Salat
Schreibe einen Kommentar

Fruchtsalat mit rote Chili, Minze und Koriander

Für einen heißen Sommer ist dieser würzige Fruchtsalat wie geschaffen. Obstsalate finde ich meistens langweilig, vor allem die der Frühstücksbuffets in vielen Hotels. Aber man kann sie ja aufpeppen. Als ich diese Woche eine Wassermelone mit nach Hause gebracht hatte, kam mir die Idee für diesen Salat. Die Melone war wunderbar süß und ich wollte einen Salat machen, der nicht nur ein Nachtisch ist, sondern auch als Beilage funktioniert. Also müssen noch Kräuter und Koriander hinein. Dazu noch Papaya und frische rote Chili. Wie von selbst wurde es immer asiatischer. Am Ende hatte ich einen farbenfrohen, vollmundigen und erfrischenden Salat mit asiatischem Flair.

Wenn ich Papaya verwende, dann nehme ich auch die Körner für das Dressing. Sie ersetzen den Pfeffer und sind extrem gesund für die Leber und die Verdauung. In Asien haben die Menschen die Körner sogar als Empfängnisverhütung eingesetzt. Anscheinend reicht 1 Teelöffel der Körner am Tag für drei Monate, um einen Mann steril zu machen. Ich übernehme aber keine Garantie für diese Aussage. Das die Papaya-Kerne mittlerweile als ein Super-Food bezeichnet werden können beschreibt dieser Artikel. Wenn man das liest, will man doch sofort täglich diese Kerne essen.

Würziger Fruchtsalat mit rote Chili, Minze und Koriander

Zutaten für 6-8 Personen:
1 Reife Papaya, geschält, in zwei Hälften geschnitten (die Körner herausnehmen und beiseite legen) und das Fleisch in Würfel schneiden
700 g Wassermelone (ohne Kerne oder kernfrei), geschält, in Würfel geschnitten
2 Baby-Gurken oder ½ Salatgurke, in zwei Hälften geschnitten und dann in Scheiben geschnitten
1 frische rote Chilischote, entkernt, in dünne Streifen geschnitten
Frisch gepresster Zitronensaft einer Bio-Zitrone
Meersalz
60 g Geröstete Erdnüsse (ohne Salz)
2 EL Frische Minze, klein gehackt
2 EL Frischer Koriander, klein gehackt

Zubereitung:
1. Mit einem Handmixer oder Mörser die Papaya-Kerne zerkleinern damit sie an Stelle von Pfeffer eingesetzt werden können.

2. Alle Zutaten in eine große Schüssel geben und mit dem Zitronensaft, dem Salz und den Papaya-Kernen gut vermischen und servieren.

Drucken Drucken

Related posts:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.