Über mich

Profile
Follow

Essen, Trinken, Leben. Darum geht es auf meinem Food-Blog. Und es gibt viele Antworten auf die Frage: Was koche ich heute?

Ich heiße Elle und lebe seit 13 Jahren in Deutschland und ich liebe es. Ursprünglich komme ich aus Vancouver in Kanada.

Genau, eine der drei schönsten Städte der Welt, wie es immer heißt. Doch als ich mit 18 Jahren angefangen habe zu reisen, habe ich gemerkt, dass es noch so viele schöne Flecken auf der Erde zu entdecken gibt. Und nach meinem ersten Deutschland-Besuch stand für mich fest, hier will ich leben. Warum? Es gibt hier so viele Dinge, die für jeden Deutschen ganz normal sind, aber für mich etwas Besonderes darstellen. Elle Teuscher von Elle Republic Food BlogZum Beispiel, dass ich in einer Großstadt wie Hamburg wohne und jeden Tag mit dem Fahrrad zur Arbeit fahren kann. Das gibt es in Vancouver nicht. Es gibt wenig Fahrradwege und die Strecken entlang den Autoschlangen sind viel zu lang. Außerdem regnet es in Vancouver sehr viel. Dreimal soviel wie in Hamburg und München zusammen. Stellt Euch das mal vor ! Hamburg ist da ein richtiger Sonnenfleck dagegen. Außerdem habe ich in Hamburg meinen liebsten Schwaben kennen gelernt. Das ist natürlich auch ein guter Grund, das Land zu lieben. Manchmal schaut er mich mit großen Augen an, wenn ich ihm von den Unterschieden der Lebensweisen erzähle. Zum Beispiel steht in fast jedem deutschen Wohnzimmer ein prall gefülltes Bücherregal. Das gibt es in Kanada eher selten. Dafür ist dort der Fernseher überdimensional groß. Energie sparen ist für Kanadier auch noch ein Fremdwort. Man lässt das Licht einfach brennen, wenn man das Haus verlässt. Und einmal im Monat geht’s zur Shopping-Mall und es wird groß eingekauft. Zumindest in meiner Familie. Ich meine richtig groß. Was nach einer Woche nicht verbraucht wurde, wird weggeworfen. Und das wo, ich doch so gerne frische Lebensmittel zum Kochen verwende! Tja, da sind wir schon beim Thema dieses Blogs.

Auf Elle Republic möchte ich Euch von meiner Philosophie der gesunden Ernährung erzählen. Ich höre immer wieder, gesundes Essen und ein anstrengender Job passen nicht zusammen. Ich weiß aber, dass das funktioniert. Zumindest lebe ich danach. Und vielleicht hilft Euch dieser Blog dabei, es auch zu tun.

Also, hier ein paar Worte zu meiner Food Philosophy:

1 Essen ist ein wichtiger Teil unseres Lebens. Wer sich ungesund ernährt, wird irgendwann gesundheitliche Probleme bekommen. Ich glaube, Du bist, was Du isst. Industriell verarbeitete Lebensmittel vermeide ich komplett. Selbst gekochte, gesunde und ausgewogene Gerichte mit frischen Zutaten kann jeder in sein Leben integrieren. Der eine mehr, der andere weniger. Aber ein bisschen was geht immer.

2 Süßigkeiten sind nicht mein Ding. Meine Freundinnen denken, da hast Du aber Glück, das Du das nicht magst. Ich bin aber überzeugt, dass es reine Gewohnheit ist. Mein liebster Schwabe zum Beispiel. Der konnte sich nie vorstellen, seinen Kaffee ohne Zucker zu trinken. Als er sich vorgestellt hat, wieviel Zucker da in einem Jahr zusammen kommt, hat er ihn weggelassen. Und heute verzieht er das Gesicht, wenn er zu süße Produkte isst. Genauso merke ich immer, wenn in Fertigsoßen industriell aufbereiteter Zucker ist. Das schmeckt schrecklich! Klar esse ich auch gerne dunkle Schokolade, aber da bin ich sehr wählerisch. Und mein Zahnarzt ist jedes Mal begeistert.

3 Ich trinke viel Wasser. Um den Durst zu löschen nehme ich ausschließlich Wasser. Zum Essen und Genießen liebe ich ein oder zwei Gläser Wein. Das ist gut für den Appetit und ergänzt ein gutes Essen. Mein Rat: lasst das Brot weg und nehmt lieber Wein. Das ist gesünder.

4 Bei Zutaten ist Bio King! Ich glaube, dass einfache, frische und Saison gerechte Zutaten lecker und gut sind. Ohne fanatisch zu sein, aber je farbenreicher, desto besser. Das haben auch schon die Kinder meines liebsten Schwaben gelernt. Und wenn es um Farben geht, dann ist natürlich Gemüse die richtige Wahl. Und Salat ! Ich brauche jeden Tag meinen Salat, sonst geht meine Laune in den Keller. Ich bin auch überzeugt, dass frische Zutaten einen großen Beitrag leisten, nicht so schnell zu altern. Ob das bei mir klappt, müssen andere beurteilen. Sicher ist, dass man damit in Form bleibt. Auch das stressige Leben, das wir heute führen, kann nicht verhindern, dass man frische Zutaten zu sich nimmt. Entweder vom Gemüsehändler um die Ecke, vom Markt oder man sucht sich seine Restaurants danach aus.

Elle5Das beste für einen klaren Geist und entspannte, positive Laune und natürlich auch für die körperliche Gesundheit ist meiner Meinung nach eine ausgewogene Mischkost aus ausreichend Gemüse und Obst, Nüssen, Körnern wie Sonnenblumenkerne, Hülsenfrüchten wie Bohnen, Erbsen und Linsen, sowie Fisch aus nachhaltiger Fischerei und Milchprodukten wie Käse, Butter und Eiern (möglichst von Tieren aus Freilandhaltung). Dagegen sollten Weizenmehl (es gibt mehrere Vollkorn-Alternativen auch bei Nudeln wie Kamut oder Dinkel, die genauso gut schmecken) Transfette, also ungeeignete Fette und Zucker möglichst vermieden werden oder nur in geringer Menge gegessen werden. Industriell verarbeitete Lebensmittel sind ein No Go, das heißt alles, was einen Barcode hat.

6 Fleisch esse ich ab und zu. Aber es muss Bio sein vom Metzger meines Vertrauens. Der Geschmack verrät mir, ob es gutes Fleisch ist, denn es schmeckt anders. Trotzdem esse ich zu 90% vegetarisch. Nicht weil ich ein Fanatiker bin, sondern, weil es mir besser schmeckt. Und wenn dann ausnahmsweise Fleisch auf den Tisch kommt, dann kann man das auch noch viel mehr genießen. Und darum geht es bei Elle Republic. Auf Elle Republic beschreibe ich alles was mir gut tut! Das kann auch mal ein Wiener Schnitzel sein. Und die dunklen Soßen, die ich in Süddeutschland kennen gelernt habe finde ich fantastisch. Auch das ist Elle Republic. Man kann es sich beim Essen gut gehen lassen und trotzdem gesunde Zutaten verwenden. Deswegen liebe ich die mediterrane Küche so sehr. Lecker, bunt, frisch und gesund. Darum zieht es mich im Urlaub auch meist irgendwo ans Mittelmeer.

Und dann ist da noch die Herausforderung die drei Kids meines liebsten Schwaben zufrieden zu stellen. Also gibt es selbst gemachte Pizza, oder einen knackigen Hamburger mit Bio-Fleisch. Oder die von allen geliebte dunkle Soße zu Spätzle. Mit der Spätzlemaschine der Mutter meines liebsten Schwaben, ist das kein Problem, auch diese frisch zuzubereiten. Drei unterschiedliche Geschmäcker zufrieden zu stellen und dabei noch auf Vitamine zu achten ist wirklich nicht leicht, das kann ich Euch sagen. Aber machbar !

Der Blog hat mir aber auch ein weiteres Hobby beschert, das ich immer schon machen wollte. Nämlich das Fotografieren. Und wenn Ihr Euch mal die ersten Bilder anschaut, die ich für Elle Republic gemacht habe und wie die Fotos nach einem halben Jahr aussehen, denke ich, dass ich doch ein bisschen etwas dazu gelernt habe. Aber das geht ja immer noch viel besser. Ich mache meine Fotos mit einer normalen Sony A65 DSLR und wenn es schnell gehen muss oder ich unterwegs bin, dann auch mit dem Smartphone. Alle Bilder sind bis jetzt unbearbeitet. Also kein Photoshop ! Natürlich träume ich davon, die Bilder zu bearbeiten, aber kochen, fotografieren und einen Vollzeitjob zu haben, macht das im Moment nicht möglich. Ich fotografiere am liebsten bei Tageslicht. Im Sommer geht das natürlich besser als im Winter. Doch mein kleines Fotostudio wird immer größer.

Und wenn dann noch Zeit übrig ist, mache ich meinen Sport. Ich laufe gerne und gehe zum Yoga oder Pilates. Dazu fahre ich wie gesagt jeden Tag mit dem Fahrrad ins Büro. Wenn ich das nicht mache fehlt mir was und meine Laune wird ziemlich schlecht. Obwohl mein liebster Schwabe immer sagt, dass ich noch nie richtig schlechte Laune hatte, seit wir uns kennen. Dafür bekommt er immer welche, wenn ich so wenig Zeit habe. Dafür beneiden ihn aber unsere Freunde, weil er ja jeden Abend etwas Leckeres auf dem Tisch stehen hat. Doch wenn im Sommer die Sonne scheint, dann müssen wir raus. Und dann genießen wir das tolle Restaurant-Angebot in Hamburg. Ich kann Euch sagen, wenn man in Vancouver essen geht, zahlt man auf jeden Fall dreimal so viel wie in Deutschland. Noch ein Vorteil, hier zu leben.

Und dann ist da noch die Musik. Neben gutem Essen, Sport und meinem liebsten Schwaben brauche ich auf jeden Fall noch viel Musik in meinem Leben. Da habe ich das Glück, dass ich einen Gitarristen zuhause habe, der abends in der Küche schöne Lieder spielt, während ich koche. Und wer in Hamburg auf Live-Konzerte geht, kann uns dort mit hoher Wahrscheinlichkeit treffen. Hamburg ist eine Musik-Stadt. Viele meiner Lieblingsbands treten hier auf. Und trotz der vielen guten Gründe in Hamburg zu bleiben, werde ich irgendwann einmal in den Süden ziehen. Sonne ist für mich überlebenswichtig. Doch das geht ja vielen anderen auch so.

Eine Bitte zum Schluß: alle Bilder auf meinem Blog gehören mir und ohne ausdrückliche Erlaubnis von mir dürft Ihr sie nicht benutzen oder vervielfältigen, es sei denn Ihr verweist mit Link auf die Quelle, also Elle Republic. Ich hoffe, Ihr versteht das und haltet Euch daran.

So, jetzt wisst Ihr ein bisschen etwas über mich. Und wenn Ihr regelmäßig in meinen Blog schaut, dann erfahrt Ihr noch mehr. Und natürlich viele gute und schnell gekochte Rezepte. Natürlich freue ich mich immer über Anregungen und Verbesserungsvorschläge. Schreibt mir einfach über Facebook oder hinterlasst einen Kommentar auf der Website. Und wie jeder Blogger freue ich mich über Weiterempfehlungen. Elle Republic gibt es auch auf Facebook. Auf jeden Fall hoffe ich, dass es Euch beim Lesen genauso gut geht, wie mir beim Schreiben. Mit etwas Glück habt Ihr dabei ein Lächeln auf dem Gesicht und Schmetterlinge im Magen. Enjoy !

Elle Republic

Eure Elle

Follow

Let’s Get Social:

Facebook: Schaut auf meiner Facebook-Seite vorbei. Ich poste dort alle meine neuen Rezepte und Artikel, die ich interessant finde. Ich freue mich über jeden Like meiner Facebook-Seite. Ihr könnt sie auch abonnieren, damit Ihr Updates bekommt.

Instagram: Ihr könnt auch bei Elle Republic auf Instagram vorbeischauen. Dort poste ich noch mehr Photos meiner Rezepte und auch Bilder von Unterwegs oder direkt vom Kochen (behind the scenes!). Ich würde mich auch sehr freuen, wenn Ihr dann einen Tag bei Euch auf Instagram setzt (#ellerepublic und @ellerepublic), damit ich sehen kann wenn Ihr eins meiner Rezepte gut findet oder sogar selber gemacht habt. Ich freue mich auf Eure Kreationen!

Pinterest: Folgt mir auf Pinterest.

Twitter: Mein User-Name ist @ellerepublic_DE. Ich bin viel auf Twitter unterwegs und schaue, was andere machen. Ich würde mich freuen, von Euch zu hören und Bilder von Euren Kochkünsten zu sehen, wenn Ihr ein Rezept von mir ausprobiert habt. Tweetet mir oder teilt ein Bild. Und auf keinen Fall den Tag #ellerepublic vergessen :-)

E-Mail/Kommentare: Wenn Ihr Fragen oder Kommentare habt, dann schreibt einfach an meine E-Mail-Adresse: elle[at] ellerepublic[Punkt] de. Ich beantworte alle Mails selber (wenn es mal länger dauert, waren es einfach zu viele). Wenn Ihr eine dringende Frage habt, schreibt einfach nochmal. Ich freue mich jedes Mal, wenn Ihr Euch die Zeit nehmt und mir eine Mail schreibt oder einen Kommentar auf der Seite hinterlasst. Thank you for making my days brighter!

Presse und Kooperationen: Natürlich freue ich mich auch über Presseanfragen oder Vorschläge für eine Kooperation. Schreibt mir einfach eine Mail an elle[at] ellerepublic[Punkt] de. Dann kann ich Euch auch erzählen, wieviel User derzeit auf Elle Republic sind. Erfreulicherweise werden es täglich mehr!

15 Kommentare

  1. Caro sagt

    Hallo Elle,
    ich bin auf Google+ auf eines Deiner Rezepte gestoßen und bin total begeistert. Ich esse keinen Salat, weil ich Essig nicht mag, aber Deine Rezepte verwenden ja viel Zitronensaft. Es gibt also für mich auch endlich einen Einstieg in die Salatwelt ;)
    Vielen Dank!

    Liebe Grüße
    Caro

    • Elle sagt

      Liebe Caro, das freut mich sehr. Ich mag auch Zitronensaft lieber. Frischer Rucola, Zitronensaft und geriebener Parmesan ist immer eine gute Kombination für einen leckeren Salat. Und einfacher geht’s wohl nicht mehr. Liebe Grüße Elle

  2. Liebste Elle,

    eine wirklich wunderschöner Blog. Gefällt mir sehr gut und deine Art zu schreiben ist schön zu lesen ;-)

    VG von Desi

    • Elle sagt

      Liebe Desi,
      vielen Dank für das Lob, das ich gerne zurückgebe. Liebe Grüße Elle

  3. Katrin sagt

    Hab gerade deinen tollen Blog entdeckt! Wenn man deine tollen Fotos sieht und die Rezepte liest, bekommt man sofort Lust loszukochen. Hab schon vieles gesehen, dass ich gerne ausprobieren möchte! Danke für die Inspiration!

    Liebe Grüße, aus dem schönen Österreich

    • Liebe Katrin, das ist ganz lieb von Dir :-) Vielen Dank! Ich freue mich, dass Du Elle Republic entdeckt hast. Liebe Grüße Elle

  4. Petra sagt

    Hallo Elle,

    Facebook hat mir deine Seite vorgeschlagen und ich musste nur kurz drüberlesen und wusste: genau mein Geschmack! Jetzt habe ich mich intensiver eingelesen und weiß definitiv: absolut ganz genau mein Geschmack! Vielen Dank für diesen wunderbaren Blog mit den ganz und gar köstlichen Rezepten.

    Viele Grüße aus Mannheim

    • Liebe Petra, danke Dir für Deinen lieben Kommentar. Und danke auch an Facebook, das so tolle Fans auf die Seite bringt :-) Liebe Grüße Elle

  5. Steffi sagt

    Wow, Elle! Bei der Suche nach einem Rezept habe ich Deinen Blog gefunden und bin spätestens nach Lesen der „Über Mich“-Seite mehr als begeistert. Selten bin ich auf Menschen gestoßen, die eine Ernährungsphilosophie leben, in der ich mich komplett wiederfinde. Denn eher bin ich Stirnrunzeln und innerliches Augenverdrehen gewöhnt, wenn ich über meine „seltsamen“ Ess- und Lebensweisen spreche ;-) Somit sehr schön und erfrischend, auf Gleichgesinnte zu stoßen.
    Und jetzt werde ich mich mal weiter durch Deinen Blog klicken.
    Liebe Grüße aus Münster

    • Liebe Steffi, danke Dir für Deinen lieben Kommentar. Ich bekomme immer Stirnrunzeln von meinem Umfeld wenn ich sage, dass ich jeden Tag mit frischen Zutaten koche. Das können viele nicht nachvollziehen wie das geht, wenn man berufstätig ist. Das war auch die Initialzündung für Elle Republic. Ich freue mich, dass Dir das Blog so gut gefällt. Viel Spaß beim Kochen :-) Elle

  6. Liebe Elle,
    mir gefällt Dein Blog sehr gut. Vor allem bei dem, was Du über einfache gesunde Ernährung schreibst, sprichst Du mir aus der Seele!
    Dabei möchte ich einen kleinen Fehler korrigieren, den Du in Abschnitt 5 machst:
    Transfettsäuren und ungesättigte Fettsäuren sind nicht das Gleiche! Transfettsäuren, bei denen eine Kohlenstoffdoppelbindung statt in der cis- in der trans-Stellung steht haben trotz dieses kleinen Unterschiedes völlig andere physikalische und chemische Eigenschaften.
    Einfach ungesättigte Fettsäuren (cis-Stellung) wie etwa die Ölsäure. die vor allem in Olivenöl vorkmmt oder mehrfach ungesättigte Fettsäuren, die in praktisch allen unbehandelten pflanzlichen Ölen und Fetten vorkommen, sind ausgesprochen günstig in der Ernährung, da sie unter anderem den Cholesterispiegel normalisieren helfen.
    Transfettsäuren kommen zwar auch natürlicherweise als Bausteine in natürlichen Fetten vor, entstehen aber in zu hohem Maße bei der katalytischen Fetthärtung, wie sie bei der Produktion vor allem billiger Margarine eingesetzt wird. Werden diese Transfettsäuren in Fettmoleküle (Triglyceride) eingebaut, spricht man von Transfetten. Die sind ungesund, da hast du vollkommen recht.
    Je mehr vor allem ungesättigte Fettsäuren im Fett vorhanden sind, um so niedriger liegt der Schmelzpunkt und wenn das Fett bei Raumtemperatur flüssig ist, haben wir ein Öl :-) !
    Ich hoffe, Du nimmst mir die Korrektur nicht übel, aber ich habe Biologie und Chemie studiert und konnte mir das nicht verkneifen ;-)

    Liebe Grüße
    Rolf

    • Lieber Rolf, danke Dir für Deinen ausführlichen Kommentar. Das geht ja ganz schön in die Tiefe. Ich bin für jede Korrektur dankbar :-). Liebe Grüße Elle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.