Salat, Sommer, Vegetarisch
Schreibe einen Kommentar

Caprese Nudelsalat mit Antipasti

Caprese Nudelsalat mit Antipasti, Artischocken, Oliven, Mozarella, Basilikum

Anfang


Direkt zum Rezept

Ein Caprese Nudelsalat ist jetzt nicht gerade ein Kandidat für einen Michelin-Stern. Doch wie so oft sind die einfachsten Sachen auch die Besten. Vor allem wenn man die richtigen Zutaten verwendet. In diesem Fall saisonale, süsse und saftige Tomaten in verschiedenen Farben (alte Tomatensorten). Die Farbskala reicht von Gelb und Orange bis zu Rot natürlich. Dazu kommen die Caprese Salat-Klassiker Basilikum und Mozzarella.

Zutaten Caprese Nudelsalat mit Antipasti, Artischocken, Oliven, Tomaten, Mozarella, Basilikum

Die Zutaten für Caprese Nudelsalat

Mir hat das alles noch nicht gereicht. Ein Caprese Salat ist zwar immer eine schöne Sache. Aber mir war nach mehr mediterranem Geschmack. Also rein mit den frisch marinierten Artischocken, Kalamata Oliven, Kapern und Parmesan, der ja aus fast jedem Gericht etwas Besonderes macht. Zum Abschluss noch geröstete Pinienkerne und ein Dressing mit getrockneten, in Öl eingelegten Tomaten. Ach ja, Nudeln gehören in einen Caprese Nudelsalat natürlich auch noch dazu. Ich habe Spiralnudeln genommen, weil mir die Form gut gefiel und sie das Dressing so gut aufnehmen.

Caprese Nudelsalat mit Antipasti, Artischocken, Oliven, Mozarella, Tomaten, Basilikum

Wer also mal wieder einen Nudelsalat aufpeppen und etwas Besonders zum Grillen oder zur nächsten Party haben möchte, der kann mit diesem einfachen Rezept glänzen. Was ich auch immer gut finde ist, wenn man einen Salat auch noch am nächsten Tag genießen kann. Das geht mit grünen Salaten natürlich nicht. Dieser Nudelsalat kann das. Er schmeckt sogar zum Frühstück. Vor allem wenn die Party etwas länger gedauert hat :-)

Caprese Nudelsalat mit Antipasti, Artischocken, Oliven, Mozarella, Tomaten, Basilikum

Caprese Nudelsalat ist ein Verwandlungskünstler

Solltet Ihr noch andere Ideen für Zutaten haben oder Ihr mögt vielleicht die eine oder andere Zutat nicht so gerne, dann könnt Ihr frei schalten und walten. Ich könnte mir zum Beispiel vorstellen, dass gegrillte Aubergine gut zu Tomate passt. Oder Ihr gebt noch eine Hand voll Rucola dazu. Oder Tofu? Vielleicht schickt Ihr mir einfach Bilder Eurer Variationen wenn Ihr mögt (ich bin auch auf Instagram als @ellerepublic zu finden). Ich würde mich freuen!


Hier geht’s zum Rezept

Related posts:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rate this recipe: