Asiatisch, Fisch
Schreibe einen Kommentar

Frischer Lachs-Tartar

Das ist eins meiner Lieblingsgerichte. Lachs-Tartar mit viel Zitrone ist nicht zu schlagen. Das sagt auch mein liebster Schwabe. Er hat das vor vielen Jahren bei seinem besten Freund serviert bekommen, dessen Frau Französin ist. Und die verstehen ja was von guter Küche. Und das Beste daran ist, dass man noch nicht mal kochen muss. Einfach ein bisschen Lachs klein schneiden und ein paar Zutaten dazu und fertig ist ein wirklich leichtes und gesundes Gericht. Wenn es draußen heiß ist, passt Lachs-Tartar hervorragend zur Saison. Vor allem auch weil es viel mehr ist, als ein Salat. Beim Einkaufen des Lachs bitte danach fragen, ob der Fisch auch „Sushi-Qualität“ hat. Denn nur dann kann man ihn roh essen. Der Fischhändler kann auch gleich den Lachs filetieren und häuten. Denn anders, als bei meinem anderen Lachs-Tartar-Gericht, verwende ich bei diesem Rezept rohen Lachs.

FreshSalmonTartare-WEB

Ich weiß, dass es viel Diskussion darum gibt, ob man Lachs überhaupt noch essen soll wegen der Überfischung und den Lachsfarmen, die noch Medikamente und andere Chemikalien den Fischen geben und damit die Umwelt belasten. Ich sehe Lachs mittlerweile als ein Luxusgut für besondere Anlässe an. Auch wenn es mittlerweile ein Überangebot an Lach zu kleinen Preisen gibt. Wir dürfen nicht vergessen, dass die Bestände irgendwann zu Ende gehen und wie gesagt sind die meisten Fischfarmen ein Umweltkiller.

Wenn Lachs, dann nehme ich wilden Alaska-Lachs mit den Markennamen: Chinook, Coho, Chum, Keta, King, Pink, Red, Silver, Sockeye oder Sake. Wilder Alaska-Lachs wird von Seafood Watch als beste Wahl eingestuft. Die Bestände werden scharf kontrolliert, so dass man ihn auch ohne schlechtes Gewissen kaufen kann. Außerdem gibt es in Deutschland noch die Marke „Followfish“, die mit dem WWF eine Kooperation haben, was ja auch ein guter Hinweis ist.
 

Frischer Lachs-Tartar

Zutaten für 4 Personen:
500 g Frisches Lachsfilet (Sushi-Qualität) ohne Haut und in kleine Würfel geschnitten
2 Lauchzwiebeln, klein geschnitten
2 EL Kapern, gewaschen und grob geschnitten
1 EL Sesamkörner, geröstet
2 EL Soja-Soße
1 Spritzer natives Olivenöl extra virgin
2 Reife Avocados, in Stücke geschnitten
Saft von 2 frisch gepressten Limetten

Zubereitung:
1. Die Lachswürfel in eine große Schüssel geben und die Lauchzwiebeln, die Kapern und die Sesamkörner dazu geben. Gut umrühren und einen Spritzer Olivenöl und Soja-Soße dazu geben und nochmal umrühren.

2. In einer kleinen Schüssel die Avocado-Stücke mit dem Limetten-Saft vermischen.

3. Die Lachswürfel in eine ringförmige Form auf einen Teller geben und mit einem Löffel leicht nach unten drücken. Dann die Avocado-Stücke darüber geben und vorsichtig die Ring-Form hochnehmen. Dies mit dem Rest der Zutaten wiederholen und sofort servieren. Wer keine Ringform hat, serviert den Lachs-Tartar in kleinen Schüsseln.

4. Ich empfehle dazu noch getoastetes Baguette und einen grünen Salat.

5. Enjoy !

Drucken Drucken

As

Related posts:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.