Pasta, Salat, Sommer, Vegan, Vegetarisch
Schreibe einen Kommentar

Cherry-Tomaten-Nudelsalat mit Paprika und Oliven

Cherry-Tomaten-Nudelsalat mit Paprika und Oliven Rezept mit Orzo Reisnudeln

Man könnte fast meinen, der Sommer wurde für Rezepte wie den Cherry-Tomaten-Nudelsalat mit Paprika und Oliven erfunden. Kein Wunder, es ist ja auch ein mediterraner Salat, der voll gepackt ist mit leichten und sommerlichen Aromen. Das liegt an den süssen Cherry-Tomaten, den gartenfrischen Kräutern, einem zitronigen Unterton und Oliven, die in einem aromatischen Öl mariniert wurden und Rosmarin. Die nötige Schärfe bringen die roten Chilis.

Als Nudeln favorisiere ich Reisnudeln (auch Orzo genannt). Und ich empfehle den Cherry-Tomaten-Nudelsalat mit Paprika und Oliven als perfekten Lunch für einen sonnigen Nachmittag zusammen mit einem gekühlten Glas Rosé. Das hört sich nach Urlaub an? Genau da habe ich den Salat auch entwickelt. Ihr könnt ihn natürlich auch zu einem Grill-Abend oder einem Sommer-Picknick im Park an jedem normalen Wochenende einsetzen. Es muss ja nicht immer Südfrankreich sein :-)

Zutaten: Rezept für Cherry-Tomaten-Nudelsalat mit Paprika und Oliven. Dazu Petersilie, frischer Basilikum, Rucola und Zitronenschalen und Zitronensaft.

Grillen muss nicht immer Fleisch bedeuten — ein Cherry-Tomaten-Nudelsalat passt auch!

Grillen im Sommer heißt für mich nicht unbedingt ein Steak oder Würste auf den Grill zu legen. Ich mag viel lieber gegrilltes Gemüse, Meeresfrüchte und eine große Auswahl an Salaten. Ich wurde im Urlaub in dieser Haltung wieder bestätigt. Mit Freunden haben wir auf einer schönen Terrasse gegrillt. Und es gab Fleisch zum Abwinken. Lamm, Rindfleisch, Garnelen und eine große Auswahl an Würsten. Aber auch Fisch, Kartoffeln und Salate. Alles sehr lecker. Doch am nächsten Tag wusste ich wieder, warum ich seit Jahren einen mehr vegetarisch orientierten Ernährungsplan habe. Mir ging es gar nicht gut. Erst dachte ich, dass das an dem wunderbaren Wein aus einem sehr gut ausgestatteten Weinkeller lag und ich einfach zu viel davon hatte. Doch ein Hangover, der den ganzen Tag dauert und mich ans Bett gefesselt hat gibt es eigentlich nicht bei mir. Da war noch etwas anderes. Und eine Woche später, als ich nur eine kleine Menge Fleisch gegessen hatte und es mir wieder schlecht ging, hatte ich die Bestätigung. Ich vertrage kein Fleisch!

Rezept für Cherry-Tomaten-Nudelsalat mit Paprika und Oliven. Orzo Reisnudeln Dazu Petersilie, frischer Basilikum, Rucola und Zitronenschalen und Zitronensaft.

Iss was zu Dir passt — Strategien für ein gesundes Leben

In meinen Zwanzigern habe ich einmal ein Buch gelesen mit dem Titel „Eat Right 4 Your Type“. Frei übersetzt „Iss was zu Dir passt“. Darin gab es Ernährungsempfehlungen, die sich nach der genetischen Disposition richten. Der Autor, Dr. Peter D’Adamo empfiehlt, sich entsprechend der eigenen Blutgruppe seine Ernährung auszuwählen. Ich habe Blutgruppe A und laut dem Buch bedeutet das kein Fleisch, keinen Fisch, keine Meeresfrüchte, keine Milchprodukte und kein Weizen. Deswegen schmeckt mir wahrscheinlich auch Gemüse und Salate so gut. Das Buch sieht noch eine lange Liste an Zutaten vor, die nicht zu meinem sensiblen Blutgruppe-A-Immunsystem passen. Vor vielen Jahren, als ich das gelesen hatte, habe ich mich streng daran gehalten, was nicht einfach war (die Liste war wirklich sehr lang). Deswegen habe ich auch wieder damit aufgehört und die Zügel etwas lockerer gelassen. Das lag nicht daran, dass ich Fleisch oder Milchprodukte vermisst habe. Es waren andere Zutaten auf der Liste. Weizen zum Beispiel hat mir sehr gefehlt. Er ist ja auch fast überall drin. Trotzdem versuche ich heute noch, den Konsum von Weizenprodukten auf ein Minimum zu senken.

Nicoise-olives

Ingredients for Orzo Salad with Cherry Tomatoes, Red Pepper and Olives Rezept

Die Autoimmunkrankheit Hashimoto und glutenfreie Ernährung

Vielleicht habt Ihr Euch schon gewundert, warum ich so viel Wert auf glutenfreie Rezepte lege. Dafür gibt es einen Grund. Viele Studien belegen, dass sich Menschen, die die Volkskrankheit Hashimoto Thyreoiditis haben, glutenfrei ernähren sollten. Und das bedeutet auch kein Weizen! Da bei mir Hashimoto diagnostiziert wurde, versuche ich mich daran zu halten. Da ich aber Weizenprodukte wie Gerste, Grünkern oder Dinkel sehr mag, bin ich dazu übergegangen, sie in Maßen trotzdem zu essen. Und deswegen habe ich auch diesen Cherry-Tomaten-Nudelsalat mit Paprika und Oliven gemacht. Nudeln aus Vollkornweizen oder eben ganz glutenfreie Nudeln wären eine noch bessere Wahl. In Nordamerika gibt es Orzo auch als Vollkornversion. Aber leider habe ich sie in Europa noch nicht entdecken können. Und ich mag doch die Textur und Form der kleinen reisförmigen Nudeln so sehr. Also entscheide ich mich manchmal eben doch für das Vergnügen. Man lebt halt nur einmal, oder?

Rezept für Cherry-Tomaten-Nudelsalat mit Paprika und Oliven. Orzo Reisnudeln Dazu Petersilie, frischer Basilikum, Rucola und Zitronenschalen und Zitronensaft.

Als ich diesen Cherry-Tomaten-Nudelsalat mit Paprika und Oliven dann auf dem Teller hatte, ist mir aufgefallen, dass auch in Öl marinierte Artischocken und Kapern gut dazu gepasst hätten. Das ist das Gute an einem Nudelsalat mit Orzo. Er ist sehr wandelbar und damit perfekt für verschiedene Variationen, je nach Eurem Geschmack.

Cherry-Tomaten-Nudelsalat mit Paprika und Oliven
 
VORB.
KOCHEN
GESAMT
 
Orzo-Reisnudeln, Cherry-Tomaten, rote Paprika und Oliven sind ein leichtes Pasta-Gericht mit einer wunderbaren Kombination aus leckeren Aromen. Es ist leicht und schnell zuzubereiten und passt zum Sommer oder einem warmen Frühling. Wer lieber Vollkornnudeln mag, kann sie jederzeit statt Orzo machen. Ich empfehle aber kurze Nudeln.
Autor:
Rezepttyp: Salat
Portionen: 4

Zutaten:

Für das Orzo:
400 g Orzo (Reisnudeln)
250 g Cherry-Tomaten, halbiert
1 Rote Spitzpaprika, der Länge nach halbiert und in dünne Streifen geschnitten
1 Frische, rote Chili, entkernt und kleine geschnitten
85 g Schwarze, in Öl eingelegte Oliven, entkernt (ich habe Niçoise Oliven genommen)
1 Kleiner Bund glatte Petersilie, klein gehackt
Meersalz und frisch gemahlener, schwarzer Pfeffer nach Geschmack

Für das Dressing:
6 EL Natives Olivenöl extra
4 EL Frische Basilikumblätter, klein geschnitten
2 Knoblauchzehen, zerdrückt
Schale von 1/2 Bio-Zitrone, fein gerieben (ich nehme dafür die Universalreibe von Elle Republic)
Zitronensaft von 1 Zitrone, frisch gepresst

Zum Garnieren:
1 Hand voll Rucola-Blätter oder klein gehackt Radicchio

Zubereitung:

1. Den Orzo in einem großen Topf mit gesalzenem Wasser kochen, bis die Reisnudeln weich aber innen noch knackig sind (al dente). Dann das Wasser abschütten und die Nudeln mit kaltem Wasser abwaschen und nochmal abgießen. Danach die Nudeln in eine große Schüssel geben.

2. In einer kleinen Schüssel das Öl, den Basilikum, den Knoblauch, die Zitronenschale und den Zitronensaft vermischen.

3. Dann das Dressing über die Nudeln geben und gut vermischen. Nun die restlichen Zutaten dazu geben und mit Salz und Pfeffer würzen. Zum Garnieren die Rucola-Blätter oder die klein gehackte Radicchio darüber verteilen.

4. Enjoy!

Drucken Drucken

Related posts:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rate this recipe: