Brote & Gebäck, Kinderfreundlich, Süßes
Kommentare 5

Chocolate Chip Cookies

Chocolate Chip Cookies oderr Schokoladenkekse auf Teller mit Bio -Chocolate Chips

Wenn es eine ‘Hallo of Fame’ für Cookies oder Kekse gibt, dann sind die Chocolate Chip Cookies von meiner Tante Heather aus Vancouver definitiv drin. Ihr 30 Jahre altes Rezept sind einfach unwiderstehlich. Ok wer mich kennt der weiß, dass ich jedes Rezept nicht einfach so übernehme. Also habe ich auch bei den Chocolate Chip Cookies den Elle Faktor eingesetzt. Was ich verändert habe erzähle ich Euch weiter unten. Ihr habt aber die Wahl, entweder beim Original bleiben, oder meine kleine Adaption einsetzen.

Wie gelingen Schokoladenkekse am besten?

Das Wichtigste beim Backen von Cookies ist die Butter und den Zucker schaumig zu schlagen. Der Grund dafür ist, dass Luft in die Butter muss, um sie fluffig zu bekommen. Dann geht der Teig richtig auf. Damit das gelingt, muss die Butter auf Zimmertemperatur sein, also weich, aber nicht warm und schon gar nicht geschmolzen. Die Butter sollte dann auf niedriger Mixer-Stufe geschlagen werden bis sie schaumig ist. Dann kommt nach und nach der Zucker dazu. Wenn dann der Mix weiter geschlagen wird, bekommt er eine leichte, cremige Konsistenz. Eigentlich ganz einfach. Zur Sicherheit hier ein Video, das Euch gut zeigt, wie das geht. Ok, im Video haben sie einen Profimixer, aber so könnt Ihr schön sehen, wie der Mix aussehen sollte.

Jetzt zum Elle Faktor. Im Original-Rezept meiner Tante wird normales Weizenmehl und 160 g Vollrohrzucker verwendet. Den Zucker habe ich halbiert und das Mehl durch einen Mix aus Dinkelmehl (Type 630) und Vollkorndinkelmehl ersetzt. Außerdem habe ich noch gemahlene Haselnüsse dazu genommen. Bezüglich der halbierten Zuckermenge habe ich meine liebsten Testobjekte (mein liebster Schwabe und seine 3 Kinder) befragt. Und sie meinten, es wäre süß genug. Die Kinder muss man nicht fragen sondern nur schauen, ob der Teller leer wird. Dann ist alles klar. Und da ich Bio-Chocolate-Chips mit 55% Kakao-Anteil verwendet habe, profitieren sie sogar noch von der gesunden Wirkung von rohem Kakao.

Chocolate Chip Cookies oderr Schokoladenkekse mit Bio -Chocolate Chips und Teetasse

Chocolate Chip Cookies mit Teetasse

Chocolate Chip Cookies

Zutaten für 18 Stück
113 g Butter, auf Raumtemperatur gebracht
80 g Vollrohrzucker (ich nehme Bio Mascobado Vollrohrzucker von GEPA)
1 Großes Ei
1 TL Bourbon-Vanille gemahlen
4 EL Gemahlene Haselnüsse
125 g Dinkelmehl (Type 630), gesiebt
95 g Vollkorndinkelmehl, gesiebt
1/2 TL Natron
1/2 TL Meersalz
60 ml Bio-Buttermilch
200 g Zartbitter Schokotropfen (55% Kakao) (alternativ 2 Tafeln grob gehackte ZB-Schokolade)

Zubereitung:
1. Den Ofen auf 190°C vorheizen und dann 2 Backbleche mit Butter einschmieren oder mit Backpapier auslegen.

Tipp: Ich backe immer in mehreren Schüben, dann muss ich jeweils nur 1 Backform vorbereiten. Das Backblech kommt dann im Ofen auf die mittlere Höhe. Wenn Ihr die zweite Schicht backen wollt, sollte das Backblech abgekühlt sein, bevor Ihr die Cookies darauf legt. Ihr könnt das beschleunigen, indem Ihr die Unterseite des Backblechs kurz unter kaltes Wasser haltet.

2. In einer großen Rührschüssel die Butter mit einem elektrischen Mixer cremig schlagen (ca. 1 bis 1,5 Minuten). Dann den Zucker Stück für Stück dazu geben und weiter schlagen, bis der Mix fluffig ist (ca. 3-5 Minuten). Mit einem Spachtel müßt Ihr die Butter vom Rand abkratzen. Dann das Ei und das Vanillepulver dazu geben und gut vermischen.

3. In einer extra Schüssel die gemahlene Haselnuss und die beiden Mehlsorten durch ein Sieb dazu geben. Dann das Natron und das Salz dazu schütten und alles verrühren. Nun den Mehlmix und die Buttermilch abwechseln zum Buttermix dazu geben und so lange schlagen, bis alles gut verbunden ist. Jetzt kommen die Chocolate Chips dazu und alles mit dem Mixer auf niedriger Stufe verrühren, bis alles gut verbunden ist.

Tipp: Nicht zu viel rühren! Das Mehl darf nicht zu sehr gerührt werden, weil sonst die Glutenstränge zerstört werden und dann werden die Cookies zu fest und können sogar krümelig werden, auch wenn sie immer noch gut schmecken.

4. Den Cookie-Teig teelöffelweise auf die vorbereiten Backbleche legen (immer 4-5 cm Abstand dazwischen). Dann die Cookies mit einem Löffel ganz leicht nach unten drücken.

5. Die Cookies 10-12 Minuten backen, bis leicht braun sind. Dann das Backblech heraus nehme und die Cookies ein paar Minuten abkühlen lassen. Mit dem Spachtel könnt Ihr sie dann auf einen Backrost legen, damit sie dort vollständig abkühlen.

6. Die fertigen, kalten Cookies solltet Ihr in einem luftdicht verschlossenen Behälter aufbewahren.

7. Enjoy!

Drucken Drucken

Chocolate Chip Cookies oder Schokoladenkekse  angebissen mit Bio Chocolate Chips

Chocolate Chip Cookies angebissen

Related posts:

5 Kommentare

  1. Lynn @Heavenlynn Healthy sagt

    Oh, die sehen ja lecker aus! Da kommt auch bei mir Nostalgie auf, weil meine Mutter uns früher schon mit Zutaten aus den USA Chocolate Chip Cookies gebacken hat. Schon weich und klebrig – einfach nur herrlich.
    Ganz liebe Grüße und einen schönen ersten Advent,
    Lynn

  2. Marian sagt

    Hallo :)
    Ich wollte fragen, ob man auch nur Vollkorndinkelmehl oder nur Dinkelmehrl verwenden kann, also ob das nachher in der Konsistenz einen großen Unterschied macht.

    • Liebe Marian, Du kannst auch nur Dinkelmehl verwenden, wenn Du möchtest. Ob es mit nur Vollkorndinkelmehl geht, kann ich nicht sagen. Das habe ich noch nicht versucht. Wenn Du es ausprobierst, dann musst Du aufpassen, dass Du nicht zuviel umrührst, sonst kann es klumpig werden. Ich probiere es selber auch mal mit ausschließlich Dinkelmehl aus und werde berichten, wie es klappt. Wenn Du mir Deine Ergebnisse erzählst würde ich mich auch sehr freuen :-) Liebe Grüße Elle

  3. Nicole sagt

    Hallo,

    ich habe diese Cookies eben aus dem Ofen geholt! Sie schmecken sensationell! Vielen Dank für das Rezept! Liebe Grüße aus Bayern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.