Kaki Persimmon und Brunnenkresse-Salat mit Rhabarber-Ingwer-Dressing

Persimmon und Brunnenkresse-Salat ist wieder eine Kreation aus der Elle Republic-Salat-Manufaktur. Gerade im Frühling, wenn der Markt voller frischer Zutaten ist, werde ich nicht müde, mir neue Kombinationen auszudenken. Außerdem dachte ich mir schon lange, ich müßte mal ein Rezept mit Persimmon (Kaki) machen. Diese exotische Frucht lacht mich beim Einkaufen immer an und ich dachte mir, den süssen Geschmack muss man doch gut einbauen können. Das Ergebnis ist dieser Persimmon und Brunnenkresse-Salat.

Und wenn ich süße Aromen verwende, dann dürfen Kräuter und ein würziger Geschmack wie der von Kresse nicht fehlen. Dazu noch ein scharfer Radicchio und frische Minze. Und jetzt kommts: ein süß-saures Rhabarber-Dressing mit knackigen, gerösteten Cashew-Nüssen. Cool, oder?

Im Frühling findet Ihr frischen Rhabarber und Brunnenkresse im Gemüseladen oder auf dem Markt. Wenn die Wurzeln noch an der Kresse dran sind ist er wirklich frisch. Ach, da wünsche ich mir immer meinen eigenen Garten, wenn ich das sehe.

Brunnenkresse mit Wurzeln von Elle Republic

Woher kommt Persimmon?

Ich versuche ja immer saisonal zu kochen und meinen CO2-Fußbadruck so klein wie möglich zu halten. Das Auto haben wir zugunsten von Car-Sharing schon abgeschafft. Aber wenn es beim Essen exotisch werden soll, dann bleibt halt doch nur importierte Ware, wie in diesem Fall die Dattelpflaume oder auch Persimmon (Persimone geht auch) genannt. Der Oberbegriff ist Kaki und es gibt auch eine Züchtung aus Israel die Sharonfrucht heißt. Obwohl sie ursprünglich aus China stammt kommt sie von Oktober bis Dezember aus Spanien und Italien. Danach bis Ende Februar aus Israel. Und im März bis Juli schlagen die Brasilianer zu. Man kann bei Persimmon also selber entscheiden, wie weit sie fliegen sollen. Mehr Informationen über Kaki findet Ihr hier. Ich empfehle Fuyu-Persimmon, weil sie süßer sind und auch vor ihrer Reife schon gegessen werden können. Aber Achtung: sie sind sehr empfindlich und verderben schnell, wenn sie eine Delle abbekommen. Darauf solltet Ihr beim Kauf auch achten. Ihr könnt die ganze Frucht wie einen Apfel essen. Ich schäle sie aber trotzdem.

Dattelpflaume Persimmon und Brunnenkresse-Salat mit Rhabarber-Ingwer-Dressing von Elle Republic

Dattelpflaume Persimmon und Brunnenkresse-Salat mit Rhabarber-Ingwer-Dressing von Elle Republic

Tipp: Eine Mango ist ein guter Ersatz im Salat, wenn Ihr keine Persimmonen bekommen könnt. Aber auch die kommen von weit her eingeflogen.

Kaki Persimmon und Brunnenkresse-Salat mit Rhabarber-Ingwer-Dressing
0 von 0 Bewertungen
Drucken

Persimmon und Brunnenkresse-Salat mit Rhabarber-Ingwer-Dressing

Ein Rezept für Persimmon und Brunnenkresse-Salat mit Rhabarber-Ingwer-Dressing. Dazu geröstete Cashew-Nüsse, frische Minzblätter und Schnittlauch.
Rezepttyp Salat
Vorb. 15 Minuten
Kochen 10 Minuten
Gesamt 25 Minuten
Portionen 4
Autor elle

Zutaten

Für das Dressing:

  • 2,5 EL Natives Olivenöl extra
  • 120 g Rhabarber, in dünne Streifen geschnitten (nur die pinken oder pink-grünen Teile)
  • 1 EL Frisch geriebener Ingwer
  • Saft von 1 frisch gepressten Limone
  • 1-2 TL Ahorn-Sirup
  • Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, nach Geschmack

Für den Salat:

  • 1 Kleine bis mittel große Radicchio, klein geschnitten
  • 1 Bund Brunnenkresse, die Stängel abgeschnitten, gewaschen und in der Salatschleuder getrocknet (kann auch mit jungem Rucola ersetzt werden)
  • 1 EL Frischer Schnittlauch, klein geschnitten
  • 1 EL Frische Minzblätter, klein geschnitten
  • 2 Reife Kaki (Fuyu-Persimmonen), geschält und in dünne Scheiben geschnitten
  • 1 Hand voll Cashew-Nüsse, ungesalzen und geröstet (optional)

Zubereitung

  1. 1/2 EL Olivenöl in einer kleinen Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen. Dann den Rhabarber in die Pfanne geben und und langsam anbraten. Ab und zu umrühren, bis er weich und durch ist (ca. 6-8 Minuten). Dann den Rhabarber in eine Schüssel geben und dazu den geriebenen Ingwer, den Limonensaft, den Ahorn-Sirup, das Olivenöl, das Salz und Pfeffer dazu geben und gut vermischen. Kurz versuchen und gegebenenfalls mit Salz und Pfeffer nachwürzen. Dann zur Seite stellen.


  2. Den Radicchio, die Brunnenkresse, den Schnittlauch und die Minzblätter in eine Servierschüssel geben. Dann das Dressing darüber geben und gut vermischen. Jetzt die Persimmon-Scheiben dazu geben und vorsichtig vermischen. Mit Pfeffer würzen und dann die gerösteten Cashew-Nüsse als Garnitur über den Persimmon und Brunnenkresse-Salat geben.


  3. Enjoy!


Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von Euch. Hinterlasst einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen Ihr gekommen seid. Sharing is Caring :-).

Wie hat es geschmeckt?

Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch das Rezept geschmeckt hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt. Oder noch besser, Ihr macht ein Bild und postet es mit dem Tag @ellerepublic auf Instagram (vergesst nicht den Hashtag #ellerepublic, damit ich es auch finden kann).

Schreibe einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here