Gesunder Sommer Nudelsalat mit geröstetem Gemüse (Paprika, Zucchini, Aubergine und Cherry-Tomaten), getrocknete Tomaten, geröstete Mandelsplitter und frische Kräuter. Vegan

Dieser Nudelsalat mit geröstetem Gemüse ist der Inbegriff des Sommers. Passend zu den ersten warmen Sonnenstrahlen habe ich mich mal wieder auf dem Wochenmarkt ausgetobt und am Gemüsestand zugeschlagen: Paprika, Zucchini, Aubergine und Cherry-Tomaten. Das Dressing ist klassisch gemacht mit Olivenöl, Balsamico-Creme und etwas Zitronensaft. Also wirklich einfach und bodenständig. Doch je einfacher ein Rezept ist, desto wichtiger ist die Qualität der Zutaten. Ich habe für den Nudelsalat mit geröstetem Gemüse ein hochwertiges natives Olivenöl extra, eine Crema con Aceto Balsamico die Modena und frisch gepressten Zitronensaft genommen. Neben dem frischen Gemüse vom Markt finden sich in diesem leckeren Salat auch noch getrocknete Tomaten, geröstete Mandelsplitter und frische Kräuter. Das gibt dem Rezept noch den letzten Kick zur Leckerheit!

Gesunder Sommer Nudelsalat mit geröstetem Gemüse (Paprika, Zucchini, Aubergine und Cherry-Tomaten), getrocknete Tomaten, geröstete Mandelsplitter und frische Kräuter. Vegan

Gemüse zu rösten entfaltet das volle Aroma

Gemüse zu rösten geht ganz einfach. Dadurch kommen süssliche Aromen hervor und der natürliche Geschmack des Gemüses wird deutlich intensiviert. Ihr könnt das Gemüse auf zwei Arten rösten: 1. das Gemüse kommt in den Ofen (so habe ich es gemacht), oder 2. Ihr erhitzt den Grill und röstet das Gemüse darauf. Bei dem schönen Wetter könnt Ihr das ja auch draußen gut machen. Die Grill-Version ist auch einfach. Ihr bestreicht das Gemüse mit Olivenöl und würzt es mit Salz und Pfeffer. Dann legt Ihr es auf eine Grillschale oder in einen Grillkorb und grillt es solange, bis es braun und weich wird. Dann nehmt Ihr es herunter und mischt es mit Eurer Lieblingsnudelsorte. Voila!

Gesunder Sommer Nudelsalat mit geröstetem Gemüse (Paprika, Zucchini, Aubergine und Cherry-Tomaten), getrocknete Tomaten, geröstete Mandelsplitter und frische Kräuter. Vegan

Gesunder Sommer Nudelsalat mit geröstetem Gemüse (Paprika, Zucchini, Aubergine und Cherry-Tomaten), getrocknete Tomaten, geröstete Mandelsplitter und frische Kräuter. Vegan

Für den Nudelsalat mit geröstetem Gemüse nehmt Ihr Euer Lieblings-Sommergemüse

Im Sommer gibt es soviel frische und regionale Lebensmittel. Da macht Einkaufen gleich noch viel mehr Spaß weil die Auswahl so groß ist. Für diesen Salat könnt Ihr den klassischen, mediterranen Ratatouille-artigen Mix aus Paprika, Zucchini, Auberginen und Tomaten nehmen. Oder Ihr nehmt etwas gelben Kürbis, Pilze, grüne Bohnen oder sogar frischen Spargel. Ihr könnt aber auch einfach je nach Saison das Gemüse wählen. Denn jede Saison bietet eine tolle Auswahl an Gemüsen. Den Nudelsalat mit geröstetem Gemüse könnt Ihr entweder warm, auf Raumtemperatur oder sogar gekühlt genießen.

vegetables for roasting

roasted vegetables

Gesunder Sommer Nudelsalat mit geröstetem Gemüse (Paprika, Zucchini, Aubergine und Cherry-Tomaten), getrocknete Tomaten, geröstete Mandelsplitter und frische Kräuter. Vegan

Der perfekte Salat zum Grillen oder auch für den Tag danach

Mit diesem Rezept könnt Ihr beim nächsten Grillfest glänzen. Oder Ihr ladet ein paar Freunde zu Euch ein und serviert dazu ein knuspriges Brot und einen guten Rotwein. Der Nudelsalat lässt sich auch gut im Kühlschrank aufbewahren, so dass Ihr gleich für den nächsten Tag ein leckeres Mittagessen habt. Also macht am besten gleich eine große Portion, denn so ein Salat schmeckt am nächsten Tag fast noch besser!

Gesunder Sommer Nudelsalat mit geröstetem Gemüse (Paprika, Zucchini, Aubergine und Cherry-Tomaten), getrocknete Tomaten, geröstete Mandelsplitter und frische Kräuter. Vegan
4.13 von 8 Bewertungen
Drucken

Nudelsalat mit geröstetem Gemüse

Ein einfaches Rezept für einen perfekten Nudelsalat zum Grillen. Ihr könnt das Gemüse sogar direkt auf dem Grill rösten und draußen kochen. Mit viel frischem Gemüse und hochwertigen Dressing-Zutaten ist das ein hochwertiges, gesundes Essen, das auch am nächsten Tag noch genossen werden kann.
Rezepttyp Beilage, Salat
Kategorie Italienische Klassiker
Vorb. 15 Minuten
Kochen 30 Minuten
Gesamt 45 Minuten
Portionen 4
Autor elle

Zutaten

Für den Nudelsalat:

  • 1 Rote Paprika, halbiert, den Stängel abgeschnitten und entkernt, in bissfertige Stücke geschnitten
  • 1 Mittel große Zucchini, in bissfertige Stücke geschnitten
  • 1 Mittel große Aubergine, in bissfertige Stücke geschnitten
  • 200 g Cherry-Tomaten oder Mini Roma-Tomaten, halbiert
  • Natives Olivenöl extra, um das Gemüse zu bestreichen
  • Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, nach Geschmack
  • 400 g Vollkorn- oder Dinkelnudeln, zum Beispiel Penne Fusilli oder Farfalle (ich habe Sommerdinkel-Volanti genommen)
  • 2-3 Große Knoblauchzehen, zerdrückt
  • 1 Große rote Zwiebel, klein geschnitten
  • 10-12 Getrocknete Tomatenhälften in Öl, das Öl abgeschüttet und klein gehackt (60 g)
  • 1 Kleiner Bund glatte Petersilie, klein gehackt
  • Eine Hand voll frische Basilikumblätter, klein gehackt
  • 50 g Mandelsplitter, leicht geröstet

Für das Dressing:

  • 6 EL Natives Olivenöl extra
  • 2 EL Crema con Aceto Balsamico di Modena (Balsamessig-Creme)
  • 1 EL Zitronensaft, frisch gepresst
  • Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, nach Geschmack

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 220°C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.


  2. Nun die Paprika, die Zucchini, die Aubergine und die Cherry-Tomaten auf dem vorbereiteten Backblech verteilen und etwas Olivenöl darüber träufeln und das Gemüse darin herumdrehen bis sich das Öl gut verteilt hat. Nehmt nicht zuviel Öl (ca. 1,5 – 2 EL). Nur gerade soviel, dass das Gemüse leicht bedeckt ist. Danach mit Salz und Pfeffer nach Geschmack würzen. Jetzt röstet Ihr das Gemüse auf mittlerer Höhe im Ofen bis es weich ist und anfängt braun zu werden (ca. 20-30 Minuten). Danach das geröstete Gemüse zum Abkühlen zur Seite stellen.


  3. In der Zwischenzeit bringt Ihr gesalzenes Wasser in einem mittel großen Topf zum Kochen und kocht darin die Nudeln entsprechend der Packungsanleitung al dente. Danach das Wasser abschütten und die Nudeln mit kaltem Wasser abspülen und zur Seite stellen.


  4. In einer kleinen Schüssel die Dressing-Zutaten gut vermischen.


  5. Die Pasta in eine große Servierschale geben und mit dem Dressing, dem Knoblauch, den roten Zwiebeln und den getrockneten Tomaten gut vermischen. Danach die Kräuter, die gerösteten Mandelsplitter und das geröstete Gemüse dazu geben und vorsichtig vermischen.


  6. Auf Raumtemperatur oder gekühlt servieren.


  7. Enjoy!


Tipps

Den Salat könnt Ihr sehr gut Euren persönlichen Vorlieben anpassen. Ich könnte mir zum Beispiel auch Mini Mozzarella-Bällchen dazu vorstellen. Oder Fans von salzigen Aromen können auch etwas krümeligen Fetakäse dazu geben. Wer es vegan möchte, der nimmt klein geschnittene Kalamata Oliven. Und Fleisch-Liebhaber können knusprig gebratenen Parmaschinken als extra Aromabringer verwenden.

Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von Euch. Hinterlasst einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen Ihr gekommen seid. Sharing is Caring :-).

Wie hat es geschmeckt?

Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch das Rezept geschmeckt hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt. Oder noch besser, Ihr macht ein Bild und postet es mit dem Tag @ellerepublic auf Instagram (vergesst nicht den Hashtag #ellerepublic, damit ich es auch finden kann).

13 Kommentare

    • Liebe Heike, danke Dir für den Tipp. Das mache ich beim nächsten Mal auch (wenn ich mich so lange zurückhalten kann :-). Liebe Grüße Elle

  1. […] Der Mix aus Paprika, Kirschtiomate, Zucchini und Aubergine schmeckt nach kurzem Zwischenstopp im Backofen nach purem Sommer. Frische Kräuter dazu, Lieblingsnudeln untermischen und mit Dressing abschmecken. Schon steht ein bunter Nudelsalat bereit für deine Grillparty. Zum Rezept […]

    • Liebe Tina, danke Dir für Deinen Kommentar. Ich koche den Salat immer am liebsten frisch. Aber er schmeckt auch noch am nächsten Tag sehr gut. Also denke ich Du kannst ihn gut am Abend vorher zubereiten. Liebe Grüße Elle

  2. Das klingt ja wunderbar lecker! Mit dem ersten Grillabend dieses Sommers kommt bei uns auf alle Fälle auch der Salat auf die Speisekarte! Nur ohne Auberginen, diese kleinen Ausgeburten der Hölle 😀

Schreibe einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here