Frühstücks Cookies mit Goji Beeren, Quinoa, Mandeln, Haferflocken, Pinienkerne, Mandeln zum Frühstück

Ich finde ja Cookies eine gute Frühstücks-Alternative wenn mal wieder morgens die Zeit für ein richtiges Frühstück fehlt. Wenn die Zutaten gesund sind, muss man bei selbstgemachten Cookies überhaupt kein schlechtes Gewissen haben. Deswegen habe ich mich für Frühstücks Cookies mit Quinoa und Mandeln entschieden. Drei Superfoods auf einen Schlag (Goji Beeren, Quinoa und Mandeln). Da stimmt der Nährstoffgehalt!

Vor ein paar Jahren hat mir meine Tante aus Vancouver dieses Rezept aus einem Magazin geschickt und seitdem mache ich sie mehrmals pro Jahr. Die Goji Beeren ersetze ich auch gerne durch Cranberries. Oder ich variiere das weiße Dinkelmehl mit normalem Mehl. Aber immer mische ich das Mehl mit Vollkorn-Dinkel-Mehl oder Vollkorn-Weizen-Mehl!

Sind Goji Beeren gesünder als andere Beeren?

Knapp 30 g Goji Beeren haben ca. 100 Kalorien, 4 Gramm Proteine und enthalten mehr als den täglichen Bedarf an Vitamin C und E. Sie haben viele Ballaststoffe und Kalzium. Kombiniert mit Quinoa geben Sie einem den richtigen Kick um in den Tag zu starten. Ich habe neulich einen interessanten Artikel über Goji Beeren gelesen. Da sagt ein Spezialist, dass andere, nicht so exotische Beeren genauso viele Nährstoffe wie Goji Beeren haben. Das glaube ich gerne. Deswegen weiche ich auch immer mal wieder auf Cranberries oder auch Blaubeeren aus. Und in der Beeren-Saison kaufe ich sowieso regionale Produkte. Goji Beeren kaufe ich aufgrund des hohen Preises auch lieber online in größeren Mengen. Kleine Mengen im Bio-Supermarkt sind mir einfach zu teuer. Ich könnte mir auch Sultaninen gut als Ersatz vorstellen. Allerdings mag ich sie nicht sehr. Aber das kann bei Euch ja anders sein. Ich mag Trauben und natürlich Wein, aber bei Sultaninen oder Rosinen habe ich ein Kindheitstrauma, weil meine Mutter sie immer in meine Lunchbox gepackt hatte. Kennt Ihr sowas auch?

Das passiert mir bei diesen Frühstücks Cookies mit Quinoa nicht. Sie schmecken sehr lecker egal ob frisch aus dem Ofen oder am nächsten Tag im Büro.

Frühstücks Cookies mit Goji Beeren, Quinoa, Mandeln, Haferflocken, Pinienkerne, Mandeln zum Frühstück
5 von 1 Bewertung
Drucken

Frühstücks Cookies mit Quinoa

Ich finde ja Cookies eine gute Frühstücks-Alternative wenn mal wieder morgens die Zeit für ein richtiges Frühstück fehlt. Zutaten für 18-24 Cookies (je nach Größe):

Rezepttyp Frühstück, Kekse
Vorb. 10 Minuten
Kochen 20 Minuten
Gesamt 30 Minuten
Portionen 24
Autor elle

Zutaten

  • 200 g Mehl (Type 550) (ich mische gerne eine Hälfte Vollkorn-Weizen-Mehl dazu)
  • 1 TL Meersalz
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1/2 TL Natron
  • 113 g Butter, auf Raumtemperatur gebracht
  • 80 g Vollrohrzucker (ich nehme GEPA Bio Mascobado Vollrohrzucker)
  • 4 EL Honig
  • 2 Große Eier
  • 1 TL Bourbon-Vanille gemahlen
  • 100 g gekochte Quinoa, gekühlt
  • 100 g Kernige Haferflocken
  • 100 g Goji Beeren, alternativ getrocknete Bio-Cranberries
  • 50 g Mandelsplitter
  • 30 g Pinienkerne, optional

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 180°C vorheizen.


  2. Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen.


  3. In eine mittel große Schüssel das Mehl, das Salz, das Backpulver und das Natron geben.


  4. Mit einem elektrischen Rührbesen die Butter, den Zucker und den Honig in einer großen Rührschüssel ca. 3 Minuten mixen. Dann die Eier und die Bourbon-Vanille dazu geben und weitere 2 Minuten schlagen.


  5. Jetzt den Mehlmix nach und nach dazu rühren und danach das Quinoa, die Haferflocken, die trockenen Beeren, die Mandeln und die Pinienkerne dazu rühren.


  6. Mit einem Esslöffel immer einen Schlag Teig auf die vorbereiteten Backbleche geben (mit 2 cm Abstand dazwischen). Ich nehme noch einen zweiten Löffel dazu, um den Teig vom ersten Löffel abzustreichen und auf das Backpapier zu geben.


  7. Dann die Cookies im Ofen backen bis sie goldbraun sind (ca. 12-15 Minuten). Danach die Cookies auf einen Rost legen und abkühlen lassen.
  8. Die abgekühlten Frühstücks Cookies mit Quinoa können in einem luftdicht abgeschlossenen Behälter auf Raumtemperatur 1-2 Tage oder im Kühlschrank bis zu einem Monat frisch gehalten werden.


  9. Enjoy!


Tipps

Zutaten für 18-24 Cookies (je nach Größe):

Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von Euch. Hinterlasst einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen Ihr gekommen seid. Sharing is Caring :-).

Wie hat es geschmeckt?

Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch das Rezept geschmeckt hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt. Oder noch besser, Ihr macht ein Bild und postet es mit dem Tag @ellerepublic auf Instagram (vergesst nicht den Hashtag #ellerepublic, damit ich es auch finden kann).

4 Kommentare

    • Liebe Heike, danke Dir für Deinen tollen Kommentar. Um Eier zu ersetzen nehme ich gerne Chiasamen. Das funktioniert sehr gut. Hier eine kurze Anleitung wie das geht, um 2 Eier zu ersetzen:
      2 EL Chiasamen
      6 EL Lauwarmes Wasser
      Die Chiasamen und das Wasser in einer kleinen Schüssel vermischen und 5 Minuten stehen lassen bis sich eine Gel-artige Masse gebildet hat.

      Viel erfolg beim Nachbacken!
      Liebe Grüße Elle

Schreibe einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here