Miso-Suppe mit Rindfleisch und Shiitake-Pilzen

Eine warme Suppe bei kaltem Wetter ist immer eine gute Sache. Und damit es nicht wieder „nur“ eine Hühnersuppe gibt, habe ich mir gedacht, dass eine Miso-Suppe mit viel Gemüse eine ebenso gesunde Abwechslung ist. Ingwer, Zitronengras, und Shiitake-Pilzen gibt dem Immunsystem Power und Baby Bok Choy unterstützt das noch mit Vitamin C und Vitamin A. Da kann der Winter kommen.

Miso hat ein komplexes Aroma, das durch Umami kommt. Man nennt es auch den „fünften Geschmackssinn“. Miso ist ebenfalls ein tapferer Kämpfer gegen Krankheiten und sollte immer mal wieder genutzt werden.
Und Shiitake-Pilze sind in der chinesischen Medizin schon seit Jahrhunderten im Einsatz, um das Immunsystem aufzupäppeln. Im Kampf gegen die einfache Erkältung bis hin zu Krebs sollen Shiitake-Pilze den Körper helfend unterstützen. Und noch was haben die Wunder-Pilze drauf. Sie reduzieren Karies. Wer hätte das gedacht?
Und damit die Suppe noch herzhaft wird habe ich Nudeln und Rumpsteak dazu gegeben. Jede Art von Nudel kann hier genommen werden. Und wer auf das Fleisch verzichtet hat ein leckeres, vegetarisches Gericht.

Miso-Suppe mit Rindfleisch und Shiitake-Pilzen
0 von 0 Bewertungen
Drucken

Miso-Suppe mit Rindfleisch und Shiitake-Pilzen

Miso-Suppe mit Rindfleisch und Shiitake-Pilzen, Ingwer, und Zitronengras gibt dem Immunsystem Power und Baby Bok Choy unterstützt das noch mit Vitamin C und Vitamin A.
Rezepttyp Suppe
Kategorie Asiatisch
Vorb. 10 Minuten
Kochen 15 Minuten
Gesamt 25 Minuten
Portionen 4
Autor elle

Zutaten

  • 1 EL Sesamöl
  • 300 g Rumpsteak, gewaschen und in kleine, dünne Streifen geschnitten
  • 150 g Shiitake-Pilze, gewaschen und in dünne Scheiben geschnitten (ca. 2 Hände voll)
  • 3 Knoblauchzehen, in dünne Scheiben geschnitten
  • 1 EL Frischer Ingwer klein gehackt
  • 1 TL Soja-Soße
  • 1 Stängel Zitronengras
  • 250 ml Rinder-Brühe
  • 750 ml Wasser
  • 3 EL Miso-Paste
  • 5 Lauchzwiebeln, klein geschnitten
  • 1 Mittel große Karotte, in kleine Würfel geschnitten
  • 6-8 Bünde frischer Baby Bok Choy, gewaschen
  • 2 x 200 g Udon-Nudeln (gibt’s in jedem Asia-Shop)
  • 1 Hand voll Korianderblätter

Zubereitung

  1. In einem großen Soßentopf das Öl auf mittlerer Stufe erhitzen. Dann das Rindfleisch, die Pilze, den Knoblauch, den Ingwer und die Sojasoße dazugeben und gut umrühren. Das Ganze so lange kochen, bis das Fleisch und die Pilze leicht bräunlich sind (ca. 5 Minuten).


  2. Das Zitronengras schälen (zwei der härteren äußeren Schale entfernen), dann mit einem Messergriff zerdrücken und in 3 kleine Stücke schneiden. Dann das Zitronengrass in den Topf dazu geben.


  3. Jetzt die Rinderbrühe und Wasser dazu geben und den Herd etwas heißer stellen. Dann die Miso-Paste, die Lauchzwiebeln, die Karotten, den Bok Choy und die Nudeln einrühren. Alles zum Kochen bringen und dann den Herd auf kleine Stufe stellen und 5 Minuten köcheln lassen. Wenn das Gemüse weich ist, den Topf vom Herd nehmen.


  4. Das Zitronengras aus dem Topf nehmen und die Suppe in Schalen füllen und mit Koriander garnieren. Sofort heiß servieren.


  5. Enjoy !


Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von Euch. Hinterlasst einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen Ihr gekommen seid. Sharing is Caring :-).

Wie hat es geschmeckt?

Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch das Rezept geschmeckt hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt. Oder noch besser, Ihr macht ein Bild und postet es mit dem Tag @ellerepublic auf Instagram (vergesst nicht den Hashtag #ellerepublic, damit ich es auch finden kann).

Schreibe einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here