Zitronenkuchen mit Limone, Mandelmilch, Himbeeren, Joghurt in Herzform
Zitronenkuchen mit viel Herz

Auch wenn dieser leckere Zitronenkuchen in der Form eines Herzes daher kommt, muss ich doch gestehen, dass ich in Sachen Romantik noch Nachhilfe brauche. Rote Rosen und Pralinenschachteln sind nicht meine Sache. Letztes Jahr habe ich mich mit einen Pärchen im Februar verabredet ohne mitzubekommen, dass es am Valentinstag war. Mein liebster Schwabe weiß aber, dass ich Blumen nicht abgeneigt bin, wenn es die richtigen sind. Und wenn ich ausgeschlafen und satt bin, dann ist da sicher auch noch Platz für Romantik 🙂 Außerdem würden viele sagen, dass mein Musikgeschmack nicht frei von Romantik ist.

Zitronenkuchen mit Limone, Mandelmilch, Himbeeren, Joghurt in Herzform
Zitronenkuchen mit viel Herz

Zurück zu besagtem Valentinstag. Bemerkt habe ich es erst als auf der Straße viele Pärchen unterwegs waren und die Restaurants mit Reservierungen für Zweier-Tische voll waren. Außerdem gab es viele PDA-Momente zu bestaunen. PDA ist die Abkürzung für ‚Public Display of Affection‘. Ich weiß gar nicht, ob es einen deutschen Begriff dafür gibt. Frei übersetzt heißt es öffentliche Zurschaustellung von Zuneigung. Dann doch lieber PDA. Das soll nicht heißen, dass ich etwas gegen den Valentinstag habe. Ich zelebriere ihn halt nicht. Für mich ist das ein Tag wie jeder andere. Denn ich versuche in meiner Beziehung aus jedem Tag einen Valentinstag zu machen. Das klappt mal mehr, mal weniger. Doch ein unerwarteter Liebesbeweis in Form eines kleinen Geschenkes ist doch immer etwas Wunderbares. Deswegen habe ich auch diesen Zitronenkuchen mit viel Herz gebacken. Und ich hoffe, er wird auch Eure Herzen gewinnen. Mein liebster Schwabe und seine drei Kids waren auf jeden Fall begeistert. Ich durfte noch nicht mal ein paar Stücke für meine Kollegen mit ins Büro nehmen.

Der Zitronenkuchen ist süß ohne richtig süß zu sein. Der Zitronen-Limetten-Geschmack dominiert eindeutig. Da ich cremigen griechischen Joghurt genommen habe erinnert er ein bisschen an einen cremigen Käsekuchen. Aber er ist nicht ganz so cremig. Schwer zu beschreiben. Ihr solltet ihn einfach ausprobieren.

Zitronenkuchen mit Limone, Mandelmilch, Himbeeren, Joghurt in Herzform
Zitronenkuchen mit viel Herz

Und damit noch etwas Farbe dazu kommt habe ich Himbeeren oben drauf verteilt. Wenn aktuell keine Himbeer-Saison ist kommen sie meist aus Marokko. Meine Kollegin Asmaa stammt aus Marokko und meinte, dass die Himbeeren absolut lecker sind. Das kann ich nur bestätigen. Das würde ich im Ausnahmefall mal durchgehen lassen, weil ich ja sonst bekanntlicherweise auf saisonale und regionale Küche schwöre. Ihr könnt aber natürlich auch jede andere Frucht nehmen. Oder vielleicht sogar Kiwi. Und ganz speziell wäre Passionsfrucht!

Tipp: Ich habe eine Springform in Form eines Herzes genommen (25,8 x 25×7,2 cm). Aber Ihr könnt auch jede andere Springform nehmen.

Teig für Zitronenkuchen mit Limonen/Limetten
Buttermix für Zitronenkuchen mit viel Herz
Teig für Zitronenkuchen mit Limonen in Herzform
Fertiger Teig für Zitronenkuchen mit viel Herz
Zitronenkuchen mit Limone, Mandelmilch, Himbeeren, Joghurt in Herzform
5 von 2 Bewertungen
Drucken

Zitronenkuchen mit viel Herz

Ein einfaches Rezept für Zitronenkuchen mit viel Herz und noch mehr Limonen. Dazu frische Himbeeren, Mandelmilch und griechischer Joghurt. Herzkuchen Rezept - toll zum Valentinstag und zum Geburtstag. 

Rezepttyp Backen
Kategorie Beerenkuchen, Joghurtkuchen, Sommerkuchen, Valentinstag
Vorb. 15 Minuten
Kochen 40 Minuten
Gesamt 55 Minuten
Portionen 1 Kuchen in Herzform
Autor elle

Zutaten

  • 250 g Butter, auf Raumtemperatur gebracht
  • 310 g Weizenmehl Extra (Type 405)
  • 1,5 TL Backpulver
  • 200 g Extra feiner Zucker
  • 3 Große Eier
  • Fein geriebene Limettenschale und frisch gepresster Saft von 2 unbehandelte Bio-Limetten (4 EL)
  • Fein geriebene Zitronenschale und frisch gepresster Saft von 2 unbehandelte Bio-Zitronen (8 EL)
  • 170 g Becher griechischer Joghurt
  • 125 ml Ungesüßte Mandelmilch
  • 375 g Frische Himbeeren
  • Puderzucker zum Garnieren

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 170°C vorheizen und eine Kuchen Springform mit Butter bestreichen und mit Mehl bestäuben.


  2. In einer mittel großen Rührschüssel das Mehl und das Backpulver vermischen.


  3. In einer großen Rührschüssel die Butter und den Zucker ein paar Minuten mit dem elektrischen Rührbesen mixen bis alles leicht und luftig ist.


  4. Dann die Eier dazu geben (eins nach dem anderen) und weiter mit dem elektrischen Rührbesen schlagen.
  5. Tipp: Damit die Eier sich auch wirklich gut mit der Butter vermischen ist es wichtig, dass sie eins nach dem anderen dazu gegeben werden und ständig weiter gerührt wird.


  6. Nun den Mehlmix nach und nach mit einem Spachtel dazu rühren bis alles gut verbunden ist.


  7. Danach die Zitronen- und Limettenschale, den Zitronen- und Limettensaft, den griechischen Joghurt und die Mandelmilch dazu geben und wieder mit einem Spachtel oder einem großen Löffel unterrühren, bis alles einen weichen Teig ergibt.


  8. Den Teig in die vorbereitet Springform geben und mit einem Spachtel gleichmäßig verteilen.


  9. Den Teig 40 Minuten backen, bis der Kuchen an den Rändern leicht goldbraun ist. Er ist dann fertig gebacken, wenn ein Zahnstocher nach dem Einstechen sauber wieder herauskommt.


  10. Dann den Kuchen aus dem Ofen nehmen und etwas abkühlen lassen. Dann könnt Ihr ihn aus der Form heraus nehmen.


    Tipp: Um den Kuchen auf einen Teller zu legen, öffne ich die Springform und nehme die Seiten weg. Dann lege ich einen Teller oben auf den Kuchen und kippe ihn mit einem Ruck auf den Teller. Wenn er dann auf dem Kopf liegt nehme ich den Boden der Springform weg. Dann solltet Ihr den Kuchen noch weiter abkühlen lassen.


  11. 10. Sobald der Zitronenkuchen vollständig abgekühlt ist, könnt Ihr die Himbeeren darauf verteilen und zum Schluß mit Puderzucker durch ein Sieb bestäuben.


  12. 11. Enjoy!


Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von Euch. Hinterlasst einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen Ihr gekommen seid. Sharing is Caring :-).

Wie hat es geschmeckt?

Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch das Rezept geschmeckt hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt. Oder noch besser, Ihr macht ein Bild und postet es mit dem Tag @ellerepublic auf Instagram (vergesst nicht den Hashtag #ellerepublic, damit ich es auch finden kann).


Zurück zum Anfang

3 Kommentare

  1. Liebe Elle,
    was für ein Prachtstück! Mein Herz hättest du ganz sicher erobert mit dem tollen Kuchen – vor allem mit den Himbeeren hättest du mich gehabt 😉
    Ich bin da ganz deiner Meinung, man muss es am Valentinstag nicht übertreiben, aber gegen Blumen habe ich auch nichts 😀

    Ein schönes Wochenende wünsche ich dir!
    Liebe Grüße, Ela

Schreibe einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here