Frühstück & Brunch, Kinderfreundlich, Vegan
Kommentare 2

Schokoladen Granola

Schokoladen Granola mit Ahornsirup, Kokosöl, dunkler Schokolade, roher Kakao

Jetzt wird es schokoladig: Schokoladen Granola ist eine gute Möglichkeit, ein süßes Frühstück mit gesunden Zutaten zu vereinen. Die Kombination aus rohem Kakao, Zartbitter Schokotropfen, ungesüßten Kokosflocken und viele Mandeln und Walnüsse mag wohl jeder.

Da ich auch 4-Korn-Flocken aus Haferflocken, Gerste, Roggen und Dinkel verwendet habe ist dieses Granola auf jeden Fall gesünder, als jedes Fertig-Müsli im Supermarkt. Die erste Frage, die der älteste Sohn des liebsten Schwaben stellte war: „Ist das gesund?“ Die Frage kommt nicht, weil er nur gesunde Sachen mag. Ganz im Gegenteil, sobald etwas gesund ist, wird die Probierportion gleich viel kleiner. Also heißt die Antwort: „Versuch mal, das ist lecker!“ Und tatsächlich hat er in den Folgetagen freiwillig morgens das Schokoladen Granola in seine Schüssel gegeben. Härtetest bestanden!

Schokoladen Granola – Süß und trotzdem gesund

Das kommt daher, dass ich keinen Industriezucker verwendet habe. Eine Möglichkeit wäre Agavensirup gewesen. Der ist so süß wie Honig, aber mit deutlich weniger Kalorien. Als echte Kanadierin habe ich aber auf Ahornsirup zurückgegriffen. Auf jeden Fall auch eine bessere und vegane Alternative zu Honig.

Ungesüßte Mandelmilch passt super zu Granola

Dieses Rezept ergibt ein großes Glas voll Schokoladen Granola. ‚Leider‘ hält das nur ein paar Tage, weil die Kinder auch gerne tagsüber etwas zum Knabbern haben wollen. Und Granola ist auf jeden Fall besser als Chips. Statt viel Kuhmilch zu trinken, empfehle ich ungesüßte Mandelmilch zum Granola. Oder auch gerne Chia Pudding. Und schon habt Ihr einen perfekten Snack für Zwischendurch.

Zutaten für Schokoladen Granola mit Mandeln, Walnuss, Kokosöl, Kokosflocken

Zutaten für Schokoladen Granola

Roher Kakao für Schokoladen Granola

Rohes Kakaopulver, Bourbon-Vanillepulver und Salz

Bio-Schokotropfen Zartbitter für Schokoladen Granola

Bio-Schokotropfen Zartbitter für Schokoladen Granola

Schokoladen Granola vor dem Backen mit Mandeln, Walnuss, Ahornsirup, Kokosflocken, Kokosöl

Schokoladen Granola vor dem Backen

Schokoladen Granola nach dem Backen mit Mandeln, Walnuss, Ahornsirup, Kokosflocken, Kokosöl

Schokoladen Granola nach dem Backen

Schokoladen Granola mit Ahornsirup, Kokosöl, dunkler Schokolade, roher Kakao

Schokoladen Granola ist natürlich vegan

Das Rezept selber ist wirklich einfach zu machen. Und da ich Bio-vegane Schokolade und rohen Bio-Kakao genommen habe auch auf jeden Fall 100 % vegan. Und wenn Ihr glutenfreie Haferflocken nehmt, habt Ihr ein perfektes veganes, glutenfreies Frühstück, das Euch Kraft und Energie gibt. Kakao ist laut David Wolfe, dem selbsternannten Rockstar des Superfoods und Schokoladenpapst (hier seht Ihr seinen Vortrag bei TEDx) ein richtiger Energiemotor. ‚Echte‘ Schokolade ist voller Antioxidantien, Magnesium, Eisen, Zink, Vitamin C und vielen guten Stoffen mehr. Und das Wichtigste: Schokolade enthält Tryptophan, das im Körper zu Serotonin umgewandelt wird. Und das ist das Glückshormon. Auch wenn manche diese Wirkung bezweifeln, so haben doch Forscher diesen biochemischen Prozess nachgewiesen. Also ran an die Schokolade, aber bitte nur richtige, dunkle Schokolade und nicht die Zuckerbomben der Schokoladenindustrie.

Schokoladen Granola mit Ahornsirup, Kokosöl, dunkler Schokolade, roher Kakao

Schokoladen Granola präsentiert vom liebsten Schwaben

Schokoladen Granola
Zubereitungszeit: 45 minutes

Zutaten für ein 1 Liter-Glas:
6 EL Kokosöl, geschmolzen (ca. 60 g)
100 ml Ahornsirup
1 TL Bourbon-Vanillepulver
300 g 4-Korn-Flocken (ich empfehle ein Gemisch aus Haferflocken, Gerste, Roggen und Dinkel)
40 g Mandeln, klein gehackt
40 g Walnusskerne, klein gehackt
30 g Ungesüßte Kokosflocken
30 g Rohes Kakaopulver
1 Prise Meersalz
100 g Bio-Zartbitter Schokotropfen (55% Kakao)

Zubereitung:
1. Den Ofen auf 180°C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.

2. In einer großen Schüssel das geschmolzene Kokosöl, den Ahornsirup und die Bourbon Vanille vermischen. Dann die Haferflocken, die Nüsse und die Kokosflocken dazu geben. Jetzt den Kakao und das Salz hinein geben und alles gut vermischen. Zum Schluß die Schokotropfen dazu geben und nochmal vermischen.

3. Den Mix gleichmäßig auf dem vorbereiteten Backblech verteilen und dann für 30 Minuten im Ofen backen.

4. Dann aus dem Ofen nehmen und zum Abkühlen das Backblech auf einen Rost stellen.

5. Sobald das Schokoladen Granola vollständig ausgekühlt ist, könnt Ihr es in ein luftdicht verschließbares Glas oder einen anderen Behälter geben.

6. In einem luftdicht verschlossenen Behälter kann das Schokoladen Granola 2-3 Wochen aufbewahrt werden. Doch ich garantiere, dass es nach ein paar Tagen einfach verschwunden ist.

7. Enjoy!

Drucken Drucken

Related posts:

2 Kommentare

  1. „Kann x Wochen aufbewahrt werden“ kenne ich auch nur zu gut – entweder ist nach 2 Tagen alles weg, oder das Zeug ist nicht lecker genug ;) So läuft das bei uns auch immer, egal wie groß die Menge vom leckeren Zeug ist.

    Irgendwie bin ich aber gar nicht mehr so der große Granola-Fan. Früher ging gar nichts ohne Knusper-Effekte im Müsli, aber heute mag ich doch echt die billige Supermarktmischung aus Nüssen, Rosinen und Hafer- und Kokosflocken lieber…

    Freut mich, dass ihr etwas gesundes, leckeres süßes für das Frühstück und Zwischendurch gefunden habt :)

    Liebe Grüße

    • Danke Dir. Für die Kids bin ich ja immer auf der Suche nach gesundem Essen, das ihnen auch schmeckt. Das ist nicht so leicht :-) Liebe Grüße Elle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.