einfaches Rezept für ein leckeres Rollgerste-Risotto mit Pilzen trockenen Steinpilzen und frischen Crimini Pilzen. Dazu saisongerecht frischer, grüner Spargel. Für Veganer und Vegetarier auch geeignet.

Risotto-Fans aufgepasst: wenn Ihr ein Risotto noch nie mit Rollgerste gemacht habt, solltet Ihr das unbedingt versuchen. Ihr bekommt ein Risotto, das von der Textur etwas elastisch daher kommt (auf eine angenehme Art). Doch wie das Vorbild mit Arborio Reis hat auch das Rollgerste-Risotto eine reichhaltige und cremige Konsistenz. Der große Vorteil ist natürlich der, dass mit Rollgerste ein Getreide zum Einsatz kommt, das deutlich mehr Nährstoffe enthält als weißer Reis. Zusammen mit den trockenen Steinpilzen, den frischen Crimini Pilzen (Brauner Champignon) und einem knackigen Spargel könnt Ihr Euch auf viele Aromen freuen.

Rezept für Rollgerste-Risotto mit Pilzen und Spargel, Steinpilze, brauner Champignon, Crimini-Pilze

Spargel ist DAS Frühlingsgemüse und passt super in ein Rollgerste-Risotto mit Pilzen

Ein Risotto mit Pilzen ist wohl ein Standard-Gericht, das ich persönlich sehr mag. Das liegt vor allem daran, dass meiner Meinung nach trockene Steinpilze ein unglaublich gutes Aroma liefern. Man könnte das auch als Umami-Magie bezeichnen. Die konzentrierten Aromen der getrockneten Steinpilze sind reinstes Umami! Das schaffen frische Pilze nicht. Und wenn dann noch im Frühling frischer, grüner Spargel dazu kommt, habt Ihr auch den Geschmack von frischem Gemüse dazu.

Rezept für Rollgerste-Risotto mit Pilzen und Spargel, Steinpilze, brauner Champignon, Crimini-Pilze

Das Rollgerste-Risotto Rezept ist ganz traditionell

Das bedeutet, Ihr kocht die Rollgerste ganz langsam in einem Mix aus sautierten Schalotten, Knoblauch und Pilzen mit Weißwein. Dann gebt Ihr Löffel für Löffel heiße Brühe in die Pfanne. Dadurch wird die Flüssigkeit langsam aufgenommen. Ihr müsst dabei ständig Umrühren bevor Ihr den nächsten Löffel Brühe dazu gebt. Das macht Ihr so lange bis die Rollgerste vollständig weich gekocht und die Brühe aufgebraucht ist. Klar, das ist etwas mehr Arbeit, aber immer noch nicht soviel Arbeit wie bei einem normalen Risotto. Ich empfehle dazu ein Glas Wein und gute Musik oder eine Freundin oder einen Freund mit der/dem Ihr Euch gut unterhalten könnt. Und schon wird das Kochen zur schönsten Nebensache mit einem aromatischen Rollgerste-Risotto mit Pilzen und Spargel am Schluß.

Rezept für Rollgerste-Risotto mit Pilzen und Spargel, Steinpilze, brauner Champignon, Crimini-Pilze

einfaches Rezept für ein leckeres Rollgerste-Risotto mit Pilzen trockenen Steinpilzen und frischen Crimini Pilzen. Dazu saisongerecht frischer, grüner Spargel. Für Veganer und Vegetarier auch geeignet.
4.5 von 2 Bewertungen
Drucken

Rollgerste-Risotto mit Pilzen und Sparge

Ein einfaches Rezept für ein leckeres Rollgerste-Risotto mit Pilzen (trockenen Steinpilzen und frischen Crimini Pilzen). Dazu saisongerecht frischer, grüner Spargel. Für Veganer und Vegetarier auch geeignet. Dann allerdings ohne Butter und Parmesan und mit Gemüsebrühe.

Rezepttyp Hauptgericht, Reisgericht
Kategorie Mediterrane Küche
Vorb. 30 Minuten
Kochen 50 Minuten
Gesamt 1 Stunde 20 Minuten
Portionen 4
Autor elle

Zutaten

  • 20 g Trockene Steinpilze
  • 250 ml Kochendes Wasser
  • 750 ml Gemüse- oder Hühnerbrühe
  • 2 EL Natives Olivenöl extra
  • 1 EL Butter
  • 2 Kleine Schalotten, klein geschnitten
  • 1 Knoblauchzehe, zerdrückt
  • 200 g Crimini Pilze (Brauner Champignon), in Scheiben geschnitten
  • 250 g Trockene Rollgerste (Gerstengraupen)
  • 125 ml Trockener Weißwein
  • 500 g Grüner Spargel, die Enden abgeschnitten und in 2,5 cm lange Stücke geschnitten
  • 1 Kleine Hand voll frische glatte Petersilienblätter, klein gehackt
  • 4 Lauchzwiebeln, das weiße Ende und etwas vom grünen Teil in dünne Scheiben geschnitten
  • Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, nach Geschmack
  • Parmesankäse, gerieben zum Garnieren

Zubereitung

  1. In einer hitzebeständigen Schüssel 250 ml kochendes Wasser über die trockenen Steinpilze geben und 30 Minuten stehen lassen. Danach das Wasser abschütten und das Wasser aber aufbewahren. Nun die Pilze grob schneiden und zur Seite stellen. Danach in einem Topf das Pilzwasser mit der Brühe zum Kochen bringen. Dann den Herd auf kleine Stufe stellen und den Topf auf dem warmen Herd lassen.


  2. In der Zwischenzeit den Spargel in einem großen Topf mit kochendem Wasser blanchieren. Das geht ganz einfach, in dem Ihr den geschnittenen Spargel so lange kocht, bis er hellgrün ist (ca. 1-2 Minuten). Dann schüttet Ihr das Wasser über einem Sieb ab und spült den Spargel mit kaltem Wasser ab. Er sollte noch knackig aber nicht roh sein. Danach stellt Ihr ihn zur Seite.


  3. In einer tiefen Pfanne das Öl und die Butter auf mittlerer bis hoher Stufe erhitzen und dann die Schalotten und den Knoblauch darin anbraten bis sie weich aber nicht braun sind (ca. 2-3 Minuten). Danach die eingelegten Steinpilze und die geschnittenen Crimini Pilze (Brauner Champignon) dazu geben und unter Umrühren kochen bis sie weich sind (4-5 Minuten).


  4. Nun die Rollgerste dazu geben und unter Umrühren kochen (ca. 1 Minute). Danach den Herd auf mittlere Stufe stellen und nun den Wein dazu geben und kochen lassen bis er verkocht ist. Nun den heißen Brühe-Mix nach und nach dazu geben (immer ca. 250 ml) und jeweils dazwischen umrühren bis die Flüssigkeit absorbiert ist, bevor Ihr wieder neue Brühe dazu gebt. Das macht Ihr so lange bis das Risotto eine cremige Konsistenz erreicht hat und die Rollgerste weich aber im Kern noch fest ist (al dente). Das Ganze dauert ca. 45 Minuten.


  5. Nun den Spargel dazu geben und nochmal 1-2 Minuten kochen bis der Spargel warm ist.


  6. Danach die Petersilie und die Lauchzwiebeln dazu geben und mit Salz und Pfeffer würzen (nach Geschmack). Jetzt das Rollgerste-Risotto mit Pilzen servieren und dazu etwas Parmesankäse darüber reiben.


  7. Enjoy!


Tipps

  • Ich habe Hühnerbrühe verwendet, aber für eine vegetarische Version könnt Ihr natürlich auch Gemüsebrühe nehmen. Wenn Ihr Euch streng vegan ernährt, solltet Ihr die Butter durch eine vegane Alternative ersetzen und natürlich den Parmesankäse weglassen.
  • Ich mag den Spargel blanchiert, weil ich dann die Kontrolle behalte, wie weich gekocht er ist. Ihr könnt aber auch den Spargel direkt in das Risotto zusammen mit der Rollgerste zum Kochen geben. Dann würde ich ihn am Schluß mit dem letzten Rest der Brühe dazu geben. Die heiße Flüssigkeit wird den Spargel dann fertig kochen.

Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von Euch. Hinterlasst einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen Ihr gekommen seid. Sharing is Caring :-).

Wie hat es geschmeckt?

Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch das Rollgerste-Risotto mit Pilzen und Spargel geschmeckt hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt. Oder noch besser, Ihr macht ein Bild und postet es mit dem Tag @ellerepublic auf Instagram (vergesst nicht den Hashtag #ellerepublic, damit ich es auch finden kann).

Schreibe einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here