker weg.

Wie werden Crêpes gemacht?

Ihr könnt dafür eine normale beschichtete Pfanne, eine französische Crêpes-Pfanne, eine gußeiserne Pfanne oder einen elektrischen Glaskeramik Grill (wie meinen LeMax Grill) verwenden. Der hat den Vorteil, dass die große Oberfläche für mehr als einen Crêpes reicht oder auch super große Crêpes gemacht werden können.

Die Crêpes in einer Pfanne zubereiten

Wenn Ihr Euch für eine Pfanne entscheidet, sollte sie vorgeheizt und heiß sein bevor etwas Butter hinein gebt. Erst danach löffelt Ihr den Teig hinein während Ihr die Pfanne schwenkt, so dass sich der Teig gleichmäßig zu einer dünnen Schicht verteilt. Das solltet Ihr schnell machen, damit der Teig nicht anfängt zu kochen.

Die Crêpes auf einem Grill zubereiten

Wenn Ihr einen Tischgrill mit einer glatten Oberfläche (oder eine Grillplatte) verwendet, sollte der auch vorgeheizt werden und leicht eingefettet sein, bevor Ihr den Teig darauf gebt. Auch dann solltet Ihr schnell den Teig löffelweise in der Mitte der Oberfläche auftragen und mit der Unterseite des Löffels den Teig kreisförmig nach außen verteilen, so dass eine Scheibe mit 15-17 cm Durchmesser entsteht. Das ist die perfekte Größe für selbstgemachte Crêpes.

Herzhafte Crepes mit Pilze Spinat füllung Schritt für Schritt

Ideen für herzhafte Crêpes

Ihr könnt Euch zwischen mehreren Füllungen entscheiden. Hier habe ich ein paar Vorschläge für Euch:

  • Spinat, Pilze, Zwiebel und Fetakäse. Dazu noch einen Spritzer Zitrone.
  • Eine Scheibe Schinken mit etwas geriebenem Käse dazu und zu einem Dreieck gefaltet. So lange erhitzen bis der Käse schmilzt.
  • Brie und Birne
  • Speck und gekochtes Ei
  • Eine kalte Schicht aus Kräuterfrischkäse gefolgt von einer Schicht dünn geschnittenem Lachs. Den Crêpe rollen und in kleine Stücke geschnitten als Hors d’Oeuvre servieren.
  • Reste könnt Ihr für eine Schwäbische Flädlesuppe verwenden

Noch mehr Ideen für süße Crêpes Füllungen

Wenn Ihr es süß mögt, habe ich auch ein paar Vorschläge für süße Füllungen für Euch:

  • Gesüßter cremiger Käse oder cremiger Ricotta mit etwas geriebener Zitronenschale
  • Angebratene Bananenscheiben und ein paar Spritzern geschmolzener Schokolade
  • Mascarpone und Beeren
  • Birne, Pfirsich oder reife frische Beeren, die mit etwas Zucker gekocht sind. Dazu noch Schlagsahne oder Eis servieren.
  • Apfelscheiben mit einer Packung Vanillezucker, einer Prise Zimt und einem Spritzer Zitronensaft vermischen, dann braten bis der Apfel weich ist. Mit etwas Ahornsirup eingepackt im Crêpe servieren. Sehr lecker!
  • Ein Spritzer frisch gepresster Orangensaft mit etwas Zucker darüber gestreut und zusammengerollt mit Orangenscheiben als Beilage serviert.

Original Crêpes mit Äpfel Rezept (französische Pfannkuchen)
Original Crêpes Rezept (französische Pfannkuchen)

Die Crêpes vorab zubereiten oder einfrieren

Sobald sie aus der Pfanne oder vom Grill genommen werden, könnt Ihr sie mit der gewünschten Füllung aufrollen. Oder Ihr lasst sie abkühlen und die Füllung später darauf geben. Oder Ihr wärmt sie in einer Pfanne nochmal auf oder backt sie sogar nochmal. Und wenn Ihr weit im Voraus plant, könnt Ihr sie auch im Kühlschrank oder im Tiefkühlfach für später aufbewahren. Crêpes halten sich im Tiefkühlfach für mehrere Monate. Ihr müßt sie dann nur auftauen bevor Ihr sie wieder verwendet.

Original Crêpes Rezept (französische Pfannkuchen)

Habt Ihr Lust auf mehr Rezepte wie dieses?

Dann empfehle ich Euch folgende leckere Rezepte:

Original Crêpes Rezept (französische Pfannkuchen)

Rezept für original Crêpes. Ein einfaches Basisrezept für süße oder herzhafte selbstgemachte Crêpes mit einer Füllung Eurer Wahl.

Rezepttyp Brunch, Frühstück
Kategorie Französische Küche
Vorb. 1 Stunde 10 Minuten
Kochzeit 10 Minuten
Gesamt 1 Stunde 20 Minuten
Portionen 15 Crêpes
Kalorien 127 kcal
Autor Elle

Zutaten

Für den Crêpes Teig:

  • 300 g Weizenmehl
  • 1 EL Zucker oder mehr wenn Ihr süße Crêpes wollt (siehe auch Tipps unten)
  • 6 Mittelgroße Eier
  • 750 ml Milch (ungesüßte pflanzliche Milch geht auch)
  • 2 EL Ungesalzene Butter geschmolzen und abgekühlt
  • Butter oder Ghee, zum Backen

Zubereitung

  1. In einer großen Rührschüssel die Zutaten (zuerst Eier dann Mehl und Zucker wenn Ihr welchen verwendet, 1/3 bzw. 250 ml der Milch) vermischen. Mit einem Schneebesen zu einem glatten Teig verrühren.

    TIPP: Ihr könnt auch einem Pürierstab, ein Handrührgerät oder einen elektrischen Standmixer verwenden.

  2. Die restliche Milch (500 ml) und die geschmolzene Butter dazu mixen bis ein glatter, flüssiger und klümpchenfreier Teig entsteht. Auf Zimmertemperatur stehen lassen (30-60 Minuten) oder im Kühlschrank bis zu 1 Tag aufbewahren (zum weiteren Gebrauch etwas umrühren und gegebenenfalls etwas Milch dazu geben falls die Konsistenz zu dickflüssig ist).

    Achtung: Wenn der Teig ruht kann das Mehl die Flüssigkeit gut aufnehmen und das Gluten kommt zur Ruhe.

  3. Eine beschichtete Pfanne mittlerer Größe (20-22 cm) auf mittlerer Stufe erhitzen (beim LeMax Tischgrill Stufe 8). Mit etwas Butter oder Ghee einfetten.

  4. Einen Schöpflöffel (ca. 80 ml) Teig in die Mitte der Pfanne geben und sofort die Pfanne kreisförmig schwenken damit sich der Teig verteilt. Wenn Ihr einen Tischgrill oder eine Grillplatte mit glatter Oberfläche verwendet, einen Schöpflöffel Teig in die Mitte der Fläche geben und mit der Unterseite des Löffels kreisförmig zu einer Scheibe verteilen. So lange backen bis die Ränder goldbraun und knusprig sind. Ihr erkennt auch, dass sie fertig sind wenn die Ränder anfangen auf und ab zu wippen.

  5. Einen flachen Teigheber unter den Crêpe schieben und wenden, damit er auf der anderen Seite goldgelb gebacken wird. Den Crêpe aus der Pfanne nehmen und auf einen Teller geben. Diesen Vorgang so lange wiederholen, bis der Teig aufgebraucht ist und Ihr einen Stapel Crêpes auf dem Teller habt.

  6. Die Crêpes mit einer Füllung oder einem Topping Eurer Wahl rollen oder rechteckig falten. Warm servieren.
  7. Enjoy!

Tipps

  • Wenn Ihr einen Schneebesen verwendet, den Teig zuerst mit 1/3 der Milch vermischen. Das hilft, so dass es nicht klumpig wird, wenn ihr die restliche 2/3 Milch dazu gebt. 
  • Crêpes im Kühlschrank aufbewahren: Wenn Ihr die Crêpes nicht sofort serviert, lasst Ihr sie abkühlen und gebt eine Frischhaltefolie über den Stapel. Sie halten sich so bis zu 3 Tage im Kühlschrank. Zum warm essen könnt Ihr sie einfach wieder aufwärmen. 
  • Für süße Crêpes könnt Ihr 1-2 EL Zucker (je nach Wunsch wie süß es sein soll) und eine Prise Vanillepulver (optional) dazu geben. Alternativ könnt Ihr ein Päckchen Vanillezucker für einen Hauch Vanillegeschmack dazu geben.
  • Ich nehme am liebsten ungesüßte Sojamilch für mein Crêpes Rezept. Ungesüßte Mandelmilch funktioniert auch sehr gut.
  • Mehr Tipps und Ideen für Füllungen (herzhaft und süß) findet Ihr oben im Text.

Für eine entspannte Atmosphäre in der Küche empfehle ich Euch meine persönliche Elle Republic: Chilled Out Kitchen Tunes Playlist auf Spotify.

Hast Du dieses Crêpes Rezept ausprobiert?

Markiere @ellerepublic auf Instagram und benutze den Hashtag #ellerepublic

Wie hat es geschmeckt?

Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch das Original französische Crêpes Rezept geschmeckt hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt.

Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von Euch. Hinterlasst einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen Ihr gekommen seid. Sharing is Caring :-).

Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Falls du auf den Link klickst und ein Produkt bei Amazon kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Der Preis des Artikels bleibt für dich natürlich unverändert. Weitere Hinweise zu Werbung & Werbelinks auf Elle Republic.

Werbung

Dieser Beitrag wurde von der on der Firma ELAG Products GmbH finanziell unterstützt. Das heißt allerdings nicht, dass dieser Beitrag nicht meiner Meinung entspricht. Er ist genauso ehrlich gemeint, wie jeder andere Beitrag auf meinem Blog auch.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Rezept Bewertung




Please enter your comment!
Please enter your name here