Gerösteter Süßkartoffel-Salat mit Linsen, Karotten und Mohn-Dressing Rezept , Vegan, Glutenfrei

Ein gerösteter Süßkartoffel-Salat mit Linsen vereint zwei meiner Lieblingszutaten: Süßkartoffel und Linsen. Doch Ihr werdet dieses Salatrezept auch aus anderen Gründen lieben.

Denn ich habe nicht nur die Süßkartoffeln geröstet, sondern auch die Karotten, die rote Zwiebel und eine Prise trockener Chili-Flocken. Denn wenn Ihr alles zusammen röstet, ergibt das ein wunderbares karamelisiertes Aroma. Und dieser Geschmack passt wieder super zu den Linsen, der Petersilie und dem griechischen Feta-Käse. Doch damit nicht genug. Es kommt ja auch noch das Wahnsinns-Dressing dazu. Ich habe mich für ein Mohn-Dressing entschieden. Es ist nicht cremig, sondern geht mehr in die Richtung eines French-Dressings mit etwas Honig und Apfelessig anstatt Rotweinessig. Spätestens jetzt solltet Ihr schon auf dem Weg in die Küche sein!

Gerösteter Süßkartoffel-Salat mit Linsen, Karotten und Mohn-Dressing Rezept , Vegan, Glutenfrei

Das Dressing vom Süßkartoffel-Salat mit Linsen passt auch super zu Spinatsalat

Mein Favorit unter den Rezepten für Spinatsalat ist das mit roter Paprika, blanchierten grünen Bohnen zusammen mit diesem phantastischen Dressing aus diesem Rezept für gerösteter Süßkartoffel-Salat mit Linsen. Der Spinatsalat bekommt dann noch ein Topping mit gerösteter Süßkartoffel (was denn sonst?) und gerösteten Mandelsplittern. Ich verspreche Euch, dass Ihr dieses Rezept auch bald hier auf Elle Republic finden werdet. Ich finde gerade für Koch-Anfänger sind Salatrezepte genau richtig. Denn wenn man einmal ein leckeres Dressing gefunden hat, lässt es sich mit vielen anderen Zutaten variieren und man bekommt ganz leicht eine gewisse Routine.

So war es auch bei einem guten Freund des liebsten Schwaben, der übrigens auch aus dem Süden kommt. Er ist so gar kein Koch. Und hat vor Kurzem eine kleine Einführung vom Kantinenchef bekommen, wie man einen Salat macht. Und dieses Rezept macht er jetzt jeden Montag für sich und ist stolz wie Bolle.

Gerösteter Süßkartoffel-Salat mit Linsen, Karotten und Mohn-Dressing Rezept , Vegan, Glutenfrei

Gerösteter Süßkartoffel-Salat mit Linsen, Karotten und Mohn-Dressing Rezept , Vegan, Glutenfrei

Gerösteter Süßkartoffel-Salat mit Linsen, Karotten und Mohn-Dressing Rezept , Vegan, Glutenfrei

So wird der Süßkartoffel-Salat mit Linsen und Karotten serviert

Ihr könnt den leckeren Salat warm, auf Zimmertemperatur oder sogar kalt essen. Wenn also noch etwas übrig bleibt, könnt Ihr am nächsten Tag die Reste aus dem Kühlschrank holen und gleich loslegen. Wenn Ihr noch etwas Knackiges im Salat haben wollt, dann empfehle ich dazu geröstete Kürbiskerne oder Mandeln. Der Feta-Käse ist übrigens auch optional. Wenn Ihr wie der liebste Schwabe keine Lust auf Feta habt, könnt Ihr ihn auch weglassen. Dasselbe gilt auch für Veganer. Der Salat schmeckt nämlich auch ohne den Käse super.

Gerösteter Süßkartoffel-Salat mit Linsen, Karotten und Mohn-Dressing Rezept , Vegan, Glutenfrei
5 von 7 Bewertungen
Drucken

Gerösteter Süßkartoffel-Salat mit Linsen und Karotten

Ein leckeres Rezept für einen ganz einfach gemachten Süßkartoffel-Salat mit Linsen und Karotten. Der Salat ist herzhaft und macht satt. Und natürlich ist er sehr gesund. Ihr könnt ihn als Hauptgericht oder Beilage essen. Und er kann auch als vegane Version ohne Feta-Käse genossen werden.
Rezepttyp Beilage, Hauptgericht, Salat
Kategorie Glutenfrei, Mediterrane Küche, vegan, vegetarisch
Vorb. 15 Minuten
Kochen 30 Minuten
Gesamt 45 Minuten
Portionen 4
Kalorien 374 kcal
Autor elle

Zutaten

Für den Salat:

  • 150 g Französische grüne Linsen (Puy-Linsen)
  • 2 Große Karotten, in Würfel geschnitten
  • 2 Mittel große Süßkartoffeln, in Würfel geschnitten
  • 2 Kleine rote Zwiebeln, in Stücke geschnitten
  • 1 1/2 EL Olivenöl
  • Eine großzügige Prise trockene Chili-Flocken
  • Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, nach Geschmack
  • 1 Kleiner Bund glatte Petersilie, klein gehackt (plus mehr zum Garnieren)
  • 75 g Griechischer Feta-Käse (oder Ziegenkäse), gekrümelt (optional)

Für das Dressing:

  • 5 EL Natives Olivenöl extra
  • 1 1/2 EL Apfelessig (Natürtrüb)
  • 1 Kleine Schalotte, klein geschnitten
  • 1 Knoblauchzehe, zerdrückt
  • 2 TL Honig
  • 1/2 EL Dijon-Senf
  • 1/2 TL Meersalz
  • 1 TL Blaumohn

Zubereitung

  1. Die Linsen entsprechend der Packungsanleitung in Wasser al dente kochen (20-25 Minuten). Dann das Wasser über einem Sieb abschütten und die Linsen zur Seite stellen.


  2. In der Zwischenzeit den Ofen auf 220° C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.


  3. Die Karotten, die Süßkartoffelstücke und die rote Zwiebelstreifen auf das vorbereitete Backblech legen und mit Olivenöl beträufeln, so dass alles gut verteilt ist. Dann die Chili-Flocken darüber streuen und mit Salz und Pfeffer würzen. Nun alles im Ofen rösten bis das Gemüse weich und goldbraun geworden ist (ca. 25-30 Minuten). Nach der Hälfte der Zeit einmal alles wenden.


    Tipp: Die Karotten und Süßkartoffel nicht zu nahe nebeneinander legen, denn sonst werden sie eher gedampft und nicht geröstet. Falls nötig, empfehle ich zum Rösten sogar 2 Backbleche. Diese müsst Ihr nach der Hälfte der Röstzeit im Ofen vertauschen.


  4. Die Dressing-Zutaten in einer kleinen Schüssel vermischen.


  5. Die Linsen und die Petersilie in eine große Servierschüssel geben und das Dressing darüber verteilen. Dann gut vermischen und das geröstete Gemüse darüber geben. Danach vorsichtig vermischen.


  6. Nun alles auf eine Servierplatte oder direkt in Schüsseln geben und mit gekrümeltem Feta-Käse (wenn Ihr welchen verwendet) und mehr Petersilie garnieren.


  7. Enjoy!


Tipps

  • Ich empfehle griechischen Feta-Käse. Denn eigentlich gibt es nur den einen richtigen Feta!. Mein Favorit besteht zu 85% aus Schafsmilch und zu 15 % aus Ziegenmilch. Dieser Feta-Käse kommt von der griechischen Insel Lesbos. Dieser Käse hat auch das Label PDO ( Protected Designation of Origin ). Sprich, das ist das Original, das auf traditionelle Weise und aus Milch von griechischen Schafen und Ziegen hergestellt wurde. Alternativ könnt Ihr auch Chevre-Ziegenkäse nehmen.
  • Ich empfehle Euch Akazienhonig, denn der hat einen leichten und köstlichen Geschmack, der die anderen Aromen gut zur Geltung kommen lässt.

Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von Euch. Hinterlasst einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen Ihr gekommen seid. Sharing is Caring :-).

Wie hat es geschmeckt?

Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch der geröstete Süßkartoffel-Salat mit Linsen und Blaumohn-Dressing geschmeckt hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt. Oder noch besser, Ihr macht ein Bild und postet es mit dem Tag @ellerepublic auf Instagram (vergesst nicht den Hashtag #ellerepublic, damit ich es auch finden kann).

Dieser Beitrag enthält möglicherweise Affiliate-Links. Das bedeutet, dass ich eine Provision auf den Kauf erhalte, wenn Ihr den Link anklickt und dann auf der verlinkten Website etwas kauft. Für Euch bedeutet das keine Mehrkosten, doch ich bekomme dadurch die Möglichkeit, das Blog noch besser und schöner zu machen. Deswegen danke ich Euch für Eure Unterstützung wenn Ihr etwas über Affiliate-Links kauft!

Gerösteter Süßkartoffel-Salat mit Linsen, Karotten und Mohn-Dressing Rezept , Vegan, Glutenfrei

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here