Rezept für mediterraner Quinoa-Salat mit sonnengetrockneten Tomaten, Kapern und Pinienkernen. glutenfreies, vegetarisches.

Mediterraner Quinoa-Salat mit sonnengetrockneten Tomaten und Kapern enthält unglaublich geschmackvolle Aromen, frischen Basilikum und Petersilie und gesunde, rote Zwiebel. Dazu noch Pinienkerne und ein Zitronendressing. Frisch, leicht, gesund und lecker. Ein echter Sommersalat eben. Da geht die Sonne auf!

Tapenade als Vorbild für ein leckeres Pesto

Ich liebe die Kombination aus Kapern und getrockneten Tomaten. Sie erinnert mich an eine Tapenade, dich ich leider schon lange nicht mehr gemacht habe. Ok, es war wohl eher ein Pesto, denn es fehlt ein wichtiger Bestandteil für eine richtige Tapenade: Oliven. Trotzdem war dieses Pesto ein paar Jahre lang mein Sandwich-Aufstrich, zusammen mit einem klassischen Pesto Genovese. Diese zwei Pestos auf einem Sandwich mit frischem, italienischen Mozzarella, Tomaten und jungem Rucola, schon wenn ich daran denke bekomme ich Lust darauf. Ich verspreche Euch, dass ich das Rezept in Kürze nachreiche.

Rezept für mediterraner Quinoa-Salat mit sonnengetrockneten Tomaten, Kapern und Pinienkernen. glutenfreies, vegetarisches.

Getrocknete Tomaten gibt es in verschiedenen Variationen

Doch dies ist ja ein mediterraner Quinoa-Salat. Ich ergänze ihn auch manchmal mit Beluga-Linsen statt Quinoa und kann mich nicht entscheiden, welche Version besser schmeckt. Beide sind sehr gut. Das muss wohl an den sommerlichen Kräutern und den in Öl eingelegten, sonnengetrockneten Tomaten liegen. Ich kaufe sie immer in meinem Bio-Supermarkt oder einem Feinkostladen. Es gibt sie je nach Geschäft in unterschiedlichen Marinaden (Kräuter, Knoblauch, etc.). Ich finde, sie haben einfach mehr Aroma, als die getrockneten Tomaten aus dem Glas. Aber das bleibt Euch überlassen, wie Ihr es lieber mögt.

Auch bei Kapern muss man sich entscheiden

Ich mag Kapern in Salzlake am liebsten. Die gibt es aber nicht in jedem Supermarkt. Also gehe ich wieder zu meinem Bio-Gemüsehändler um die Ecke oder auch zum Feinkostladen. Dort gibt es eine große Auswahl von Gourmet zu Bio-Produkten. Wenn Ihr Kapern in Essig nehmt, solltet Ihr sie vorher abwaschen, bevor Ihr sie in den Salat gebt. Leider hat der liebste Schwabe den Unterschied zwischen den beiden Typen noch nicht verstanden. Deswegen finde ich in unserem Kühlschrank immer wieder Kapern in Essig. Aber vielleicht versteht er es nach diesem Rezept besser. Oder vielleicht bin ich einfach zu „snobby“ wenn es um Kapern geht?

Rezept für mediterraner Quinoa-Salat mit sonnengetrockneten Tomaten, Kapern und Pinienkernen. glutenfreies, vegetarisches.

Mediterraner Quinoa-Salat – Wieder ein Rezept zum Vorkochen

Ich finde es einfach praktisch, wenn man schon am Abend vorher ein Gericht kochen kann. Dann bin ich einfach weniger gestresst. Zumindest teilweise. Das könnt Ihr mit Quinoa genauso machen wie mit Linsen. Nach dem Kochen und Abkühlen stellt Ihr sie einfach in den Kühlschrank. Wenn Ihr dann am nächsten Tag den Salat macht, müsst Ihr nur noch die Pinienkerne rösten und alle Zutaten zusammen werfen. Fertig! Eine gute Idee für einen entspannten Sonntag oder wenn es abends mal schnell gehen muss. Und Vegetarier und Anhänger glutenfreier Ernährung können sich auch freuen.

Rezept für mediterraner Quinoa-Salat mit sonnengetrockneten Tomaten, Kapern und Pinienkernen. glutenfreies, vegetarisches.
5 von 2 Bewertungen
Drucken

Mediterraner Quinoa-Salat mit getrockneten Tomaten

Ein Rezept für ein leichtes, gesundes und pflanzenbasiertes Gericht, das einfach und schnell zu kochen ist. Perfekt für Vegetarier, Veganer und glutenfreie Ernährung. Für 2 als Hauptgericht, 4 als Beilage.

Rezepttyp Beilage, Salat
Vorb. 15 Minuten
Kochen 20 Minuten
Gesamt 35 Minuten
Portionen 4
Autor elle

Zutaten

  • 200 g Trockenes Quinoa, abgewaschen
  • 1 Mittel große rote Zwiebel, in dünne Scheiben geschnitten
  • 1 Kleiner Bund glatte Petersilie, klein geschnitten
  • 10-12 Getrocknete Tomatenhälften in Öl eingelegt, das Öl abgeschüttet und klein geschnitten (ca. 80 g)
  • 2 EL Kapern (in Lake), abgetropft
  • 25 g Pinienkerne, leicht geröstet
  • 6 EL Natives Olivenöl extra
  • 4 EL Zitronensaft, frisch gepresst
  • Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, nach Geschmack
  • Mit frisch gehobelten Parmesan garnieren (optional)

Zubereitung

  1. Das Quinoa in einem dünnmaschigen Sieb waschen und dann mit 500 ml Wasser in einen Topf geben.
  2. Das Wasser mit dem Quinoa zum Kochen bringen und dann den Herd auf kleine Stufe stellen und solange köcheln lassen, bis das Wasser fast weg und das Quinoa leicht und fluffig ist (ca. 15 Minuten). Dann vom Herd nehmen und mit einer Gabel auflockern. Danach den Deckel wieder darauf geben und weitere 4-5 Minuten kochen lassen. Nun das Quinoa in eine große Servierschüssel geben und abkühlen lassen.
  3. Sobald das Quinoa auf Raumtemperatur abgekühlt ist, die rote Zwiebel, die Petersilie, das Basilikum, die getrockneten Tomaten, die Kapern und die gerösteten Pinienkerne in die Schüssel geben.
  4. In einer kleinen Schüssel das Öl, den Zitronensaft, das Salz und den Pfeffer gut vermischen und dann das Dressing über den Salat verteilen.
  5. Den Salat gut umrühren und gegebenenfalls noch mehr Salz oder Zitronensaft dazu geben (je nach Geschmack). Dann die gehobelten Parmesan darüber geben und servieren.
  6. Enjoy!

Tipps

Vegan/Vegetarier: Den Parmesan einfach weglassen.

Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von Euch. Hinterlasst einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen Ihr gekommen seid. Sharing is Caring :-).

Wie hat es geschmeckt?

Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch das Rezept geschmeckt hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt. Oder noch besser, Ihr macht ein Bild und postet es mit dem Tag @ellerepublic auf Instagram (vergesst nicht den Hashtag #ellerepublic, damit ich es auch finden kann).

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here