Neueste Artikel

Double Chocolate Brownie Bread, Vegan Rezept für Schokoladen-Brot mit Hazelnüssen

Double Chocolate Brownie Bread (Vegan)

Share on FacebookPin on PinterestShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone


Direkt zum Rezept

Dies ist das beste Rezept für Double Chocolate Brownie Bread, das ich bis jetzt gemacht habe! Das einzige Rezept, das geschmacklich mithalten kann ist das für richtige Brownies.

Double Chocolate Brownie Bread ist in Deutschland noch nicht bekannt

Ich habe auch mal bei Google geschaut und festgestellt, dass das Chocolate Brownie Bread in Deutschland noch gar nicht so bekannt ist. Dabei macht dieses Brot hochgradig süchtig. Gott sei Dank ist es auch noch gesund! Ich habe dafür Dinkelmehl, etwas Mascobado Vollrohrzucker, Kokosmilch und pürierte Äpfel verwendet. Ganz genau, es ist keine Butter drin! Und damit der Titel Double Chocolate auch verdient ist, habe ich meine liebste dunkle Schokolade (70 %) und rohes Kakaopulver verwendet. Dazu kommen geröstete Haselnüsse, die meines Erachtens nur dafür gemacht wurden, um mit Schokolade gemeinsam gegessen zu werden. Und habe ich schon gesagt, dass dieses Double Chocolate Brownie Bread Rezept auch noch vegan ist? Doch ich würde sagen, jeder der Brownies mag, sollte dieses einfache Schokoladenbrot einmal versuchen.

Double Chocolate Brownie Bread, Vegan Rezept für Schokoladen-Brot

Vegan Backen mit Chiasamen

Ich selber habe das Brot schon sehr oft gemacht und mit den Zutaten gespielt. Mal mit mehr Äpfeln, mal weniger. Oder mit oder komplett ohne Chiasamen. Oder auch mit „Chia-Ei“. Das ist einfach 1 Esslöffel Chiasamen, der in 3 Esslöffel Wasser eingelegt wird, so dass eine gelartige Masse entsteht. Das ist der perfekte Ei-Ersatz. Wer also wirklich vegan Backen möchte, sollte diesen Trick kennen. Ich habe auch sehr viel herum probiert, bis ich das Rezept fertig hatte. Allerdings kann ich Euch sagen, dass es Fehler toleriert. Wenn Ihr zu viele Äpfel habt, lasst Ihr das Brot einfach länger backen. Das ist auch der Hauptgrund warum ich Chiasamen verwendet habe. Denn sie saugen überflüssige Flüssigkeit auf ohne das Brot auszutrocknen. Diesen Effekt hat auch Flohsamenschalenpulver (gibts im Bioladen). Außerdem enthält es noch wichtige Ballaststoffe. Doch eins ist sicher: das Chocolate Brownie Bread ist genau das Richtige für Schoko-Fans.

Double Chocolate Brownie Bread, Vegan Rezept für Schokoladen-Brot

Gesundes Backen ohne Butter und mit wenig Zucker

Ihr beginnt mit den trockenen Zutaten und vermischt sie. Dann püriert Ihr die Äpfel zusammen mit der Kokosmilch mit einem Pürierstab oder einer Küchenmaschine. Diese Zutaten ersetzen auch die Butter oder das Öl das sonst beim Backen nötig ist. Doch wir wollen ja gesund Backen und brauchen kein extra Fett. Dann vermischt Ihr die trockenen und die flüssigen Zutaten. Und ganz zum Schluß kommen die Chocolate Chips und die gerösteten Haselnüsse. Den Rest der Magie übernimmt der Backofen.


Hier geht’s zum Rezept

Share on FacebookPin on PinterestShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone
Veganer Caesar Salad mit Tahini-Dressing und gemischten Körnern Rezept

Veganer Caesar Salad mit Tahini-Dressing und gemischten Körnern

Share on FacebookPin on PinterestShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone


Direkt zum Rezept

Ein veganer Caesar Salad ist genau was ich heute brauche. Doch ich möchte kein veganes Cashew-Dressing, sondern mir schwebt da eher ein Tahini-Dressing vor.

So ein Dressing braucht einfach Blattgrün. Und dann habe ich noch geröstete Körner und frische Kräuter dazu gegeben. Yes, ich habe alle Grundregeln für einen klassischen Caesar Salad über den Haufen geworfen. Doch ich schwöre Euch, dass dieses Dressing wirklich magisch ist. Überhaupt werden sich vielleicht einige von Euch wundern, wie nah dran so ein veganer Caesar Salad an einem traditionellen Caesar Salad sein kann. Zumindest den Salat, so wie ich ihn aus Kanada kenne. Wenn ich ehrlich bin, habe ich in Deutschland noch keinen Caesar Salad gegessen. Dafür aber in Frankreich!

Veganer Caesar Salad mit Tahini-Dressing und gemischten Körnern Rezept

Ein veganer Caesar Salad mit einem Dressing zum Verlieben

Als ich dieses Dressing zum ersten Mal gemacht habe, bin ich gleich in die Vollen gegangen und habe eine große Menge zubereitet. Das Dressing hält sich nämlich im Kühlschrank sehr gut für spätere Anlässe und kann auch sehr gut zu anderem Blattgrün, wie zum Beispiel Spinat, genossen werden. Oder Ihr gebt ein paar Spritzer über eine Poke Bowl, eine Buddha Bowl oder eine Nourish Bowl drüber. Oder Ihr nehmt es einfach für jedes Gericht, dass voll mit Gemüse ist. Ich bin sicher, Ihr werdet Euch auch in dieses Caesar Salad-Dressing verlieben. Also folgt meinem Beispiel und macht gleich ein bißchen mehr davon, in dem Ihr einfach die Zutaten in diesem Rezept für veganer Caesar Salad verdoppelt. Und die übrige Portion gebt Ihr in ein verschließbares Glas in den Kühlschrank.

Veganer Caesar Salad mit Tahini-Dressing und gemischten Körnern Rezept

So gelingt das vegane Dressing für den Caesar Salad am besten

Dieses Dressing ist ohne Cashews, ohne Eier, ohne Milchprodukte, ohne Soja, ohne Anchovis und trotzdem 100% LECKER. Was ist das Geheimnis dabei ? Ich verrate es Euch. Es ist der körnige Dijon-Senf und natürlich das Tahin vermischt mit Zitrone und Hefeflocken. Alles zusammen ist wie ein schöner Traum und macht das Caesar Salad-Dressing so authentisch wie das Original. Ihr könnt es auf herzhaften Salaten wie zum Beispiel mit Grünkohl verwenden. Den Grünkohl massiert Ihr dafür mit etwas Olivenöl, damit er schön weich wird. Da läuft mir jetzt schon das Wasser im Mund zusammen!


Hier geht’s zum Rezept


Zurück zum Beitrag

5 von 3 Bewertungen
Veganer Caesar Salad mit Tahini-Dressing und gemischten Körnern Rezept
Veganer Caesar Salad mit Tahini-Dressing und gemischten Körnern
Vorb.
10 Min.
Kochen
5 Min.
Gesamt
15 Min.
 

Ein einfaches und leckeres Rezept für veganer Caesar Salad mit einem Dressing aus Tahin (Sesammus). Diese vegane Alternative ist geschmacklich sehr nah am traditionellen Caesar Salad und das leckere Dressing kann auch zu vielen anderen Salaten oder Gemüsegerichten zum Einsatz kommen. Das Rezept reicht für 4 Beilagen-Salate oder für 2 leichte Hauptgerichte zusammen mit einem knusprigen Brot.

Rezepttyp: Beilage, Salat
Kategorie: Italienische Klassiker, Vegan
Portionen: 4
Kalorien: 236 kcal
Autor: Elle
Zutaten
Für den Salat:
  • 3 Stk. Romana Salatherzen (oder Römersalat-Blätter), gehackt
  • Eine große Hand voll glatte Petersilie, grob gehackt
  • Eine große Hand voll Basilikumblätter, grob gehackt
  • 2 EL Frischer Dill klein gehackt
  • 4 EL Gemischte geröstete Körner (ich habe Sesam, Hanf, Mohn und Sonnenblumenkerne verwendet)
Für das Tahini-Dressing:
  • 2 EL Tahin (Sesammus)
  • 1 EL Grobkörniger Dijon-Senf
  • 2 EL Zitronensaft, frisch gepresst
  • 1 Knoblauchzehe, zerdrückt
  • 1/2 TL Grobkörniges Meersalz
  • Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, nach Geschmack
  • 1/2 EL Ahornsirup
  • 2 EL Hefeflocken (Bioladen)
  • 4 EL Natives Olivenöl extra
  • 4 EL Wasser, oder mehr wenn nötig
Zubereitung
  1. Die gerösteten Körner in einer beschichteten Pfanne auf mittlerer Stufe rösten und die Pfanne dabei etwas schwenken, bis die Körner leicht geröstet sind (2-3 Minuten). Dann zur Seite stellen.


  2. Für das Dressing das Tahin, den Senf, den Zitronensaft, den Knoblauch, das Salz, den Pfeffer, den Ahornsirup, die Hefeflocken und das Olivenöl in einer kleinen Schüssel gut vermischen. Danach das Wasser dazu geben und alles zu einem dickflüssigen Dressing vermischen. Wenn es zu dickflüssig ist, könnt Ihr noch einen EL Wasser dazu geben.


  3. Den gehackten Salat in eine große Salatschüssel geben.


  4. Das Dressing erst dazu geben wenn Ihr den Salat servieren möchtet! Dazu verteilt Ihr das Dressing über die Salatblätter, so dass sie leicht bedeckt sind. Dann das Dressing untermischen und zum Schluß die Kräuter und die gerösteten Körner dazu geben. Nun noch einmal vermischen.


  5. Sofort servieren!


  6. Enjoy!


Tipps
  • Ich mag gerne Romana Salatherzen für dieses Rezept. Sie sind kleiner, gelber und süßer als die äußeren Blätter vom Römersalat. Sie haben auch ein sehr leckeres Aroma und die Textur ist perfekt für den veganen Caesar Salad. Außerdem haben sie eine schöne Form zum Servieren.

  • Ganz wichtig ist es mit dem Dressing zu warten bis Ihr den Salat servieren möchtet, damit die Salatblätter nicht matschig werden.

  • Ihr könnt bei der Körnerauswahl nehmen was Ihr möchtet. Neben den von mir verwendeten Körnern funktionieren auch weiße Sesamkörner, wilder Schwarzkümmel oder auch Buchweizen sehr gut.
  • Nutrition Facts
    Veganer Caesar Salad mit Tahini-Dressing und gemischten Körnern
    Amount Per Serving
    Calories 236
    * Percent Daily Values are based on a 2000 calorie diet.

    Drei Variationen für einen veganen Caesar Salad:

    Ihr könnt auch selbstgemachte Croutons verwenden. Sie sind schnell gemacht aus altem Brot. Dafür schneidet Ihr Brot in Würfel und gebt ein paar Tropfen Olivenöl darüber. Dann vermischt Ihr sie mit Knoblauch und Kräutern Eurer Wahl (Oregano, Basilikum oder Thymian). Die Croutons backt Ihr im Ofen auf 175°C für 10 Minuten. Nach der Hälfte der Zeit solltet Ihr das Blech einmal rütteln. Voilà!

    Ihr könnt auch knusprig geröstete Kichererbsen verwenden. Dafür schüttet Ihr das Dosenwasser ab und spült die Kichererbsen ab. Dann trocknet Ihr sie mit einem sauberen Küchenhandtuch und gebt Olivenöl, Meersalz, Knoblauchpulver und eine Prise Cayennepfeffer darüber. Danach röstet Ihr sie im Ofen auf 200°C für 30 Minuten und rüttelt das Blech nach der Hälfte der Zeit. Dann die Kichererbsen abkühlen lassen und in den Salat geben.

    Ihr könnt auch die Kräuter durch Radicchio ersetzen. Wenn Euch die Blätter zu bitter sind, könnt Ihr sie in eiskaltem Wasser für eine Stunde einweichen. So werden die Blätter knusprig und sie schmecken weniger bitter. Ihr könnt aber auch Grünkohl oder Dinosaurier-Grünkohl verwenden. Dafür solltet Ihr die Blätter vorher mit etwas Olivenöl massieren.

    Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

    Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von Euch. Hinterlasst einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen Ihr gekommen seid. Sharing is Caring :-).

    Wie hat es geschmeckt?

    Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch das Rezept für veganer Caesar Salad mit Tahini-Dressing und gemischten Körnern geschmeckt hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt. Oder noch besser, Ihr macht ein Bild und postet es mit dem Tag @ellerepublic auf Instagram (vergesst nicht den Hashtag #ellerepublic, damit ich es auch finden kann).

    Zurück zum Beitrag

    Ein einfaches und leckeres Rezept für veganer Caesar Salad mit einem Dressing aus Tahin. Diese vegane Alternative ist geschmacklich sehr nah am traditionellen Caesar Salad. Dieses Dressing ist ohne Cashews, ohne Eier, ohne Milchprodukte, ohne Soja, ohne Anchovis und trotzdem 100% lecker.

    Dieser Beitrag enthält möglicherweise Affiliate-Links. Das bedeutet, dass ich eine Provision auf den Kauf erhalte, wenn Ihr den Link anklickt und dann auf der verlinkten Website etwas kauft. Für Euch bedeutet das keine Mehrkosten, doch ich bekomme dadurch die Möglichkeit, das Blog noch besser und schöner zu machen. Deswegen danke ich Euch für Eure Unterstützung wenn Ihr etwas über Affiliate-Links kauft!

    Share on FacebookPin on PinterestShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone
    Kartoffelsalat mit Linsen und grünen Bohnen

    Kartoffelsalat mit Linsen und grünen Bohnen

    Share on FacebookPin on PinterestShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone


    Direkt zum Rezept

    Ein Kartoffelsalat mit Linsen und grünen Bohnen ist schon ein echter Klassiker unter den Salatrezepten.

    Neben den französischen grünen Linsen habe ich auch noch Kapern, frische Kräuter, Sellerie und Radieschen dazu gemischt. Denn ich wollte noch ein paar sommerliche Aromen im Kartoffelsalat haben. Die Zubereitung ist wie immer einfach. Die neuen Kartoffeln werden gekocht und dann in eine Honig-Dijon Senf-Vinaigrette geworfen während sie noch warm sind. Das ist der wichtigste Punkt bei diesem Rezept für diesen Kartoffelsalat mit Linsen und grünen Bohnen. Denn dann nehmen die Kartoffeln die Vinaigrette richtig auf und saugen sich mit dem leckeren Aroma voll!

    Kartoffelsalat mit Linsen und grünen Bohnen

    Der Kartoffelsalat mit Linsen und grünen Bohnen kann warm oder auf Zimmertemperatur serviert werden

    Doch ich finde, dass eine Mischung aus warm und kalt den Charme ausmacht. Die grünen Bohnen werden blanchiert und dann in ein Eisbad gegeben, so dass sie ihre schöne grüne Farbe behalten und knackig bleiben. Danach werden sie mit den warmen Kartoffeln und Linsen zusammengebracht. Und schon habt Ihr eine besondere Magie erzeugt. Ich habe mich mal wieder für französische, grüne Linsen entschieden, denn sie bleiben auch nach dem Kochen schön fest und passen super zu den grünen Bohnen und den Kartoffeln. Außerdem geben sie dem Kartoffelsalat eine herzhafte Note.

    Kartoffelsalat mit Linsen und grünen Bohnen

    So werden Kartoffeln richtig für einen Kartoffelsalat zubereitet

    Ihr gebt die Kartoffeln in einen Topf mit kaltem Wasser und bringt es dann zum Kochen. Wenn Ihr die Kartoffeln in bereits kochendes Wasser gebt, werden sie nicht gleichmäßig gekocht. Und wer möchte schon einen Kartoffelsalat mit Kartoffeln, die innen breiig und außen halb gekocht sind? Außerdem ist es sehr wichtig, etwas Salz in das kochende Wasser zu geben. Denn die Kartoffeln nehmen etwas von dem Salz auf und bekommen dadurch mehr Geschmack. Das geht noch besser, wenn Ihr die Kartoffeln vorher halbiert, bevor Ihr sie ins Wasser gebt. Zudem kochen sie dann schneller und Ihr kommt schneller zur Grillparty!


    Hier geht’s zum Rezept


    Zurück zum Beitrag

    5 von 2 Bewertungen
    Kartoffelsalat mit Linsen und grünen Bohnen
    Kartoffelsalat mit Linsen und grünen Bohnen
    Vorb.
    20 Min.
    Kochen
    25 Min.
    Gesamt
    45 Min.
     
    Dieser leckere Kartoffelsalat mit Linsen und grünen Bohnen kann entweder warm, auf Zimmertemperatur oder sogar kalt aus dem Kühlschrank genossen werden. Die aromatischen und knackigen Bohnen treffen auf feste, französische Linsen mit perfekt gekochten Kartoffeln. Alles zusammen kommt in ein Dressing aus Honig und Dijon-Senf. Der Kartoffelsalat ist immer eine leckere Beilage, der sich auf Eurem nächsten Grillparty sehr wohlfühlen wird. Das Rezept ist für 4-6 Portionen.
    Rezepttyp: Beilage, Salat
    Kategorie: Mediterrane Küche, vegetarisch
    Portionen: 4
    Kalorien: 404 kcal
    Autor: Elle
    Zutaten
    Für den Salat:
    • 650 g Neue Kartoffeln, sauber geschrubbt
    • 100 g Französische Puy Linsen (Grüne Linsen)
    • 2 Selleriestangen, in dünne Scheiben geschnitten
    • 250 g Grüne Bohnen (Buschbohnen)
    • 1 1/2 EL Kapern, die Flüssigkeit abgeschüttet
    • 4-5 Radieschen, in dünne Scheiben geschnitten
    • 2 EL Frischer Dill, klein geschnitten
    • Eine große Hand voll glatte Petersilie, klein geschnitten
    • Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, nach Geschmack
    Für das Dressing:
    • 2 EL Naturtrüber Bio-Apfelessig
    • 1 Schalotte, fein gehackt
    • 1/2 EL Honig (oder mehr nach Geschmack)
    • 2 EL Dijon-Senf
    • 1/2 TL Meersalz
    • 6 EL Natives Olivenöl extra
    Zubereitung
    1. In einem Topf die Linsen in Wasser kochen bis sie al dente sind (ca. 25 Minuten oder entsprechend der Packungsanleitung). Dann das Wasser abschütten und zur Seite stellen.


    2. In der Zwischenzeit die Kartoffeln in einem mittelgroßen Topf geben und mit kaltem Wasser auffüllen bis die Kartoffeln schwimmen. Dann reichlich Salz dazu geben und das Wasser zum Kochen bringen. Danach den Herd auf mittlerer Stufe stellen und die Kartoffeln köcheln lassen bis sie fast weich sind (ca. 12-15 Minuten je nach Größe der Kartoffeln).


    3. Mit einem Sieblöffel die Kartoffeln in eine Schüssel geben und leicht abkühlen lassen. Das Kochwasser der Kartoffeln aufbewahren (Ihr könnt es zum Blanchieren der Bohnen verwenden).


    4. Nun das Dressing vorbereiten in dem Ihr alle Zutaten in einer großen Servierschüssel gut vermischt. Dann zur Seite stellen.


    5. Sobald Ihr die Kartoffeln in die Hand nehmen könnt, könnt Ihr sie schälen wenn Ihr das möchtet. Dann die Kartoffeln in Viertel schneiden und in die Servierschüssel mit dem Dressing geben. Danach die Linsen und die Sellerie dazu geben und alles vermischen. Dann zur Seite stellen.


      Hinweis: Je nach Kartoffelsorte könnt Ihr sie schälen oder auch mit Schale essen. Die jungen Kartoffeln mit einer sehr dünnen, weißen oder einer roten Schale schmecken mit Haut sehr lecker.


    6. Den Topf mit dem aufbewahrten Wasser der Kartoffeln nochmal zum Kochen bringen und dann die grünen Bohnen hineingeben und so lange kochen, bis sie noch knackig sind (ca. 2-3 Minuten je nachdem wie sehr gekocht Ihr sie am liebsten habt). Dann das Wasser abschütten und die Bohnen in ein Eisbad geben oder unter kaltem Wasser abspülen, damit sie nicht mehr weiter kochen.


    7. Nun die grünen Bohnen mit einem Küchenhandtuch abtrocknen und in die Schüssel mit den Kartoffeln geben. Dann die Kapern, die Radieschen, den Dill und die Petersilie dazu geben und gut vermischen. Zum Schluß nochmal mit Salz und Pfeffer abschmecken.


    8. Sofort servieren oder in einem abgeschlossenen Behälter im Kühlschrank aufbewahren (bis zu 3 Tage haltbar).


    9. Enjoy!


    Tipps
    Ich empfehle die Kartoffeln in die Schüssel mit dem Dressing zu geben während sie noch warm sind. Dann nehmen sie den Geschmack des Dressings auf und schmecken sehr aromatisch.
    Nutrition Facts
    Kartoffelsalat mit Linsen und grünen Bohnen
    Amount Per Serving
    Calories 404
    * Percent Daily Values are based on a 2000 calorie diet.

    Wenn Ihr noch andere leckere Kartoffelsalate mit grünen Bohnen sucht, dann könnt Ihr auch eines dieser Rezepte versuchen:

    Kartoffelsalat mit geröstetem Mais und grünen Bohnen
    Bohnensalat mit Kartoffeln und knusprigem Parmaschinken
    Kartoffelsalat mit grünen Bohnen und Cherry-Tomaten
    Grüne Bohnen und Kartoffeln mit Tahin-Dressing

    Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

    Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von Euch. Hinterlasst einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen Ihr gekommen seid. Sharing is Caring :-).

    Wie hat es geschmeckt?

    Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch das Rezept für einen Kartoffelsalat mit Linsen und grünen Bohnen geschmeckt hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt. Oder noch besser, Ihr macht ein Bild und postet es mit dem Tag @ellerepublic auf Instagram (vergesst nicht den Hashtag #ellerepublic, damit ich es auch finden kann).

    Zurück zum Beitrag

    Kartoffelsalat mit Linsen und grünen Bohnen

    Share on FacebookPin on PinterestShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone
    Gerösteter Spargel mit Romesco-Sauce und Petersilie Rezept

    Gerösteter Spargel mit Romesco-Sauce

    Share on FacebookPin on PinterestShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone


    Direkt zum Rezept

    Mit diesem Rezept für gerösteter Spargel mit Romesco-Sauce könnt Ihr beschwingt in die Spargelsaison starten.

    Los geht es mit weißem Spargel, der mit Salz und Pfeffer leicht gewürzt wird. Und dann kommt noch ein bißchen Olivenöl dazu bevor Ihr den Spargel im Ofen röstet. Und zum Schluß kommt noch eine selbstgemachte Romesco-Sauce darüber. Dafür braucht Ihr gegrillte rote Paprika, geröstete Mandeln, frische Petersilie, Tomaten, Knoblauch und noch ein paar andere Zutaten, die alles in eine unwiderstehliche Soße verwandeln.

    Gerösteter Spargel mit Romesco-Sauce ist gesund und schnell gemacht

    Wer das Rezept für gerösteten Spargel mit Zitronen-Tahin-Dressing lecker fand, der wird sich sicher auch in diese Alternative für eine Sauce Hollandaise verlieben. Denn gerösteter Spargel mit Romesco-Sauce ist eine gesunde Beilage voller würziger Aromen. Ihr braucht für die selbstgemachte Romesco-Sauce auch nur 10 Minuten. Und schon habt Ihr eine tolle Soße, die jedes gegrillte oder geröstete Gemüse aufwertet. Ich empfehle die Soße auch für Sandwiches oder auch gegrilltes Hähnchen. Ich werde Euch auch bald ein leckeres Rezept für knusprige Kartoffeln mit Romesco-Sauce liefern. Da freue ich mich schon darauf!

    Gerösteter Spargel mit Romesco-Sauce und Petersilie Rezept, vegan, vegetarisch

    Was ist eine Romesco-Sauce?

    Ursprünglich kommt diese leckere Soße aus Katalonien in Spanien. Wie gesagt wird sie aus gegrillter roter Paprika und Mandeln gemacht. Wie so oft bei Traditions-Rezepten hat wahrscheinlich jeder Haushalt in Katalanien seine eigene Variation entwickelt. Und deswegen gibt es auch meine Elle Republic-Version der Romesco-Sauce. Ich mußte dafür etwas herum probieren, um genau den Geschmack zu treffen, den ich haben wollte. Und das sind die Stars der Soße im Einzelnen:

    Gegrillte rote Paprika aus dem Glas – Ihr könnt sie natürlich auch selber machen. Doch wenn draussen die Sonne scheint, möchtet Ihr wahrscheinlich aus so wenig Zeit wie möglich in der Küche verbringen. Vor allem wenn Ihr in Norddeutschland lebt und jede Minute Sonne kostbar ist. Ich habe die gegrillte Paprika in Olivenöl von LaSelva im Bio-Laden gekauft und da waren rote und gelbe Paprika in Öl im Glas.

    Mini-Roma-Tomaten – Ich finde diese Tomaten sind süß und lecker. Aber normale Roma-Tomaten funktionieren natürlich auch.

    Geröstete Mandeln – Die braucht Ihr für die Textur und das Gesamtaroma. Ich habe dafür Mandelsplitter verwendet.

    Apfelessig – Natürlich nehme ich naturtrüben und ungefilterten Bio-Apfelessig. Euer Körper wird es Euch danken!

    Knoblauch, frische Petersilie, Paprika, Cayenne-Pfeffer, Salz, schwarzer Pfeffer und Olivenöl – die Mischung machts.

    Damit die Zubereitung nur wenige Minuten dauert, braucht Ihr ein Glas und einen Pürierstab. Ihr könnt aber auch einen normalen Mixer oder eine Küchenmaschine verwenden. Dann müsst Ihr nur noch alle Zutaten vermischen und los gehts.


    Hier geht’s zum Rezept


    Zurück zum Beitrag

    4.67 von 3 Bewertungen
    Gerösteter Spargel mit Romesco-Sauce und Petersilie Rezept
    Gerösteter Spargel mit Romesco-Sauce
    Vorb.
    15 Min.
    Kochen
    25 Min.
    Gesamt
    40 Min.
     
    Gerösteter Spargel mit Romesco-Sauce ist der beste Beweis dafür, dass eine schmackhafte Soße so ziemlich jedes Gericht veredelt. Und diese Soße mit würzigen Aromen ist auf jeden Fall gesünder als eine Sauce Hollandaise oder Butter. Sie hat ihren Ursprung in Spanien und ist eine Kombination aus Paprika, Mandeln, Tomaten und Petersilie. Diese leckere Soße ist auch für Veganer hervorragend geeignet.
    Rezepttyp: Beilage
    Kategorie: Mediterranen Küche, Vegan, vegetarisch
    Portionen: 4
    Kalorien: 187 kcal
    Autor: Elle
    Zutaten
    Für den Spargel:
    • 700 g Weißer Spargel, die Enden abgeschnitten und geschält (Ihr könnt auch mehr nehmen wenn Ihr wollt)
    • Ca. 1/2 EL Natives Olivenöl extra
    • Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, nach Geschmack
    Für die Romesco-Sauce (ergibt ca. 200 ml):
    • Gegrillte rote Paprika, aus dem Glas (ca. 100 g)
    • 1 Knoblauchzehe, zerdrückt
    • 50 g Mandelsplitter oder gehackte Mandeln, leicht in der Pfanne geröstet
    • 125 g Mini-Roma-Tomaten, halbiert
    • Eine Hand voll glatte Petersilie (ca. 2 EL klein gehackt), und etwas mehr zum Servieren
    • 2 TL Bio-Apfelessig (naturtrüb)
    • 1/2 TL Paprika (Süß)
    • 2 Prisen Cayenne-Pfeffer
    • 2 EL Natives Olivenöl extra
    • Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, nach Geschmack
    Zubereitung
    1. Den Ofen auf 200°C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.


    2. Den Spargel auf das vorbereitete Backblech legen und mit Olivenöl beträufeln. Dann mit Salz und Pfeffer würzen und den Spargel darin drehen, so dass alles gut verteilt ist. Nun das Blech in den vorgeheizten Ofen schieben und den Spargel rösten bis er weich und leicht bräunlich ist. (ca. 25-30 Minuten je nach Dicke der Spargelstangen und wie weich Ihr ihn haben wollt).


    3. Während der Spargel im Ofen röstet könnt Ihr die Romesco-Sauce machen. Dafür gebt Ihr alle Zutaten (außer das Olivenöl) in ein Glas oder einen Mixbehälter und Ihr püriert sie mit einem Pürierstab bis die Soße die gewünschte Konsistenz hat. Dann kommt das Olivenöl dazu und Ihr püriert alles nochmal. Zum Schluß mit Salz und Pfeffer würzen und abschmecken. Alternativ könnt Ihr auch eine Küchenmaschine oder einen Mixer verwenden.


    4. Nun den gerösteten Spargel auf einer Servierplatte anrichten und mit ein paar Löffeln Romesco-Sauce garnieren. Dann noch etwas Petersilie darüber verteilen und mit etwas extra Soße für den individuellen Gebrauch servieren.


    5. Enjoy!


    Tipps
    • Ihr könnt für das Rezept für gerösteter Spargel mit Romesco-Sauce die Soße auch im Voraus zubereiten. Sie hält sich bis zu 5 Tage zugedeckt im Kühlschrank.

    • Wenn Ihr von der Romesco-Sauce noch etwas übrig habt, könnt Ihr die Soße auch noch für viele andere Gemüsesorten verwenden. Sie passt auch gut zu Kartoffeln, Sandwiches oder gegrilltem Fleisch. Lasst mich wissen, welche Einsatzmöglichkeiten Euch noch eingefallen sind.

    • Ich kaufe die meisten Zutaten im Bioladen (z.B. Alnatura). Qualität zahlt sich immer aus!
    Nutrition Facts
    Gerösteter Spargel mit Romesco-Sauce
    Amount Per Serving
    Calories 187
    * Percent Daily Values are based on a 2000 calorie diet.

    Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

    Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von Euch. Hinterlasst einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen Ihr gekommen seid. Sharing is Caring :-).

    Wie hat es geschmeckt?

    Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch das Rezept für gerösteter Spargel mit Romesco-Sauce geschmeckt hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt. Oder noch besser, Ihr macht ein Bild und postet es mit dem Tag @ellerepublic auf Instagram (vergesst nicht den Hashtag #ellerepublic, damit ich es auch finden kann).

    Dieser Beitrag enthält möglicherweise Affiliate-Links. Das bedeutet, dass ich eine Provision auf den Kauf erhalte, wenn Ihr den Link anklickt und dann auf der verlinkten Website etwas kauft. Für Euch bedeutet das keine Mehrkosten, doch ich bekomme dadurch die Möglichkeit, das Blog noch besser und schöner zu machen. Deswegen danke ich Euch für Eure Unterstützung wenn Ihr etwas über Affiliate-Links kauft!

    Zurück zum Beitrag

    Gerösteter Spargel mit Romesco-Sauce und Petersilie Rezept

    Share on FacebookPin on PinterestShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone
    würziges Kartoffel-Tajine mit Kichererbsen, Tomaten, roter Paprika und Petersilie Rezept

    Kartoffel-Tajine mit Kichererbsen

    Share on FacebookPin on PinterestShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone


    Direkt zum Rezept

    Ein Tajine ist sowohl das Kochgefäß, als auch das Gericht. Dieses Rezept ist ein würziges Kartoffel-Tajine mit Kichererbsen, Tomaten, roter Paprika und Petersilie. Dieser Mix sollte ein Leckerbissen für die ganze Familie sein.

    Das Aromaprofil des Kartoffel-Tajine mit Kichererbsen

    Ich würde sagen, dass dieses nordafrikanische Gericht würzig ist, ohne damit zu übertreiben. Und wer möchte kann natürlich jederzeit eine mildere Version kochen. Für meinen Geschmack passt die Würze in diesem Rezept. Das liegt an dem gemahlenen Paprika, Kreuzkümmel und Koriander. Mit diesem Aromamix kann bei mir eigentlich nicht viel schief gehen.

    würziges Kartoffel-Tajine mit Kichererbsen, Tomaten, roter Paprika und Petersilie Rezept

    Braucht man ein Tajine für ein Tajine?

    Wie gesagt gilt die Bezeichung Tajine für das klassische, nordarfrikanische runde Gefäß mit dem man klassischerweise ein Tajine-Gericht kocht. Doch Ihr braucht dieses tönerne Gefäß nicht unbedingt, um das leckere, marokkanische Rezept zu kochen. Ich verwende es selber nur, wenn ich Gäste habe, um sie zu beeindrucken. Und ich gehe jede Wette ein, dass einige marokkanische Restaurants das Tajine auch nur nehmen, um eine gute Show abzuziehen. Doch ich habe vollstes Verständnis dafür.

    Ich nehme für Rezepte wie dieses Kartoffel-Tajine mit Kichererbsen entweder einen Dutch Oven (Gusseisen Bräter), eine spanische Cazuela aus Ton oder eine einfache Lasagne-Form aus Keramik. Eines von diesen Küchengeräten hat doch wahrscheinlich jeder zuhause.

    Dieses Rezept ist auch kein klassisches, marokkanisches Tajine bei dem man heiße Kohlen, Fleisch oder getrocknete Früchte verwendet. Also keine Angst, um dieses Kartoffel-Tajine zu kochen braucht Ihr nicht mehrere Stunden einplanen. Ich hätte es auch Kartoffel-Kichererbsen-Casserole nennen können. Aber das fand ich zu langweilig.

    würziges Kartoffel-Tajine mit Kichererbsen, Tomaten, roter Paprika und Petersilie Rezept

    würziges Kartoffel-Tajine mit Kichererbsen, Tomaten, roter Paprika und Petersilie Rezept

    Welche Kichererbsen sind besser?

    Ihr könnt entweder Bio-Kichererbsen aus der Dose nehmen oder Ihr plant etwas Zeit ein und legt trockene Kichererbsen in kaltes Wasser über Nacht ein ein bis sie weich sind. Am nächsten Tag müsst Ihr die Kichererbsen gut abspülen, mit frischem Wasser bedecken und bei mittlerer bis hoher Hitze zum Kochen bringen. Danach die Kichererbsen auf niedriger Stufe in köchelndem Wasser für 1-2 Stunden garen. Ich greife häufig auf die Dosen-Kichererbsen von Rapunzel zurück, weil es einfach schneller geht. Ich muß ja auch alle Gerichte noch fotografieren und das Rezept aufschreiben. Ich empfehle Euch auf jeden Fall, wenn Ihr Euch die Mühe macht und die Kichererbsen einlegt, dass Ihr am besten gleich mehr davon macht. Dann habt Ihr für das nächste Rezept gleich etwas übrig. Ihr könnt die weichen Kichererbsen im Kühlschrank lagern und könnt sie dann in einem Salat oder als Zutat für gebackene Süßkartoffeln nehmen.

    Als großer Fan von Kichererbsen findet Ihr auf Elle Republic noch viele andere leckere Rezepte mit den kleinen Rackern.


    Hier geht’s zum Rezept


    Zurück zum Beitrag

    5 von 1 Bewertung
    würziges Kartoffel-Tajine mit Kichererbsen, Tomaten, roter Paprika und Petersilie Rezept
    Kartoffel-Tajine mit Kichererbsen, Tomaten und Paprika
    Vorb.
    15 Min.
    Kochen
    1 Std.
    Gesamt
    1 Std. 15 Min.
     
    Dieses gesunde und herzhafte Tajine ist voller Aromen und sehr einfach zu kochen. Doch vor allem schmeckt es super. Dabei ist es sehr gut für eine vegane und eine glutenfreie Ernährung geeignet. Ihr könnt auch gut einen Salat oder ein knuspriges Brot dazu servieren.
    Rezepttyp: Beilage, Hauptgericht
    Kategorie: Glutenfrei, Vegan, vegetarisch
    Portionen: 4
    Kalorien: 291 kcal
    Autor: Elle
    Zutaten
    Für die Soße:
    • 6 Knoblauchzehen, in dünne Streifen geschnitten
    • Meersalz, nach Geschmack
    • 1/2 TL Paprika (süß)
    • 1/2 TL Gemahlener Kreuzkümmel (Cumin)
    • 1/4 TL Gemahlener Koriander
    • 1/4 TL Cayennepfeffer
    • 1 Kleiner Bund glatte Petersilie, klein geschnitten (ca. 4 EL)
    • Saft von 1 mittelgroßen Zitrone
    • 2 EL Bio-Apfelessig
    • 3 EL Natives Olivenöl extra
    Für das Gemüse:
    • 500 g Neue Kartoffeln, sauber geschrubbt und halbiert oder geviertelt (je nach Größe)
    • 1 x 400 g Dose Bio-Kichererbsen
    • 2 Große Paprika, in kleine Stücke geschnitten
    • 300 g Rispentomaten, halbiert oder geviertelt (je nach Größe)
    • Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, nach Geschmack
    • Natives Olivenöl extra zum darüber träufeln
    • Frischer Koriander, zum Garnieren
    Zubereitung
    1. Den Knoblauch in einen Mörser geben (oder eine Schüssel) und mit einem Stößel zu einer Paste reiben. Dann mit Salz würzen und das Paprika, den Kreuzkümmel, den Koriander und den Cayennepfeffer in die Paste rühren. Nun die Petersilie mit dem Stößel dazu geben und gut vermischen. Jetzt den Zitronensaft, den Apfelessig und das Öl dazu rühren bis alles gut vermischt ist. Dann zur Seite stellen.


    2. Den Ofen auf 190°C vorheizen und eine Backform (z.B. für Lasagne 30 x 20 cm) mit etwas Öl einfetten.


    3. In einem mittelgroßen Topf die Kartoffeln und ausreichend kaltes Wasser geben, so dass die Kartoffeln knapp darin schwimmen. Dann das Wasser zum Kochen bringen und danach den Herd auf mittlere bis kleine Stufe stellen und köcheln lassen bis die Kartoffeln fast gar sind (ca. 10 Minuten). Dann das Wasser abschütten und die Kartoffeln in eine große Schüssel geben. Nun die Kichererbsen, die rote Paprika und die Tomaten dazu geben und mit Salz und Pfeffer würzen.


    4. Die würzige Knoblauch-Paste über das Gemüse geben und vorsichtig vermischen. Dann den ganzen Mix in die vorbereitete Backform geben.


    5. Nun etwas Öl darüber verteilen und alles mit Alu-Folie zudecken und im ofen 35 Minuten backen. Dann die Folie entfernen und nochmal 15-20 Minuten backen bis das Gemüse die gewünschte Konsistenz erreicht (ich mag es wenn die Paprika noch knackig weich ist).


    6. Enjoy!


    Tipps
    • Ihr könnt für dieses Rezept auch einen Gusseisen Bräter verwenden. Dann müßt Ihr nach 40 Minuten das Gemüse testen, da der Bräter sehr heiß wird und schneller kocht.

    • Dieses Gericht hat nicht viel Soße. Wenn Ihr etwas mehr Flüssigkeit wollt, dann könnt Ihr mehr Tomaten verwenden.
    Nutrition Facts
    Kartoffel-Tajine mit Kichererbsen, Tomaten und Paprika
    Amount Per Serving
    Calories 291
    * Percent Daily Values are based on a 2000 calorie diet.

    Tipps für die Küche:

    Wenn Ihr einen Mörser und Stößel verwendet, tritt Öl aus. Ich empfehle Euch einen Mörser und Stößel aus Marmor, denn der nimmt keinen Geschmack auf (vor allem wenn Ihr den Knoblauch klein macht). Marmor ist auch sehr hart und läßt sich leicht reinigen.

    Dieses Rezept für ein Kartoffel-Tajin mit Kichererbsen läßt sich auf mehrere Arten kochen. Ihr könnt ja mal ein Tajine kaufen und es damit versuchen. Oder Ihr nehmt eine klassische Lasagne-Backform. Und wie gesagt funktioniert auch ein Gusseisen Bräter. Ich mag sie besonders gern. Dabei habe ich kein Le Creuset oder Staub, sondern ein No-Name-Produkt von TKMAXX gekauft. Alternativ könnt Ihr auch eine spanische Cazuela dafür verwenden, falls Ihr von Eurem letzten Spanien-Urlaub eine mitgebracht habt.

    Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

    Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von Euch. Hinterlasst einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen Ihr gekommen seid. Sharing is Caring :-).

    Wie hat es geschmeckt?

    Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch das Rezept für ein Kartoffel-Tajine mit Kichererbsen geschmeckt hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt. Oder noch besser, Ihr macht ein Bild und postet es mit dem Tag @ellerepublic auf Instagram (vergesst nicht den Hashtag #ellerepublic, damit ich es auch finden kann).

    Zurück zum Beitrag

    Dieser Beitrag enthält möglicherweise Affiliate-Links. Das bedeutet, dass ich eine Provision auf den Kauf erhalte, wenn Ihr den Link anklickt und dann auf der verlinkten Website etwas kauft. Für Euch bedeutet das keine Mehrkosten, doch ich bekomme dadurch die Möglichkeit, das Blog noch besser und schöner zu machen. Deswegen danke ich Euch für Eure Unterstützung wenn Ihr etwas über Affiliate-Links kauft!

    Share on FacebookPin on PinterestShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone
    Hoisin-Erdnusssauce mit Erdnussbutter Rezept und Thai Sommerrolls

    Erdnussbutter mal anders – was man alles mit Erdnussbutter anstellen kann

    Share on FacebookPin on PinterestShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone

    Erdnussbutter hat schon längst den deutschen Markt erobert und ist schon lange nicht mehr nur in den USA sehr beliebt. Dabei bevorzugen mittlerweile viele Deutsche zum Frühstück den Brotaufstrich mit Erdnussbutter anstatt Marmelade oder eine Schokocréme zu verwenden.

    Besonders bei Kindern ist Erdnussbutter sehr beliebt. In Kombination mit einem Brot Eurer Wahl und Kirschmarmelade wird daraus ein leckerer Zwischensnack. Die Peanutbutter gibt es dabei in zwei verschiedenen Variationen. Einerseits gibt es den Brotaufstrich als sehr feine Créme und andererseits mit kleinen Erdnussstückchen. So haben viele von Euch vielleicht einen eigenen Favoriten, wenn es um Erdnussbutter geht. Die sehr fetthaltige Créme ist der ideale Begleiter für ein leckeres Frühstück. Doch lässt sich Erdnussbutter auch anders verwenden, als sie lediglich auf ein Brot zu schmieren. Aus diesem Grund habe ich Euch fünf andere Verwendungen für den Brotaufstrich zusammengestellt. Darunter einige sehr unerwartete Dinge, mit denen Ihr sicher nicht gerechnet habt.

    Kratzer aus Holz entfernen

    Kratzer in einer Holztür oder im schönen Esstisch aus Holz sind immer eine ärgerliche Sache. Lustigerweise kann Erdnussbutter eine sehr gute Hilfe sein, um feine Kratzer aus Holzmöbeln herauszubekommen. Dabei solltet Ihr allerdings feine Erdnussbutter verwenden. Ein bisschen feine Créme aus Erdnüssen sollte dabei auf den Kratzer gerieben werden und für mindestens 30 Minuten einziehen. Danach die Butter mit klarem Wasser abwaschen und der Kratzer ist verschwunden. Fragt mich nicht warum.

    Erdnüsse

    Ideal als Haarmaske

    Nicht nur für Rezepte, sondern auch für die Haare kann Peanutbutter sehr gut sein. Denn Erdnussbutter ist sehr fetthaltig, was die Haare weicher macht und sie zusätzlich hydratisiert. Wer den Duft der Crème mag, macht mit dieser Maske nichts verkehrt.

    Kaugummi entfernen leichtgemacht

    Ja, auch dafür ist die braune Masse gut. Kaugummis lassen sich perfekt mit Erdnussbutter entfernen. Dafür reicht schon ein wenig von der Créme, um das klebrige Problem zu entfernen. Auch Aufkleber und getrockneter Leim lassen sich so mühelos beseitigen.

    Als Ersatz für Rasierschaum verwenden

    Wer unerwartet keinen Rasierschaum parat hat, sollte es einmal mit Erdnussbutter versuchen. Der hohe Ölanteil sorgt dafür, dass das Rasiermesser sanft über die Haut gleitet. Außerdem sorgt die Créme zusätzlich für mehr Feuchtigkeit und Geschmeidigkeit der Gesichtshaut. Und ich bin mir sicher, dass das auch bei der Beinrasur funktioniert.

    

Leder perfekt reinigen mit Erdnussbutter

    Das Öl in der Erdnussbutter kann bei Lederwaren echte Wunder bewirken. Einfach ein bisschen Erdnussbutter auf ein weiches Tuch geben und auf dem Leder verreiben. Dabei sollte die Créme mindestens zwei Minuten einwirken, ehe sie abgewischt wird. Besonders für Ledersofas eignet sich Erdnussbutter ideal.

    Und natürlich dieses leckere Hoisin-Erdnuss-Rezept

    5 von 2 Bewertungen
    Hoisin-Erdnusssauce mit Erdnussbutter Rezept und Thai Sommerrolls
    Hoisin-Erdnusssoße
    Vorb.
    5 Min.
    Gesamt
    5 Min.
     

    Eine leckere, schnell gemachte Soße mit Hoisinsoße, Erdnussbutter, Limettensaft und Sojasoße. Sie passt perfekt zu Thai-Sommerrollen oder als Dip für die Grillsaison. 

    Rezepttyp: Dip
    Kategorie: Asiatisch
    Portionen: 6
    Kalorien: 190 kcal
    Autor: Elle
    Zutaten
    • 5 EL Hoisinsoße (siehe Tipps)
    • 2,5 EL Cremige, ungesüßte Erdnussbutter
    • 2,5 EL Wasser
    • 1,5 EL Frisch gepresster Limettensaft
    • 2 TL Sojasoße
    Zubereitung
    1. Alle Zutaten in einer Schüssel gut vermischen. 

    Tipps
    • Hoisinsoße stammt aus der chinesisch/vietnamesischen Küche und wird aus Sojabohnen, Knoblauch, Zucker, Essig und Sojasoße hergestellt.

    • Hoisin-Erdnusssoße schmeckt zu asiatischen Gerichten, z.B. in Sommerrollen oder Hähnchenspieße
    Nutrition Facts
    Hoisin-Erdnusssoße
    Amount Per Serving
    Calories 190
    * Percent Daily Values are based on a 2000 calorie diet.

    Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

    Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von Euch. Hinterlasst einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen Ihr gekommen seid. Sharing is Caring :-).

    Wie hat es geschmeckt?

    Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch das Hoisin-Erdnuss-Rezept geschmeckt hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt. Oder noch besser, Ihr macht ein Bild und postet es mit dem Tag @ellerepublic auf Instagram (vergesst nicht den Hashtag #ellerepublic, damit ich es auch finden kann).

    Hoisin-Erdnusssauce mit Erdnussbutter Rezept und Thai Sommerrolls

    Share on FacebookPin on PinterestShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone
    Vegane Poke Bowl mit Bimi, Spargel, Süßkartoffeln, Tofu, Regulatpro® Glukoaktiv

    Vegane Poke Bowl mit Sesam-Mandel-Räuchertofu

    Share on FacebookPin on PinterestShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone


    Direkt zum Rezept

    Eine vegane Poke Bowl ist eine super einfache Möglichkeit, eine gesunde Ernährung in den stressigen Alltag einzubauen. Es gibt noch ein paar andere Namen für die gesunde Schüssel in anderen Variationen.

    Vielleicht habt Ihr schon von „Abundance Bowl“, Goodness Bowl“ oder sehr wahrscheinlich von „Buddha Bowl“ gehört. In Hamburg ist eines der In-Restaurants derzeit das Botanic District. Dort bekommt Ihr solche Bowls. Allerdings frage ich mich, warum soll man viel Geld bezahlen, wenn es schnell selbst gemacht ist. Das Prinzip für eine Poke Powl ist ganz einfach. Ihr gebt ein paar frische und gesunde Zutaten in eine Schüssel mit Reis. Und schon habt Ihr ein leckeres und nährstoffreiches Essen. Und dieses Essen ist nicht nur gesund, sondern auch noch sehr schön anzusehen.

    Vegane Poke Bowl mit Bimi, Spargel, Süßkartoffeln, Tofu, Rezept

    Die vegane Poke Bowl stammt ursprünglich aus Hawaii

    Wie so viele gesunde Gerichte ist auch die vegane Poke Bowl ein Traditionsgericht. Seit vielen Jahrhunderten werden Poke Bowls auf den hawaiianischen Inseln gegessen. Und wenn Ihr in den sozialen Netzwerken schaut werdet Ihr merken, dass Bowl-Gerichte voll im Trend sind. Die traditionelle Poke Bowl enthält Würfel aus rohem Fischfleisch, die mit einem Mix aus Gemüse und Reis genossen werden. Das ist also sehr ähnlich zu traditionellen Sushi-Gerichten. Eine Poke Bowl kann gekocht und roh gegessen werden. Das heißt, Ihr bekommt heiße und kalte Zutaten zur gleichen Zeit. Für diese vegane Poke Bowl habe ich natürlich auf den Fisch zugunsten von Räuchertofu verzichtet. Dazu gibt es eine leckere Ingwer-Soja-Sesam-Soße.

    Warum Poke Bowl so gesund ist

    Dieser neue Trend kombiniert viele frische, grüne Zutaten mit gesunden Kohlenhydraten und rohem oder gekochtem Gemüse. Dazu kommen Hülsenfrüchte und andere proteinhaltige Zutaten wie Tofu. Das heißt, in einer Poke Bowl befinden sich alle Nährstoffe, die unser Körper braucht. Das Gute daran ist, dass Ihr die Zutaten auch einfach mit anderen Lebensmitteln tauschen könnt, die Euch vielleicht besser schmecken. Wer möchte kann also auch Avocado oder geröstete Nüsse und Kichererbsen verwenden. Das heißt auch, dass Ihr ein gesundes Resteessen veranstalten könnt. Der Mix machts!

    Vegane Poke Bowl mit Bimi, Spargel, Süßkartoffeln, Tofu, Regulatpro® Glukoaktiv

    Vegane Poke Bowl mit Bimi, Spargel, Süßkartoffeln, Tofu, Regulatpro® Glukoaktiv

    Um gesunde Ernährung geht es immer wenn ich Rezepte für die Partnerschaft mit Dr. Niedermaier Pharma mache

    Diesmal habe ich mir dieses Rezept für eine vegane Poke Bowl mit Sesam-Mandel-Räuchertofu einfallen lassen. Denn die Poke Bowl passt geschmacklich hervorragend zu dem Nahrungsergänzungsmittel Regulatpro® Glukoaktiv*. Und darum geht es bei dieser Partnerschaft. Ich lasse mir Rezepte einfallen, die das perfekte Aroma für diese innovative und flüssige Essenz bieten. Ich tue das, weil ich überzeugt bin, dass Regulatpro Glukoaktiv mit seinem patentierten Fermentationsprozess wirklich etwas Positives bewirkt. Die Kaskadenfermentation ist eine mehrstufige, von Dr. Niedermaier patentierte Gärungsformel, welche die sorgfältig ausgewählten Zutaten auf kleinstmolekularer Ebene aufschließt, so dass diese optimal vom Körper aufgenommen werden können. In der Essenz sind 50.000 sekundäre Pflanzenstoffe, Bestandteile der Milchsäuerbakterien, rechtsdrehende Milchsäure, aufgeschlossene Enzyme, Antioxidantien, Vitamine und Mineralien enthalten.

    Doch was genau bewirkt diese Essenz?

    Es ist bekannt, dass Enzyme die Grundlage nahezu aller körperlichen Stoffwechselfunktionen sind. Das Problem ist, dass Enzyme in der Nahrung und der meisten Nahrungsergänzung sehr groß sind und als vollständiges Enzym nur schlecht vom Körper resorbiert werden können. Dieses Problem hat die Dr. Niedermaier Pharma GmbH mit der Regulatessenz bestens gelöst. Anstatt fertige, kaum verwertbare Enzyme anzubieten, werden die als Basis verwendeten Gemüse, Obst und Früchte in mehreren Stufen und dadurch in ihre kleinsten Bestandteile zerlegt. So entstehen sogenannte Stammenzyme, also kleinste Enzymeinheiten, die vom Organismus sehr gut aufgenommen werden können und aus denen der Körper die notwendigen Enzyme selber bilden Wenn Euch das gefällt könnt Ihr auch mein Rezept für die Rote Linsen-Kokos-Suppe ausprobieren. Für beide Rezepte gilt, dass Ihr einfach die flüssige Essenz zum Servieren in das Gericht gebt.

    Vegane Poke Bowl mit Bimi, Spargel, Süßkartoffeln, Tofu, Regulatpro® Glukoaktiv

    Ein gesunder Blutzuckerspiegel ist wichtig

    Das Regulatpro Glukoaktiv sorgt auch für einen ausgeglichenen Blutzuckerspiegel. Das ist wichtig, damit der Körper kontinuierlich mit ausreichend Energie versorgt wird. Die in der Essenz enthaltenen Inhaltsstoffe sind Chrom, Bittermelonen-, Zimt und Latiflora-Extrakt. Sie regulieren den Blutzuckerspiegel und gleichzeitig nimmt der Körper die enthaltenen Mineralstoffe und Vitamine durch die Lösung in der Regulatessenz optimal auf. Das ist vor allem in stressigen Zeiten sehr wichtig, um das Immunsystem zu stärken.


    Hier geht’s zum Rezept


    Zurück zum Beitrag

    5 von 2 Bewertungen
    Vegane Poke Bowl mit Bimi, Spargel, Süßkartoffeln, Tofu, Regulatpro® Glukoaktiv
    Vegane Poke Bowl mit Sesam-Mandel-Räuchertofu
    Vorb.
    10 Min.
    Kochen
    40 Min.
    Gesamt
    50 Min.
     
    Poke-Bowl ist ein Trend aus Hawaii (so ein bißchen wie eine Buddha Bowl mit Sushi). Statt Fisch gibt es leckeres Sesam-Mandel-Räuchertofu zusammen mit Süßkartoffel, Spargel, Broccolini und noch mehr Gemüse. Abgerundet wird das gesunde Gericht mit einer delikaten Ingwer-Soja-Sesam-Soße. Das Gericht ist voller wichtiger Nährstoffe und die Zutaten lassen sich einfach mit anderen Lieblingszutaten austauschen. Das Rezept ist auf 2 Portionen ausgerichtet. Für 4 Portionen verdoppelt Ihr einfach alle Zutaten.
    Rezepttyp: Hauptgericht, Salat
    Kategorie: Vegan, vegetarisch
    Portionen: 2
    Kalorien: 435 kcal
    Autor: Elle
    Zutaten
    Für die vegane Poke Bowl:
    • 130 g Rundkorn Naturreis
    • 1 Kleine Süßkartoffel, geschält und in Würfel geschnitten (ca. 200 g)
    • 1/2 EL oder mehr Olivenöl
    • Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
    • 100 g Broccolini (Bimi) oder Brokkoli-Röschen
    • 4 Stangen grüner Spargel, in Stücke geschnitten
    • 4 Radieschen, in dünne Scheiben geschnitten
    • 1 Mini-Gurke, in dünne Scheiben geschnitten
    • 1 Mittelgroße Karotte, gerieben
    • 1 Lauchzwiebel, in dünne Scheiben geschnitten
    • 100 g Sesam-Mandel-Räuchertofu, in dünne Scheiben geschnitten
    Für das Dressing:
    • 1 1/2 EL Sojasoße
    • 1 TL Geröstetes Sesamöl
    • 1/2 EL Reisessig, ungewürzt (japanisch)
    • 1 TL Frisch geriebener Ingwer
    • 1 Kleine Knoblauchzehe, zerdrückt
    Zum Servieren:
    • 20 ml Rechtsregulat Glucoaktiv*
    • Frischer Koriander, klein gehackt
    • Sesamsamen
    Zubereitung
    1. Den Reis ca. 30-40 Minuten in der doppelten Menge Wasser kochen bis die Reiskörner weich sind und das Wasser absorbiert ist (oder entsprechend der Packungsanleitung). Dann den Reis zum Abkühlen zur Seite stellen.


    2. In der Zwischenzeit den Ofen auf 200°C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.


    3. Nun die Süßkartoffelstücke auf das vorbereitete Backblech verteilen und mit Olivenöl beträufeln. Dann die Stücke darin wenden und gleichmäßig auf dem Blech verteilen, so dass die Stücke nicht übereinander liegen. Dann mit Salz und Pfeffer würzen und das Blech auf mittlerer Höhe in den Ofen schieben. Die Süßkartoffelstücke sollten so lange im Ofen rösten bis sie weich und an den Rändern knusprig sind (ca. 25-30 Minuten je nach Größe der Stücke). Nach der Hälfte der Zeit einmal alles wenden, damit sie gleichmäßig rösten.


    4. In der Zwischenzeit blanchiert Ihr die Broccolini und den Spargel in einem großen Topf mit kochendem Salzwasser bis das Gemüse außen weich und innen knackig ist (al dente). Das dauert ca. 3 Minuten. Dann das Wasser über einem Sieb abschütten und die Broccolini und den Spargel in eine Schüssel mit eiskaltem Wasser geben. Danach das Wasser abschütten und die Stücke mit Küchenpapier oder einem sauberen Küchenhandtuch abtrocknen.


    5. In einer kleinen Schüssel die Sojasoße, das Sesamöl, den Reisessig, den Ingwer und den Knoblauch vermischen.


    6. Nun die Poke Bowl mit einem großzügigen Löffel Reis, Broccolini, Spargel, Radieschen, Gurke, Karotte, Lauchzwiebel, Tofu und der Süßkartoffel anrichten. Dann das Dressing darüber verteilen und 20 ml Rechtsregulat Glucoaktiv dazu geben. Zum Schluß mit etwas frischem Koriander und Sesamsamen garnieren.


    7. Enjoy!


    Tipps
    • Ich kochen den Reis gerne vor. Dann ist es etwas einfacher, die vegane Poke Bowl zuzubereiten, wenn es mal schnell gehen soll.

    • Die Broccolini gibt es auf dem Markt oder in manchen Supermärkten auch unter dem Namen Bimi.
    Nutrition Facts
    Vegane Poke Bowl mit Sesam-Mandel-Räuchertofu
    Amount Per Serving
    Calories 435
    * Percent Daily Values are based on a 2000 calorie diet.

    Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

    Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von Euch. Hinterlasst einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen Ihr gekommen seid. Sharing is Caring :-).

    Wie hat es geschmeckt?

    Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch das Rezept für die Vegane Poke Bowl mit Sesam-Mandel-Räuchertofu geschmeckt hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt. Oder noch besser, Ihr macht ein Bild und postet es mit dem Tag @ellerepublic auf Instagram (vergesst nicht den Hashtag #ellerepublic, damit ich es auch finden kann).

    Werbung

    Dieser Beitrag wurde von der Firma Dr. Niedermaier Pharma finanziell unterstützt. Das heißt allerdings nicht, dass dieser Beitrag nicht meiner Meinung entspricht. Er ist genauso ehrlich gemeint, wie jeder andere Beitrag auf meinem Blog auch.

    Zurück zum Beitrag

    * Regulatpro Glukoaktiv enthält: Chrom, welches zur Aufrechterhaltung eines normalen Blutzuckerspiegels beiträgt. Zink, welches einen gesunden Kohlenhydratstoffwechsel unterstützt. Dazu kommen Magnesium, Mangan, Vitamin B1, Riboflavin, Niacin, Vitamin B6, Vitamin B12, Pantothensäure und Vitamin C1, die zu einem normalen Energiestoffwechsel beitragen. Und dazu gibt es noch Vitamin B2, welches zur Erhaltung normaler Schleimhäute beiträgt.

    Vegane Poke Bowl mit Bimi, Spargel, Süßkartoffeln, Tofu, Regulatpro® Glukoaktiv

    Share on FacebookPin on PinterestShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone
    Spinatsalat mit gerösteter Rote Bete, Kichererbsen und Feta

    Spinatsalat mit gerösteter Rote Bete und Kichererbsen

    Share on FacebookPin on PinterestShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone


    Direkt zum Rezept

    Wie wäre es heute mit einem Spinatsalat mit gerösteter Rote Bete und Kichererbsen? Da sage ich doch gleich ja.

    Denn das gesunde Rezept enthält viele leckere Zutaten wie Kichererbsen, die in Kreuzkümmel und und Koriander gewendet sind. Dazu gibt es noch rote Zwiebeln, Bulgur, geröstete Walnüsse und etwas Minze. Die Minze ist der geschmackliche Star dieses Salates. Doch ich habe als Nebendarsteller noch original griechischen Fetakäse dazu gegeben. Geht es noch leckerer? Außerdem ist der Spinatsalat ein reichhaltiges Hauptgericht. Ihr müsst also keine Angst haben, dass Ihr hungrig vom Tisch aufsteht. Und wahlweise könnt Ihr ihn warm oder auf Zimmertemperatur genießen.

    Spinatsalat mit gerösteter Rote Bete und Kichererbsen

    Dieser Spinatsalat ist ohne Knoblauch!

    Das bedeutet nicht nur frischen Atem. Ihr könnt Euch den Salat auch noch am nächsten Tag schmecken lassen. Das erinnert mich an meine Zeit in München. Da hatte sich eine Kollegin bei meinem Chef darüber beschwert, dass sie Kopfschmerzen bekommt, weil ich nach Knoblauch riechen würde. Das ist ja mal charmant! Sie hat sich deswegen sogar krank schreiben lassen. Unglaublich! Denn ich saß mindestens 6 Meter von Ihrem Schreibtisch entfernt. Und obwohl ich Knoblauch liebe, esse ich ihn jetzt auch nicht jeden Tag. Als die Kollegin dann wieder im Büro war meinte sie, dass folgendes Essen nicht erlaubt wäre: italienisch, marinierte Oliven, sonnengetrocknete Tomaten und definitv auch kein Salat mit French Dressing. Ich schätze mal, dass sie mit Elle Republic nicht viel Spaß hat.

    Rote-Bete und Ringelbete

    Spinatsalat mit gerösteter Rote Bete und Kichererbsen

    Frühling heißt für mich, die Salat-Saison ist gekommen

    Ok, ich esse auch im Winter so viel Salat wie möglich. Doch im Frühling und Sommer bricht für mich die Salat-Saison an. Wenn draußen die Sonne scheint, brauche ich viele frische und knackige Zutaten auf dem Teller. Bei meiner Freundin Ines geht das sogar soweit, dass sie sich nach einem langen Abend mitten in der Nacht noch einen rohen Salat gönnt. Das kann ich gut verstehen, obwohl ich dann lieber noch eine Schüssel selbstgemachtes Popcorn esse. Sehr zum Leidwesen des liebsten Schwaben, der das Knacken der Maiskörner nicht so nett findet. Dabei ist das doch das Beste am Popcorn!

    Spinatsalat mit gerösteter Rote Bete und Kichererbsen

    Dieses Salatrezept bietet viele Vorteile

    Mit diesem knoblauchfreien Salat feiere ich den Frühling. Und er hat viele Vorteile:

    er ist frisch
    er ist voller gesunder Zutaten
    er macht satt
    er schmeckt sensationell
    und er ist leicht zuzubereiten.

    Und wenn Ihr Zeit sparen wollt, dann könnt Ihr die Rote Bete auch im Voraus rösten. Oder Ihr kauft Euch eine Packung vorgekochter Rote Bete. Dann könnt Ihr sofort loslegen und habt in Null Komma Nichts ein perfektes Mittagessen. Da der Salat sich auch gut hält, könnt Ihr ihn komplett im Voraus machen und dann essen, wenn es zeitlich mal wieder knapp wird.


    Hier geht’s zum Rezept


    Zurück zum Beitrag

    4.84 von 6 Bewertungen
    Spinatsalat mit gerösteter Rote Bete, Kichererbsen und Feta
    Spinatsalat mit gerösteter Rote Bete, Kichererbsen, Bulgur und Fetakäse
    Vorb.
    15 Min.
    Kochen
    30 Min.
    Gesamt
    45 Min.
     
    Ein leckerer, gesunder und leicht gemachter Spinatsalat mit vielen guten und gesunden Zutaten wie Rote Bete, Kichererbsen, Bulgur, Walnüssen, Minze und Fetakäse. Inklusive des Röstens der Rote Bete braucht Ihr nicht mehr als 45 Minuten. Und wenn Ihr weniger Zeit habt, dann kann die Rote Bete auch vorab geröstet werden oder auch vorgekocht gekauft werden.
    Rezepttyp: Salat
    Kategorie: Mediterranen Küche
    Portionen: 4
    Kalorien: 557 kcal
    Autor: Elle
    Zutaten
    Für die geröstete Rote Bete:
    • 3 Mittelgroße Rote Bete-Knollen, geschält, halbiert und dann geviertelt (500-600 g)
    • Olivenöl, um die Rote Bete darin zu wenden
    • Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, nach Geschmack
    Für den Salat:
    • 200 g Bulgur, ungekocht
    • 3 EL Natives Olivenöl extra
    • 1 Kleine rote Zwiebel, in Scheiben geschnitten
    • 1 TL Gemahlener Kreuzkümmel (Cumin)
    • 1 TL Gemahlener Koriander
    • 1 x 400 g Dose Bio-Kichererbsen, die Flüssigkeit abgeschüttet und abgespült
    • 100 g Baby-Spinatblätter
    • 3 EL Frische Minzblätter, klein gehackt
    • 1 Hand voll Walnüsse, grob gehackt und leicht geröstet
    • 2 EL Crema die Balsamico
    • 150 g Fetakäse, in Krümeln
    Zubereitung
    1. Den Ofen auf 200°C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.


    2. Die Rote Bete in Olivenöl wenden und mit Salz und Pfeffer würzen. Dann verteilt Ihr sie gleichmäßig auf dem vorbereiteten Backblech. Nun das Blech in den vorgeheizten Ofen schieben und so lange rösten, bis die Rote Bete weich ist (ca. 30 Minuten). Nach 15 Minuten wendet Ihr die Stücke, damit sie gleichmäßig rösten. Dann aus dem Ofen nehmen und zur Seite stellen.


    3. In der Zwischenzeit den Bulgur in einem Topf mit Wasser kochen. Ihr nehmt dafür doppelt soviel Wasser wie Bulgur und bringt es zum Kochen. Dann den Herd auf kleine Stufe stellen und köcheln lassen bis der Bulgur weich ist (ca. 10 Minuten oder entsprechend der Packungsanleitung). Dann zugedeckt zur Seite stellen.


    4. In einer beschichteten Pfanne 1 EL Olivenöl auf mittlerer Stufe erhitzen. Dann die Zwiebeln darin anbraten bis sie weich sind (ca. 5 Minuten). Dann den Kreuzkümmel und den Koriander dazu geben und unter Umrühren kochen (30 Sekunden). Danach die Kichererbsen und die geröstete Rote Bete Stücke dazu geben und unter Umrühren kochen, bis die Kichererbsen heiß sind.


    5. Währenddessen gebt Ihr den gekochten Bulgur, den Spinat, die Minze und die Walnüsse in eine große Schüssel. Dann 1 EL Crema di Balsamico darüber geben und 2 EL Olivenöl darüber verteilen. Dann gebt Ihr den Kichererbsen-Mix dazu geben und vermischt alles gut. Nun den Salat auf Schüsseln verteilen und den Fetakäse darüber krümeln. Zum Schluß den restlichen EL Crema die Balsamico darüber geben.


    6. Enjoy!


    Tipps
    Ihr könnt auch vorgekochte Rote Bete verwenden. Dann geht es schneller.
    Nutrition Facts
    Spinatsalat mit gerösteter Rote Bete, Kichererbsen, Bulgur und Fetakäse
    Amount Per Serving
    Calories 557
    * Percent Daily Values are based on a 2000 calorie diet.

    Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

    Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von Euch. Hinterlasst einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen Ihr gekommen seid. Sharing is Caring :-).

    Wie hat es geschmeckt?

    Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch das Rezept für Spinatsalat mit gerösteter Rote Bete und Kichererbsen geschmeckt hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt. Oder noch besser, Ihr macht ein Bild und postet es mit dem Tag @ellerepublic auf Instagram (vergesst nicht den Hashtag #ellerepublic, damit ich es auch finden kann).

    Zurück zum Beitrag

    Spinatsalat mit gerösteter Rote Bete und Kichererbsen

    Share on FacebookPin on PinterestShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone
    Brokkoli Pasta mit Zitrone und Chili Rezept

    Brokkoli Pasta mit Zitrone und Chili

    Share on FacebookPin on PinterestShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone

    Direkt zum Rezept

    Dieses Rezept für Brokkoli Pasta mit Zitrone und Chili beweist, dass Nudeln nicht unbedingt nur mit Tomatensoße gut schmecken. Denn dieses Gericht ist genauso simpel wie lecker. Und das obwohl es fast keine Soße hat.

    Das ist so ähnlich wie bei Pasta mit Pancetta, Erbsen und Minze. Dieses Nudelgericht hat auch so gut wie keine Soße und schmeckt himmlisch. Ein Muß bei solchen einfachen Pastarezepten ist natürlich das richtige Olivenöl und der Parmesankäse mit hoher Qualität. Ich bin auf jeden Fall ein Befürworter von Zutaten aus nachhaltigem und ökologischem Anbau. Wie das geht seht Ihr in diesem Video.

    Selbstgemachte Nudeln von selbst gemahlenem Mehl sind bei Sterne Köchen sehr beliebt

    Wenn Ihr so richtig gute Nudeln probieren wollt, dann könnt Ihr in ein Restaurant gehen, dass seine Pasta mit selbstgemachtem Mehl macht. Damit lässt sich auch leckeres Brot, Pizza und eben Nudeln machen. Und ich finde, selbstgemachte Nudeln sind unschlagbar. Vor allem wenn so erstklassiges Mehl verwendet wird. Top-Restaurants verwenden deshalb auch selbst gemahlenes Mehl. Dabei ist das gar nicht so schwer. Glaube ich :-).

    Das eigene Mehl aus Getreide selber mahlen ist ganz einfach

    Freunde von mir verbringen tatsächlich ihren Samstag Nachmittag damit, ihre Nudeln selber zu machen und vor allem auch das Mehl selbst zu mahlen. Das geht zuhause mit einem Zusatz für die KitchenAid Küchenmaschine. Meine Erfahrung reicht bisher nur dazu, Mehl aus Haferflocken in einem Mixer selber zu machen. Doch ich kann Euch sagen, dass das Ergebnis spektakulär ist. Den Unterschied von selbst gemahlenem Mehl zu gekauftem Mehl schmeckt Ihr sofort. Denn das Mehl behält dann seine ganzen Nährstoffe und gibt auch den Nudeln einen einzigartigen Geschmack.

    Sind frische Nudeln für dieses Rezept für Brokkoli Pasta mit Zitrone und Chili besser als trockene Nudeln?

    Trockene Nudeln passen manchmal einfach besser zu einem Nudelgericht. Das geht natürlich nur, wenn die Qualität dieser trockenen Nudeln auch außergewöhnlich ist. Ausschlaggebend ist am Ende auch welche Soße Ihr verwendet. Ich habe mich für diese Brokkoli Pasta mit Zitrone und Chili für trockene Nudeln entschieden. Hier zwei Faustregeln wann welche Nudeln besser sind.

    Frische Nudeln passen gut zu cremigen Sahnesoßen

    Wenn Ihr das nächste Mal eine cremige Soße für Carbonara oder eine Trüffelsoße macht, dann empfehle ich Euch dazu frische Nudeln zu verwenden. Entweder macht Ihr sie selber oder Ihr kauft sie auf dem Markt oder in einem Feinkostladen.

    Trockene Nudeln passen gut zu herzhaften Soßen oder Soßen mit Olivenöl

    Der Vorteil von trockenen Nudeln ist der Al Dente-Faktor. Wenn Ihr also in einem Rezept lest, dass die Pasta al dente sein soll, dann wißt Ihr jetzt welche Nudeln gefragt sind. Die feste Struktur der trockenen Nudeln hilft den Nudeln sich in einer Fleischsoße zu behaupten. Und auch für Nudelsalate sind trockene Nudeln besser geeignet. Dann ist der Salat al dente und die Nudeln haben auch noch einen cremigen Geschmack. Wer die allerbesten Nudeln möchte, dem empfehle ich authentische Qualitäts-Nudeln aus Italien. Denn die Italiener sind wirklich die Meister bei der Nudelherstellung.

    Blitzrezept für ein Nudelgericht mit grünem Spargel

    Es ist wirklich einfach, ein leckeres und frisches Nudelgericht zu machen! Ihr könnt entweder dieses Rezept für Brokkoli Pasta mit Zitrone und Chili kochen, oder Ihr nehmt eine andere Version, die noch schneller gemacht ist. Dann nehmt Ihr statt Brokkoli ein anderes grünes Gemüse wie zum Beispiel grünen Spargel. Zuerst müsst Ihr die Nudeln kochen. Und während sie vor sich hinköcheln sautiert ihr den Knoblauch und etwas Parmaschinken in Olivenöl. Dann kommt noch ein großer Spritzer Weißwein dazu und Ihr lasst alles in der Pfanne braten bis der Parmschinken knusprig wird. Dann gebt Ihr die klein geschnittenen Spargelstücke in einen Topf in dem die Nudeln kochen. Es dauert ca. 3 Minuten bis der Spargel al dente ist. Doch den Knackigkeitsgrad könnt Ihr selber bestimmen. Dann könnt Ihr das Wasser abschütten und Ihr gebt die Nudeln und den Spargel in die Pfanne mit dem Schinken. Nun gebt Ihr noch 4 Hände voll Baby-Spinat und frisch gepressten Saft von einer halben Zitrone dazu und rührt gut um. Sobald der Spinat welk ist würzt Ihr das Nudelgericht mit Pfeffer und etwas roten Chiliflocken. Und fertig sind die oberleckeren Pasta mit grünem Spargel. Und genauso einfach ist auch dieses Rezept für Brokkoli Pasta mit Zitrone und Chili.

    Brokkoli Pasta mit Zitrone und Chili Rezept

    Hier geht’s zum Rezept

    Zurück zum Beitrag
    4.5 von 2 Bewertungen
    Brokkoli Pasta mit Zitrone und Chili Rezept
    Brokkoli Pasta mit Zitrone und Chili
    Vorb.
    10 Min.
    Kochen
    15 Min.
    Gesamt
    35 Min.
     
    Ein einfaches Rezept für eine leichte Brokkoli Pasta mit Zitrone und Chili. Ich habe dafür frische Zutaten vom Markt verwendet und das leckere Gericht dauert weniger als eine halbe Stunde in der Zubereitung. Ich empfehle dazu einen grünen Salat und ein Knoblauchbrot.
    Rezepttyp: Beilage, Hauptgericht
    Kategorie: Italienische Klassiker
    Portionen: 4
    Kalorien: 510 kcal
    Autor: Elle
    Zutaten
    • 400 g Trockene Tagliatelle Nudeln
    • 3 EL Olivenöl (plus etwas mehr wenn gewünscht)
    • 3 Knoblauchzehen in dünne Scheiben geschnitten
    • 1 Frische rote Chilischote, in dünne Scheiben geschnitten
    • Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, nach Geschmack
    • 200 g Broccolini, die Enden etwas abgeschnitten und dann in Stücke geschnitten (alternativ: Brokkoli-Röschen)
    • Schale gerieben und Saft (frisch gepresst) von 1 Bio-Zitrone
    • 1 Kleiner Bund Petersilie, grob gehackt
    • 30 g Parmigiano Reggiano, gerieben
    • Eine Hand voll Pinienkerne oder gestiftelten Mandeln, leicht geröstet (optional)
    Zubereitung
    1. Gesalzenes Wasser in einem Topf zum Kochen bringen und dann die Nudeln hineingeben. Die Pasta al dente kochen oder entsprechend der Packungsanleitung. Sie sollten nicht zu weich sein.


    2. In der Zwischenzeit das Olivenöl auf mittlerer Stufe in einer beschichteten Pfanne erhitzen und dann den Knoblauch und die frischen Chilischoten hineingeben. Dann mit Salz und Pfeffer würzen. Das gibt dem Öl sein Aroma.


    3. Sobald der Knoblauch glasig ist gebt Ihr die Broccolini hinein und sautiert sie bis sie knusprig zart werden. Dann die Zitronenschale hineingeben und gegebenenfalls nochmals mit Salz und Pfeffer nachwürzen.


    4. Nun das Nudelwasser der al dente gekochten Nudeln über einem Sieb abschütten und dabei etwas Kochwasser aufbewahren. Dann die Nudeln zusammen mit dem Zitronensaft und der Petersilie in die Pfanne mit den Broccolini geben und so lange kochen bis die Broccolini die gewünschte Konsistenz haben (ca. noch 1 Minute). Ihr könnt dann wenn Ihr wollt 1 EL oder mehr von dem aufbewahrten Nudelwasser in die Soße geben falls Ihr sie dünner haben wollt. Oder Ihr gebt noch etwas mehr Olivenöl dazu.


    5. Nun die Pfanne vom Herd nehmen und den Parmesan hineinrühren. Zum Schluß die gerösteten Pinienkerne oder Mandeln darüber verteilen (falls Ihr welche verwendet).


    6. Enjoy!


    Tipps
    • Die Broccolini gibt es auf dem Markt oder in manchen Supermärkten auch unter dem Namen Bimi.

    • Das aufbewahrte Nudelwasser ist voller Stärke und mit Salz gewürzt. Deswegen könnt Ihr es sehr gut zum Verdünnen der Soße verwenden ohne dass Aroma verloren geht. Manchmal macht die Stärke an den Nudeln die Soße zu dick. Das kann etwas Nudelwasser wieder ausgleichen.

    • Wer möchte kann die Broccolini auch in Wasser kochen statt sie zu sautieren. Dazu gebt Ihr sie für die letzten 2-3 Minuten mit den Nudeln in den Topf mit Wasser. Ich mag sie sehr knackig, deswegen reichen mir 2 Minuten. Dann schüttet Ihr das Wasser ab und gebt sie zusammen mit den Nudeln in die Pfanne mit der Soße

    • Dieses Nudelgericht hat keine richtige Soße sondern ist nur leicht mit etwas Olivenöl mit Chili und Zitrone bedeckt. Wenn Ihr es lieber reichhaltiger mögt, dann könnt Ihr noch 1-2 EL Olivenöl dazu geben. Oder alternativ geht auch ein Schlag Crème Fraîche.
    Nutrition Facts
    Brokkoli Pasta mit Zitrone und Chili
    Amount Per Serving
    Calories 510
    * Percent Daily Values are based on a 2000 calorie diet.

    Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

    Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von Euch. Hinterlasst einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen Ihr gekommen seid. Sharing is Caring :-).

    Wie hat es geschmeckt?

    Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch das Rezept für Brokkoli Pasta mit Zitrone und Chili geschmeckt hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt. Oder noch besser, Ihr macht ein Bild und postet es mit dem Tag @ellerepublic auf Instagram (vergesst nicht den Hashtag #ellerepublic, damit ich es auch finden kann).

    Zurück zum Beitrag
    Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Falls du auf den Link klickst und ein Produkt bei Amazon kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Der Preis des Artikels bleibt für dich natürlich unverändert.

    Share on FacebookPin on PinterestShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone
    Frühlings-Nudelsalat mit Spargel, Zucchini, Artischockenherzen, Kapern, Spinat Rezept

    Frühlings-Nudelsalat mit Spargel

    Share on FacebookPin on PinterestShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone

    Direkt zum Rezept

    Wenn der Frühling endlich da ist, empfehle ich Euch diesen Nudelsalat mit Spargel. Das Beste an diesem knackigen Frühlingssalat sind der grüne Spargel und die Zucchini.

    Ich habe mich den ganzen Winter auf Spargelgerichte gefreut. Doch grüner Spargel ist nicht das einzige grüne Gemüse in diesem leckeren Salat. Ich habe auch noch jungen Baby-Spinat, süßen Basilikum, frischen Dill und eben die frische Zucchini vom Wochenmarkt dazu gegeben. Für alle Fans von „Greens“ ist jetzt also auch in der Küche der Frühling ausgebrochen.

    Frühlings-Nudelsalat mit Spargel, Zucchini, Artischockenherzen, Kapern, Spinat Rezept

    Der Frühlings-Nudelsalat mit Spargel ist voller frischer Aromen

    Das Aroma-Feuerwerk beschränkt sich nämlich nicht nur auf die oben genannten Zutaten. Denn ich habe mich auch noch zu leckeren Artischocken, Kapern, Pinienkernen und Parmesankäse hinreißen lassen. Das peppt das Dressing nochmal so richtig auf und die Salat-Party kann beginnen. Die Vorbereitungen dafür sind ganz einfach. Ihr müsst nur den Spargel in der Pfanne leicht schmoren lassen, so dass er al dente ist. Und die Zucchini gebt Ihr nur für eine Minute in die Pfanne. Sie soll eigentlich nur kurz angewärmt werden. Wie immer ist der Erfolgsfaktor für diesen leckeren Nudelsalat mit Spargel die frischen Qualitäts-Zutaten. Denn ihr Aroma unterscheidet einen Durchschnittssalat von einem Geschmackserlebnis der besonderen Art.

    Frühlings-Nudelsalat mit Spargel, Zucchini, Artischockenherzen, Kapern, Spinat Rezept

    Frühlings-Nudelsalat mit Spargel, Zucchini, Artischockenherzen, Kapern, Spinat Rezept

    Sind frisch marinierte Artischocken besser als Artischocken im Glas?

    Ich habe für dieses Rezept Artischockenherzen im Glas verwendet (nicht die in Öl eingelegten Artischocken). Aber wenn Ihr auf dem Markt oder im Feinkostladen marinierte Artischocken bekommt, könnt Ihr auch die nehmen. Sie schmecken sogar noch besser als die im Glas! Ich mag besonders die mit Kräutern marinierten Artischockenherzen aus meinem Bioladen um die Ecke (Alnatura). Sie sind zwar etwas teurer, aber dafür schmecken sie auch unglaublich gut. Ihr findet sie im Kühlbereich. Der liebste Schwabe ist vollkommen zufrieden mit den Artischocken im Glas. Und das ist auch okay. Und da dieser Nudelsalat mit Spargel so viele gute Aromen von frischen Zutaten hat, passen auch die Glas-Artischocken gut dazu. Doch wer auf Qualität setzt, der sollte auch hier nach frischem Gemüse Ausschau halten und die extra Meile gehen. Dasselbe gilt für Qualitäts-Olivenöl. Ich habe immer noch Toni von unserem Stamm-Café um die Ecke im Ohr, der überhaupt nicht verstehen konnte, wie man ein billiges Olivenöl überhaupt in Betracht ziehen kann. Und Recht hat er!

    Frühlings-Nudelsalat mit Spargel, Zucchini, Artischockenherzen, Kapern, Spinat Rezept

    Frühlings-Nudelsalat mit Spargel, Zucchini, Artischockenherzen, Kapern, Spinat Rezept

    Ich empfehle Torchiette Nudeln

    Natürlich könnt Ihr Euch auch für Eure Lieblingsnudeln entscheiden. Doch warum empfehle ich gerade Torchiette Nudeln? Ich bin ein Fan von lustigen Nudelformen in Salaten. Eine meiner Lieblingspasta sind Farfalle. Und das liegt an ihrem Aussehen, das an Schmetterlinge erinnert. Doch für diesen Nudelsalat mit Spargel finde ich die leicht eingedrehten Torchiette viel passender. Sie erinnern an kleine Fackeln. Da kommt auch der Name her.

    Ist Parmesankäse vegetarisch?

    Ich würde ja gerne sagen, dass dieser Nudelsalat mit Spargel vegetarisch ist. Da aber Parmesan drin ist, geht diese Bezeichnung nicht mehr. Das war für mich auch eine Überraschung! Doch die traditionelle Herstellungsweise von Parmesankäse verwendet Kälberlab. Das ist ein Gemisch aus den Enzymen Chymosin und Pepsin, welches aus dem Labmagen junger Wiederkäuer im milchtrinkenden Alter gewonnen und zum Ausfällen des Milcheiweißes bei der Herstellung von Käse benötigt wird (Zitat Wiki). Wer sich also streng vegetarisch ernähren möchte, der sollte für den Parmesankäse nach einer Alternative schauen. Da gibt es zum Beispiel Montello Parmesan oder einen anderen Hartkäse, der ohn Kälberlab hergestellt wir.

    Hier geht’s zum Rezept

    Zurück zum Beitrag
    4.37 von 11 Bewertungen
    Frühlings-Nudelsalat mit Spargel, Zucchini, Artischockenherzen, Kapern, Spinat Rezept
    Frühlings-Nudelsalat mit Spargel
    Vorb.
    15 Min.
    Kochen
    15 Min.
    Gesamt
    30 Min.
     
    Dieser einfach gemachte Frühlings-Nudelsalat mit Spargel schmeckt super lecker und ist voller frischer Zutaten. Dabei ist es wichtig, Zutaten mit guter Qualität zu wählen. Ihr könnt ihn als Hauptgericht für 4 Personen machen oder als Belage für 6 Personen.
    Rezepttyp: Beilage, Hauptgericht
    Kategorie: Italienische Klassiker
    Portionen: 4
    Kalorien: 585 kcal
    Autor: Elle
    Zutaten
    Für den Nudelsalat:
    • 400 g Ungekochte kurze Nudeln (ich habe Torchiette genommen)
    • 1 EL Natives Olivenöl extra
    • 1 Bund grüner Spargel, schräg in Stücke geschnitten (500 g)
    • 1 Mittelgroße Zucchini, in dünne Scheiben geschnitten (ich habe eine Mandoline benutzt)
    • 3 Knoblauchzehen, zerdrückt
    • Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, nach Geschmack
    • 1 x 310 g Glas eingelegte Artischockenherzen, grob geschnitten
    • 4 Frühlingszwiebeln, klein geschnitten
    • 1 EL Kapern (in Lake), grob geschnitten
    • Eine große Hand voll Baby-Spinatblätter, grob geschnitten
    • 40 g Parmesankäse, zum Servieren noch eine extra Portion
    • 30 g Pinienkerne, leicht in der Pfanne geröstet
    Für das Dressing:
    • 4 EL Natives Olivenöl extra
    • 3 EL Zitronensaft, frisch gepresst
    • 2 EL Rotweinessig
    • 3 EL Frische Basilikumblätter, fein geschnitten
    • 1 EL Frischer Dill, fein geschnitten
    • 1/2 TL Meersalz
    • Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
    Zubereitung
    1. Die Nudeln in einem großen Topf mit gesalzenem Wasser kochen bis sie al dente sind (entsprechend der Packungsanleitung). Dann das Wasser über einem Sieb ausschütten und die Nudeln unter kaltem Wasser abspülen bis sie nicht mehr heiß sind (20-30 Sekunden). Dann zur Seite stellen.


    2. In der Zwischenzeit das Öl in einer großen beschichteten Pfanne auf mittlerer bis großer Stufe erhitzen. Sobald es heiß ist, die Spargelstücke hineingeben und mit eine großzügigen Prise Salz und Pfeffer würzen. Dann umrühren und sautieren (ca. 4 Minuten). Ab und zu umrühren.


    3. Nun den Knoblauch und die Zucchini dazu rühren und 1 EL Wasser dazu geben (das hilft dem Gemüse beim Dünsten). Dann so lange sautieren und ab und zu umrühren bis der Knoblauch weich ist (ca. 1 Minute). Der Spargel sollte weich aber innen noch knackig sein. Und die Zucchini sollte nur leicht gekocht sein. Dann die Pfanne vom Herd nehmen und zur Seite stellen.


    4. In einer kleinen Schüssel die Dressing-Zutaten vermischen und gut vermischen.


    5. In einer großen Schüssel die gekochten Nudeln, den Spargel-Mix, die Artischockenherzen, die Frühlingszwiebeln, die Kapern, den Spinat, den Parmesan und die gerösteten Pinienkerne vermischen. Dann das Dressing darüber verteilen und alles vermischen.


    6. Zum Servieren den Parmesan darüber streuen und extra Parmesan dazu servieren wenn Ihr möchtet.


    7. Enjoy!


    Tipps
    • Dieser Frühlings-Nudelsalat mit Spargel hält sich abgedeckt oder in einem luftdichten Behälter im Kühlschrank sehr gut bis zu 3 Tage.
    • Wenn Ihr Kapern in Essig verwendet müsst Ihr den Essig unbedingt vorher abspülen.
    Nutrition Facts
    Frühlings-Nudelsalat mit Spargel
    Amount Per Serving
    Calories 585
    * Percent Daily Values are based on a 2000 calorie diet.

    Tipps für Küchengeräte:

    Ich schwöre auf meine Mandoline auch wenn ich einen Höllenrespekt vor den scharfen Messern habe. Also schützt unbedingt Eure Finger wenn Ihr sie benutzt. Ihr könnt damit schöne und super dünne Scheiben machen. Eine Freundin von mir verwendet eine Küchenmaschine, um Gemüse in dünne Streifen zu schneiden.

    Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

    Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von Euch. Hinterlasst einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen Ihr gekommen seid. Sharing is Caring :-).

    Wie hat es geschmeckt?

    Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch der Frühlings-Nudelsalat mit Spargel geschmeckt hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt. Oder noch besser, Ihr macht ein Bild und postet es mit dem Tag @ellerepublic auf Instagram (vergesst nicht den Hashtag #ellerepublic, damit ich es auch finden kann).

    Dieser Beitrag enthält möglicherweise Affiliate-Links. Das bedeutet, dass ich eine Provision auf den Kauf erhalte, wenn Ihr den Link anklickt und dann auf der verlinkten Website etwas kauft. Für Euch bedeutet das keine Mehrkosten, doch ich bekomme dadurch die Möglichkeit, das Blog noch besser und schöner zu machen. Deswegen danke ich Euch für Eure Unterstützung wenn Ihr etwas über Affiliate-Links kauft!

    Zurück zum Beitrag

    Share on FacebookPin on PinterestShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone
    original griechisches Gurken Radieschen Tzatziki Rezept

    Gurken Radieschen Tzatziki

    Share on FacebookPin on PinterestShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone

    So ein Gurken Radieschen Tzatziki kann süchtig machen. Ich liebe es! Ihr solltet aber Knoblauch mögen. Denn ich habe zwei Knoblauchzehen hineingegeben. Ich hoffe, das schreckt Euch nicht ab. Dieses Tzatziki schmeckt auf jeden Fall so gut wie der klassische, griechische Dip :-).

    Original griechischer Joghurt ist die Basis für das Gurken Radieschen Tzatziki

    Ob ein Tzatziki auch wie das griechische Original schmeckt hängt in großem Maße vom verwendeten Joghurt ab. Es sollte also auf jeden Fall griechischer Joghurt sein, denn nur er hat die richtige cremige Konsistenz und das reichhaltige Aroma. So ein griechischer Joghurt enthält nur 10% Fett. Das ist weit weniger als eine saure Sahne. Außerdem enthält er viele Proteine und wichtige Mikroorganismen, sogenannte Probiotika, die gut für die Verdauung sind. Dadurch kann der Körper die Nähstoffe besser aufnehmen und die Abwehrkräfte werden gestärkt. Ich empfehle Euch auf dem Label nach aktiven Joghurtkulturen (L. Bulgaricus und S. Thermophilus) zu suchen.

    original griechisches Gurken Radieschen Tzatziki Rezept

    4.15 von 7 Bewertungen
    original griechisches Gurken Radieschen Tzatziki Rezept
    Gurken Radieschen Tzatziki
    Vorb.
    15 Min.
    Gesamt
    15 Min.
     

    Dieses Gurken Radieschen Tzatziki ist ein geschmackvoller Dip, der es auch in einem griechischen Restaurant auf die Karte schaffen könnte. Dazu empfehle ich ein Pita-Brot, frisches Gemüse oder Ihr streicht es auf einen Sandwich. Seine Frische und Cremigkeit machen süchtig!

    Rezepttyp: Vorspeise
    Kategorie: Griechisch, vegetarisch
    Portionen: 4
    Kalorien: 118 kcal
    Autor: Elle
    Zutaten
    • 1/2 Salatgurke, entkernt und gerieben
    • 6-8 Radieschen, gerieben (und optional ein paar Blätter klein gehackt)
    • 2 x 170 g Griechischer Joghurt (10% Fett)
    • 2 Knoblauchzehen, zerdrückt
    • 2 EL Frischer Dill, klein geschnitten
    • 2 EL Zitronensaft, frisch gepresst
    • 1 EL Natives Olivenöl extra
    • Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, nach Geschmack
    Zubereitung
    1. Die geriebene Gurke und die geriebenen Radischen in ein feinmaschiges Küchensieb geben und über einer Schüssel liegen lassen und leicht salzen. Dann umrühren und 30-60 Minuten abtropfen lassen. Dann nochmal umrühren und mit einem Löffel die restliche Flüssigkeit herauspressen. 


      Alternativ den Gurken-Radieschen-Mix in ein Seihtuch oder ein sauberes Küchenhandtuch einwickeln und so lange auswringen bis das Wasser aus der Gurke herausgepresst ist (je trockener, desto besser).


    2. Nun den Joghurt, den Gurken-Radieschen-Mix, den Knoblauch, den Dill, den Zitronensaft und das Olivenöl in eine mittelgroße Rührschüssel geben und mit Salz und Pfeffer würzen. Dann gut vermischen und gegebenenfalls noch mehr Zitronensaft oder Knoblauch je nach Geschmack dazu geben.


    3. Mit warmem Pita-Brot oder Rohkost servieren. 


      Ich mag das Gurken Radieschen Tzatziki am liebsten mit Pita-Brot, das in einer Pfanne mit etwas Olivenöl leicht geröstet ist. Oder Ihr gebt es einfach in den Ofen oder in den Toaster.


    4. Enjoy!


    Tipps
    • Um die geriebene Gurke vorzubereiten schneidet Ihr die Gurke der Länge nach in zwei Hälften und schneidet die Samen heraus, denn da ist das meiste Wasser drin. Die restliche Gurke reibt Ihr über den großen Löchern einer Reibe. Ich habe Mini-Gurken verwendet und sie mitsamt den Samen gerieben.
    • Die Gurken und Radieschen enthalten viel Wasser, vor allem wenn sie frisch sind. Je mehr Wasser Ihr herauspressen könnt, desto besser gelingt das Gurken Radieschen Tzatziki. Ich habe zum Reiben der Gurke und den Radieschen eine Kastenreibe verwendet. Ihr könnt aber auch eine Küchenmaschine nehmen.
    • Für dieses Gurken Radieschen Tzatziki-Rezept habe ich normale Radieschen verwendet. Ihr könnt es auch mit französischen Frühstück Radieschen versuchen. Sie schmecken süß und haben ein mildes Aroma. Ihr findet sie sicher auf einem Wochenmarkt. Ich habe gehört, dass normale Radieschen, die im Sommer geerntet werden schärfer sind als Frühlings-Radieschen. Und wenn Ihr keine Radieschen mögt könnt Ihr auch Karotten verwenden, wie in diesen Rezept.
    Nutrition Facts
    Gurken Radieschen Tzatziki
    Amount Per Serving
    Calories 118
    * Percent Daily Values are based on a 2000 calorie diet.

    Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

    Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von Euch. Hinterlasst einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen Ihr gekommen seid. Sharing is Caring :-).

    Wie hat es geschmeckt?

    Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch das Rezept für Gurken Radieschen Tzatziki geschmeckt hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt. Oder noch besser, Ihr macht ein Bild und postet es mit dem Tag @ellerepublic auf Instagram (vergesst nicht den Hashtag #ellerepublic, damit ich es auch finden kann).

    Dieser Beitrag enthält möglicherweise Affiliate-Links. Das bedeutet, dass ich eine Provision auf den Kauf erhalte, wenn Ihr den Link anklickt und dann auf der verlinkten Website etwas kauft. Für Euch bedeutet das keine Mehrkosten, doch ich bekomme dadurch die Möglichkeit, das Blog noch besser und schöner zu machen. Deswegen danke ich Euch für Eure Unterstützung wenn Ihr etwas über Affiliate-Links kauft!

    Share on FacebookPin on PinterestShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone
    Hyaluron Smoothie mit Himbeeren, Rote Bete, Orange, Möhren

    Hyaluron Smoothie für schöne Haut

    Share on FacebookPin on PinterestShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone


    Direkt zum Rezept

    Mit diesem Hyaluron Smoothie könnt Ihr Eure Haut von innen pflegen. Hyaluron ist für Euch sicher ein bekannter Begriff.

    Denn Hyaluron ist ein wichtiger Bestandteil unseres Bindegewebes. Die gelartige, durchsichtige Flüssigkeit wird von unserem Körper selbst hergestellt. Doch wenn Ihr dem Alterungsprozess der Haut nicht tatenlos zuschauen wollt, dann könnt Ihr dem Körper etwas Unterstützung geben. Mit dem Hyaluron Smoothie gebt Ihr Eurer Haut den nötigen Push von innen und gut schmecken tut der leckere Frühstücks-Drink auch noch.

    Helfen Nahrungsergänzungsmittel wirklich?

    In diesem Fall bin ich davon überzeugt. Denn natürliche Schönheit und Anti-Aging funktioniert meiner Meinung nach hauptsächlich über gesunde Ernährung. Deswegen bin ich auch ein Fan der Produkte von Dr. Niedermaier. Für diesen Hyaluron Smoothie habe ich aus diesem Grund Regulatpro® Hyaluron mit verwendet, denn dieses Nahrungsergänzungsmittel basiert komplett auf natürlichen und verschönenden Inhaltsstoffen. Da ich immer wieder erstaunte Blicke bekomme, wenn ich mein Alter verrate, muß an der Ernährungsphilosophie und der Wirkung dieser Produkte etwas dran sein. Oder wie Dr. Niedermaier es ausdrückt: Anti-Aging zum Trinken.

    Hyaluron Smoothie mit Himbeeren, Rote Bete, Orange, Möhren

    Was ist Hyaluronsäure?

    Hayaluronsäure ist eine durchsichtige Flüssigkeit, die von Natur aus von unserem Körper in den Hautschichten produziert wird. Sie ist verantwortlich für die Zellreparatur und eine verbesserte Elastizität der Haut. Zudem fördert sie die körpereigene Kollagen-Produktion damit die Haut weich bleibt. Denn sie füllt die Räume zwischen den Kollagenfasern. Hyaluronsäure bindet auch unglaublich viel Wasser, so dass die Haut straff, gesund und ausreichend durchfeuchtet bleibt.

    Wie wirkt das Nahrungsergänzungsmittel Regulatpro® Hyaluron?

    Der Beauty-Drink enthält vegane und hochwirksame Hyaluronsäure, die mittels Carrier-Effekt der Regulatessenz um 30 % effektiver vom Körper aufgenommen wird. Oder einfacher gesagt: die Essenz ist der Schlüssel, der der Hyaluronsäure die Pforte in den Organismus öffnet. Hyaluronsäure ist ein wichtiger Bestandteil des Bindegewebes, der viele positive Wirkungen hat, die deswegen auch mit Regulatpro® Hyaluron erreicht werden:

    1 Verbesserung der Hautfeuchtigkeit & Erhöhung der Hautglätte: wenn die Haut ausreichend Feuchtigkeit bekommt, wird sie spürbar weicher und straff. Und das sieht man.

    2 Weniger Falten und mehr Elastizität. Auch das ist ein Effekt von feuchter Haut. Sogar tiefe Falten werden ausgeglichen, denn Hyaluronsäure kann auch die Bildung von Elastin und Kollagen anregen.

    3 Unabhängig vom Hauttyp wirkt Hyaluron bei jedem.

    Der Hyaluron Smoothie ist gut für die Haut und den Magen

    Durch die Kaskadenfermentation des Nahrungsergänzungsmittels Regulatpro® Hyaluron wird der Körper messbar tiefgreifend mit wichtigen Nährstoffen versorgt. Mit diesem speziellen Beauty-Drink tut Ihr also nicht nur Eurer Haut etwas Gutes sondern unterstützt auch noch den gesamten Verdauungsprozess. Denn nur dann kann der Körper die wichtigen Nährstoffe auch gut aufnehmen und verarbeiten. Und zu den vielen Anti-Aging-Effekten kommt dazu, dass die Essenz auch noch den Säure-Basenhaushalt des Körpers reguliert, das Immunsystem stärkt, entgiftend wirkt und Haare und Nägel stärkt. Wenn Ihr noch so einen Wunder-Smoothie machen wollt kann ich Euch auch noch meinen Hyaluron Beauty-Smoothie mit Granatapfel empfehlen.

    Hyaluron Smoothie mit Himbeeren, Rote Bete, Orange, Möhren

    Die REGULATESSENZ enthält zu 100% Natur

    Das ist auch der Grund, warum ich so gerne Werbung für die Produkte von Dr. Niedermaier mache. Denn die REGULATESSENZ ist 100% biologisch und enthält keine Aromastoffe, Gluten oder Stabilisatoren. Die Essenz besteht aus rein pflanzlichen Zutaten, die aus nachhaltigem Anbau stammen. Das sind zum Beispiel Datteln, Zitronen, Feigen, Nüsse und anderes Gemüse. Und dann kommt die patentierte Kaskadenfermentation zum Einsatz. Das ist eine mehrstufige, von Dr. Niedermaier patentierte Gärungsformel, welche die sorgfältig ausgewählten Zutaten auf kleinstmolekularer Ebene aufschließt, so dass diese optimal vom Körper aufgenommen werden können. In der Essenz sind 50.000 sekundäre Pflanzenstoffe, Bestandteile der Milchsäuerbakterien, rechtsdrehende Milchsäure, aufgeschlossene Enzyme, Antioxidantien, Vitamine und Mineralien enthalten. Laut Hersteller ist das Verfahren der Kasadenfermentation „nach dem aktuellen Stand der Wissenschaft das Optimum im Bereich Nahrungsaufschluss und sorgt für höchste Bioverfügbarkeit“. Die REGULATESSENZ ist Bestandteil aller Produkte von Dr. Niedermaier Pharma und eben auch von Regulatpro® Hyaluron. So können die in Regulatpro® Hyaluron enthaltenen Schönmacher wie Hyaluronsäure, Biotin, Kieselsäure, Zink und Kupfer ihre volle Wirkung entfalten, und messbar um ein vielfaches besser vom Körper ausgenommen werden!

    Außerdem belegen Studien, dass es keine Nebenwirkungen gibt und bei allen Studienteilnehmern die gewünschten Anti-Aging-Effekte für natürliche Schönheit eingetreten sind. Das bedeutet Reduktion der Falten um bis zu 38%, Verbesserung der Hautfeuchtigkeit um bis zu 37%, Erhöhung der Hautglätte um bis zu 27% und Steigerung der Elastizität bis zu 26%.

    Hyaluron Smoothie mit Himbeeren, Rote Bete, Orange, Möhren

    Gesunde Ernährung fördert die Gesundheit und sorgt für eine schöne Haut

    Mir ist auch klar, dass es unterschiedliche Hauttypen und vererbte Hautqualitäten gibt. Doch auch Sport und Bewegung bewirken für jeden Körpertypen immer etwas Positives. Und genau so ist es mit gesunder Ernährung auch. Wenn Ihr Eurem Körper dann noch ausreichend Schlaf gönnt und zusätzlich so gesunde Sachen wie den Hyaluron Smoothie zu Euch nehmt, kann eigentlich nicht viel schief gehen. Und was gibt es Schöneres, als immer wieder gesagt zu bekommen, dass man deutlich jünger aussieht, als man schon ist.

    Welches Gemüse passt in einem Smoothie?

    Ich empfehle Euch Wurzelgemüse für einen leckeren und gesunden Smoothie. Denn Rote Bete zum Beispiel lässt sich wunderbar im Hochgeschwindigkeitsmixer verarbeiten. Und das Gemüse enthält auch noch viele Vitamine, Mineralstoffe und Ballaststoffe. Außerdem schmeckt Wurzelgemüse leicht süsslich und hat dazu noch ein erdiges Aroma. Wenn Ihr dann noch Zitrusfrüchte und Beeren dazu gebt, habt Ihr einen perfekten Smoothie-Mix. Dieser Hyaluron Smoothie enthält unglaublich viel Vitamin C was besonders im Winter wichtig ist, um das Immunsystem zu unterstützen. Und dann habe ich noch Karotten dazu gegeben. Denn auch Karotten sind gut für die Haut und natürlich für die Augen.

    Regulatpro® Hyaluron kann auch pur getrunken werden

    Wer möchte kann den veganen Beauty-Drink auch pur zu sich nehmen. Der leicht säuerliche Geschmack nach Pflaume ist kein Problem. Doch es macht viel mehr Spaß, Regulatpro® Hyaluron täglich in einem aromatischen Smoothie zu sich zu nehmen. Denn Ihr solltet davon jeden Tag 20 ml trinken, damit sich die volle Wirkung entfalten kann. Wichtig ist auch, dass Ihr viel Wasser trinkt, da die Hyaluronsäure Wasser zum Binden der Feuchtigkeit braucht.


    Hier geht’s zum Rezept


    Zurück zum Beitrag

    5 von 3 Bewertungen
    Hyaluron Smoothie mit Himbeeren, Rote Bete, Orange, Möhren
    Hyaluron Smoothie
    Vorb.
    10 Min.
    Kochen
    5 Min.
    Gesamt
    15 Min.
     
    Dieser leckere Hyaluron Smoothie ist vollgepackt mit Antioxidantien, Ballaststoffen und vielen anderen Nährstoffen die den Körper mit Energie versorgen. Zusammen mit dem Nahrungsergänzungsmittel Regulatpro® Hyaluron sorgt er für schöne Haare, starke Nägel und eine junge Haut.
    Rezepttyp: Drink
    Kategorie: Anti-Aging
    Portionen: 2
    Kalorien: 280 kcal
    Autor: Elle
    Zutaten
    • 250 g Gefroren Himbeeren
    • 1 Orange geschält, klein gehackt und mögliche Kerne entfernt
    • 375 ml Ungesüßter Kokosdrink
    • 2 Mittelgroße Karotten sauber geschrubbt und klein gehackt
    • 1 Kleine Rote Beete geschält und geviertelt
    Nach dem Mixen:
    • 20 ml Regulatpro® Hyaluron, das gebe ich erst nach dem Mixen dazu, damit keine Reste im Mixer bleiben
    Zubereitung
    1. Die Zutaten in einen Mixer geben und zu einem Smoothie mixen.


    2. Den Smoothie in ein Glas schütten und dann 20 ml Regulatpro® Hyaluron dazu geben. 


    3. Enjoy!


    Tipps
    Der Hersteller empfiehlt eine 60 Tageskur und im Anschluss zur Aufrechterhaltung der Wirkung alle 2-3 Tage ein 20ml Regulatpro Hyaluron Fläschchen weiter einzunehmen.
    Nutrition Facts
    Hyaluron Smoothie
    Amount Per Serving
    Calories 280
    * Percent Daily Values are based on a 2000 calorie diet.

    Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

    Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von Euch. Hinterlasst einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen Ihr gekommen seid. Sharing is Caring :-).

    Wie hat es geschmeckt?

    Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch der Hyaluron Smoothie für natürliche Schönheit geschmeckt hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt. Oder noch besser, Ihr macht ein Bild und postet es mit dem Tag @ellerepublic auf Instagram (vergesst nicht den Hashtag #ellerepublic, damit ich es auch finden kann).

    Werbung

    Dieser Beitrag wurde von der Firma Dr. Niedermaier Pharma finanziell unterstützt. Das heißt allerdings nicht, dass dieser Beitrag nicht meiner Meinung entspricht. Er ist genauso ehrlich gemeint, wie jeder andere Beitrag auf meinem Blog auch.

    Ich bin wirklich überzeugt von der gesunden Wirkung von Regulatpro® Hyaluron. Und ich höre von vielen Freundinnen, dass es Ihnen auch so geht.

    Was meint Ihr dazu? Schreibt mir von Euren Erfahrungen und ob Ihr auch so zufrieden mit dem Produkt seid wenn Ihr es ausprobiert habt.

    Zurück zum Beitrag

    Share on FacebookPin on PinterestShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone
    Karotten-Taboulé Rezept mit Karottengrün

    Karotten-Taboulé mit Karottengrün

    Share on FacebookPin on PinterestShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone


    Direkt zum Rezept

    Genau, heute geht es um ein Karotten-Taboulé! Dabei habe ich nicht nur die knackigen Karotten verwendet, sondern auch das ganze Karottengrün mit dazu gegeben.

    Ihr bekommt damit eine wundervoll frische Version des libanesischen Petersiliensalates mit gerösteten Kreuzkümmel-Karotten, gerösteten Mandeln und ganz viel Blattgrün von den Karotten, Petersilie und Minze. Das alles wird mit Bulgur vermischt und mit etwas Olivenöl und Zitronensaft veredelt. Und damit noch mehr Farbe ins Spiel kommt habe ich das Karotten-Taboulé noch mit Granatapfelkernen garniert. Ihr werdet den Salat lieben!

    Karotten-Taboulé ist eine kalorienarme und frische Beilage

    Ich empfehle dazu etwas gegrilltes Fleisch, Fisch und Halloumi. Und für Veganer kann ich mir Falafel mit einer Tahin-Soße gut vorstellen. Fans von leichter Küche können das Taboulé auch einfach so als ein leichtes und gesundes Mittagessen genießen.

    Karotten-Taboulé Rezept mit Karottengrün und Kraüter

    Ist Karottengrün essbar?

    Jaaaa! Das mag Euch vielleicht überraschen, aber Ihr könnt das Karottengrün tatsächlich auch essen. Genauso wie bei Rote Bete, Radieschen und Sellerie können auch bei Karotten die Blätter verwertet werden. Und natürlich sind sie auch voll mit guten Nährstoffen. Das Aroma schmeckt natürlich nach Karotten. Man könnte auch sagen es schmeckt nach Karottenkräutern mit einem leichten Nachgeschmack von Petersilie. Und auch wenn manche Leute sagen, dass ein wenig bitter schmeckt, kann ich das nicht bestätigen. Ein weiterer Vorteil von Grünblättern, die bitter sind (z.B. Rucola, Löwenzahn, etc.) ist die Tatsache, dass sie gut für die Verdauung sind und auch der Leber wichtige Nährstofe zuführen wie zum Beispiel Schwefel und fettlösliche Vitamine (A, D, E und K).

    Frische Karotten und Kräuter

    Karotten mit Cumin auf Backblech

    Geröstete Karotten für Karotten-Taboulé

    Ist Karottengrün giftig?

    Dieses Gerücht gibt es tatsächlich und ich habe mal ein bißchen dazu recherchiert. Das Ergebnis ist klar nein, Karottengrün ist nicht giftig. Das Gegenteil ist der Fall. Karottenkraut wirkt sogar antiseptisch. Es kann als Brei zerstampt auf Wunden gestrichen werden. Und als Tee kann es wirksam bei Blasen-, oder gegen Prostataleiden eingesetzt werden.

    Karotten-Taboulé Rezept mit Karottengrün

    Was kann mit Karottengrün noch alles gemacht werden?

    Jetzt wo Ihr wisst, dass das Möhrengrün oder Karottenkraut essbar ist möchte ich Euch noch über die Einsatzmöglichkeiten aufklären. Ihr könnt es zum Beispiel in einer Pfanne zusammen mit anderem Gemüse sautieren. Das nimmt dem Karottengrün auch den bitteren Geschmack (sofern er überhaupt da ist). Ihr könnt Möhrengrün auch in einer Suppe oder in einem Eintopf kochen. Oder Ihr macht daraus ein leckeres Karottengrün-Pesto. Also überlegt Euch beim nächsten Mal, ob Ihr das Nährstoff reiche Grün wirklich in den Abfall werfen wollt.


    Hier geht’s zum Rezept


    Zurück zum Beitrag

    4.5 von 4 Bewertungen
    Karotten-Taboulé Rezept mit Karottengrün
    Karotten-Taboulé mit Karottengrün
    Vorb.
    10 Min.
    Kochen
    40 Min.
    Gesamt
    50 Min.
     
    Karotten-Taboulé mit Karottengrün ist eine Abwandlung des klassischen Taboulé. Die Mandeln und Granatapfelkerne geben dem leckeren Salat noch eine süssliche und knackige Note. Das Taboulé ist gut geeignet für ein leichtes Mittagessen oder als vegetarische und vegane Beilage.
    Rezepttyp: Beilage, Salat
    Kategorie: Vegan, vegetarisch
    Portionen: 6
    Kalorien: 250 kcal
    Autor: Elle
    Zutaten
    Für die gerösteten Karotten:
    • 1 Bund Karotten, das Karottengrün abgeschnitten und sauber geschrubbt
    • 1 EL Olivenöl
    • 1 TL Kreuzkümmel (Cumin)
    • Meersalz und frisch gemahlener, schwarzer Pfeffer nach Geschmack
    Für den Salat:
    • 100 g Bulgur
    • 2 Hände voll Karottengrün, die dicken Stängel entfernt und klein gehackt
    • 1 Kleiner Bund glatte Petersilie, die Blätter grob gehackt
    • 1/2 Kleiner Bund Minze, klein gehackt (ca. 2 EL)
    • 3 Lauchzwiebeln, in dünne Scheiben geschnitten
    • 2 EL Natives Olivengrün extra
    • Saft von 1 Zitrone, frisch gepresst
    • 60 g Mandeln grob gehackt und leicht geröstet
    Zum Garnieren:
    • Granatapfelkerne von 1/2 Granatapfel
    Zubereitung
    1. Den Ofen auf 180°C vorheizen.


    2. Die Karotten auf einem Backblech ausbreiten und mit Öl beträufeln. Dann mit Kreuzkümmel, Salz und Pfeffer würzen und gut verteilen so dass die Karotten gut damit bedeckt sind. Dann im Ofen rösten bis sie weich sind (ca. 30-40 Minuten). Nach 20 Minuten das Backblech einmal gut durchrütteln damit die Karotten gleichmäßig geröstet werden.


    3. Nun das Backblech mit den Karotten aus dem Ofen nehmen und zum Abkühlen zur Seite stellen.


    4. In der Zwischenzeit könnt Ihr den Bulgur entsprechend der Packungsanleitung in der doppelten Menge an Wasser kochen (ca. 10 Minuten). Danach umrühren und in eine große Schüssel zum Abkühlen geben.



    5. Jetzt die übrigen Zutaten zum Bulgur in die Schüssel geben und gegebenenfalls etwas Salzen und Olivenöl und Zitronensaft nach Geschmack dazu geben. Dann die gerösteten Karotten darüber geben und das Karotten-Taboulé mit den Granatapfelkernen garnieren.


    6. Enjoy!


    Nutrition Facts
    Karotten-Taboulé mit Karottengrün
    Amount Per Serving
    Calories 250
    * Percent Daily Values are based on a 2000 calorie diet.

    Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

    Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von Euch. Hinterlasst einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen Ihr gekommen seid. Sharing is Caring :-).

    Wie hat es geschmeckt?

    Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch das Rezept für das Karotten-Taboulé mit Karottengrün geschmeckt hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt. Oder noch besser, Ihr macht ein Bild und postet es mit dem Tag @ellerepublic auf Instagram (vergesst nicht den Hashtag #ellerepublic, damit ich es auch finden kann).

    Zurück zum Beitrag

    Karotten-Taboulé Rezept mit Karottengrün

    Share on FacebookPin on PinterestShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone
    Fenchel-Salat mit Grapefruit und Sellerie Rezept

    Fenchel-Salat mit Grapefruit und Sellerie

    Share on FacebookPin on PinterestShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone


    Direkt zum Rezept

    Dieser leckere Fenchel-Salat mit Grapefruit und Sellerie ist schnell gemacht und schmeckt super erfrischend.

    Das liegt natürlich an der säuerlichen Grapefruit, die ich auch noch ausgepresst habe, um mit dem Saft ein leckeres Zitrusdressing zu machen. Der Salat ist also vollgepackt mit guten Vitaminen, die vor allem in der kalten Jahreszeit wichtig für das Immunsystem sind.

    Der Fenchel-Salat mit Grapefruit erinnert mich an Griechenland

    Meine kleine Liebesaffäre mit Fenchel ist noch lange nicht vorbei. Das liegt wahrscheinlich daran, dass ich alle Arten von Lakritz-Aromen mag. Und Anis natürlich auch. Und dementsprechend auch Weiterlesen

    Share on FacebookPin on PinterestShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone
    Omas Hefezopf (schwäbischer) mit Cranberries und Pekannüssen Rezept

    Omas Hefezopf mit Cranberries und Pekannüssen

    Share on FacebookPin on PinterestShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone


    Direkt zum Rezept

    Für dieses Rezept von Omas Hefezopf mit Cranberries und Pekannüssen habe ich drei Anläufe gebraucht. Ihr profitiert jetzt davon, denn es kann eigentlich nichts mehr schief gehen bei diesem Osterzopf-Rezept.

    Man kann schon sagen, dass das leckere Gebäck ein Osterklassiker und überhaupt immer eine gute Idee für ein gemütliches Frühstück ist. Das Grundrezept für den luftigen Hefezopf habe ich von der Oma einer guten Freundin des liebsten Schwaben. Doch Ihr kennt mich. Ich habe noch den Elle-Faktor dazu gegeben mit Cranberries und Pekannüssen.

    Omas Hefezopf ist einfach selber zu machen

    Der traditionelle deutsche Hefezopf ist wirklich einfach selber zu machen (das Original-Rezept von Oma seht Ihr im Bild unten). Da wir es mit Hefe zu tun haben braucht Ihr nur etwas Zeit und müsst ein bißchen vorausplanen, da der Teig Zeit braucht, um aufzugehen. Doch der Rest ist wirklich einfach, das könnt Ihr mir glauben. Denn ich bin kein Fan von schwierigen und komplizierten Backrezepten. Wer möchte kann natürlich auch noch etwas Hagelzucker und Mandelblättchen darüber streuen. Oder Ihr gebt noch ein paar Rosinen dazu oder ein andere Füllung, die Euch gefällt. In diesem Rezept habe ich trockene Cranberries, Pekannüsse und braunen Zucker dafür verwendet.

    Omas Hefezopf Rezept

    Meine Geheimtipps für einen gelungen selbstgemachten Hefezopf

    Beim ersten Versuch ist der Zopf unheimlich groß geworden. Das hat mich selber überrascht und ich habe dann die Zutaten halbiert. Beim zweiten Mal hatte ich das falsche Mehl. Denn mir war der Hefezopf dann nicht luftig genug. Ich empfehle Euch Weizenmehl Type 405 zu nehmen damit der Zopf so richtig schön locker und luftig wird. Mit Type 550 geht es auch, aber dann ist das Ergebnis halt etwas trockener.

    Einen luftigen Hefezopf mag jeder

    Vor allem zum Frühstück mit etwas Butter oder Marmelade darauf ist ein Hefezopf unwiderstehlich. Der liebste Schwabe tunkt den Zopf natürlich auch in seinen Frühstückskaffee und seine drei Söhne nehmen dafür gerne einen Kakao. Und auch wenn der Zopf nach ein paar Tagen nicht mehr ganz so fluffig ist, schmeckt er immer noch gut.

    Omas Hefezopf Teig Schritt 1

    Omas Hefezopf Teig Schritt 2

    Omas Hefezopf Teig Schritt 3

    Omas Hefezopf Teig Schritt 4

    Omas Hefezopf Teig Schritt 5

    Omas Hefezopf Teig Schritt 6

    Omas Hefezopf Teig Schritt 7

    Omas Hefezopf (schwäbischer) mit Cranberries und Pekannüssen Rezept

    Das Rezept für den Osterzopf ist mit frischer Hefe gemacht

    Ihr könnt aber auch gerne trockene Hefe verwenden. Doch wie lässt sich das umrechnen? Ganz einfach:

    In einem Päckchen trockener Hefe sind 7 Gramm drin, während sich in einem Würfel frischer Hefe 42 Gramm befinden. Grundsätzlich entspricht ein Päckchen trockene Hefe ca. der Hälfte eines frischen Hefewürfels. Also entsprechen 7 g des Päckchens ungefähr 21 g der frischen Hefe. Anstatt eines Würfels mit frischer Hefe könnt Ihr 2 Päckchen trockene Hefe nehmen. Das ist also ganz einfach.

    Die Umrechnungsformel von frischer Hefe zu trockener Hefe lautet also

    1 Würfel frische Hefe = 2 Päckchen trockene Hefe
    1 Päckchen trockene Hefe = 0,5 Würfel frische Hefe
    Und ein Päckchen trockene Hefe beziehungsweise ein halber Würfel frische Hefe ist ausreichend für 500 Gramm Mehl.

    Omas Hefezopf (schwäbischer) mit Cranberries und Pekannüssen Rezept

    Ist frische Hefe besser als trockene Hefe?

    Da Hefe ein lebender Organismus ist, kann es sein, dass sie schlecht geworden ist, wenn sie zu lange liegt. Trockene Hefe dagegen ist weniger empfindlich und deswegen greifen auch viele Bäcker lieber auf die zuverlässige Variante mit trockener Hefe zurück. Ich mag aber lieber frische Hefe.

    Auf was muß ich beim Kauf von frischer Hefe achten?

    Da frische Hefe maximal zwei Wochen im Kühlschrank gelagert werden kann, bieten nicht alle Supermärkte die Würfel an. Wenn Euer Supermarkt gut sortiert ist, dann findet Ihr die Hefewürfel wahrscheinlich im Milchregal in der Nähe der Butter. Aber schaut dann unbedingt auf das Ablaufdatum.


    Hier geht’s zum Rezept


    Zurück zum Beitrag

    4.67 von 3 Bewertungen
    Omas Hefezopf (schwäbischer) mit Cranberries und Pekannüssen Rezept
    Omas Hefezopf mit Cranberries und Pekannüssen
    Vorb.
    30 Min.
    Kochen
    30 Min.
    Gesamt
    1 Std.
     

    Ein traditionelles Rezept für Omas Hefezopf. Ihr könnt entweder ganz klassisch Hagelzucker und Mandelblättchen darauf streuen und als Füllung Rosinen nehmen. Oder Ihr folgt mir und nehmt Cranberries, Pekannüsse und braunen Zucker. Ein Hefezopf ist das passende Gebäck für ein Osterfrühstück. Ihr müsst 2-3 Stunden einplanen damit der Teig Zeit hat aufzugehen.

    Rezepttyp: Backen
    Kategorie: Backrezept, Landhausküche
    Portionen: 1 Laib
    Kalorien: 203 kcal
    Autor: Elle
    Zutaten
    • 550 g Weizenmehl (Type 405)
    • 250 ml Vollmilch
    • 90 g Feiner Zucker
    • 1/2 Würfel frische Hefe (21 g), gekrümelt
    • 1 Großes Ei, auf Zimmertemperatur gebracht
    • 90 g Butter, auf Zimmertemperatur gebracht
    • 1/2 EL Natives Olivenöl extra
    • Eine Prise Meersalz
    Für die Füllung:
    • 75 g Pekannüsse oder Walnüsse
    • 75 g Getrocknete Cranberries
    • 70 g Weicher brauner Zucker (ich empfehle GEPA Bio Mascobado Vollrohrzucker)
    Als Topping:
    • 1 Eiweiß von 1 Ei + 1 EL Wasser
    • Hagelzucker zum Dekorieren (optional)
    Zubereitung
    1. Das Mehl in eine große Schüssel sieben.


    2. Die Milch leicht erwärmen und dann in eine Rührschüssel geben (die Milch soll warm aber nicht kochend sein). Nun den Zucker und die krümelige Hefe dazu geben und so lange vermischen bis die Hefe aufgelöst ist. Dann das Ei untermischen bis alles gut vermischt ist.


    3. Jetzt den Milch-Mix in die Schüssel mit dem Mehl geben und dann die weiche Butter, das Öl und das Salz hinein geben. Nun den Teig so lange kneten bis er elastisch und glatt ist. Ich habe dazu meine KitchenAid-Küchenmaschine mit dem Knethaken genommen. Zuerst habe ich die Maschine auf niedrige Geschwindigkeitsstufe gestellt um alles zu vermischen. Und danach auf mittlere bis niedrige Stufe stellen und 5 Minuten rühren bis der Teig nicht mehr an den Seitenrändern der Schüssel hängen bleibt und richtig schön elastisch ist.


    4. Alternativ könnt Ihr den Teig auch mit der Hand kneten. Das dauert ca. 10 Minuten. Ihr müsst darauf achten, dass die Butter vollständig aufgenommen und gleichmäßig im Teig verteilt ist.


    5. Nun die Schüssel mit dem Teig mit einem feuchten Küchenhandtuch zudecken (dadurch verhindert Ihr, dass der Teig an der Oberfläche austrocknet). Der Hefeteig wird jetzt zum doppelten Volumen aufgehen. Dafür braucht er ungefähr zwei Stunden.


    6. Nun ein Backblech mit Backpapier auslegen.


    7. Dann den Teig in drei gleichmaßige Stücke schneiden und auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu jeweils einem Rechteck (ca. 12 cm x 35 cm) ausrollen. 


    8. Jetzt die Zutaten der Füllung vermischen und den Füllungs-Mix auf jedem Rechteck gleichmäßig verteilen (ich mache das direkt auf dem Backblech dann ist es nachher einfacher). Danach rollt Ihr die Rechtecke von der längeren Seite her zu einer Rolle mit zugespitzten Enden auf.


    9. Dann die drei Rollen auf das vorbereitete Backblech legen und spiralförmig umeinander schlingen (wie bei einem Haarzopf). Und danach den Zopf mit einem trockenen und sauberen Küchentuch abdecken und 45 Minuten an einer warmen Stelle stehen lassen damit der Teig weiter aufgehen kann.


    10. Nun den Ofen auf 180° C vorheizen.



    11. Währenddessen vermischt Ihr das Eiweiß mit 1 EL Wasser und bestreicht den aufgegangenen Zopf mit dem Mix (das ist wichtig damit der Zopf nicht schwarz wird). Wer möchte kann jetzt den Hagelzucker darauf verteilen.


    12. Nun den Hefezopf auf mittlerer Höhe im Ofen backen bis er goldbraun ist (ca. 30 bis 35 Minuten). Der Zopf sollte eine Karamell ähnliche Farbe haben. Ihr könnt auch gegen den Zopf klopfen. Wenn er hohl klingt ist er fertig gebacken.


    13. Jetzt Omas Hefezopf aus dem Ofen nehmen und zum Abkühlen auf einen Rost stellen. 


    Tipps
    • Auf der Einleitungsseite findet Ihr Bilder, die Euch Schritt für Schritt zeigen, wie man einen Hefezopf macht.
    • Ich empfehle Weizenmehl Type 405, damit der Zopf auch richtig luftig wird. Ihr könnt aber auch Weizenmehl Type 550 verwenden. Dann wird er nicht ganz so luftig.
    • Ich habe das Original-Rezept von Omas Hefezopf halbiert. Das Original sieht 3 Eier und 1.110 g Mehl vor. Ich habe 550 g Mehl und 1 großes Ei verwendet.
    • Wenn Ihr keine Füllung haben wollt, fällt das zweite Aufgehen des Teigs weg und der Zopf kann sofort in den Ofen geschoben werden.
    Nutrition Facts
    Omas Hefezopf mit Cranberries und Pekannüssen
    Amount Per Serving
    Calories 203
    * Percent Daily Values are based on a 2000 calorie diet.

    Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

    Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von Euch. Hinterlasst einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen Ihr gekommen seid. Sharing is Caring :-).

    Wie hat es geschmeckt?

    Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch das Rezept für Omas Hefezopf mit Cranberries und Pekannüssen geschmeckt hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt. Oder noch besser, Ihr macht ein Bild und postet es mit dem Tag @ellerepublic auf Instagram (vergesst nicht den Hashtag #ellerepublic, damit ich es auch finden kann).

    Zurück zum Beitrag

    Hefezopf-Rezept

    Share on FacebookPin on PinterestShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone
    Quinoa-Salat mit Orange, Minze, Petersilie und Mandeln Rezept

    Quinoa-Salat mit Orange, Minze, Petersilie und Mandeln

    Share on FacebookPin on PinterestShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone


    Direkt zum Rezept

    Dieser Quinoa-Salat mit Orange, Minze, Petersilie und Mandeln ist eine leckere Beilage oder auch ein schönes Hauptgericht für mittags oder abends.

    Ihr könnt den Salat aber auch für diesen Sommer für das nächste Picknick oder ein Grillfest einplanen. Die Zutatenliste zeigt Euch schon, wie lecker der Quinoa-Salat ist. Denn ich habe neben dem Superfood Quinoa auch noch trockene Beeren, saftige Orangen, frische Minze und Petersilie in einer Orangen-Knoblauch-Vinaigrette vermischt. Und oben drauf kommen noch geröstete Mandeln. Oberlecker!

    Quinoa-Salat mit Orange, Minze, Petersilie und Mandeln Rezept

    Quinoa-Salat mit Orange, Minze, Petersilie und Mandeln Rezept

    Quinoa-Salat mit Orange, Minze, Petersilie und Mandeln ist super gesund

    Ich höre immer wieder, dass es so schwer ist, seine Ernährung auf gesunde Ernährung umzustellen. Ich glaube es ist nur dann schwer, wenn die Zutaten nicht lecker genug sind. Dieser Quinoa-Salat mit Orange wird Euch und jeden anderen überzeugen. Denn frische Zutaten sind schon mal der erste wichtige Schritt hin zu einer gesunden und trotzdem gut schmeckenden Ernährung. Wer möchte kann das Quinoa auch gerne durch Couscous ersetzen. Und zusätzlich überzeugt dieses Quinoa-Rezept auch die Menschen, die meinen, gesunde Ernährung und kochen dauert viel zu lange. Diesen Quinoa-Salat mit Orange habt Ihr locker in 35 Minuten fertig. Ich habe übrigens auf Pinterest ein Board gegründet für Rezepte, die nur 35 Minuten dauern.


    Hier geht’s zum Rezept


    Zurück zum Beitrag

    5 von 2 Bewertungen
    Quinoa-Salat mit Orange, Minze, Petersilie und Mandeln Rezept
    Quinoa-Salat mit Orange, Minze, Petersilie und Mandeln
    Vorb.
    15 Min.
    Kochen
    20 Min.
    Gesamt
    35 Min.
     
    Ein Rezept für einen gesunden und leichten Salat als Beilage oder Hauptgericht mit Quinoa, Minze, Petersilie, Orangen und Mandeln. Der vegane und vegetarische Salat ist schnell gemacht und überzeugt mit frischen Zutaten.
    Rezepttyp: Beilage, Salat
    Kategorie: Vegan, vegetarisch
    Portionen: 4
    Kalorien: 406 kcal
    Autor: Elle
    Zutaten
    Für den Salat:
    • 200 g Ungekochtes Quinoa
    • 1 Kleine bis mittelgroße rote Zwiebel, in dünne Scheiben geschnitten
    • 1 TL Orangenschale fein gerieben (von einer Bio-Orange)
    • 1 Große Navel-Orange in Filets geschnitten, den Saft aufbewahren
    • 1 Hand voll Radicchio, grob geschnitten
    • 2 EL Frische Minzblätter, klein gehackt
    • 3-4 EL Frische Petersilienblätter, klein gehackt
    • 25 g Getrocknete Bio-Cranberries (mit Apfelsaft gesüsst)
    • 25 g Mandelsplitter oder Mandelblätter, leicht geröstet
    • 4 Hände voll gemischter grüner Salat
    Für das Dressing:
    • 5 EL Natives Olivenöl extra
    • 3 EL Orangensaft, frisch gepresst
    • 3 EL Rotweinessig
    • 1 Knoblauchzehe, zerdrückt
    • Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, nach Geschmack
    Zubereitung
    1. Das ungekochte Quinoa in einem feinmaschigen Küchensieb abspülen und gut abseien. Dann das Quinoa in einen mittelgroßen Topf geben und in doppelt soviel Wasser wie Quinoa 20 Minuten kochen (oder entsprechend der Packungsanleitung). Sobald das meiste Wasser absorbiert und das Quinoa leicht und luftig ist nehmt Ihr den Topf vom Herd und lockert es mit einer Gabel auf. Danach 5 Minuten stehen lassen bevor Ihr es in eine große Salatschüssel gebt damit es vollständig abkühlen kann.


    2. In einer kleinen Schüssel das Olivenöl, den aufbewahrten Orangensaft, den Essig und den Knoblauch vermischen. Dann mit Salz und Pfeffer nach Geschmack würzen.


    3. Jetzt das Dressing in die Schüssel zum Quinoa geben und danach die Zwiebel, die Orangenschale, die Orange, den Radicchio, die Minze, die Petersilie, die Cranberries und den grünen Salat dazu geben und vorsichtig vermischen. Dann nach Geschmack mit Salz nachwürzen.


    4. Zum Schluß den Quinoa-Salat mit den gerösteten Mandeln garnieren.


    5. Enjoy!


    Tipps
    • Dieses Rezept kann statt mit Quinoa auch mit Couscous gemacht werden. Für einen extra gesunden Couscous-Salat empfehle ich Euch Dinkel-Vollkorn-Couscous (Spielberger), den Ihr im Bio-Laden oder auf dem Markt bekommt.
    • Eine Hand voll Radieschen passen auch gut zum diesen Salat.
    Nutrition Facts
    Quinoa-Salat mit Orange, Minze, Petersilie und Mandeln
    Amount Per Serving
    Calories 406
    * Percent Daily Values are based on a 2000 calorie diet.

    Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

    Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von Euch. Hinterlasst einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen Ihr gekommen seid. Sharing is Caring :-).

    Wie hat es geschmeckt?

    Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch das Rezept für den Quinoa-Salat mit Orange, Minze, Petersilie und Mandeln geschmeckt hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt. Oder noch besser, Ihr macht ein Bild und postet es mit dem Tag @ellerepublic auf Instagram (vergesst nicht den Hashtag #ellerepublic, damit ich es auch finden kann).

    Dieser Beitrag enthält möglicherweise Affiliate-Links. Das bedeutet, dass ich eine Provision auf den Kauf erhalte, wenn Ihr den Link anklickt und dann auf der verlinkten Website etwas kauft. Für Euch bedeutet das keine Mehrkosten, doch ich bekomme dadurch die Möglichkeit, das Blog noch besser und schöner zu machen. Deswegen danke ich Euch für Eure Unterstützung wenn Ihr etwas über Affiliate-Links kauft!

    Quinoa-Salat mit Orange, Minze, Petersilie und Mandeln Rezept

    Zurück zum Beitrag

    Share on FacebookPin on PinterestShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone
    Blumenkohl-Kartoffel-Curry Rezept mit Kichererbsen und Spinat, vegan, vegetarisch, glutenfrei

    Blumenkohl-Kartoffel-Curry mit Kichererbsen

    Share on FacebookPin on PinterestShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone


    Direkt zum Rezept

    Dieses Blumenkohl-Kartoffel-Curry mit Kichererbsen und Spinat ist sehr nahrhaft und es ist für mich auch ein letzter Gruß des abklingenden Winters.

    Das Curry ist voller Gemüse deren Aufzählung den Titel des Rezeptes sprengen würde. Denn neben Blumenkohl, Kartoffeln und Kichererbsen findet sich auch noch Spinat und Tomaten darin. Und dazu kommen noch jede Menge Gewürze für ein tiefgründiges Aroma. Ich habe auch noch Kokosmilch dazu gegeben, um den Suchtfaktor dieses leckeren Currys noch zu verstärken.

    Vegane Rezept für Blumenkohl-Kartoffel-Curry mit Kichererbsen und Spinat,

    Vegane Rezept für Blumenkohl-Kartoffel-Curry mit Kichererbsen und Spinat,

    Was ist das Geheimnis für ein leckeres Curry-Rezept wie dieses Blumenkohl-Kartoffel-Curry?

    Was ist ein Curry-Pulver oder kurz ein Curry überhaupt? Ich würde sagen, dass hängt davon ab wo es herkommt und wie es verwendet wird. Ein Curry ist normalerweise eine Kombination aus vielen trockenen Gewürzen, die miteinander vermischt werden. Und je nach Herkunft gibt es sehr viele verschiedene Varianten. Denn ein Curry-Pulver kann bis zu 10 oder sogar bis zu 36 verschiedene Kräuter und Gewürze enthalten. Es gibt aber drei Hauptzutaten, die sich in den meisten Curries wiederfinden.

    Was sind die wichtigsten Curry-Zutaten?

    Das sind Kurkuma, Kreuzkümmel und Koriander. Und so ich habe auch dieses Blumenkohl-Kartoffel-Curry auf diesen drei Gewürzen aufgebaut, wie ich es in allen meinen Curry-Rezepten mache. Und dann variiere ich einfach mit weiteren Zutaten. Diesmal habe ich frischen Ingwer, Knoblauch, Zwiebeln, etwas Cayenne-Pfeffer und noch etwas Paprika dazu gegeben. Damit kommt ein subtiles Curry-Aroma dazu, dass auch noch dem Tomatengeschmack seinen Raum lässt.

    Vegane Rezept für Blumenkohl-Kartoffel-Curry mit Kichererbsen und Spinat,


    Hier geht’s zum Rezept


    Zurück zum Beitrag

    4.45 von 9 Bewertungen
    Blumenkohl-Kartoffel-Curry Rezept mit Kichererbsen und Spinat, vegan, vegetarisch, glutenfrei
    Blumenkohl-Kartoffel-Curry mit Kichererbsen
    Vorb.
    15 Min.
    Kochen
    55 Min.
    Gesamt
    1 Std. 10 Min.
     

    Ein gesundes und leichtes Rezept für ein Blumenkohl-Kartoffel-Curry in einer reichhaltigen Tomatensoße mit Kichererbsen und Spinat. Ihr könnt den Spinat auch durch ein anderes Blattgrün wie zum Beispiel Mangold oder Grünkohl ersetzen. Das Curry passt auch zu jeder veganen, vegetarischen oder glutenfreien Ernährungsphilosophie. Ihr könnt dazu Euer Lieblingsgetreide als Beilage servieren, um ein reichhaltiges und sättigendes Gericht zu bekommen. 

    Rezepttyp: Hauptgericht
    Kategorie: Glutenfrei, Vegan, vegetarisch
    Portionen: 6
    Kalorien: 185 kcal
    Autor: Elle
    Zutaten
    • 1 EL Kokosöl
    • 2 Kleine gelbe Küchenzwiebeln, klein gehackt
    • 3 EL Kreuzkümmel (Cumin)
    • 1,5 TL Gemahlener Koriander
    • 1 TL Gemahlener Kurkuma
    • 1 TL Paprika (süß)
    • 1/8 TL Cayenne-Pfeffer
    • 1 TL Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, nach Geschmack
    • 2 Knoblauchzehen, zerdrückt
    • 2 TL Frischer Ingwer, geschält und gerieben
    • 1 Frische Chilischote, entkernt und in dünne Scheiben geschnitten
    • 3 Kleine festkochende Kartoffeln, geschält und in kleine Stücke geschnitten (1,5 cm, ca. 300 g)
    • 1 Kleiner Blumenkohlkopf, in kleine Röschen geschnitten (ca. 400-450 g)
    • 2 x 400 g Dose Bio-Tomatenstücke
    • 500 ml Gemüsebrühe
    • 1 x 200 g Dose Bio-Kokosmilch
    • 1 x 400 g Dose Bio-Kichererbsen, das Wasser abgeschüttet und abgespült
    • 100 g Spinat, die harten Stängel abgeschnitten und grob gehackt
    • Frische Petersilie oder Koriander, zum Garnieren
    Zum Servieren:
    • Vollkorn-Basmati-Reis (oder Quinoa, Hirse oder ein anderes Getreide Eurer Wahl)
    Zubereitung
    1. Das Kokosöl in einem großen, beschichteten Topf oder Wok auf mittlerer Stufe erhitzen und dann die Zwiebeln dazu geben und dünsten bis sie weich und glasig sind (ca. 6-7 Minuten).


    2. Nun den Kreuzkümmel, den Koriander, den Kurkuma, das Paprikapulver, den Cayenne-Pfeffer, das Salz und den Pfeffer dazu rühren und 1 Minute unter Umrühren kochen bis es gut duftet. Danach den Knoblauch, den Ingwer und die frische Chilischote dazu geben und unter Rühren, ca. 1 Minute weiterkochen.


    3. Jetzt die Kartoffeln und den Blumenkohl dazu geben und umrühren. Danach die Tomatenstücke und die Gemüsebrühe dazu rühren damit sich alles gut verbindet.


    4. Dann den Deckel drauf geben und alles zum Kochen bringen. Danach den Herd auf kleine Stufe stellen, so dass das Curry vor sich hin köchelt. Dann den Deckel abnehmen und weiter köcheln lassen und ab und zu umrühren bis die Kartoffeln weich sind (ca. 40-45 Minuten).


    5. Hinweis: Das Curry sollte leicht blubbern während es kocht, da sonst die Kartoffeln länger brauchen um weich zu kochen.


    6. Nun die Kokosmilch und die Kichererbsen dazu geben und weitere 2-3 Minuten kochen lassen. Dann den Spinat dazu rühren und nochmal 1-2 Minuten kochen bis er welk wird.


    7. Jetzt könnt Ihr das Curry abschmecken und gegebenenfalls nach Geschmack nachwürzen. Zum Servieren empfehle ich braunen Vollkornreis oder ein anderes Getreide Eurer Wahl. Zum Servieren mit frischen Kräutern garnieren.


    8. Enjoy!


    Tipps
    • Ich habe für dieses Blumenkohl-Kartoffel-Curry ein tiefgründiges Tomatenaroma gewählt. Wenn Ihr lieber mehr Kokosnussgeschmack im Vordergrund haben wollt, dann reduziert Ihr einfach die Brühe um 125 ml und nehmt stattdessen eine ganze Dose Kokosmilch (400 g).
    • Das Rezept ist für 4 Portionen ohne Beilage oder 6 Portionen mit Beilage ausgelegt.
    Nutrition Facts
    Blumenkohl-Kartoffel-Curry mit Kichererbsen
    Amount Per Serving
    Calories 185
    * Percent Daily Values are based on a 2000 calorie diet.

    Einkauftipps für die Küche:

    Für Rezepte wie diese Blumenkohl-Kartoffel-Curry verwende ich am liebsten einen Wok. Und zwar keinen klassischen Wok, sondern einen der ein Zwischending aus Topf und Pfanne ist. Ich verwende diesen hier von KitchenAid schon seit Jahren. Er ist so ähnlich wie dieser von Silit.

    Es gibt bestimmte Produkte die ich ausschließlich nur als Bio-Ware oder von regionalen Produzenten kaufe. Der Grund dafür ist nicht nur ein besserer Geschmack, sondern der, dass Zutaten wie gemahlener Kurkuma ist als Bio-Ware ohne Pestizide, Fungizide und auch ohne irgendwelche Bestrahlungen produziert werden. Ihr könnt übrigens auch frischen Kurkuma verwenden. Ich nehme dafür 1 cm frischen Kurkuma und schäle und reibe ihn. Das entspricht 1 Teelöffel trockenem Kurkuma-Gewürz.

    Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

    Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von Euch. Hinterlasst einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen Ihr gekommen seid. Sharing is Caring :-).

    Wie hat es geschmeckt?

    Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch das Rezept für das Blumenkohl-Kartoffel-Curry mit Kichererbsen geschmeckt hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt. Oder noch besser, Ihr macht ein Bild und postet es mit dem Tag @ellerepublic auf Instagram (vergesst nicht den Hashtag #ellerepublic, damit ich es auch finden kann).

    Zurück zum Beitrag

    Dieser Beitrag enthält möglicherweise Affiliate-Links. Das bedeutet, dass ich eine Provision auf den Kauf erhalte, wenn Ihr den Link anklickt und dann auf der verlinkten Website etwas kauft. Für Euch bedeutet das keine Mehrkosten, doch ich bekomme dadurch die Möglichkeit, das Blog noch besser und schöner zu machen. Deswegen danke ich Euch für Eure Unterstützung wenn Ihr etwas über Affiliate-Links kauft!

    Vegane Rezept für Blumenkohl-Kartoffel-Curry mit Kichererbsen und Spinat,

    Share on FacebookPin on PinterestShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone
    Würzige Hühnchenpfanne Rezept mit Kokos, Tomaten und Spinat

    Würzige Hühnchenpfanne mit Kokos, Tomaten und Spinat

    Share on FacebookPin on PinterestShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone


    Direkt zum Rezept

    Diese würzige Hühnchenpfanne mit Kokos, Tomaten und Spinat ist innerhalb von 30 Minuten auf dem Tisch.

    Denn das leckere Gericht ist ein Eintopf-Rezept, oder auf Englisch ein One-Pan-Gericht. Das mit Kräutern gewürzte Hühnchen köchelt Ih in einer Brühe aus Kokosmilch zusammen mit trockenen Tomaten und Rispentomaten. Und dann kommt noch ein leicht gedünsteter Spinat dazu. Das Ergebnis ist ein zartes und saftiges Hähnchengericht, das jederzeit schnell gekocht ist. Ich empfehle Euch dazu Eure Lieblingsnudeln wie zum Beispiel Tagliatelle oder auch Orzo Reisnudeln, Couscous oder sogar Reis. Oder Ihr lasst die Nudeln weg und nehmt einfach ein knuspriges Brot, um damit die leckere Soße aufzudippen. Super gut!

    Die würzige Hähnchenpfanne schmeckt auch noch am nächsten Tag

    Das ist doch immer gut, wenn Ihr ein leckeres Gericht auch noch am nächsten Tag aufwärmen könnt. Ich finde, dass es es dann sogar fast besser schmeckt, weil die Aromen richtig durchziehen konnten. Und wem danach ist, der kann die Hähnchenpfanne auch kalt oder auf Raumtemperatur genießen. Ich habe die Left-Overs einfach am nächsten Tag nochmal aufgewärmt und über Nudeln serviert. Das hat sogar dem Teenager-Sohn des liebsten Schwaben gut geschmeckt. Und das trotz Tomaten und Spinat. Ihm ist dabei sehr positiv die würzige Soße aufgefallen. Das Rezept ist also Teenager getestet und hat mit Bravour bestanden.

    Würzige Hühnchenpfanne Rezept mit Kokos, Tomaten und Spinat

    Die würzige Hühnchenpfanne mit Kokos, Tomaten und Spinat schmeckt der ganzen Familie

    Mich hat bei der Entwicklung des Rezeptes die Aufgabe motiviert, ein Gericht für die ganze Familie zu entwickeln. Das finde ich schon ziemlich schwer angesichts der Altersunterschiede und dementsprechend der sehr unterschiedlichen Anforderungen. Ich mag nun Mal Gerichte mit viel Gemüse und Getreide, während Kinder dann doch lieber Fleisch mit Nudeln, oder sogar Burger, Pizza & Co. auf dem Teller haben. Neulich wollte ich dem Teenager-Sohn des liebsten Schwaben schon einen gefrorenen Pizza-Burger kaufen. Das hat dann der liebste Schwabe verhindert und meinte, das wäre wohl das ungesündeste Essen auf der Welt. Und als wir nach Hause kamen, was hatte der liebe Sohn gerade auf dem Teller? Also wußte ich, ich muß mich richtig anstrengen, um ein Rezept zu entwickeln, dass wirklich allen schmeckt.

    Würzige Hühnchenpfanne, Hähnchenpfanne Rezept mit Kokos, Tomaten und Spinat

    Warum mögen Teenager das ungesunde Essen?

    Diese Frage stelle ich mir täglich. Bei uns koche ich die gesunden Sachen für den liebsten Schwaben und mich. Während der liebste Schwabe dann noch was für die Kinder in die Pfanne hauen muß. Der Nährstoffgehalt variiert dabei um Welten. Und ich frage mich dann, ob ich eigentlich der einzige Teenager auf der Welt war, der Gemüse mochte. Es braucht also wirklich viel Phantasie, um ein Gericht für alle zu kochen. Aber vielleicht habt Ihr ja noch ein paar Tipps für mich, was für gesunde Sachen Ihr Euren Kindern, sofern Ihr welche habt, serviert. Ich bin offen für alles!


    Hier geht’s zum Rezept


    Zurück zum Beitrag

    4.39 von 18 Bewertungen
    Würzige Hühnchenpfanne Rezept mit Kokos, Tomaten und Spinat
    Würzige Hühnchenpfanne mit Kokos, Tomaten und Spinat
    Vorb.
    10 Min.
    Kochen
    20 Min.
    Gesamt
    30 Min.
     
    Ein einfaches und schnell gekochtes Rezept für eine würzige Hühnchenpfanne mit Kokos, frischen und getrockneten Tomaten und Spinat. Das leckere Gericht kann am nächsten Tag nochmal aufgewärmt werden und schmeckt auch kalt. Und der ganz große Vorteil ist, dass Ihr es auch Kindern ohne Proteste servieren könnt!
    Rezepttyp: Hauptgericht
    Kategorie: Fleischgericht, One-Pot
    Portionen: 4
    Kalorien: 443 kcal
    Autor: Elle
    Zutaten
    • 4 Hühnerbrusthälften ohne Haut und Knochen (am besten Bio- oder FreilaufHühner)
    • 1 EL Natives Olivenöl extra
    • 1/2 TL Trockener Basilikum
    • 1/2 TL Trockener Oregano
    • 1/2 TL Trockener Thymian
    • 1/2 TL Salz und ein paar Prisen frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, nach Geschmack
    • Eine Prise Cayenne-Pfeffer
    • 1 EL Mehl (oder mehr)
    • 1 Große Knoblauchzehe, zerdrückt
    • 60 g Getrocknete Tomatenhälften (in Öl verpackt), klein gehackt (ca. 8-10 Hälften)
    • 185 ml Hühnerbrühe
    • 200 g Dose Bio-Kokosmilch
    • 250 g Baby-Roma-Tomaten oder Cherry-Tomaten
    • 100 g Junger Spinat
    Zum Servieren:
    • Nudeln oder Reis
    Zubereitung
    1. In einer kleinen Schüssel die trockenen Kräuter (Basilikum, Oregano, Thymian), das Salz, den gemahlenen schwarzen Pfeffer und den Cayenne-Pfeffer vermischen. Dann die Hühnerbrusthälften auf beiden Seiten mit dem Kräuter-Mix bestreichen und zum Schluß das Mehl darüber bestreuen.


    2. Nun das Olivenöl in einer großen beschichteten Pfanne auf mittlerer bis hoher Stufe erhitzen. Danach die Hühnerbrusthälften in die Pfanne geben, so dass sie sich nicht überlappen. Dann so lange kochen, bis beide Seiten angebraten sind (ca. 1 Minute pro Seite).


    3. Jetzt den Knoblauch, die getrockneten Tomaten, die Hühnerbrühe und die Kokosmilch dazu rühren und die Cherry-Tomaten zum Schluß hineingeben.


    4. Danach den Deckel auf die Pfanne geben und auf mittlerer bis niedriger Stufe so lange köcheln lassen bis das Hühnchenfleisch durchgekocht ist (ca. 20 Minuten).


    5. Dann könnt Ihr den Deckel abnehmen und den Spinat hinein rühren. Danach wieder zudecken und 1-2 Minuten auf dem Herd stehen lassen bis der Spinat welk ist.


    6. Nun mit Reis oder Nudeln servieren.


    7. Enjoy!


    Tipps
    Ich mag am liebsten Nudeln zu diesem Gericht. Ihr könnt sie kochen während die Hühnchen vor sich hin köcheln.
    Nutrition Facts
    Würzige Hühnchenpfanne mit Kokos, Tomaten und Spinat
    Amount Per Serving
    Calories 443
    * Percent Daily Values are based on a 2000 calorie diet.

    Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

    Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von Euch. Hinterlasst einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen Ihr gekommen seid. Sharing is Caring :-).

    Wie hat es geschmeckt?

    Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch das Rezept für die würzige Hähnchenpfanne geschmeckt hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt. Oder noch besser, Ihr macht ein Bild und postet es mit dem Tag @ellerepublic auf Instagram (vergesst nicht den Hashtag #ellerepublic, damit ich es auch finden kann).

    Würzige Hühnchenpfanne Rezept mit Kokos, Tomaten und Spinat

    Zurück zum Beitrag

    Share on FacebookPin on PinterestShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone
    Rezept für Grünkernsalat griechischer Art mit Kichererbsen, Feta, Paprika, Gurke, Kräuter

    Grünkernsalat griechischer Art

    Share on FacebookPin on PinterestShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone


    Direkt zum Rezept

    Dieser Grünkernsalat griechischer Art mit Kichererbsen bietet viele mediterrane Aromen mit Zutaten wie Zitrone, Kräuter, rote Paprika, Gurke und Fetakäse. Deswegen habe ich ihn auch Grünkernsalat griechischer Art getauft. Und dann kommt noch ein warmer Geschmack des Grünkern dazu.

    Bio-Kichererbsen aus der Dose machen das Leben einfacher

    Dieses Vollkorn ist der Star dieses einfachen Salatrezeptes. Und das Schöne ist, dass sich Grünkern auch noch gut mit meinem Lieblingsgemüse, den Kichererbsen verträgt. Da ich diesen Salat gerne als schnelle Lösung für Zwischendurch mache, verwende ich am liebsten Bio-Kichererbsen aus der Dose. Das macht das Leben einfacher und schmeckt trotzdem gut. Natürlich könnt ihr auch trockene Kichererbsen nehmen, die schmecken auch klasse.

    Rezept für Grünkernsalat griechischer Art mit Kichererbsen, Feta, Paprika, Gurke, Kräuter

    Es gibt zwei Methoden, um die trockenen Kichererbsen zu kochen

    Methode 1: Ihr lasst sie lange einweichen (mind. 10 Stunden) und dann kocht Ihr sie noch 2 Stunden.

    Methode 2: Ihr lasst sie kurz einweichen und kocht sie dann 3 Stunden. 👇

    Wenn Ihr also vergessen habt sie über Nacht einzuweichen oder einfach kurzfristig Lust auf Kichererbsen bekommt, dann geht auch ein kurzes Einweichen. Dafür müsst Ihr sie in einen Topf mit Wasser geben und zum Kochen bringen. Dann lasst Ihr sie 1 Minute kochen und stellt den Topf zugedeckt zur Seite. Nach einer Stunde einweichen spült Ihr sie ab und verwendet sie für ein Rezept ganz so, als hättet Ihr sie über Nacht einweichen lassen.

    Gekochte Kichererbsen halten sich bis zu 4 Tage im Kühlschrank

    Dabei solltet Ihr berücksichtigen, dass trockene Kichererbsen das dreifache Volumen einnehmen, wenn sie gekocht werden. Das ist wichtig zu wissen, um die richtige Menge einzuschätzen. Ihr könnt natürlich auch eine größere Menge machen und den Rest für andere leckere Kichererbsen-Rezepte verwenden, denn gekochte Kichererbsen halten sich bis zu 4 Tage im Kühlschrank.

    Rezept für Grünkernsalat griechischer Art mit Kichererbsen, Feta, Paprika, Gurke, Kräuter

    Grünkern ist früh geernteter Dinkel

    Wußtet Ihr schon, dass es Grünkern nur durch einen Zufall gibt? Vor einigen Jahrzehnten gab es viele Unwetter mit Regen. Die Bauern ernteten dann den Dinkel vorzeitig und hielten ihn über Feuer, um einen möglichen Pilzbefall zu verhindern. Und dann haben sie aus den gerösteten Körnern eine Suppe gekocht, die wunderbar gut geschmeckt hat. Und seitdem gibt es Grünkern. Das man damit auch einen leckeren Salat machen kann, war den Bauern damals sicher noch nicht bewußt. Auf jeden Fall danke ich ihnen für die gute Idee.

    Rezept für Grünkernsalat griechischer Art mit Kichererbsen, Feta, Paprika, Gurke, Kräuter

    Grünkernsalat griechischer Art ist eine perfekte Beilage die auch als Hauptgericht funktioniert

    Denn der Salat ist wirklich sehr reichhaltig. Ich empfehle ihn vor allem für ein leichtes Abendessen. Und wer noch nie Grünkern versucht hat, der hat mit diesem Salatrezept die beste Gelegenheit, um auf den Geschmack dieses leckeren Korns zu kommen. Es schmeckt leicht nussig mit einer tollen elastischen Textur.

    Ihr könnt damit auch andere Salate aufpeppen, um eine reichhaltige Mahlzeit daraus zu machen. Statt Grünkern funktionieren aber auch gut Gerste, Dinkel und sogar Quinoa. Dies nur als Tipp falls Ihr in Eurem Supermarkt oder Bio-Laden kein Grünkern bekommt. Online gibt es Grünkern naturlich auch.


    Hier geht’s zum Rezept


    Zurück zum Beitrag

    5 von 1 Bewertung
    Rezept für Grünkernsalat griechischer Art mit Kichererbsen, Feta, Paprika, Gurke, Kräuter
    Grünkernsalat griechischer Art
    Vorb.
    15 Min.
    Kochen
    30 Min.
    Gesamt
    45 Min.
     

    Ein einfaches Rezept für einen frischen und gesunden Grünkernsalat griechischer Art mit Kichererbsen und Fetakäse. Solange der Grünkern kocht, könnt Ihr in aller Ruhe den Rest des Salates vorbereiten. Wer noch mehr Gesundheit im Essen möchte kann auch gerne jungen Rucola dazu machen. 

    Rezepttyp: Beilage, Salat
    Kategorie: Mediterranen Küche, vegetarisch
    Portionen: 4
    Kalorien: 466 kcal
    Autor: Elle
    Zutaten
    Für den Salat:
    • 200 g Grünkern
    • 1 x 400 g Dose Bio-Kichererbsen, das Wasser abgeschüttet und abgespült
    • 1/2 Salatgurke, entkernt und in kleine Stücke geschnitten
    • 1 Kleine rote Paprika oder Spitzpaprika, klein geschnitten
    • 1 Kleine rote Zwiebel, in kleine Stücke geschnitten
    • 4 Getrocknete Tomatenhälften, eingelegt in Öl, klein geschnitten
    • 1 EL Kapern (in Lake), die Lake abgeschüttet und klein gehackt
    • 3 EL Glatte Petersilie (ca. ein halber kleiner Bund), klein gehackt
    • 1 EL Frischer Dill, klein gehackt
    • 25 g Kürbiskerne, leicht geröstet
    • 50 g Fetakäse, gekrümelt
    • Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, nach Geschmack
    Für das Dressing:
    • 4 EL Natives Olivenöl extra
    • 2 EL Zitronensaft, frisch gepresst
    • 1/2 TL Trockener Oregano
    • 1 Knoblauchzehe, zerdrückt
    • Eine Prise rote Chiliflocken
    • Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, nach Geschmack
    Zubereitung
    1. Den Grünkern in der doppelten Menge an Wasser kochen (30 Minuten oder entsprechend der Packungsanleitung). Dann das übrige Wasser abschütten und den Topf mit dem Grünkern zum Abkühlen zur Seite stellen.


    2. In der Zwischenzeit gebt Ihr die Kichererbsen, die Gurke, die Paprika, die Zwiebel, die trockenen Tomaten, die Kapern, die Petersilie und den Dill in eine große Servierschüssel.


    3. In einer kleinen Schüssel das Olivenöl, den Zitronensaft, den Knoblauch, den Oregano, das Salz, die Chiliflocken und den Pfeffer gut vermischen. Wenn Ihr das Dressing etwas süßer haben wollt, könnt Ihr auch noch etwas Honig dazu geben.


    4. Jetzt den warmen Grünkern in die Servierschüssel geben und das Dressing darüber verteilen. Dann alles gut vermischen und die gerösteten Kürbiskerne und den Fetakäse darüber streuen und nochmals vermischen. Gegebenenfalls müsst Ihr noch mit etwas Salz und Pfeffer nach Geschmack nachwürzen.


    5. Enjoy!


    Tipps
    • Ein Spritzer Balsamico-Crème passt auch noch gut in diesen Grünkernsalat griechischer Art.
    • Und statt der Kapern könnt Ihr auch gerne Kalamata Oliven verwenden.
    Nutrition Facts
    Grünkernsalat griechischer Art
    Amount Per Serving
    Calories 466
    * Percent Daily Values are based on a 2000 calorie diet.

    Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

    Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von Euch. Hinterlasst einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen Ihr gekommen seid. Sharing is Caring :-).

    Wie hat es geschmeckt?

    Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch das Rezept für den Grünkernsalat griechischer Art geschmeckt hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt. Oder noch besser, Ihr macht ein Bild und postet es mit dem Tag @ellerepublic auf Instagram (vergesst nicht den Hashtag #ellerepublic, damit ich es auch finden kann).

    Zurück zum Beitrag

    Rezept für Grünkernsalat griechischer Art mit Kichererbsen, Feta, Paprika, Gurke, Kräuter

    Follow my blog with Bloglovin

    Share on FacebookPin on PinterestShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone
    Champignonsuppe mit Steinpilze und Kartoffeln Rezept (vegan)

    Champignonsuppe mit Kartoffeln

    Share on FacebookPin on PinterestShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone


    Direkt zum Rezept

    Eine warme und herzhafte Champignonsuppe mit Kartoffeln ist doch genau das Richtige für kalte Tage. Außerdem sind Champignons und Kartoffeln für mich richtige Wohlfühl-Zutaten.

    Und damit das Pilzaroma auch voll durchschlägt habe ich noch getrocknete Steinpilze dazu gegeben. Die Suppe wird dann auch noch lange gekocht, damit sich die erdigen Aromen der Pilze gut mit dem Thymian und Dill verbinden.

    Das Ergebnis ist eine geschmackvolle und leckere Champignonsuppe. Für den besonderen Kick sorgt dann etwas Essig in der Suppe bevor Ihr sie serviert. Für Gerichte, die mit Essig abgeschmeckt so richtig lecker werden, empfehle ich das gesunde Nahrungsergänzungsmittel Regulatpro® von Dr. Niedermaier. In diesem Fall Regulatpro® Arthro. Denn die gesunde Essenz schmeckt nicht nur leicht süsslich nach Essig, sondern sie macht die Suppe auch gleichzeitg zu einer wertvollen Gelenk-Nahrung.

    Champignonsuppe mit Steinpilze und Kartoffeln Rezept (vegan)

    Die Regulatessenz von Dr. Niedermaier beruht auf pflanzlichen Stoffen

    Die Herstellung durch die patentierte Kaskadenfermentation zaubert durch mehrere aufeinanderfolgende Fermentationsstufen aus frischen, sonnengereiften Früchten, Nüssen und Gemüse ein Lebenselixier mit aufgeschlossenen Enzymen (den sogenannten Stammenzymen), 50.000 sekundären Pflanzenstoffen und wertvollen Bestandteilen von Fermentkulturen. Und dies alles ist gelöst in rechtsdrehender L(+)-Milchsäure. So aufgeschlossen können die pflanzlichen Bestandteile vom Körper richtig gut aufgenommen werden. Und weil ich von diesen Produkten überzeugt bin, stelle ich Euch jetzt immer mal wieder ein Rezept vor, dem das Nahrungsergänzungsmittel Regulatpro® den letzten Schliff verleiht.

    Champignonsuppe mit Steinpilze und Kartoffeln Rezept (vegan)

    Gesunde Ernährung für die Gelenke mit Regulatpro Arthro

    Diesmal habe ich mich für eine Essenz aus dem Hause Dr. Niedermaier entschieden, die besonders gut für die Gelenke ist. Es gibt Lebensmittel, die besonders gut für die Gelenke sind und die helfen die Knochen zu stärken. Außerdem unterstützen sie das Immunsystem. Dazu gehören Gemüse, gesunde Fette, Vollkorn, brauner Reis, Kartoffeln und Fisch. Das Nahrungsergänzungsmittel Regulatpro Arthro hat eine ähnliche Wirkung, nur in viel konzentrierter Form und ist perfekt geeignet, um vom Körper optimal aufgenommen zu werden. Und die Champignonsuppe zeigt, dass der leicht süssliche Essig-Geschmack der Essenz auch sehr gut zum Kochen verwendet werden kann.

    Die Kraft der Natur

    Regulatpro Arthro ist ein flüssiges Nahrungsergänzungsmittel, das mit seinen Inhaltsstoffen so abgestimmt ist, dass es die natürliche Gelenk-, Knochen, Bindegewebs- sowie die Faszienfunktion fundamental nach den Regeln der Natur unterstützt.

    Man könnte auch sagen, dass Regulatpro Arthro eine Schatzkiste ist, die angefüllt ist mit diesen gelenknährenden Vitalstoffen: Glucosamin, Hyaluronsäure, Kollagen, MSM, Glucuronolacton, Vitaminen und Spurenelementen. Diese Inhaltsstoffe sind in der Basis-Essenz, der Regulatessenz gelöst und können so besonders gut vom Körper aufgenommen werden. Sie bieten dem Körper viele Vorteile:

    • Hyaluronsäure produziert der Körper auch selber und ist ein wichtiger Bestandteil des Bindegewebes und wird umgangssprachlich „Gelenkschmiere“ genannt
    • Kollagen ist wichtig für die Knochen und die Gelenke und sorgt für Elastizität und Belastbarkeit
    • Vitamine, wie zum Beispiel die Vitamine C, D und K unterstützen die Bildung von Kollagen und sind für den Knochenaufbau wichtig
    • Mikronährstoffe wie Kalzium, Magnesium, Zink und Phosphor gehören auch zu den Freunden unserer Knochen
    • Glucosaminsäure ist ein wesentlicher Bestandteil der Knorpelmatrix
    • MSM (Methylsulfonylmethan) ist ein organischer Schwefel, der für den Gelenkaufbau notwendig ist
    • Kupfer bietet Schutz vor Freien Radikalen, die die Gelenkknorpel angreifen

    Champignonsuppe mit Steinpilze und Kartoffeln Rezept (vegan)

    DIe Champignonsuppe ist für sich auch schon sehr gesund

    Denn die Suppe enthält viel Kalium, das für die Muskelregeneration sehr gut ist. Ihr seht also, dass sich die Suppe sehr gut mit den vielen Wirkstoffen von Regulatpro Arthro verträgt. Die beiden ergänzen sich sowohl geschmacklich als auch von den Wirkstoffen. Also ran an den Suppentopf damit Ihr perfekte Kniebeugen machen könnt!


    Hier geht’s zum Rezept


    Zurück zum Beitrag

    4.75 von 4 Bewertungen
    Champignonsuppe mit Steinpilze und Kartoffeln Rezept (vegan)
    Champignonsuppe mit Kartoffeln
    Vorb.
    15 Min.
    Kochen
    1 Std. 5 Min.
    Gesamt
    1 Std. 20 Min.
     

    Ein einfaches Rezept für eine leckere Champignonsuppe mit Kartoffeln. Dieses perfekte Wintergericht enthält viele Aromen und gesunde Zutaten. Die Suppe ist besonders gut für Veganer und Vegetarier geeignet, da sie wichtige Nährstoffe enthält.

    Rezepttyp: Hauptgericht, Suppe
    Kategorie: Landhausküche
    Portionen: 2
    Kalorien: 294 kcal
    Autor: Elle
    Zutaten
    • 20 g Trockene Steinpilze
    • 1,5 EL Natives Olivenöl extra
    • 250 g Champignons, klein geschnitten
    • 1 Kleine gelbe Zwiebel, klein gehackt
    • 50 g Sellerie, klein gehackt
    • 2 Knoblauchzehen, klein gehackt
    • 1/4 TL Trockener Thymian (alternativ: 3-4 frische Thymianzweige)
    • 1/4 TL Trockener Dill
    • Eine Prise Cayenne Pfeffer
    • 1/2 TL Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, nach Geschmack
    • 1 EL Mehl
    • 1 Kleiner Lorbeerblatt
    • 500 ml Hühner- oder Gemüsebrühe
    • 625 ml Wasser
    • 250 g Kartoffeln, geschält und in Würfel geschnitten (ca. 0,5 – 1 cm)
    Zum Servieren:
    • Frischer Dill, klein gehackt
    • 40 ml Regulatpro® Arthro
    Zubereitung
    1. Die trockenen Pilze in eine Schüssel mit 250 ml heißem Wasser legen und zugedeckt 15-30 Minuten einweichen lassen. Sobald sie weich sind, nehmt Ihr die Pilze aus dem Wasser und presst das absorbierte Wasser aus den Pilzen in die Schüssel. Dann bewahrt Ihr das Wasser für später auf. Die Pilze schneidet Ihr dann in kleine Stücke. 


    2. Nun das Öl in einem großen Topf auf mittlerer bis hoher Stufe erhitzen und dann die frischen Champignons, die Zwiebeln, die Sellerie und den Knoblauch hineingeben. Dann 10 Minuten kochen und ab und zu umrühren.


    3. Danach den Thymian, den Dill, das Salz, den Pfeffer und den Cayenne Pfeffer hineingeben. Im Anschluß streut Ihr das Mehl unter ständigem Rühren hinein.


    4. Dann 2 Minuten kochen lassen und danach die eingeweichten Pilze, das aufbewahrte Pilzwasser durch ein Sieb, die Brühe, das Wasser und das Lorbeerblatt dazu geben. Und wieder ab und zu umrühren und 10 Minuten kochen lassen. Das Pilzwasser schüttet Ihr am besten durch ein Sieb, da darin noch Sandkörner sein können.


    5. Jetzt die Kartoffelwürfel dazu geben und den Herd herunterstellen, so dass die Suppe leicht köchelt bis die Kartoffeln weich sind (ca. 45 Minuten). Dann abschmecken und gegebenenfalls mit Salz und Pfeffer nachwürzen.


    6. Nun könnt Ihr die Suppe in zwei Schüsseln füllen und jeweils 10-20 ml Regulatpro Arthro dazu geben. Zum Schluß verteilt Ihr noch den frischen Dill über die Suppe.


    7. Enjoy!


    Nutrition Facts
    Champignonsuppe mit Kartoffeln
    Amount Per Serving
    Calories 294
    * Percent Daily Values are based on a 2000 calorie diet.

    Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

    Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von Euch. Hinterlasst einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen Ihr gekommen seid. Sharing is Caring :-).

    Wie hat es geschmeckt?

    Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch das Rezept für die Champignonsuppe mit Kartoffeln geschmeckt hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt. Oder noch besser, Ihr macht ein Bild und postet es mit dem Tag @ellerepublic auf Instagram (vergesst nicht den Hashtag #ellerepublic, damit ich es auch finden kann).

    Werbung

    Dieser Beitrag wurde von der Firma Dr. Niedermaier Pharma finanziell unterstützt. Das heißt allerdings nicht, dass dieser Beitrag nicht meiner Meinung entspricht. Er ist genauso ehrlich gemeint, wie jeder andere Beitrag auf meinem Blog auch.

    Zurück zum Beitrag

    Champignonsuppe mit Steinpilze und Kartoffeln Rezept (vegan)

    Follow my blog with Bloglovin

    Share on FacebookPin on PinterestShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone
    traditionelles kreolisches Gemüse Jambalaya (Reiseintopf) mit Kidney Bohnen

    Kreolisches Gemüse Jambalaya

    Share on FacebookPin on PinterestShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone


    Direkt zum Rezept

    Juchhu, es ist Zeit für ein Gemüse Jambalaya! Jetzt können alle Reisfans jubeln, denn das wird Euer neuer Lieblingsgericht.

    Jambalaya dürft Ihr nicht mit Jumanji, dem Film mit dem magischen Spielbrett verwechseln. Obwohl dieses Gemüse Jambalaya auch magisch schmeckt. Doch es wird sicher keine Elefantenherde durch Eure Küche stürmen wie im Film.

    Jambalaya ist ein kreolischer Eintopf mit spanischen und französischen Einflüssen. Dank der Tomaten, der geräucherten Paprika, des Cayenne Pfeffers und Kräutern hat dieses Reis- und Gemüsegericht unglaublich viele Aromen. Wenn Ihr wollt könnt Ihr es als Basis nehmen und mit Zutaten wie Hühnchen, Würstchen und Meeresfrüchten aufpeppen. Oder, Ihr macht es wie ich und zaubert mit Kidney Bohnen eine vegetarische Version.

    traditionelles kreolisches Gemüse Jambalaya (Reiseintopf) mit Kidney Bohnen

    Traditionelles kreolisches Gemüse Jambalaya (Reiseintopf) mit Kidney Bohnen

    Mein Gemüse Jambalaya enthält noch viel mehr Zutaten

    Ein original Jambalaya aus Louisiana enthält immer Reis, eine Gewürzmischung und Gemüse wie Zwiebeln und Sellerie. Und meist kommt dann irgendein Fleisch und/oder Meeresfrüchte dazu. Ich habe in dieses leckere Gemüse Jambalaya noch viel mehr Gemüse hineingepackt:

    • Zwiebeln, Karotten, Sellerie, rote Chili, Knoblauch und Olivenöl um eine gute Grundlage zu schaffen
    • Bio-Tomaten aus der Dose + Wein + Brühe + verschiedene Gewürze für ein tiefgründiges Aroma
    • Rundkorn Naturreis, denn schließlich muß ein Jambalaya Reis enthalten. Und Vollkornreis hat auch einen nussigen Geschmack und gesund ist er noch dazu.
    • Dann solltet Ihr noch eine Dose Eurer Lieblingsbohnen und frische Petersilie dazu mischen. Und oben drauf gibt es noch mehr frische Kräuter oder geschnittene Lauchzwiebel. Oder am besten alles zusammen. Dann schmeckt es so richtig gut!

    Traditionelles kreolisches Gemüse Jambalaya (Reiseintopf) mit Kidney Bohnen

    Dieses Jambalaya-Rezept lässt sich vielfach variieren

    Ich mache das Rezept schon seit Jahren. Und manchmal nehme ich auch noch einen Mix aus scharfer und süßer Paprika statt wie diesmal der geräucherten Paprika. In einer Jambalaya-Version mit Meeresfrüchten habe ich neben Garnelen, Schwertfisch und Seeteufel auch einfach nur süße Paprika mit Cayenne-Pfeffer verwendet. Doch letztendlich mag ich eine leckere, leicht erdig schmeckende geräucherte Paprika am liebsten. Und deswegen ist auch die vegetarische Version mein Jambalaya-Favorit.

    Ein einfaches Rezept trotz vieler Zutaten

    Lasst Euch nicht von der langen Zutatenliste abschrecken. Das Rezept ist wirklich schnell gekocht. Außer etwas Schnibbeln und Schneiden ist nicht wirklich viel zu tun. Wenn Ihr aber wenig Zeit habt, dann könnt Ihr auch weißen Reis verwenden. Aber das würde ich nur im Notfall empfehlen. Denn der nussige Geschmack von Rundkorn Naturreis setzt dem Jambalaya die Krone auf.

    Das Rezept ist für 4 Personen gedacht. Wenn Ihr aber 6 Personen seid, dann empfehle ich etwas knuspriges Brot dazu zu servieren. Und natürlich ein Glas Rotwein :-).


    Hier geht’s zum Rezept


    Zurück zum Beitrag

    4.24 von 17 Bewertungen
    Traditionelles kreolisches Gemüse Jambalaya (Reiseintopf) mit Kidney Bohnen
    Kreolisches Gemüse Jambalaya
    Vorb.
    15 Min.
    Kochen
    1 Std.
    Gesamt
    1 Std. 15 Min.
     
    Ein Rezept für ein traditionelles kreolisches Gemüse Jambalaya, das voller leckerer warmer Aromen ist. Das gesunde und vegetarische Gericht ist einfach zuzubereiten und auch sehr gut für Veganer und Anhänger einer glutenfreien Ernährung geeignet. Je nach Portionsgröße ist das Rezept für 4-6 Personen geeignet.
    Rezepttyp: Beilage, Hauptgericht
    Kategorie: Reisgericht, Vegan, vegetarisch
    Portionen: 4
    Kalorien: 417 kcal
    Autor: Elle
    Zutaten
    • 2 EL Natives Olivenöl extra
    • 3 Kleine Kochzwiebeln, klein geschnitten
    • 1 Große Karotte, klein geschnitten
    • 2 Selleriestangen, in dünne Scheiben geschnitten
    • 1 Große rote Paprika, Samen und Trennhäute entfernt, und in kleine Stücke geschnitten
    • 3 Große Knoblauchzehen, zerdrückt
    • 1 x 400 g Dose Bio-Tomatenstücke
    • 1,5 TL Geräucherte Paprika
    • 1 TL Trockener Oregano
    • 1 TL Trockene Thymianblätter
    • 1/2 TL Cayenne Pfeffer
    • Etwas schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
    • 1 TL Meersalz
    • 2 Lorbeerblätter
    • 125 ml Trockener Weißwein
    • 200 g Rundkorn Naturreis
    • 550 ml Hühner- oder Gemüsebrühe
    • 1 x 400 g Dose Bio-Kidney Bohnen (oder gemischte Bohnen), das Wasser abgeschüttet und abgespült
    • 1 Kleiner Bund frische glatte Petersilie und etwas mehr zum Garnieren
    • Lauchzwiebeln, in dünne Scheiben geschnitten zum Garnieren (optional)
    Zubereitung
    1. In einer großen, tiefen Pfanne oder einem Wok das Olivenöl auf mittlerer bis hoher Stufe erhitzen und ab und zu umrühren. Dann die Zwiebeln, die Karotte, die Sellerie und die Paprika darin anbraten (ca. 5 Minuten). Danach den Knoblauch, die Tomatenstücke und die Gewürze dazu geben und unter Umrühren kochen (5-6 Minuten).


    2. Jetzt den Wein dazu geben und weitere 1-2 Minuten unter Umrühren kochen bis die Flüssigkeit etwas weniger geworden ist. Danach den Reis und die Brühe dazu rühren und alles zum Kochen bringen. Dann den Herd auf kleine Stufe stellen und zugedeckt köcheln lassen bis der Reis weich ist (ca. 45 Minuten).


    3. Nun abschmecken und gegebenenfalls mit Salz nachwürzen.


    4. Jetzt die Bohnen dazu rühren und zugedeckt kochen bis die Bohnen warm genug sind (ca. 5-10 Minuten). Dann die Petersilie dazurühren.
    5. Nun das fertige Jambalaya in Servierschüsseln geben und mit Lauchzwiebeln und Petersilie garnieren.


    6. Enjoy!


    Tipps
    • Ich mag am liebsten Hühnerbrühe für dieses Rezept, da ich sie aromatischer finde. Aber für Veganer und Vegetarier geht genauso gut eine Gemüsebrühe oder Ihr kombiniert eine Gemüsebrühe mit Wasser.
    •  Die Blätter der Sellerie könnt Ihr auch im Jambalaya kochen oder Ihr nehmt sie zum Schluß als Garnitur.
    •  Die frische Petersilie kann zusammen mit den Bohnen zugegeben werden. Im Winter gebe ich sie erst kurz vor dem Servieren dazu, damit noch etwas mehr frischer Geschmack dazu kommt. Doch das überlasse ich Euch!

     

    Nutrition Facts
    Kreolisches Gemüse Jambalaya
    Amount Per Serving
    Calories 417
    * Percent Daily Values are based on a 2000 calorie diet.

    Einkauftipps für die Küche:

    • Ich liebe meine „Schmorpfanne“ von KitchenAid. Leider gibt es diese nicht mehr zu kaufen. Alternativ empfehle ich Euch für diese Art von Rezepten diese Pfanne.
    • Den Rundkorn Naturreis bekommt Ihr im Bio-Laden oder hier.
    • Geräucherte Paprika bekommt Ihr in großen Supermärkten oder hier online. Ich verwende normale milde geräucherte Paprika. Es gibt sie aber auch in scharf.

    Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

    Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von Euch. Hinterlasst einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen Ihr gekommen seid. Sharing is Caring :-).

    Wie hat es geschmeckt?

    Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch das Gemüse Jambalaya geschmeckt hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt. Oder noch besser, Ihr macht ein Bild und postet es mit dem Tag @ellerepublic auf Instagram (vergesst nicht den Hashtag #ellerepublic, damit ich es auch finden kann).

    Zurück zum Beitrag

    Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Falls du auf den Link klickst und ein Produkt bei Amazon kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Der Preis des Artikels bleibt für dich natürlich unverändert.

    Traditionelles kreolisches Gemüse Jambalaya (Reiseintopf) mit Kidney Bohnen

    Share on FacebookPin on PinterestShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone
    Quinoa Salat mit Pesto, Birne und Walnuss, vegetarische Rezept

    Quinoa Salat mit Pesto, Birne und Walnuss

    Share on FacebookPin on PinterestShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone


    Direkt zum Rezept

    Das Rezept für Quinoa Salat mit Pesto, Birne und Walnuss ergibt eine Schüssel voller guter Zutaten. Das Pesto ist ein selbstgemachtes Rucola-Pesto.

    Die Basis des leckeren Salates ist das Superfood Quinoa. Und ich habe noch ein paar leicht geröstete Walnüsse und klein gehackte Birne dazu gegeben. So bekommt Ihr ein leichtes und erfrischendes Gericht. Ihr könnt es entweder als leichtes Mittagessen so nehmen wie es ist oder Ihr rüstet das Rezept für ein herzhaftes Abendessen noch etwas auf. Das gelingt sehr gut mit einer proteinhaltigen Zutat Eurer Wahl.

    Quinoa Salat mit Pesto, Birne und Walnuss, vegetarische Rezept

    Quinoa Salat mit Pesto enthält schon viel Protein

    Der Salat ist voll gepackt mit mediterranen Aromen. Mir gefällt bei diesem Rezept am meisten, dass er so einfach zu machen ist und dass ich mein Lieblingsolivenöl, Zitrone und Parmesan darin versammelt habe. Diese Zutaten passen so wunderbar zu den Birnen und der Walnuss, dass ich ganz ins Schwärmen komme. Wenn Ihr wie ich Clean Eating und gesunde Ernährung haben wollt, dann ist das genau das richtige Rezept dafür. Und wen das nicht überzeugt, der sollte immer daran denken, dass die Strandfigur im Winter gemacht wird. Das Gute bei diesem Superfood-Salat ist die Tatsache, dass bereits sehr viele pflanzliche Proteine enthalten sind.

    Warum Protein so wichtig für die Gesundheit ist

    Da Muskeln, Herz, Hirn, Haut und Haare hauptsächlich aus Protein bestehen, liegt es auf der Hand, dass diese Körperteile ganz besonders von mehr Protein profitieren. Im Vordergrund steht dabei der Muskelaufbau. Doch Protein liefert auch Energie und hilft beim Abnehmen. Denn der Körper fühlt sich bei einer proteinhaltigen Ernährung länger satt und verbraucht viele Kalorien beim Verarbeiten des Eiweißes.

    Quinoa Salat mit Pesto, Birne und Walnuss, vegetarische Rezept

    Gesundheit fängt mit Essen an

    Ich finde ja Diäten zum Abnehmen nicht so gut. Und in dem Punkt sind sich wahrscheinlich die meisten Ernährungsspezialisten einig. Um mich gut zu fühlen muß ich mich viel bewegen und eine ausgeglichene Ernährung pflegen, die auch zu meinem Lebensstil passt. Deswegen gibt es auf Elle Republic auch so viele einfache Rezepte, die schnell gemacht sind. Und gesunde Ernährung ist auch wichtig, um gute Laune zu haben. Denn es ist nachgewiesen, dass industriell verarbeites Essen auf die Stimmung schlägt und das führt meist zu Gewichtszunahme, weil der Körper nach noch mehr ungesundem Essen verlangt. Also ran an den Quinoa Salat mit Pesto.


    Hier geht’s zum Rezept


    Zurück zum Beitrag

    4.67 von 3 Bewertungen
    Quinoa Salat mit Pesto, Birne und Walnuss, vegetarische Rezept
    Quinoa Salat mit Pesto, Birne und Walnuss
    Vorb.
    15 Min.
    Kochen
    20 Min.
    Gesamt
    35 Min.
     
    Ein Rezept für einen leichten, geschmackvollen Quinoa Salat mit Pesto und gerösteten Walnüssen. Für etwas Süße und Frische sorgt die Birne. Der Salat ist ein perfektes vegetarisches Essen voller pflanzlicher Proteine.
    Rezepttyp: Beilage, Salat
    Kategorie: Glutenfrei, vegetarisch
    Portionen: 4
    Kalorien: 278 kcal
    Autor: Elle
    Zutaten
    • 200 g Ungekochtes Quinoa
    • 2 Große Hände voll Junger Rucola, plus mehr zum Garnieren
    • 2 EL Natives Olivenöl extra
    • 3 EL Zitronensaft, frisch gepresst
    • 1 Große Knoblauchzehe, zerdrückt
    • 1 EL Parmesan, frisch gerieben
    • Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, nach Geschmack
    • 30 g Walnüsse, gehackt und leicht geröstet
    • 1 Feste aber reife Birne, in kleine Stücke geschnitten (ich empfehle italienische Abate Fetel)
    • Extra Parmesan gerieben, zum Garnieren
    Zubereitung
    1. Das ungekochte Quinoa in einem dünnmaschigen Küchensieb mit Wasser abspülen und dann in einen mittelgroßen Topf geben und in der doppelten Menge Wasser für ca. 20 Minuten kochen (oder entsprechend der Packungsanleitung). 


      Sobald das Wasser absorbirt und das Quinoa leicht und luftig ist nehmt Ihr den Topf vom Herd und lockert es mit einer Gabel auf. Danach den Topf 5 Minuten stehen lassen. Und dann könnt Ihr das Quinoa in eine große Salatschüssel zum vollständigen Abkühlen geben.


    2. In einer Küchenmaschine den Rucola, das Olivenöl, den Zitronensaft, den Knoblauch, den Parmesan, das Salz und den Pfeffer gut vermischen, bis es ein dickflüssiges Pesto ergibt. Alternativ könnt Ihr das auch mit einem Pürierstab machen. Ab und zu das Pesto abschmecken und gegebenenfalls mit Salz oder Zitronensaft nachwürzen.


    3. Nun das fertige Pesto in die Schüssel mit dem Quinoa geben und dann die Birne, die Hälfte der Walnüsse und eine Hand voll Rucolablätter dazu geben. Jetzt alles vermischen.


    4. Zum Schluß die übrigen Walnüsse und den geriebenen Parmesan darüber verteilen.


    5. Enjoy!


    Nutrition Facts
    Quinoa Salat mit Pesto, Birne und Walnuss
    Amount Per Serving
    Calories 278
    * Percent Daily Values are based on a 2000 calorie diet.

    Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

    Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von Euch. Hinterlasst einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen Ihr gekommen seid. Sharing is Caring :-).

    Wie hat es geschmeckt?

    Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch der Quinoa Salat mit Pesto geschmeckt hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt. Oder noch besser, Ihr macht ein Bild und postet es mit dem Tag @ellerepublic auf Instagram (vergesst nicht den Hashtag #ellerepublic, damit ich es auch finden kann).

    Zurück zum Beitrag

    Bosch Ergonomischer MSM66110 Stabmixer mit Zubehör(600 W, edelstahl-Mixfuß) weiß/telegrau

    Price: EUR 29,99

    4.6 von 5 Sternen (802 customer reviews)

    50 used & new available from EUR 27,59

    Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Falls du auf den Link klickst und ein Produkt bei Amazon kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Der Preis des Artikels bleibt für dich natürlich unverändert.

    Quinoa Salat mit Pesto, Birne und Walnuss

    Share on FacebookPin on PinterestShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone
    Rezepte für Geröstete Blumenkohlsuppe mit marokkanischen Gewürzen mit Gelbe Linsen

    Geröstete Blumenkohlsuppe mit marokkanischen Gewürzen

    Share on FacebookPin on PinterestShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone


    Direkt zum Rezept

    Wenn ich geröstete Blumenkohlsuppe schreibe, dann meine ich natürlich nicht, dass die Suppe geröstet ist, sondern der Blumenkohl. Das ist der wichtigste Teil dieses gesunden Suppen-Rezeptes.

    Dieses vegane Gericht ist voller natürlicher Aromen, die sich in einer cremigen und sehr einfach zu kochenden Suppe versammeln. Wenn Ihr den Blumenkohl röstet, kommt sein nussiger Geschmack so richtig zur Geltung. Darauf solltet Ihr also auf keinen Fall verzichten, um ein tiefgründiges Aroma zu bekommen! Außerdem habe ich für diese leckere Suppe eine Gewürzmischung aus Kreuzkümmel, Koriander, Kurkuma, Ingwer und Zimt verwendet, um dem Ganzen einen marokkanischen Touch zu geben. Und dann kommen noch gelbe Linsen dazu, die die Suppe dickflüssig und cremig machen. Sie geben auch noch etwas Protein, Ballaststoffe und Eisen dazu, was vor allem für Veganer wichtig ist.

    Die geröstete Blumenkohlsuppe ist kalorienarm und trotzdem reichhaltig

    Dieses Rezept reicht für 6 – 8 Portionen. Ihr könnt auch gerne etwas Salat oder eine Scheibe Brot dazu essen. Und wenn ich kalorienarm sage, dann meine ich in diesem Fall 236 Kalorien für einen großen Teller voll Blumenkohlsuppe. Ich habe allerdings nur eine Schüssel voll geschafft, denn die Suppe ist wirklich reichhaltig und macht ordentlich satt. Wer also Kalorien zählt und trotzdem satt werden möchte, der hat jetzt die Lösung gefunden.

    Geröstete Blumenkohl

    Rezepte für Geröstete Blumenkohlsuppe mit marokkanischen Gewürzen mit Gelbe Linsen

    Gerösteter Blumenkohl schmeckt phantastisch

    Wenn Ihr, wie ich, kein großer Blumenkohl-Fan seid, dann solltet Ihr mal gerösteten Blumenkohl versuchen. Durch das Rösten im Backofen verwandelt sich das weiße Gemüse in ein unglaublich leckeres Lebensmittel. Denn dann karamelisieren die Ränder mit etwas Salz und schwupps schmeckt der Blumenkohl sensationell gut. Und damit die Suppe cremig wird habe ich sie in den Mixer getan. Fertig!

    Rezepte für Geröstete Blumenkohlsuppe mit marokkanischen Gewürzen mit Gelbe Linsen

    Die Blumenkohlsuppe kann vielfach variiert werden

    Wenn Ihr alleine oder zu Zweit seid, dann könnt Ihr die Zutaten halbieren. Es sei denn Ihr steht darauf, vier Tage lang Blumenkohlsuppe zu essen. Die Linsen könnt Ihr auch weglassen. Dann braucht Ihr etwas weniger Wasser. Ich mag ja frisch gepressten Zitronensaft in cremigen Suppen. Beim Türken bekommt Ihr ja auch einen Schnitz Zitrone zur Linsensuppe serviert. Als Alternative könnt ihr aber auch einen Spritzer Essig nehmen. Und wer es milder mag, dem empfehle ich Crème Frêche oder Naturjoghurt. Ich habe mir zum Servieren auch überlegt, etwas gerösteten Blumenkohl als Topping zu nehmen. Weiter unten habe ich aber noch ein paar andere Topping-Vorschläge für Euch.


    Hier geht’s zum Rezept


    Zurück zum Beitrag

    4.75 von 4 Bewertungen
    Rezepte für Geröstete Blumenkohlsuppe mit marokkanischen Gewürzen mit Gelbe Linsen
    Geröstete Blumenkohlsuppe mit marokkanischen Gewürzen
    Vorb.
    15 Min.
    Kochen
    34 Min.
    Gesamt
    49 Min.
     

    Ein veganes Rezept für eine cremige geröstete Blumenkohlsuppe, die nicht nur gesund sondern auch voller leckerer Aromen ist. Die Suppe ist nicht nur vegan sondern auch glutenfrei. Das Rezept reicht für 6 - 8 Portionen und lässt sich aber auch leicht halbieren.

    Rezepttyp: Beilage, Hauptgericht, Suppe
    Kategorie: Glutenfrei, Vegan, vegetarisch
    Kalorien: 236 kcal
    Autor: Elle
    Zutaten
    Für den gerösteten Blumenkohl:
    • 2 Mittel große Köpfe Blumenkohl, in Röschen geschnitten (ca. 1,8 kg)
    • 4 EL Natives Olivenöl extra
    • 2 TL Meersalz
    Für die Suppe:
    • 2 EL Natives Olivenöl extra
    • 2 Kleine gelbe Zwiebeln, klein gehackt
    • 2 Große Knoblauchzehen, klein gehackt
    • 1 Mittel große Karotte, geschält und klein gehackt
    • 1 EL Frischer Ingwer, geschält und gerieben
    • 1,5 TL Gemahlener Kreuzkümmel (Cumin)
    • 1,5 TL Gemahlener Koriander
    • 0,5 TL Gemahlener Kurkuma
    • 1 TL Zimt (Ceylon)
    • Eine große Prise schwarzer Pfeffer
    • 100 g Gelbe Linsen
    • 1 Liter Gemüsebrühe
    • 750 ml Wasser
    • 1-2 EL Zitronensaft, frisch gepresst
    Optionen zum Garnieren:
    • Geröstete Blumenkohlröschen
    • Lauchzwiebel, in dünne Streifen geschnitten
    • Nüsse oder Körner, geröstet und klein gehackt
    • Petersilie oder Schnittlauch, klein gehackt
    • Ein extra Spritzer Zitrone
    • Ein Löffel Créme Frêche oder Naturjoghurt
    Zubereitung
    1. Den Ofen auf 200°C vorheizen und zwei Backbleche mit Backpapier auslegen.


    2. Jetzt die Blumenkohlstücke in einer großen Schüssel mit Olivenöl und Salz beträufeln und gut darin vermischen.


    3. Danach den Blumenkohl gleichmäßig auf den zwei Backblechen in einer Schicht auslegen, so dass sie sich nicht überlappen. Nun im Ofen rösten bis die Ränder braun werden und der Blumenkohl weich ist (ca. 35 Minuten). Nach der Hälfte der Röstzeit solltet Ihr die Stücke einmal wenden damit sie gleichmäßig rösten.


    4. In der Zwischenzeit 2 EL Olivenöl in einem großen Topf auf mittlerer bis hoher Stufe erhitzen. Danach die Zwiebeln, den Knoblauch und die Karotte so lange dünsten, bis die Zwiebeln glasig werden (ca. 5 Minuten). Zwischendurch das Umrühren nicht vergessen.


    5. Jetzt den frischen Ingwer, den Kreuzkümmel, den Koriander, den Kurkuma, den Zimt und den schwarzen Pfeffer dazu geben und umrühren.


    6. Danach die Brühe, das Wasser und die Linsen dazu geben und alles zum Kochen bringen. Dann den Herd auf mittlere Stufe stellen und 15 Minuten köcheln lassen während der Blumenkohl im Ofen fertig röstet.


    7. Sobald der Blumenkohl fertig ist, gebt Ihr ihn in den Brühe-Mix in den Topf und püriert die Suppe mit einem Pürierstab bis sie cremig ist. Wenn nötig könnt Ihr zum Verdünnen der Suppe jederzeit etwas Wasser dazu geben. 


      Alternativ zum Pürierstab könnt Ihr die Suppe auch etwas Abkühlen lassen und in einen Mixer geben (je nach Größe des Mixers auch in mehreren Schüben). Wichtig dabei ist, dass Ihr im Deckel des Mixers das Loch offen lasst, damit der Dampf der warmen Suppe abziehen kann.


    8. Nun den frischen Zitronensaft in die cremige Blumenkohlsuppe rühren und nach Geschmack dosieren.


    9. Die Suppe in Teller füllen und garnieren. Enjoy!


    Tipps
    • Ich empfehle Euch nicht nur Gemüsebrühe zu verwenden, sondern immer auch Wasser dazu zu nehmen. Denn ich finde, dass pure Gemüsebrühe die restlichen Aromen der Suppe überlagert. Aber das überlasse ich ganz Eurem Geschmacksempfinden, vor allem wenn Ihr selbstgemachte Brühe verwendet.
    • Wie andere Suppen auch läßt sich diese Suppe bis zu 4 Tage im Kühlschrank aufbewahren.
    Nutrition Facts
    Geröstete Blumenkohlsuppe mit marokkanischen Gewürzen
    Amount Per Serving
    Calories 236
    * Percent Daily Values are based on a 2000 calorie diet.

    Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

    Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von Euch. Hinterlasst einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen Ihr gekommen seid. Sharing is Caring :-).

    Wie hat es geschmeckt?

    Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch die geröstete Blumenkohlsuppe geschmeckt hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt. Oder noch besser, Ihr macht ein Bild und postet es mit dem Tag @ellerepublic auf Instagram (vergesst nicht den Hashtag #ellerepublic, damit ich es auch finden kann).

    Zurück zum Beitrag

    Rezepte für Geröstete Blumenkohlsuppe

    Share on FacebookPin on PinterestShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone
    Veganes Rezept für Gerösteter Gemüsesalat mit Bulgur und Haselnüsse, Süßkartoffeln, Blumenkohl, Möhren

    Gerösteter Gemüsesalat mit Bulgur und Haselnüssen

    Share on FacebookPin on PinterestShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone


    Direkt zum Rezept

    Das Rezept für Gerösteter Gemüsesalat mit Bulgur und Haselnüssen ist vitaminreich, vielfältig und lecker!

    Gerade für die kalte Winterzeit ist dieser gesunde Salat aus Blumenkohl, Süßkartoffel, und Karotte sehr zu empfehlen. Denn auch das leckere Zitronendressing mit frischen Kräutern und gerösteten Haselnüssen enthält eine unglaubliche Vielfalt an Vitaminen und Nährstoffen. Wir haben es also mit einem rundum gesunden Rezept zu tun, das auch noch sehr gut schmeckt.

    Veganes Rezept für Gerösteter Gemüsesalat mit Bulgur und Haselnüsse, Süßkartoffeln, Blumenkohl, Möhren

    Veganes Rezept für Gerösteter Gemüsesalat mit Bulgur und Haselnüsse

    Dieser gerösteter Gemüsesalat ist vegan und vegetarisch

    Es ist uns allen klar, dass Gemüse immer die richtige Wahl für gesundes Essen ist. Doch Kurkuma gibt diesem Rezept für gerösteter Gemüsesalat noch den extra Gesundheits-Kick. Kurkuma ist ein Gewürz, das sehr gut für den Magen ist und Entzündungen eindämmt. Außerdem ist die kleine Knolle auch voll gefüllt mit Antioxidantien. Und da es sich um ein veganes Rezept handelt, habe ich noch Nüsse dazu getan, um gute Fette und noch mehr Nährstoffe im Essen zu haben. Währenddessen sorgt der Bulgur dafür, dass mein gerösteter Gemüsesalat auch sättigend ist. Und neben der Tatsache, dass Bulgur schnell gekocht ist, enthält er auch noch Ballaststoffe, Protein, Eisen und Vitamin B6. Gesünder geht fast nicht!

    Veganes Rezept für Gerösteter Gemüsesalat mit Bulgur und Haselnüsse

    Veganes Rezept für Gerösteter Gemüsesalat mit Bulgur und Haselnüsse, Süßkartoffeln, Blumenkohl, Möhren

    So röstet Ihr Gemüse im Ofen am besten

    1 Erst mal verteilt Ihr das Gemüse gleichmäßig in einer Schicht auf einem Backblech, dass Ihr vorher mit Backpapier ausgelegt habt. Dann träufelt Ihr 2 EL Olivenöl darüber und dreht das Gemüse darin, so dass es gut mit Öl bedeckt ist. Zwischen den Stücken lasst Ihr am besten ein bißchen Platz, da sie anfangen zu dampfen, wenn sie zu eng liegen oder sogar überlappen und dann wird das Gemüse matschig. Dabei ist das Ziel beim Rösten ein karamelisierter Geschmack.

    2 Ganz wichtig beim Gemüserösten im Ofen ist auch das Gemüse ausreichend mit Salz und Pfeffer zu würzen. Was die Menge angeht ist es schwer zu sagen, wieviel Ihr nehmen sollt, da das vom Geschmack und der Gemüsesorte abhängt. Grundsätzlich nehme ich 1/2 bis 1 Teelöffel Salz pro Backblech und gehe mit der Pfeffermühle ein paar Mal darüber. Ihr könnt das Gemüse nach dem Rösten jederzeit Nachwürzen wenn Ihr mögt.

    3 Wenn Ihr nur ein Backblech mit Gemüse habt, dann platziert Ihr es auf mittlerer Höhe im Ofen. Und nach der Hälfte der Zeit drehe ich die Gemüsestücke um, damit auch alles gleichmäßig cross wird und karamelisiert.


    Hier geht’s zum Rezept


    Zurück zum Beitrag

    5 von 1 Bewertung
    Veganes Rezept für Gerösteter Gemüsesalat mit Bulgur und Haselnüsse, Süßkartoffeln, Blumenkohl, Möhren
    Gerösteter Gemüsesalat mit Bulgur und Haselnüsse
    Vorb.
    10 Min.
    Kochen
    25 Min.
    Gesamt
    35 Min.
     
    Dieses Rezept für gerösteter Gemüsesalat mit frischen Kräutern, Kurkuma und im Ofen geröstetem Blumenkohl ist sehr gesund. Dazu gibt es ein Zitronendressing und sättigenden Bulgur. Das vegane Rezept ist voller Nährstoffe, Vitamine, Ballaststoffe und Proteine.
    Rezepttyp: Beilage, Hauptgericht, Salat
    Kategorie: Vegan, vegetarisch
    Portionen: 4
    Kalorien: 451 kcal
    Autor: Elle
    Zutaten
    Für den Salat:
    • 1 TL Gemahlener Kreuzkümmel (Cumin)
    • 1/2 TL Gemahlener Kurkuma
    • 1/2 TL Gemahlener Koriander
    • 1/4 TL Meersalz, oder mehr nach Geschmack
    • Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, nach Geschmack
    • 1 Mittel große Süßkartoffel, geschält und in Würfel geschnitten (2,5 cm) (ca. 400 g)
    • 1 Große Karotte, geschält und in Würfel geschnitten (2,5 cm)
    • 1 Mittel großer Blumenkohl, den Strunk abgeschnitten und die großen Röschen halbiert oder geviertelt (ca. 800 g)
    • 2 EL Natives Olivenöl extra
    • 200 g Ungekochter Bulgur
    • 40 g Haselnüsse, geröstet
    Für das Dressing:
    • 5 EL Natives Olivenöl extra
    • 1 Kleiner Bund frischer Koriander, klein gehackt
    • 1 Kleiner Bund glatte Petersilie, klein gehackt
    • Saft von 1 großen Zitrone, frisch gepresst
    • 2 Knoblauchzehen, zerdrückt
    • Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, nach Geschmack
    Zubereitung
    1. Den Ofen auf 220°C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.


    2. Den Kreuzkümmel, das Kurkuma, den Koriander und das Salz in einer kleinen Schüssel vermischen.


    3. Dann die Süßkartoffelstücke, die Karottenstücke und die Blumenkohlstücke auf das Backblech geben. Danach alles mit Öl beträufeln und das Gemüse wenden, damit es gut mit Öl bedeckt ist. Nun die vermischten Gewürze darüber verteilen, nochmal gut wenden und gleichmäßig in einer Schicht verteilen. Jetzt kann das Gemüse auf mittlerer Höhe in den Ofen und so lange rösten bis alles weich ist und an den Rändern schon leicht braun wird (ca. 20-25 Minuten). Nach der Hälfte der Zeit einmal alles wenden, damit das Gemüse gleichmäßig geröstet wird.


    4. In der Zwischenzeit könnt Ihr den Bulgur entsprechend der Packungsanleitung in der doppelten Menge an Wasser kochen (ca. 10 Minuten). Danach umrühren und zur Seite stellen.


    5. Jetzt die Haselnüsse in einer trockenen, beschichteten Pfanne rösten, bis sie anfangen die Haut anfängt sich zu lösen und die Nüsse goldgelb werden. Danach legt Ihr die Nüsse in ein Küchenhandtuch und reibt sie aneinander, so dass sich die restliche Haut ablöst. Das könnt Ihr auch auf dem Rücken eines geliebten Menschen machen, der sich über die warme Massage freut. Dann die Nüsse in grobe Stücke hacken.


    6. Jetzt den Bulgur in eine große Schüssel geben und das geröstete Gemüse und die Haselnüsse dazu geben. Dann alles vorsichtig vermischen.


    7. Zum Schluß 5 EL Olivenöl, den Zitronensaft und den Knoblauch in einer kleinen Schüssel vermischen und dann über den Gemüsesalat geben. Nun noch einmal alles vorsichtig vermischen und wenn nötig nochmal mit Salz und Pfeffer nachwürzen.


    8. Sofort servieren oder auf Zimmertemperatur abkühlen lassen. Das könnt Ihr machen wie Ihr mögt.


    9. Enjoy!


    Nutrition Facts
    Gerösteter Gemüsesalat mit Bulgur und Haselnüsse
    Amount Per Serving
    Calories 451
    * Percent Daily Values are based on a 2000 calorie diet.

    Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

    Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von Euch. Hinterlasst einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen Ihr gekommen seid. Sharing is Caring :-).

    Wie hat es geschmeckt?

    Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch das Rezept für Gerösteter Gemüsesalat geschmeckt hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt. Oder noch besser, Ihr macht ein Bild und postet es mit dem Tag @ellerepublic auf Instagram (vergesst nicht den Hashtag #ellerepublic, damit ich es auch finden kann).

    Zurück zum Beitrag

    Share on FacebookPin on PinterestShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone
    Natürliches Anti-Aging mit Regulatpro® Hyaluron im Beauty-Smoothie Rezept

    Natürliche Schönheit mit Regulatpro® Hyaluron im Beauty-Smoothie

    Share on FacebookPin on PinterestShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone


    Direkt zum Rezept

    Wow, was für ein Versprechen: natürliche Schönheit. Das steht ja wohl auf vielen Kosmetik-Produkten drauf. Doch geht das wirklich und was hat das mit gesunder Ernährung zu tun?

    Ich bin überzeugt davon, dass natürliche Schönheit und Anti-Aging hauptsächlich über gesunde Ernährung funktioniert. Deswegen bin ich auch so ein Fan von den Produkten von Dr. Niedermaier, denn deren Nahrungsergänzungsmittel funktionieren genau so. Heute möchte ich Euch mein Smoothie-Rezept vorstellen, das ich mit Regulatpro® Hyaluron aufgepeppt habe. So schmeckt natürliches Anti-Aging auch noch richtig gut und die wunderbare Wirkung kommt von innen. Oder, wie Dr. Niedermaier es ausdrückt: Anti-Aging zum Trinken.

    Natürliches Anti-Aging und natürliche Schönheit mit Regulatpro® Hyaluron zum Trinken wirkt tatsächlich

    Veganer können sich schon mal freuen, denn Regulatpro® Hyaluron beinhaltet eine vegane, hochwirksame Hyaluronsäure, die mittels Carrier-Effekt der Regulatessenz um 30 % effektiver vom Körper aufgenommen wird. Oder einfacher gesagt: die Essenz ist der Schlüssel, der der Hyaluronsäure die Pforte in den Organismus öffnet. Hyaluronsäure ist ein wichtiger Bestandteil des Bindegewebes, der viele positive Wirkungen hat, die deswegen auch mit Regulatpro® Hyaluron erreicht werden:

    • Reduktion der Falten
    • Verbesserung der Hautfeuchtigkeit
    • Erhöhung der Hautglätte
    • Steigerung der Hautelastizität.

    Natürliche Schönheit und Anti-Aging mit Regulatpro® Hyaluron im Beauty-Smoothie Rezept

    Gesunde Ernährung hat einen starken Effekt auf die Gesundheit und die Qualität der Haut

    Je weniger achtsam wir mit unserer Ernährung sind, desto schlechter ist die Qualität der Haut. Deswegen ist es so wichtig, der Haut über vitalstoffreiches Essen und Getränke die Stoffe zu liefern, die die Zellen benötigen. Für mich sind die drei schlimmsten Hautkiller Sonne, Rauchen und Zucker. Außerdem ist ausreichend Schlaf und Flüssigkeit genauso wichtig wie Stressabbau. Wenn Ihr das beachtet und zusätzlich so einen gesunden Anti-Aging-Drink zu Euch nehmt, dann kann eigentlich nicht viel schief gehen. Und was gibt es Schöneres, als immer wieder gesagt zu bekommen, dass man deutlich jünger aussieht, als man schon ist.

    Der Beauty-Drink ist ein natürliches Nahrungsergänzungsmittel

    Das finde ich besonders wichtig. Die REGULATESSENZ ist 100% vegan zertifiziert und enthält keine Aromastoffe, Gluten oder Stabilisatoren. Die Essenz besteht aus rein pflanzlichen Zutaten, die aus nachhaltigem Anbau stammen. Das sind zum Beispiel Datteln, Zitronen, Feigen, Nüsse und anderes Gemüse. Und dann kommt die patentierte Kaskadenfermentation zum Einsatz. Das ist eine mehrstufe Gärungsformel, welche die sorgfältig ausgewählten Zutaten auf kleinstmolekularer Ebene aufschließt, so dass diese optimal vom Körper aufgenommen werden können. In der Essenz sind 50.000 sekundäre Pflanzenstoffe, Bestandteile der Milchsäuerbakterien, rechtsdrehende Milchsäure und Mineralien enthalten. Laut Hersteller ist das Verfahren der Kasadenfermentation „nach dem aktuellen Stand der Wissenschaft das Optimum im Bereich Nahrungsaufschluss und sorgt für höchste Bioverfügbarkeit“. Außerdem belegen Studien, dass es keine Nebenwirkungen gibt und bei allen Studienteilnehmern die gewünschten Anti-Aging-Effekte für natürliche Schönheit eingetreten sind. Das bedeutet Reduktion der Falten um bis zu 38%, Verbesserung der Hautfeuchtigkeit um bis zu 37%, Erhöhung der Hautglätte um bis zu 27% und Steigerung der Elastizität bis zu 26%.

    Natürliche Schönheit und Anti-Aging mit Regulatpro® Hyaluron im Beauty-Smoothie Rezept

    Regulatpro® Hyaluron im Smoothie oder pur trinken

    Ihr könnt den Beauty-Drink auch pur trinken. Er schmeckt leicht säuerlich nach Pflaume. Dem liebsten Schwaben schmeckt er sogar richtig gut. Doch wenn Euch der Geschmack zu intensiv ist, denn pro Tag solltet Ihr 20 ml trinken, dann könnt Ihr ja auf meinen Smoothie zurückgreifen und die Essenz hineingeben. Es lohnt sich auf jeden Fall. Denn zu den vielen Anti-Aging-Effekten kommt dazu, dass die Essenz auch noch den Säure-Basenhaushalt des Körpers reguliert, das Immunsystem stärkt und entgiftend wirkt.

    Ein gesunder Smoothie mit Granatapfel, Grapefruit und Rote Bete

    Ich habe mir als geschmackliche Ergänzung zu Regulatpro® Hyaluron ein ganz besonderes Smoothie-Rezept voller Früchte einfallen lassen. Er ist randvoll mit Vitaminen, Mineralstoffen, Antioxidantien und Enzymen. Ihr bekommt einen echten Energieschub und die Zutaten sind auch noch für ihre Anti-Aging-Wirkung bekannt. Ich dachte mir, dass sich die REGULATESSENZ dann so richtig unter Freunden für natürliche Schönheit wohlfühlt:

    Granatapfel: der Saft der roten Frucht hat nicht nur antioxidantische Fähigkeiten, sondern er wirkt auch entzündungshemmend und Blutdruck senkend. Dazu enthält er die Vitamine A, C und E und Folsäure. Nur mal so, Granatapfelsaft enthält drei Mal soviele Antioxidantien wie grüner Tee!

    Grapefruit: und noch mehr Vitamine A und C. Die sind nämlich wichtig für die Kollagenproduktion der Haut. Grapefruit ist überhaupt bekannt als hautfreundliche Frucht, die Freie Radikale bekämpft und die Leber entgiftet. Und das wirkt sich positiv auf die Haut aus.

    Rote Bete: damit kommen noch mehr Vitamine, Mineralstoffe und auch noch Eisen ins Spiel. Rote Bete lässt die Haut strahlen und reinigt das Blut. Und auch die Leber freut sich über Unterstützung beim Entgiften des Körpers.

    Doch ganz wichtig bei diesem Smoothie für natürliche Schönheit ist, dass er unglaublich erfrischend schmeckt. Da passt die REGULATESSENZ richtig gut hinein.


    Hier geht’s zum Rezept


    Zurück zum Beitrag

    4.67 von 3 Bewertungen
    Natürliches Anti-Aging mit Regulatpro® Hyaluron im Beauty-Smoothie Rezept
    Beauty Smoothie mit Granatapfel, Grapefruit, Rote Bete und Regulatpro® Hyaluron
    Vorb.
    5 Min.
    Kochen
    5 Min.
    Gesamt
    10 Min.
     

    Dieser Beauty Smoothie mit Früchten und dem Nahrungsergänzungsmittel Regulatpro® Hyaluron ist natürliches Anti-Aging pur. Ein Glas pro Tag sorgt für eine gesunde Haut und verlangsamt den Alterungsprozess deutlich. Denn neben den vielen guten Effekten der Zutaten beinhaltet Regulatpro® Hyaluron eine vegane, hochwirksame Hyaluronsäure, die durch die REGULATESSENZ® direkt zu den Zellen in der Haut transportiert wird und dort wahre Wunder vollbringt.

    Rezepttyp: Drink, Smoothie
    Kategorie: Anti-Aging, Vegan
    Portionen: 1
    Kalorien: 163 kcal
    Autor: Elle
    Zutaten
    • Saft von 1 Granatapfel, frisch gepresst (ca. 150 ml)
    • Saft von 1 Pink Grapefruit, frisch gepresst oder alternativ schält Ihr sie und verwendet das ganze Fruchtfleisch
    • 1/2 Kleine Rote Bete, geschält und klein geschnitten
    • Eiswürfel (optional)
    Nach dem Mixen:
    • 20 ml Regulatpro® Hyaluron, das gebe ich erst nach dem Mixen dazu, damit keine Reste im Mixer bleiben
    Zubereitung
    1. Die Smoothie-Zutaten in einen Mixer geben und zu einem Saft mixen.


    2. Den Smoothie in ein Glas schütten und dann 20 ml Regulatpro® Hyaluron dazu geben.


    3. Enjoy!


    Tipps
    • Um den Granatapfelsaft zu bekommen, habe ich die Frucht in Stücke geschnitten und mit meiner Hand-Zitronenpresse ausgepresst.
    • Alternativ könnt Ihr den Granatapfel auch in einen Mixer geben und mit der Pulse-Funktion ein paar Mal aufbrechen und dann den Saft abschütten. Dann gebt Ihr die Stücke in ein Sieb und presst mit einem Löffel den restlichen Saft in eine kleine Schüssel.
    • Den Mixer braucht Ihr hauptsächlich wegen der Rote Bete. Wenn Ihr keinen Mixer habt, dann lasst Ihr sie einfach weg und genießt den Beauty-Smoothie ohne Rote Bete.
    Nutrition Facts
    Beauty Smoothie mit Granatapfel, Grapefruit, Rote Bete und Regulatpro® Hyaluron
    Amount Per Serving
    Calories 163
    * Percent Daily Values are based on a 2000 calorie diet.

    Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

    Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von Euch. Hinterlasst einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen Ihr gekommen seid. Sharing is Caring :-).

    Wie hat es geschmeckt?

    Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch der Beauty-Smoothie für natürliche Schönheit geschmeckt hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt. Oder noch besser, Ihr macht ein Bild und postet es mit dem Tag @ellerepublic auf Instagram (vergesst nicht den Hashtag #ellerepublic, damit ich es auch finden kann).

    Werbung

    Dieser Beitrag wurde von der Firma Dr. Niedermaier Pharma finanziell unterstützt. Das heißt allerdings nicht, dass dieser Beitrag nicht meiner Meinung entspricht. Er ist genauso ehrlich gemeint, wie jeder andere Beitrag auf meinem Blog auch.

    Zurück zum Beitrag

    Share on FacebookPin on PinterestShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone
    Vegane Detox-Gemüsesuppe Rezept Zwiebel, Rote Bete, Karotte, rote Paprika, Sellerie, Fenchel, Habenero Chilis, Ingwer, Kokosmilch

    Detox-Gemüsesuppe zum Entgiften und Genießen

    Share on FacebookPin on PinterestShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone


    Direkt zum Rezept

    Diese Detox-Gemüsesuppe ist voll mit guten Zutaten. Und mit guten Zutaten meine ich lauter natürliches Gemüse, das Euer Immunsystem so richtig auf Vordermann bringt.

    Gemüse, Gemüse und noch mehr Gemüse! Die Suppe verdient ihren Namen zurecht, denn ich habe 8 Gemüsesorten hinein gepackt: Zwiebel, Rote Bete, Karotte, rote Paprika, Sellerie, Fenchel, Habenero Chilis und Ingwer. Diese 8 Schätze habe ich in eine Gemüsebrühe mit cremiger Kokosmilch gegeben. Es gibt wohl kaum eine einfachere Möglichkeit, ein leckeres und super gesundes Gericht zu zaubern. Gesundheit kann so einfach sein. Und ich bin mir sicher, dass auch unsere veganen Freunde voll auf ihre Kosten kommen.

    Eine Detox-Gemüsesuppe schmeckt gut und stärkt das Immunsystem

    Eigentlich müsste ich diese Detox-Gemüsesuppe Afra’s Detox-Suppe nennen. Denn meine Freundin Afra hat mir ihr Rezept verraten. Und da sie eine zertifizierte Heilpraktikerin ist, die sich auf natürliche Heilmethoden spezialisiert hat, vertraue ich Ihr auch bei dieser Detox-Suppe. Als ich mich letztes Jahr von einer größeren OP erholen musste, hat sie mich damit verwöhnt und mich wieder auf die Beine gebracht.

    Und da ich die Suppe außerdem sehr köstlich fand, habe ich sie einfach nochmal gemacht. Afras Version ist pink wegen der Rote Bete. Ich habe stattdessen Gelbe Bete verwendet, da es gerade Saison dafür ist. Außerdem minimiert das die Gefahr für rote Flecken. Deswegen ist meine Version der Detox-Gemüsesuppe orange geworden.

    Vegane Detox-Gemüsesuppe Rezept Zwiebel, Rote Bete, Karotte, rote Paprika, Sellerie, Fenchel, Habenero Chilis, Ingwer, Kokosmilch

    Warum ist die Detox-Gemüsesuppe so gesund?

    Dafür gibt es mehrere Gründe. Insgesamt sind es 8 Gründe. Ihr wißt schon, was jetzt kommt. Natürlich die Zutaten der Detox-Gemüsesuppe.

    Kokosöl: Die darin enthaltene Laurinsäure tötet Bakterien, Viren und Pilze. Deswegen beugt Kokosöl Infektionen vor. Das ist auch ein Grund, warum ich so auf Thai-Currys abfahre.

    Ingwer: Die Wurzel stärkt das Immunsystem und regelt den Cholesterin-Spiegel. Außerdem schiebt Ingwer die Verdauung an und reguliert den Stoffwechsel. Das hilft auch beim Abnehmen. Frischer Ingwer ist die Heilpflanze Nummer 1. Sie hilft bei Erkältung, da sie Bakterien, Viren, Entzündungen und Mikrobeninfektionen bekämpft. Ihr könnt sie auch bei Verstopfung, Übelkeit und Grippe einsetzen. Euer Immunsystem bekommt mit Ingwer die richtige Unterstützung im Kampf gegen Krankheiten.

    Zwiebel: Die in Zwiebeln enthaltenen Stoffe verstärken die Wirkung von Vitamin C und das stärkt das Immunsystem und verringert Entzündungen. Deswegen sind Zwiebeln auch gut bei Atemwegserkrankungen. Außerdem wirken Zwiebeln präbiotisch, und unterstützen die „guten Bakterien“ im Darm, damit die Körperabwehr besser funktioniert.

    Karotten: Das Beta-Karotin wird in der Leber zu Vitamin A umgewandelt. Und das wiederum stärkt das Immunsystem. Außerdem hilft es der Leber beim Ausschwemmen von Giften.

    Rote Bete: Diese Wurzel wird als Superfood gehandelt. Denn schließlich hilft sie der Leber beim Entgiften des Körpers. Und so ganz nebenher wirkt sie auch noch Blutdruck senkend. Einfach super!

    Sellerie: Diese grüne Pflanze ist noch ein Verstärker unserer Abwehrkräfte.

    Fenchel: Und nochmal ein Helferlein für die Verdauung und damit ein Detox Kämpfer. Außerdem gibt Fenchel noch Aroma und ein bißchen Süße in die Detox-Gemüsesuppe.

    Habanero Chili: das ist die schärfste Chilisorte. Aber keine Sorge, ich habe nur eine Hälfte genommen. Chilischoten enthalten Capsaicin, das bei mehreren Erkrankungen hilft. Außerdem räumt so ein scharfes Gewürz die Nebenhöhlen auf und läßt Euch schwitzen. Und das ist Detox pur, denn dann werden Gifte aus dem Körper geschwemmt.


    Hier geht’s zum Rezept


    Zurück zum Beitrag

    3.8 von 15 Bewertungen
    Vegane Detox-Gemüsesuppe Rezept Zwiebel, Rote Bete, Karotte, rote Paprika, Sellerie, Fenchel, Habenero Chilis, Ingwer, Kokosmilch
    Detox-Gemüsesuppe zum Entgiften und Genießen
    Vorb.
    15 Min.
    Kochen
    40 Min.
    Gesamt
    55 Min.
     

    Eine leckere und cremige Detox-Gemüsesuppe voller gesunder Zutaten. Die Suppe entgiftet den Körper und stärkt das Immunsystem mit vielen guten Nährstoffen. Sie ist einfach zu kochen und von Natur aus vegan und glutenfrei. Das Rezept ergibt 4 Portionen (oder mehr).

    Rezepttyp: Suppe
    Kategorie: Vegan
    Portionen: 4
    Kalorien: 256 kcal
    Autor: Elle
    Zutaten
    • 1 1/2 EL Kokosöl
    • 2 Mittel große Zwiebeln, geschält und klein gehackt
    • 2 Mittel große Rote oder Gelbe Bete, geschält und klein gehackt
    • 2 Große Karotten, geschält und klein gehackt
    • 1/2 Rote Paprika, entkernt und klein gehackt
    • 5 Selleriestangen, klein gehackt
    • 1/2 Fenchelknolle, klein gehackt
    • 1/2 Habanero Chilischote (oder auch weniger)
    • 2 Daumen große Ingwerstücke, geschält und klein gehackt
    • 500 ml Gemüsebrühe
    • 500 ml Wasser
    • 1/2 TL Meersalz, oder auch mehr nach Geschmack
    • 200 ml Bio Kokosmilch
    • Zum Garnieren: Radieschenscheiben, Chiasamen, Hanfsamen oder was Euch sonst so einfällt
    Zubereitung
    1. In einem großen, tiefen Topf das Kokosöl auf mittlerer bis hoher Stufe erhitzen.


    2. Die klein gehackten Zwiebeln, Karotten und den Sellerie darin kochen bis die Zwiebeln weich sind (ca. 5-7 Minuten). Zwischendurch ein bißchen umrühren.


    3. Jetzt das restliche Gemüse, die Brühe und das Wasser dazu geben und alles zum Kochen bringen. Danach den Herd auf mittlere bis kleine Stufe stellen, so dass die Suppe vor sich hin köchelt bis die Rote Bete weich ist (ca. 35 Minuten).


    4. Danach den Topf vom Herd nehmen und mit einem Pürierstab die Suppe cremig schlagen und dann die Kokosmilch dazu rühren. Alternativ könnt Ihr die Suppe auch etwas abkühlen lassen und dann in einen Mixer geben. Achtung: wenn Ihr das macht, dann solltet Ihr das Loch im Deckel offen lassen, damit der Dampf abziehen kann. Wenn die Suppe dann cremig ist könnt Ihr sie wieder auf den Herd stellen und aufwärmen.


    5. Nun die Suppe abschmecken und nach Geschmack salzen. Danach in Schüsseln geben und nach Geschmack und Fantasie garnieren.


    6. Enjoy!


    Nutrition Facts
    Detox-Gemüsesuppe zum Entgiften und Genießen
    Amount Per Serving
    Calories 256
    * Percent Daily Values are based on a 2000 calorie diet.

    Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

    Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von Euch. Hinterlasst einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen Ihr gekommen seid. Sharing is Caring :-).

    Wie hat es geschmeckt?

    Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch die Detox-Gemüsesuppe geschmeckt hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt. Oder noch besser, Ihr macht ein Bild und postet es mit dem Tag @ellerepublic auf Instagram (vergesst nicht den Hashtag #ellerepublic, damit ich es auch finden kann).

    Zurück zum Beitrag

    Vegan Detox-Gemüsesuppe Rezept Zwiebel, Rote Bete, Karotte, rote Paprika, Sellerie, Fenchel, Habenero Chilis, Ingwer, Kokosmilch

    Follow my blog with Bloglovin

    Share on FacebookPin on PinterestShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone
    Grünkernsalat mit gerösteten Süßkartoffeln und Kichererbsen Rezept, vegetarisch

    Grünkernsalat mit gerösteten Süßkartoffeln und Kichererbsen

    Share on FacebookPin on PinterestShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone


    Direkt zum Rezept

    Bei diesem Grünkernsalat mit gerösteten Süßkartoffeln und Kichererbsen habe ich drei meiner Lieblingszutaten verwendet und damit den ultimativen Salat gezaubert.

    Los geht es mit dem nussigen Geschmack von Grünkern, gefolgt von knusprigen Mandeln, Kichererbsen und meiner geliebten gerösteten Süßkartoffel. Wenn Ihr diese himmlischen Zutaten mit roter Zwiebel, frischer Petersilie, einem griechischen Feta-Käse und einem leckeren Apfelessig-Dressing mischt, könnt Ihr diesen unglaublichen Grünkernsalat verspeisen. Ich habe ihn allein in der letzten Woche vier Mal gegessen, so gut hat er mir geschmeckt!

    Grünkernsalat mit gerösteten Süßkartoffeln und Kichererbsen Rezept, vegetarisch

    Grünkernsalat mit gerösteten Süßkartoffeln und Kichererbsen Rezept, vegetarisch

    Der Grünkernsalat mit gerösteten Süßkartoffeln und Kichererbsen ist sehr gesund

    Denn er enthält nur Zutaten, die super gesund sind. Außerdem ist er in knapp 40 Minuten gemacht. Und obendrein läßt er sich auch noch einen Tag gut aufbewahren, so dass Ihr ihn auch am nächsten Tag noch gut genießen könnt. Ich kann mir dazu auch noch etwas grünen Salat vorstellen. Wie wäre es zum Beispiel mit ein paar Blättern Rucola?

    Der Nährstoffgehalt dieses Salates ist fast unschlagbar. Ihr bekommt Antioxidantien, Beta-Karotin, Ballaststoffe, Protein und ausreichend gesunde Fette, damit der Körper diese wichtigen Nährstoffe auch aufnehmen kann. Ich kann Euch auch empfehlen, diesen Salat am nächsten Tag mit ins Büro zu nehmen.

    Grünkernsalat mit gerösteten Süßkartoffeln und Kichererbsen Rezept, vegetarisch

    Grünkernsalat mit gerösteten Süßkartoffeln und Kichererbsen Rezept, vegetarisch

    Lasst uns den Grünkern-Trend starten weil er gesund, regional und nachhaltig ist

    An den vielen Grünkern-Rezepten auf Elle Republic ist Euch wahrscheinlich schon aufgefallen, dass ich ein Grünkern-Fan bin. Denn Grünkern ist sehr vielseitig verwendbar und ergibt eine gute Basis für Salate mit Getreide. Außerdem könnt Ihr damit regional essen und unterstützt regional angebaute Produkte.

    Ich wäre dafür, dass wir gemeinsam den Grünkern-Trend starten. Denn auch geschmacklich kann Grünkern mit seinem nussigen und leicht räucherigen Aroma punkten. Und die Textur ist wunderbar elastisch. Wer jetzt noch nicht überzeugt ist, sollte ihn allein schon wegen seinem hohen Gehalt an gesunden Nährstoffen versuchen.


    Hier geht’s zum Rezept


    Zurück zum Beitrag

    4.78 von 9 Bewertungen
    Grünkernsalat mit gerösteten Süßkartoffeln und Kichererbsen Rezept, vegetarisch
    Grünkernsalat mit gerösteten Süßkartoffeln und Kichererbsen
    Vorb.
    10 Min.
    Kochen
    40 Min.
    Gesamt
    50 Min.
     
    Ein einfaches Rezept für einen Grünkernsalat mit gerösteten Süßkartoffeln und Kichererbsen. Dieser gesunde Salat ist voller Nährstoffe und sättigt ungemein. Und wer auf glutenfreie Ernährung achten muß, der kann Grünkern auch durch Quinoa austauschen.
    Rezepttyp: Hauptgericht, Salat
    Kategorie: vegetarisch
    Portionen: 4
    Autor: Elle
    Zutaten
    Für den Salat:
    • 200 g Trockener Grünkern
    • 1 x 400 g Dose Bio-Kichererbsen
    • 2 Mittel große Bio-Süßkartoffeln, geschält und in Würfel geschnitten (600 g)
    • 1 EL Natives Olivenöl extra, oder auch mehr
    • Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, nach Geschmack
    • 1 Mittel große rote Zwiebel, klein geschnitten
    • 1 Kleiner Bund frische glatte Petersile, klein gehackt
    • 150 g Feta-Käse, gekrümelt
    • 75 g Ganze Mandeln, grob gehackt und leicht in der Pfanne geröstet
    Für das Dressing:
    • 6 EL Natives Olivenöl extra
    • 4 TL Bio-Apfelessig
    • 1 Kleine Schalotte, sehr klein geschnitten
    • 2 TL Honig
    • 1/4 EL Dijon-Senf
    • 1/2 TL Meersalz
    • 1 TL Schwarzkümmel (Nigella) (optional)
    Zubereitung
    1. Den Grünkern entsprechend der Packungsanleitung in Wasser kochen (ca. 30 Minuten). Dann das übrige Wasser abschütten und den Grünkern zum Abkühlen zur Seite stellen.


    2. In der Zwischenzeit den Ofen auf 220°C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.


    3. Nun die Süßkartoffelstücke auf dem vorbereiteten Backblech verteilen und das Öl darüber träufeln. Dann mit Salz und Pfeffer würzen und das Blech in den Ofen geben und die Süßkartoffelstücke so lange rösten bis sie innen weich und an den Rändern leicht knusprig sind (ca. 25 Minuten je nach Größe der Stücke). Nach der Hälfte der Zeit einmal gut durch rütteln, damit sie gleichmäßig rösten.


    4. Jetzt die Mandeln klein hacken und in einer großen, beschichteten Pfanne rösten bis sie leicht bräunlich werden. Danach gebt Ihr sie sofort zum Abkühlen auf einen Teller. 


    5. In einer kleinen Schüssel die Dressing-Zutaten gut vermischen.


    6. In eine große Schüssel den Grünkern, die Kichererbsen und die rote Zwiebel geben und dann das Dressing darüber verteilen und vermischen. Nun die gerösteten Süßkartoffelstücke, die Petersilie, den Feta-Käse und die gerösteten Mandelstücke dazu geben und vorsichtig untermischen. Dann nach Geschmack mit Salz und Pfeffer nachwürzen.


    7. Enjoy!


    Tipps
    • Dieser Grünkernsalat kann gut einen Tag im Kühlschrank aufbewahrt werden. Außerdem schmeckt er sehr gut auf einem Beet aus Rucola-Blättern.
    • Wer möchte kann statt Grünkern auch Dinkel für diesen Salat verwenden. Da Dinkel lange gekocht werden muß, empfehle ich Euch ihn über Nacht einzuweichen. Das verkürzt die Kochzeit um die Hälfte. Oder Ihr verwendet schnellkochenden Dinkel (der enthält aber weniger Nährstoffe).

    Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

    Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von Euch. Hinterlasst einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen Ihr gekommen seid. Sharing is Caring :-).

    Wie hat es geschmeckt?

    Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch der Grünkernsalat mit gerösteten Süßkartoffeln und Kichererbsen geschmeckt hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt. Oder noch besser, Ihr macht ein Bild und postet es mit dem Tag @ellerepublic auf Instagram (vergesst nicht den Hashtag #ellerepublic, damit ich es auch finden kann).

    Zurück zum Beitrag

    Share on FacebookPin on PinterestShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone
    Lachs-Risotto mit Zitrone, Crème Fraîche und Rucola Rezept

    Lachs-Risotto mit Zitrone

    Share on FacebookPin on PinterestShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone

    Direkt zum Rezept

    Meine neueste Kreation ist dieses gesunde Lachs-Risotto mit Zitrone, das wunderbar herzhaft und lecker ist. Die reichhaltige Crème Fraîche zusammen mit dem geräucherten Lachs, Zitrone und leichtem Rucola ist eine ausgewogene Kombination, die sättigt und trotzdem nicht vollstopft. Und natürlich ist es ein sehr einfach zu kochendes Gericht.

    Lachs-Risotto mit Zitrone ist ein einfaches und gesundes Rezept

    Dieses Rezept ist für 4 Personen. Als ich es für 2 Personen gekocht habe, hatten wir deswegen noch 2 Portionen übrig. Die konnten wir locker am nächsten Abend nochmal aufwärmen. Dieses Rezept ist schnell und einfach gemacht und das Risotto hält sich noch einen Tag. Was gibt es Besseres wenn man wenig Zeit hat?

    Lachs-Risotto mit Zitrone, Crème Fraîche und Rucola Rezept

    Fischgerichte mit asiatischem Einfluss sind typisch für die West-Coast

    Als West-Coast-Girl aus Vancouver werde ich oft gefragt, was denn das typische Essen in meiner Heimat ist. Die Antwort ist klar Fisch und Meeresfrüchte. Die West-Coast-Küche ist einfach und auf den Punkt. Sie lebt von frischem Fisch mit einem leichten asiatischen Einfluss. Denn in Vancouver gibt es über 60% Asiaten. Die Qualität der Meeresfrüchte ist hervorragend. Und vor allem bei Lachs hört für viele der Spaß auf. Er muss frisch sein und aus der Region kommen. Lachs ist der bevorzugte Fisch bei mir zuhause. Es gibt ihn in verschiedenen Varianten: geräucherten Wild-Lachs, gepfeffert oder als Pastete und sogar mit Ahorn-Sirup kandiert, sogenannter „Indian-Candy“. Da es dies in Deutschland nicht gibt, bringe ich diese Lachs-Versionen gerne als Mitbringsel aus Vancouver mit.

    Lachs-Risotto mit Zitrone, Crème Fraîche und Rucola Rezept

    Das MSC-Siegel steht für nachhaltige Firscherei

    Für den Lachs-Kauf kann ich Euch die MSC (Marine Stewardship Council) Website empfehlen. Dort erfahrt Ihr, welche Produkte aus nachhaltiger Fischerei stammen. Oder Ihr schaut auf die Bio-Siegel auf der Verpackung. Wenn Ihr Fisch mit MSC-Logo kauft, dann unterstützt Ihr die Fischer, die nachhaltig und umweltfreundlich ihrem Job nachgehen und damit werden die Fischbestände in den Meeren geschützt. Außerdem könnt Ihr davon ausgehen, dass Ihr keine ungewollten Medikamente mit dem Fisch zu Euch nehmt.

    Hier geht’s zum Rezept

    Zurück zum Beitrag
    3.5 von 4 Bewertungen
    Lachs-Risotto mit Zitrone, Crème Fraîche und Rucola Rezept
    Lachs-Risotto mit Zitrone
    Vorb.
    5 Min.
    Kochen
    35 Min.
    Gesamt
    40 Min.
     
    Ein einfaches und schnell gemachtes Rezept für Lachs-Risotto mit Zitrone. Dieses Fischgericht ist nicht nur sehr lecker, sondern es hält sich auch noch einen Tag im Kühlschrank.
    Rezepttyp: Hauptgericht
    Kategorie: Fischgericht, Italienische Klassiker
    Portionen: 4
    Kalorien: 500 kcal
    Autor: Elle
    Zutaten
    • 2 Schalotten, klein geschnitten
    • 2 EL Natives Olivenöl extra
    • 300 g Arborio Risotto-Reis
    • 1 Knoblauchzehe, zerkleinert
    • 250 ml Trockene Weißwein
    • 875 ml Gemüsebrühe (heiß)
    • Zitronensaft, frisch gepresst aus 1 Bio-Zitrone
    • 200 g Geräucherter Lachs, grob geschnitten
    • 3 EL Crème Fraîche
    • 1 EL Butter (Ungesalzene)
    • 3 EL Glatte Petersilie, klein geschnitten
    • 1 TL Abgeriebene Bio‐Zitronenschale
    • Frisch gemahlener Pfeffer, nach Geschmack
    • Junge Rucola-Blätter, zum Garnieren
    Zubereitung
    1. Die Gemüsebrühe erhitzen und warm halten. Dann in einer tiefen, beschichteten Pfanne oder einem Topf das Öl auf mittlerer bis hoher Stufe erhitzen und die Schalotten anbraten, bis sie weich und leicht gebräunt sind (ca. 6 Minuten). Dann den Herd auf mittlere Stufe stellen und den Reis und den Knoblauch dazu geben und 2 Minuten kochen (dabei ständig umrühren).


    2. Jetzt den Weißwein dazu geben und alles zum Kochen bringen. Dann den Herd auf kleine Stufe stellen und weitere 2-3 Minuten köcheln lassen, bis die Flüssigkeit fast weg ist.


    3. Nun ausreichend warme Brühe dazu geben, damit der Reis darin schwimmt und solange kochen, bis die ganze Brühe aufgenommen ist (ca. 6 Minuten). Zwischendurch solltet Ihr ab und zu umrühren. Dann die Hälfte des Zitronensaftes und etwas heiße Brühe dazu geben. Wenn die Brühe vom Reis fast aufgesogen ist gebt Ihr 1/2 Tasse heiße Brühe dazu bis die Flüssigkeit wieder fast absorbiert ist. Dann wieder 1/2 Tasse und so weiter unter Rühren kochen, bis der Reis cremig wird. Das sollte nicht länger als 25 Minuten dauern.


    4. Jetzt den geschnittenen Lachs, die Crème Fraîche, die Butter, die Petersilie, die Zitronenschale und den Rest des Zitronensaftes dazu rühren. Nun mit ausreichend schwarzem Pfeffer nach Geschmack würzen. 


      Achtung: kein Salz dazu geben, weil der Lachs schon salzig genug ist!


    5. Jetzt den Herd abstellen und den Topf 2-3 Minuten zugedeckt stehen lassen, damit die Aromen sich verbinden.


    6. Dann das Risotto auf Teller verteilen und mit dem Rucola garnieren.


    7. Enjoy!


    Nutrition Facts
    Lachs-Risotto mit Zitrone
    Amount Per Serving
    Calories 500
    * Percent Daily Values are based on a 2000 calorie diet.

    Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

    Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von Euch. Hinterlasst einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen Ihr gekommen seid. Sharing is Caring :-).

    Wie hat es geschmeckt?

    Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch das Lachs-Risotto mit Zitrone geschmeckt hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt. Oder noch besser, Ihr macht ein Bild und postet es mit dem Tag @ellerepublic auf Instagram (vergesst nicht den Hashtag #ellerepublic, damit ich es auch finden kann).

    Zurück zum Beitrag

    Und hier noch ein paar leckere Risotto-Rezepte:

    Share on FacebookPin on PinterestShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone
    Linsensuppe mit Spinat, Mangold, Möhren und Steinpilz, Ein einfaches Rezept, vegan, vegetarisch Essen

    Linsensuppe mit Spinat und Mangold

    Share on FacebookPin on PinterestShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone


    Direkt zum Rezept

    Eine rustikale Linsensuppe mit Spinat und Mangold ist doch genau das Richtige für einen kalten Wintertag.

    Dieses gesunde Rezept kommt mit einfachsten Zutaten aus, die ich meistens schon zuhause habe. Dazu kommt herzhaftes Winter-Blattgrün, frische Kräuter und ein Spritzer Zitronensaft, damit die Suppe mehr Frische bekommt. Ich habe die Linsensuppe mit Spinat und Mangold nur leicht mit etwas Thymian und Sojasoße gewürzt. Die Sojasoße sorgt für den Umami-Faktor. Ach ja, und ich sollte nicht vergessen, die trockenen Steinpilze zu erwähnen. Die liegen bei mir immer in der Speisekammer, denn auch sie liefern die Umami-Magie.

    Linsensuppe mit Spinat, Mangold, Möhren und Steinpilz, Ein einfaches Rezept, vegan, vegetarisch Essen

    Linsensuppe mit Spinat, Mangold, Möhren und Steinpilz, Ein einfaches Rezept, vegan, vegetarisch Essen

    Die Linsensuppe mit Spinat und Mangold ist ein gesundes Eintopfgericht

    Das liegt daran, dass die Linsen richtige Kraftwerke voller Ballaststoffe und Proteine sind. Außerdem liefern sie noch eine beeindruckende Menge an Folaten, Eisen, Phosphor und Kalium. Und im Vergleich zu trockenen weißen oder schwarzen Bohnen sind Linsen viel schneller gekocht, weil Ihr sie nicht einweichen müsst. Die 30 Minuten Kochzeit sind in der Bohnenwelt Formel 1 Niveau. Und natürlich schmecken Linsen sensationell gut. Vor allem in einer Suppe. Obwohl mir der liebste Schwabe da widerspricht und auf seine geliebten Linsen mit Spätzle verweist. Doch ich finde, die Linsen verstehen sich sehr gut mit dem leckeren Blattgrün, das voller Vitamin K ist und jedem Gericht wertvolle Nährstoffe gibt. Und das ist genau das was Euer Körper im kalten Winter braucht. Zur Suppe würde ich noch ein krustiges Brot servieren. Und fertig ist ein gesundes Winteressen.


    Hier geht’s zum Rezept


    Zurück zum Beitrag