Grünkernsalat mit Spargel, Erbsen und Edamame
Grünkernsalat mit Spargel, Erbsen und Edamame

Nachdem mich eine Fast-Bronchitis die letzten Wochen umgeworfen hat, fange ich langsam wieder an zu leben. Meine Freundinnen haben sich auch schon beklagt, dass ich mich rar gemacht habe. Aber hustend sollte man nicht in den kalten Regen hinaus, sondern ins Bett. Selbst das Fahrrad habe ich morgen stehen lassen müssen und bin mit dem Bus ins Büro gefahren. Ich kann Euch gar nicht sagen, wie sehr ich mich auf den Frühling freue. Auch das Angebot auf dem Markt lädt zu Experimenten ein. Das Ergebnis ist dieser Grünkernsalat mit Spargel.

Grünkern gibt es schon seit hunderten von Jahren und jetzt hat es dieses Korn auch in meine Küche geschafft. Auf der Suche nach einem gesunden Getreide mit guten Kohlenhydraten bin ich über Grünkern gestolpert und kann gerade nicht genug davon bekommen. Das nussige Aroma und die weiche Textur haben mich gleich überzeugt. Also habe ich einen Frühlingssalat mit Grünkern und dem Star des Frühlings gemacht: Spargel. Und da ich ein Fan von Edamame bin habe ich sie mit jungen Erbsen verwurstet (Edamame gibt es mittlerweile auch schon bei REWE). Und natürlich Minze und Zitrone. Ich bin immer noch hin und weg von diesem Grünkernsalat mit Spargel. Ich glaube die Bilder zeigen das auch.

Grünkernsalat mit Spargel, Erbsen und Edamame

Was ist Grünkern?

Grünkern ist das Korn des Dinkel, das halbreif geerntet wird. Dieses Getreide wird traditionell in Suppe getan. Es gibt aber auch Grünkernküchle. Es ist voll mit guten Nährstoffen wie Eisen, Kalzium und Zink. Mehr über Grünkern erfahrt Ihr hier.

Über Spargel muss ich wohl nicht viel erzählen, außer dass ich mich schon auf viele Spargelgerichte freue. Mein liebster Schwabe meinte schon, er wäre noch ganz überfressen von letztem Frühjahr. Und tatsächlich habe ich letztes Jahr 11 Spargel-Rezepte veröffentlicht. Ich würde sagen, das reicht noch lange nicht. Also rein ins Spargelvergnügen.

Grünkernsalat mit Spargel, Erbsen und Edamame

Grünkernsalat mit Spargel, Erbsen und Edamame
5 von 1 Bewertung
Drucken

Grünkernsalat mit Spargel, Erbsen und Edamame

Ein einfaches Frühlingsrezept für Grünkernsalat mit Spargel, Erbsen und Edamame. Dazu Zitronensaft, Minze und Lauchzwiebeln. Gesund und Lecker!
Rezepttyp Beilage, Salat
Kategorie Mediterrane Küche, vegan, vegetarisch
Vorb. 10 Minuten
Kochen 30 Minuten
Gesamt 40 Minuten
Portionen 4
Autor elle

Zutaten

  • 200 g Ungekochter Grünkern
  • 120 g Gefrorene Erbsen
  • 150 g Gefrorene geschälte Edamame (siehe Tipp)
  • 500 g Grüner Spargel, leicht diagonal in 3-5 cm lange Stücke angeschnitten
  • Zitronenschale, fein gerieben von 1 Bio-Zitrone
  • 2 Lauchzwiebeln, fein geschnitten
  • 1 Hand voll frische Minzblätter, klein geschnitten plus ein paar extra Blätter zum Garnieren
  • 2 EL Natives Olivenöl
  • 2 EL Zitronensaft, frisch gepresst (gerne auch mehr wenn Ihr wollt)
  • Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, nach Geschmack

Zubereitung

  1. Die Grünkerne entsprechend der Packungsanleitung in heißem Wasser kochen. Danach das Kochwasser über einem Sieb abschütten und die Grünkerne zum Abkühlen zur Seite stellen.


  2. In der Zwischenzeit einen großen Topf mit Salzwasser zum Kochen bringen und die Spargelstücke, die Erbsen und die Edamame darin blanchieren (ca. 2 Minuten). Danach das Wasser über einem Sieb abschütten und alles unter kaltem Wasser abschrecken. Dann noch das Wasser abschütteln.


  3. Die gekochten Grünkerne und den Spargelmix zusammen mit der geriebenen Zitronenschale, den Lauchzwiebeln und den Minzblättern in eine Servierschüssel gebe. Nun das Olivenöl und den Zitronensaft darüber verteilen. Vorsichtig alles vermischen. Jetzt mit Salz und Pfeffer würzen und gegebenenfalls etwas mehr Zitronensaft dazu geben. Zum Schluß mit den extra Minzblättern garnieren und servieren.


  4. Enjoy!


Tipps

Geschälte Edamame findet Ihr im Asia-Laden und auch in größeren Supermärkten in der Gefrierabteilung. Wenn es sie nur mit Schale gibt, dann solltet Ihr 300 g nehmen und Ihr müsst sie nach dem Blanchieren schälen. Ansonsten könnt Ihr auch Dicke Bohnen nehmen. Für die Dicken Bohnen gilt auch entweder doppelt geschält kaufen oder nach dem Blanchieren schälen (die durchsichtige Haut muss auch weg).

Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von Euch. Hinterlasst einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen Ihr gekommen seid. Sharing is Caring :-).

Wie hat es geschmeckt?

Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch das Rezept geschmeckt hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt. Oder noch besser, Ihr macht ein Bild und postet es mit dem Tag @ellerepublic auf Instagram (vergesst nicht den Hashtag #ellerepublic, damit ich es auch finden kann).

2 Kommentare

  1. Spargel ist ja so nicht wirklich mein Fall, das kann ich immer nicht nachvollziehen, warum den alle lieben. Aber freut mich für dich, dass die Saison jetzt wieder beginnt und du dir noch viele weitere Gerichte einfallen lassen kannst.
    Ich muss aber zugeben, dass dein Salat mich optisch durchaus überzeugt, denn grün ist einer meiner Lieblingsfarben 🙂 Und deine Fotos sind ja auch wieder super gelungen!
    Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here