Grüne Smoothies liefern Energie mit Maca
Grüne Smoothies liefern Energie

Grüne Smoothies sind die einfachste Möglichkeit, um den Tag mit viel Energie und Nährstoffen zu beginnen Hier ein paar wichtige Informationen über grüne Smoothies und ein leckeres Rezept.

Wer dachte, Grüne Smoothies sind nur für Hippies oder die Alternative Szene, der wird gerade eines Besseren belehrt. Die Smoothie-Revolution kam über Hollywood-Stars zu vielbeschäftigen Müttern bis in die Mitte der Gesellschaft. Der vegetarische und vegane Trend hat sich dazu noch positiv ausgewirkt. Die Idee, rohes Gemüse, Salate und Früchte zu mixen wurde durch die Ernährungspioniere Dr. Ann Wigmore und Victoria Boutenko promotet. 2004 veröffentlichte Boutenko den Bestseller „Green for Life“ und revolutionierte die Gesundheitsbewegung, in dem sie darin den „Grünen Smoothie“ präsentierte. Heute finden selbst passionierte Café Latte-Trinker, wie mein liebster Schwabe, dass ein Glas dieser Nährstoff-Bomben gut schmeckt.

Bei einem Konzert von einem meiner Lieblingsmusiker Jason Mraz (“I’m Yours”) erzählte er dem Publikum, dass er sich zu 75% mit Rohkost ernährt. Der Umweltaktivist hat so auch seinen Weg zu den leckersten Salaten und Superfood-Smoothies gefunden. Industriellen Zucker hat er auch komplett aufgegeben. Das hat er mit meinem liebsten Schwaben gemeinsam (ok, der spielt auch Gitarre). Vor drei Jahren hat er auch fast komplett dem Zucker abgeschworen, weil er sich vorgestellt hat, welche Menge Zucker er pro Jahr in sich reingeschaufelt hat. Den Zucker-Berg wollte er seinem Körper nicht mehr antun. Smoothies lassen sich ja auch mit Früchten wie Banane oder Honig oder auch kanadischem Ahorn-Sirup gut süßen. Wer es also gerne süß hat, der kann so auch die grünsten Gemüse-Smoothies genießen.

Wie Ihr wisst, stehe ich ja sowieso nicht auf Zucker. Das gilt auch für Smoothies. Ich mag sie lieber cremiger und verwende deswegen gerne eine halbe Avocado. Die wirkt auch sehr sättigend, was gut für die Bikini-Figur ist. Bananen machen sie zwar auch cremig, aber eben auch süß. Reife Bananen haben unglaublich viel Fruchtzucker. Klar, dass ich lieber grüne Bananen mag. Doch im Smoothie haben sie bei mir überhaupt nichts zu suchen. Das kann aber jeder machen, wie er es mag.

Avocados wiederum haben die schöne Eigenschaft, dass der Smoothie eine seidenartige und fast schon schaumige Konsistenz bekommt. Avocados gehören zu den Früchten (ja, es ist wirklich eine Frucht), die auch viele gesunde Fette liefern, die dem Körper bei der Aufnahme der Nährstoffe aus dem ganzen Gemüse helfen. Außerdem regulieren sie den Cholesteringehalt im Körper und haben einen geringen Glyx-Gehalt (hört sich an wie Glücks-Gehalt). Der glykämische Index (GI) zeigt die Wirkung von Kohlenhydraten auf den Blutzuckerspiegel an. Gurken, Spinat und Petersilie (siehe Rezept unten) haben auch einen geringen GI. Zusammen mit Birnen und Zitrone oder Limone hilft dieser Smoothie den Blutzuckerspiegel und Energielevel in der richtigen Balance zu halten.

Grüne Smoothies liefern Energie mit Maca
Grüne Smoothies liefern Energie

Wußtet Ihr, dass der Appetit geringer wird, wenn der Blutzuckerspiegel stabil ist? Deswegen werden zum Abnehmen häufig Lebensmittel mit einem geringen GI empfohlen. Denn Essen mit einem hohen GI verstärken die Insulinausschüttung und das führt dazu, dass der Körper Fett aufbaut und der Blutdruck steigt. Das entzieht dem Körper Energie. Deswegen empfehle ich Smoothie-Zutaten mit einem geringen GI, denn wir wollen ja nach dem morgendlichen Smoothie nicht gleich wieder ins Bett, weil wir so müde geworden sind.

Außerdem möchte ich Euch noch das rohe Maca-Pulver vorstellen. Wieder einmal ein Superfood aus den Anden, das den Ruf als „Gute-Laune-Macher“ hat. Es kann durchaus als Koffein-Ersatz im Smoothie eingesetzt werden, weil es einen Energieschub gibt. Getrocknetes Maca-Wurzel-Pulver enthält über 60 verschiedene Nährstoffe und ist voller Antioxidantien. Dazu hat es einen Proteingehalt zwischen 13-16%, sowie einen hohen Gehalt an Omega 3 und 19 wichtigen Aminosäuren. Zusammen mit Kokosnusswasser, das wiederum sehr reich an Kalium und Elektrolyten ist (gut für Sportler) sollte Euch dieser Smoothie einen morgendlichen Kick geben.

Grüne Smoothies liefern Energie mit Maca
0 von 0 Bewertungen
Drucken

Der Super-Energie-Smoothie

Verwendet unbedingt Bio-Zutaten!
Vorb. 5 Minuten
Gesamt 5 Minuten
Portionen 2
Autor elle

Zutaten

  • 1 Reife Birne, geschält, entkernt und in Stücke geschnitten
  • 1 Reife Avocado, entkernt und geschält
  • 1 Große Hand voll frischen jungen Spinat
  • 2 Mini-Gurken (alternativ 1/3 Salatgurke), klein geschnitten
  • 1 Kleine Hand voll glatter Petersilie-Blätter
  • 250 ml Ungesüßtes Kokosnusswasser
  • Saft von 1 Limone, frisch gepresst (oder 2 EL Zitronensaft, frisch gepresst)
  • 2 TL rohes Maca-Pulver (aus dem Reformhaus oder von Alnatura)
  • 2 TL Honig, oder nach Geschmack mehr

Zubereitung

  1. Alles zusammen in einem Mixer vermischen oder mit einem Pürierstab mixen.

Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von Euch. Hinterlasst einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen Ihr gekommen seid. Sharing is Caring :-).

Wie hat es geschmeckt?

Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch das Rezept geschmeckt hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt. Oder noch besser, Ihr macht ein Bild und postet es mit dem Tag @ellerepublic auf Instagram (vergesst nicht den Hashtag #ellerepublic, damit ich es auch finden kann).

4 Kommentare

  1. Hört sich lecker und gesund an! Die Zutaten kommt somit gleich auf meinen Einkaufszettel und werde es am Wochenende probieren. Bin sehr gespannt, zu mal ich ja bei Spinat ein Kindheitstrauma habe. 😉

    Liebe Grüße, Gerd

    • Lieber Gerd, Honig kann sicher auch dieses Kindheitstrauma besiegen. Lass mich wissen, ob es geklappt hat 🙂
      Liebe Grüße
      Elle

Schreibe einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here