Alle Artikel mit dem Schlagwort: Feldsalat

Leckeres Wintergemüse mit Rotkohl, Spitzkohl, Rosenkohl, Möhren, Äpfel, Winter Superfoods

Leckeres Wintergemüse mit Kohl & Co.

Steht Ihr auch manchmal vor knolligem Wintergemüse und wißt nicht, was Ihr damit anfangen sollt? Wenn die Temperaturen fallen, ist die Zeit für wärmende Wohlfühlgerichte gekommen. Das heißt aber nicht, dass keine frischen Zutaten auf den Tisch kommen, denn Ihr könnt weiterhin regionale Produkte kaufen und kochen. Es sei denn Ihr wohnt in Alaska. Mit etwas Planung und Kreativität könnt Ihr auch im Winter frische Früchte und frisches Gemüse voller guter Nährstoffe servieren. Gerade wenn die Erkältungswelle anrollt, muss das Immunsystem gestärkt werden. Das schafft Ihr mit Wintergemüse wie Rotkohl, Grünkohl, Pastinaken und Rote Bete. Was früher als „Arme Leute Essen“ galt ist jetzt voll im Trend. Auch Wintergemüse ist Superfood Der Superfood-Hype hat seinen Gipfel erreicht. Wobei bei meistens irgendwelche exotischen Samen aus Südamerika die Bezeichnung Superfood tragen. Dabei sind Superfoods im eigentlichen Sinne pflanzliche Lebensmittel mit vielen gesunden Inhaltsstoffen, die vorbeugend für Krankheiten wirken können. Oder, wie es der liebste Schwabe seinen Kindern erklärt hat: die eigenen Armeen im Körper aufrüsten, damit sie gegen die bösen Soldaten in Form von bösen Keimen erfolgreich …

Steckrüben Salat mit Quinoa, Pastinaken, Haselnüssen, Honig, Feldsalat, vegetarisch

Steckrüben Salat mit Quinoa

Die Steckrübe ist wohl der Underdog der Gemüsesorten. Dabei ist sie ein echtes Wintergemüse. Doch irgendwie weiß man nie so richtig, was man damit anfangen soll. Oder nicht? Soll man sie pürieren oder in einen Eintopf werfen? Da war doch noch was. Genau: backen! Ihr könnt mir vertrauen. Gebackene Steckrübe schmeckt sensationell gut. Ok, einigen wir uns auf sehr gut. Doch der Steckrüben Salat mit Quinoa ist auf jeden Fall einen Versuch wert. Die Steckrübe ist nicht wirklich eine Rübe Das stimmt, sie ist keine Speiserübe. Ihr anderer Name sagt da schon mehr aus: Kohlrübe. Sie ist nämlich eine Kreuzung aus Kohl und Rübe und ist eine Unterart des Rapses. Sie schmeckt süßer als die ordinäre Speiserübe und ist auch etwas größer. Ihr Fleisch ist gelblich-orange und hat ein süßes , erdiges Aroma. Ich würde auch sagen, dass sie milder und hochwertiger schmeckt als die normale Rübe. Interessanterweise hat sie viele Namen: Wruke, Butterrübe, Erdkohlrabi, Unterkohlrabi, Bodenkohlrabi, Runke, Runkelrübe. In Österreich heißt sie Dotsche und in der Schweiz Knutsche. Im 17. Jahrhundert wurde sie aus …

Avocado Salat mit Papaya und roten Zwiebeln in ein Papaya-Kerne Dressing

Avocado Salat mit Papaya und roten Zwiebeln

Hier ein Salat-Rezept, das besticht durch die Kombination aus Papaya, Avocado, roten Zwiebeln und Koriander. Ein super Mix, der die Geschmacksknospen zur Höchstleistung treibt. Dazu kann man große Garnelen servieren. Das schmeckt nicht nur sensationell, sondern sieht auch noch beeindruckend aus. Dieser erfrischende Salat passt zu jeder Grillparty oder zu einem Picknick am See. Mein liebster Schwabe ist ein echter Fan davon. Für mich heißt das immer, ein Gericht hat den „Schwaben-Test“ bestanden und schmeckt damit ganz vielen Leuten. Ich würde nicht sagen, dass er einen komplizierten Geschmack hat. Aber immerhin hat er seine Ernährung von Dosenfutter und vielen süßen Sachen auf Salate, Gemüse und frische Zutaten umgestellt. Wenn er also ein Gericht gut findet, dann kann man wohl andere Leute auch davon überzeugen auf frische Ware umzusteigen und gesund zu essen. Vielleicht entwickle ich sogar mal ein Siegel „Schwaben getestet“. Das könnte ganz lustig sein. Die Papaya-Kerne kann man übrigens essen. Also auf keinen Fall wegwerfen, denn schon eine kleine Menge ist für die Verdauung sehr gut. Sie haben einen hohen Anteil an Enzymen …

Asiatischer Nudelsalat mit Paprika, Koriander und Feldsalat

Asiatischer Nudelsalat mit Paprika, Koriander und Feldsalat

Und wieder ein Easy Going-Salat. Eine exotische Geschmackskombination, die das Abendessen so richtig aufwertet. Asiatische Nudeln, auch Ramen-Nudeln genannt mit gerösteten Sesamkernen, Koriander, roter Paprika und Lauchzwiebeln. Den nötigen Reisessig bekommt man im Asia-Laden oder auch im Supermarkt in der Asien-Abteilung, die es mittlerweile in fast allen Supermärkten neben der Mexiko-Abteilung gibt. Ramen-Nudeln gehören zu asiatischen Gerichten wie bei uns die Kartoffeln. Es gibt richtige Ramen-Restaurants mit nichts anderem als Ramen in allen Variationen. Als ich mit meinem liebsten Schwaben in Paris war, sind wir zufällig im chinesischen Viertel gelandet (Nähe Opéra). Ein Ramen-Restaurant neben dem anderen. Für ein schnelles Abendessen genau das Richtige. Vor allem in Suppen werden Ramen-Nudeln in China oft serviert. Vielleicht mache ich das mal bei Gelegenheit. Wer am Abend lecker und trotzdem leicht essen möchte, der macht mit diesem Salat alles richtig. Mein liebster Schwabe ist immer richtig glücklich, wenn es nochmal ein „richtiges“ Abendessen gibt, dass nicht so vollstopft. Wusstet Ihr übrigens, dass die Schwaben den Feldsalat „Ackersalat“ nennen? Schon lustig die regionalen Unterschiede.